Werbung

 Meldungen in Rubrik Kultur


Jörg Nießen: „Rettungsgasse ist kein Straßenname“

Der Bestsellerautor Jörg Nießen las aus „Rettungsgasse ist kein Straßenname“ im Foyer der Rheinhalle Remagen. Bereits im Herbst 2013 war Jörg Nießen mit dem Titel „Die Sauerei geht weiter“ in Bad Breisig zu Gast gewesen. Jetzt hatte Fosco Entertainment den Feuerwehrmann, Notfallsanitäter und Bestseller-Autor mit seinem im September 2018 erschienenen Werk „Rettungsgasse ist kein Straßenname“ ins Foyer der Rheinhalle in Remagen eingeladen.


Neues Programm der VHS Bendorf - Anmeldungen ab sofort möglich

Von Heimatkunde über Malerei und Yoga bis hin zum klassischen Sprachkurs: Die VHS Bendorf hat im Jahr ihres 50-jährigen Bestehens wieder ein ebenso vielseitiges wie interessantes Programm zum Frühjahrssemester erstellt. Die aktuelle Broschüre liegt ab sofort im Rathaus, in Banken sowie Geschäften aus und steht unter www.vhs-bendorf.de zum Download bereit.


Anzeige



Kultur, Artikel vom 14.01.2019

Barabara Ruscher klärte Waldbreitbach auf

Barabara Ruscher klärte Waldbreitbach auf

Geschäftsführer Hajo Reuschenbach freute sich, am Sonntagabend (13. Januar) eine Künstlerin auf der Bühne des Hotels zur Post begrüßen zu können, die nicht nur eine absolut attraktive Frau, sondern auch noch nett und völlig unkompliziert ist, obwohl sie mit einem brandneuen Programm auftritt.


Kultur, Artikel vom 12.01.2019

Kinder singen für Kinder

Kinder singen für Kinder

Ein besonderes musikalisches Erlebnis verspricht das Konzert zu werden, zu dem der Verein Die Müllkinder von Kairo e.V. Mitglieder, Freunde und Interessierte am Samstag, den 19. Januar um 17 Uhr in die Pfarrkirche St. Michael in Neuwied-Feldkirchen einlädt. Der Verein Die Müllkinder von Kairo e.V. unterstützt seit vielen Jahren eine koptische Ordensgemeinschaft, die sich im Müllgebiet von Ezbet el Nakl um die Gesundheitsversorgung der Menschen und um die Erziehung und Bildung der Kinder und Jugendlichen kümmert.


Festliche Posaunenklänge zum Neujahrskonzert in Marienstatt

Zum Auftakt der diesjährigen Konzerte in der Zisterzienser Abtei Marienstatt spielte am Dreikönigstag das Posaunenensemble der Musikhochschule Karlsruhe unter der Leitung von Professor Werner Schrietter.


Gerhard Wienss stellt im Roentgen-Museum Neuwied aus

Am Sonntag, 27. Januar eröffnet Landrat Achim Hallerbach um 11.30 Uhr im Roentgen-Museum Neuwied die Kunstausstellung „Gerhard Wienss – Malerei und Grafik“. Den Einführungsvortrag hält die Kunsthistorikerin Dr. Denise Steger. Zur musikalischen Umrahmung der Veranstaltung spielt Dennis Kessler mit Saxophon.


Anzeige



Kultur, Artikel vom 09.01.2019

„Vive la France“ im MGH Neustadt

„Vive la France“ im MGH Neustadt

Am Sonntag, 6.Januar, fand das Konzert unter dem Motto „Vive la France“ mit dem Eifeltroubadour Günter Hochgürtel statt. Knapp 50 Gäste konnte das Team des Mehrgenerationenhauses Neustadt (Wied), im Bürgerhaus in Neustadt (Wied) begrüßen. Zur kulinarischen Einstimmung standen Baguette sowie französischer Käse und Wein für die Gäste bereit.


Kultur, Artikel vom 09.01.2019

Neue Museumsleitung bei Monrepos Neuwied

Neue Museumsleitung bei Monrepos Neuwied

Seit Dezember hat Monrepos Archäologisches Forschungszentrum und Museum für menschliche Verhaltensevolution einen neuen Museumsleiter. Marcus Coesfeld übernimmt die Museumsleitung von Monrepos Neuwied.


August Sander: Sonderausstellung mit Vortrag in Koblenz

Die Sonderausstellung "August Sander: Das Gesicht der Landschaft. Rhein und Siebengebirge" im Koblenzer Mittelrhein-Museum läuft nur noch einen guten Monat. Zum Jahresanfang gibt es nun am kommenden Sonntag, den 13. Januar, um 15 Uhr einen spannenden Vortrag von Fotograf Gerhard Fleischer. Er hat sich 80 Jahre nach August Sander auf die Spuren des Fotografen begeben.


Theaterveranstaltung „Atmen” in Brückrachdorf

Am Samstag, 26. Januar findet in der Sängerhalle in Dierdorf-Brückrachdorf ein Theaterabend statt. Das aufzuführende Theaterstück von Duncan Macmillan heißt „Atmen”. Ein Paar – im besten Alter für Nachwuchs – stellt sich die Frage nach einem eigenen Kind. Diese Frage löst eine Kettenreaktion aus, die die beiden durch aberwitzige und verzwickte Gespräch führt.


Kultur, Artikel vom 06.01.2019

The Johnny Cash Show – Kuriere verlosen Karten

The Johnny Cash Show – Kuriere verlosen Karten

Nach mehreren produktiven Jahren mit Konzerten in Deutschland, Tschechien, Österreich, Slowenien, Italien, Schweiz, Frankreich und Holland freuen sich die Cashbags, neue Show-Termine für das Jahr 2019 ankündigen zu können. The Cashbags um US-Sänger Robert Tyson sind mit unzähligen Konzerten seit 2008 Europas erfolgreichstes Johnny Cash Revival. Am Sonntag, 10. März spielen sie um 19 Uhr in der Stadthalle in Ransbach-Baumbach. Für diese Veranstaltung verlosen die Kuriere zwei Mal zwei Tickets.


Kultur, Artikel vom 05.01.2019

Buchtipp: Holocene Zooarchaeology of Cis-Baikal

Buchtipp: Holocene Zooarchaeology of Cis-Baikal

In Band 6 der Reihe „ Archaeology in China and East Asia“ geht es um Archäozoologie in Sibirien, Fischerei und Jagd am Baikalsee. Der Großraum Baikalsee hat innerhalb der Archäologie Eurasiens im Hinblick auf die Lebensweise und Umwelt des frühen Menschen einen besonderen Stellenwert. Im vorliegenden Band legt das interdisziplinäre „Baikal Archaeology Project“ (BAP) die revolutionierenden Ergebnisse seiner Arbeit vor.


Kultur, Artikel vom 03.01.2019

Familientag beim Bläserchor Schöneberg

Familientag beim Bläserchor Schöneberg

GEWINNSPIEL | Das Weihnachtsfest ist vorbei. Silvester wurde gebührend gefeiert, und es gilt nun, die guten Vorsätze für das neue Jahr in die Tat umzusetzen. Das dachten sich auch die Musiker des Bläserchors aus Schöneberg unter der Leitung von Dirigenten Edgar Schichel. So steht die Veranstaltung in diesem Jahr unter dem Motto eines „Musikalischen Familiennachmittages“. Wir verlosen Eintrittskarten.


„theater am werk“ präsentiert neues Programm im Schloss Sayn

Das Ensemble von „taw – theater am werk“ aus Koblenz präsentiert am Sonntag, 10. Februar, 17 Uhr sein neues Programm im Schloss Sayn. Unter dem Titel „An die Kunst“ liefern Schauspieler und Musiker eine Hommage an die Künste und die Künstler.


Lesetipp: „Caligulas Schwager" von Stephan Berry

Untertitel: „Das bemerkenswerte Leben des Höflings Marcus Vinicius“. Marcus Vinicius war Angehöriger einer angesehenen Familie, Senator und verheiratet mit einer kaiserlichen Prinzessin und als Höfling ein gewiefter Taktierer im lebensbedrohlichen inneren Zirkel des julisch-claudischen Kaiser-Machtbereichs. Als seine Ehefrau sich an einem Komplott gegen ihren Bruder Caligula beteiligte, schien sein tragisches Ende besiegelt.


Gelungenes Chorseminar des Projektchores in Oberhonnefeld

Am 22. Dezembe hatte der Singkreis zum Chorseminar eingeladen. Die Chorleiterin, Valentina Leinweber, konnte einige Gäste begrüßen. Um 10 Uhr morgens startete das Seminar. Vierundzwanzig Sängerinnen und Sänger übten zwei Kanons und etliche Weihnachtslieder ein. Die größte Herausforderung war das Lied Angels´Carol von John Rutter.


Kultur, Artikel vom 25.12.2018

Bendorfer Marktmusik geht in fünfte Runde

Bendorfer Marktmusik geht in fünfte Runde

Mit der „Bendorfer Marktmusik zum Abendläuten“ am Freitag, 4. Januar 2019, wird zugleich die fünfte Auflage der beliebten Veranstaltungsreihe eröffnet. Jeweils am ersten Freitag im Monat musizieren nach dem Läuten der Abendglocke um 19 Uhr unterschiedliche Künstler in der Medardus-Kirche. Die Zusammenarbeit von Pfarreiengemeinschaft und Stadt Bendorf stellt die Idee des vereinten Europa in den Mittelpunkt. Das Motto der elf halbstündigen Angebote lautet: „Europa – wie es klingt und singt!“


Geht Weihnachtsrockfestival in Bendorf auch in die 34. Runde?

Halleluja und Amen, Santa Claus hatte seinen Jutesack mit prall gefüllter Rockmusik in Bendorf ausgeschüttet. Das 33. Bendorfer Weihnachtsrock-Festival brachte alles mit, was die Fans von einem solchen Festival erwarten. Doch leider gibt es neben der guten Nachricht, auch eine schlechte zu berichten. Veranstalter Michael Enchelmaier hört auf. Ein Nachfolger ist noch nicht da.


Lesetipp: Varia I Kleinfunde aus dem Reitia-Heiligtum von Este

Für Freunde der Archäologie und Historiker ist die umfassende Arbeit über „Die nichtmetallenen Kleinfunde aus dem Reitia-Heiligtum von Este“ aus den Ausgrabungen 1880-1916 und 1987-1991 von Giovanna Gambacurta und Silvia Cipriano ein Geschenk. Das von Heinz-Werner Dämmer herausgegebene Buch umfasst 308 Seiten mit 135 Tafeln, die jeden Fund abbilden und/ oder zeichnerisch komplettieren.


Op dem Weihnachtsmaat in Bochholz do weed et keinem kalt

Das Moderatorenteam Herr Reiner und Frau Anja zeigten schon am Anfang der Veranstaltung, dass es mit den Beiden in den kommenden Stunden noch viel Spaß geben wird. Heimlich hatte Köbes Reiner statt einem Chor eine Bläsergruppe engagiert und hoffte, dass die Chefin damit zufrieden sein wird – aber weit gefehlt. Sie hatte es nicht vergessen, dass sie ihn beauftragt hatte, einen Chor zu bestellen, der die Gäste unterhalten soll. Was nun?


Unterhaltsame Heimatgeschichte aus Engers erschienen

Dreizehn Jahre hat es gedauert, bis der Folgeband Nr. VII über die Heimatgeschichte des Neuwieder Stadtteils Engers herausgegeben wurde. Josef Kretzer, der in mühevoller Kleinarbeit die Episoden seines Heimatortes zusammengetragen hat, bedauert dies, denn nicht alle seiner Mitautoren sind noch unter den Lebenden oder nicht krank, um an der Buchvorstellung teilzunehmen. Er versprach aus diesem Grunde, dass der Band VIII seiner „Engerser Geschichte/n“ bis spätestens in einem Jahr erscheinen würde.


„Delta Q“ ersangen Waldbreitbachern heiße Ohren

Zum Ende des Jahres 2018 machten die Organisatoren der Theaterreihe im Hotel zur Post sich selbst und den treuen Besuchern ein besonderes Geschenk: Das A-Capella-Gesangsquartett „Delta Q“ kam eigens mit seinem neuen Winterprogramm „Ohrwärmer“ aus Berlin nach Waldbreitbach und schenkte den begeisterten Zuschauern mit dieser Premiere den letzten Auftritt in bekannter Zusammensetzung, denn im kommenden Jahr werden zwei Sänger ausgetauscht werden.


Kultur, Artikel vom 16.12.2018

Leselust und Lesespaß am Wiedtal-Gymnasium

Leselust und Lesespaß am Wiedtal-Gymnasium

Die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen nahmen am Vorentscheid für den Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des deutschen Buchhandels teil. Steffen Zuckschwerdt aus der Klasse 6e stellt sich demnächst als bester Vorleser des Wiedtal-Gymnasium der nächst höheren Ebene.


„Volksbegehren“: Jürgen Becker wagte den Blick durchs Schlüsseloch

Zehn Jahre Kultur-AG in Horhausen: Zum Abschluss des Jubiläumsjahres kam die rheinische Frohnatur Jürgen Becker mit seinem Programm „Volksbegehren“ – was mit Politik so gar nichts zu tun hat. Der Kabarettist forderte sein Publikum auf, einen Blick durchs Schlüsselloch zu werfen. Da gab es jede Menge mehr oder weniger erotische Einblicke zu entdecken, unter anderem das Sexualleben von Blattläusen und griechischen Göttern.


Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch

Prof. Beelzebub Irrwitzer (Tobias Ullmann) steckt in gewaltigen Schwierigkeiten. Es ist Silvesterabend und er hat im letzten Jahr seine „Pflichten“ für seinen Herrn, den Teufel, höchstpersönlich sträflich vernachlässigt. Jetzt steht auf einmal Maledictus Made (Gert Schmidt) in seinem Labor und droht ihm mit Pfändung, wenn er seine vertraglichen Pflichten nicht bis null Uhr erfüllt.


Gemeinschaftskonzert entführt musikalisch nach Amerika

INFORMATION | MGV 1899 Dernbach e.V. und Big Band Georg Wolf e.V. spielen für die Gundlach-Stiftung. Die Probenphase hat begonnen und was der MGV Dernbach und die Big Band Georg Wolf im kommenden Frühjahr auf die Bühne bringen wollen, wird ein ganz besonderes Konzerterlebnis. Denn satte Bläserklänge im Wechsel mit sonoren Männerstimmen werden das Kleinmaischeider Bürgerhaus musikalisch zum Strahlen bringen.


Delta Q: A Capella der Extraklasse in Waldbreitbach

Es ist so weit: „Delta Q“ wagen sich aus den wonnigen Wogen sonniger Melodien in die kuschelige Heimeligkeit winterlicher Klänge. Wenn’s draußen friert und das Grau in Grau beginnt, einem die Sinne zu vernebeln, dann sind „Ohrwärmer“ genau das Richtige. Sie tragen so schöne Namen wie „Adeste Fideles“, „Rudolf“ oder „Cold Song“ und kommen mit glühenden Harmonien und feurigen Rhythmen daher. Wenn’s einem da mal nicht warm ums Herz wird.


Kultur, Artikel vom 09.12.2018

Beim Neujahrskonzert „Berliner Luft“ atmen

Beim Neujahrskonzert „Berliner Luft“ atmen

Das kulturelle Erbe der deutschen Hauptstadt rückt in der Deichstadt in den Mittelpunkt, denn die Stadt Neuwied lädt für Freitag, 4. Januar 2019, 20 Uhr, ein ins Heimathaus, um „Berliner Luft“ zu atmen. Der von Paul Lincke komponierte Gassenhauer gleichen Namens stammt aus dem Jahr 1904 und gilt noch heute als Berline Hymne, beschreibt sie doch mit einem Augenzwinkern die ganz besondere Atmosphäre in Deutschlands Metropole. Die war gerade in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts ein wahres Mekka der Unterhaltungskunst.


Spielzeug aus der Wirtschaftswunderwelt begeistert

Wenn der Blick auf einen 70 Jahre alten Kinderkaufmannsladen fällt, so hat das nicht nur nostalgische Effekte. Kinderspielzeug besitzt auch stets eine sozialgeschichtliche Komponente. Das weiß auch Jörg Bohn, der Organisator des Wirtschaftswundermuseums. Er präsentiert nun zahlreiche seiner Ausstellungsstücke in der Neuwieder Stadt-Galerie.


Big House ist Bühne für „Wohnzimmerkonzert“

Mit der Veranstaltungsreihe Live Lounge hat das Kulturkollektiv Neuwied in Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Jugendbüro Neuwied in den vergangenen Monaten eine erfolgreiche Veranstaltungsreihe im Jugendzentrum Big House etabliert. Die Live Lounge ist ein kulturelles „Labor“ für Veranstaltungen der verschiedensten Formate, wie Film- und Diskussionsabende, Musik- oder Poetry-Veranstaltungen - für alle Altersgruppen und Geschmäcker.


Thalia Eintrittskarten als Weihnachtsgeschenk erhältlich

Weihnachtsgeschenke gesucht? Das Jahr neigt sich dem Ende zu und wie immer wiederholt sich die Frage: Was schenke ich meinen Lieben zu Weihnachten? Wie wäre es mit Karten für die neue Komödie: „Glück brauche keinen Marschbefehl“? oder dem Märchen „Der Zauberer von Oz“ vom Theaterverein Thalia 1908 Buchholz.


Kultur, Artikel vom 06.12.2018

Adventskonzert des Musikvereins Ransbach-Baumbach

Adventskonzert des Musikvereins Ransbach-Baumbach

Der Musikverein Ransbach-Baumbach und das Skulpturen- und Miniaturen Museum laden am Samstag, 8. Dezember zum diesjährigen Adventskonzert in das Museum, Sälzerstraße 16, im Industriegebiet „Rohr“ der Stadt Ransbach-Baumbach ein. Es wird Ihnen ein abwechslungsreiches Programm zur Einstimmung auf die Weihnachtszeit präsentiert und es besteht natürlich auch wieder die Möglichkeit das Museum vor und während des Konzerts zu erkunden.


Ausstellung „Lebens(t)raum" der Künstlerin Barbara Schwinges im Kreishaus Neuwied

Kürzlich eröffnete Landrat Achim Hallerbach im Kunstflur des Kreishauses Neuwied die Ausstellung „Lebens(t)raum" der Künstlerin Barbara Schwinges. Zur Einführung in die Ausstellung sprach Irina Wistoff, die als selbstständige Museumspädagogin in Königswinter tätig ist. Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung von Jakob Eisel an der Gitarre.


Kultur, Artikel vom 03.12.2018

Herzen und Sinne für den Advent geöffnet

Herzen und Sinne für den Advent geöffnet

Die Konzertbesucher waren von der kirchenmusikalischen Andacht in Horhausen begeistert. Die Andacht unter der musikalischen Gesamtleitung von Organist Thomas Schlosser wird jedes Jahr am ersten Advent gefeiert und erfreut sich großer Beliebtheit. Ergreifender Höhepunkt des Konzertes und zugleich das Finale war das Stück „Klänge der Freude“ von Edward Elgar, welches von allen Beteiligten gemeinsam mit großer Klangfülle und jubilierend vorgetragen wurde.


Kultur, Artikel vom 02.12.2018

X-mas-Jazz im Historica-Gewölbe

X-mas-Jazz im Historica-Gewölbe

Der 11. Dezember beschließt das Kulturkellerjahr mit weihnachtlichem Jazz. Die Gruppe #jazztag präsentiert eingängigen Barjazz mit drei Musikern aus dem Raum Koblenz/Montabaur, die mit ihren gefühlvollen und abwechslungsreichen Arrangements bekannter Songs Geschichten erzählen.


Kultur, Artikel vom 29.11.2018

Besondere „Lichtblicke“ im Uhrturm Dierdorf

Besondere „Lichtblicke“ im Uhrturm Dierdorf

Die Galerie im Uhrturm Dierdorf eröffnet Freitag, 30. November um 19 Uhr die Ausstellung „Lichtblicke“ Der Titel bezieht sich auf Lichtkunst, die die ausgestellten Werke in ganz anderem Licht erscheinen lassen wird. Für die Installation der farbwechselnden Lampen konnte der Elektriker Johannes Peter gewonnen werden. Zu der Vernissage mit Umtrunk sind alle Interessenten herzlich eingeladen.


Gesangverein „Rheinperle“ stimmt aufs Fest ein

Zur Einstimmung auf das nahende Weihnachtsfest veranstaltet der Gesang-Verein „Rheinperle“ Weis 1911 e.V. am vierten Adventssonntag, 23. Dezember, um 17 Uhr, ein Konzert in der Pfarrkirche St. Margaretha Heimbach-Weis. Dabei wird den Zuhörern ein vielfältiges Programm von Advents- und Weihnachtsliedern geboten.


Wundertüte der Hachenburger Kulturzeit jetzt erhältlich

Eine Tüte, hübsch verpackt - der Inhalt? Wird nicht verraten. Nur so viel: Es gibt viele kleine Freuden und eine kulturelle Überraschung! Die neue Wundertüte der Hachenburger Kulturzeit garantiert Spannung und beste Unterhaltung, denn was die Besucher erwartet, erfahren sie erst auf der Veranstaltung am 15. Februar 2019 ab 20 Uhr in der Stadthalle Hachenburg.


Waldbreitbacher Kirchenchor erleuchtet den 1. Advent

Ein Licht musikalischer Natur entzündet der Kirchenchor „Cäcilia“ 1777 Waldbreitbach mit seinem „Lichterkonzert zum 1. Advent" am kommenden Sonntag, 2. Dezember, 18 Uhr, in der Pfarrkirche „Maria Himmelfahrt“. Das Lichterkonzert nimmt den Grundgedanken der Vorweihnachtszeit -das Lateinische „Advent“ heißt ja nichts anderes als „Zugang (auf ein Ereignis)“-, sich entspannt auf den Heiligabend des 24.Dezember hinzubewegen, anstatt ihn hektisch als Spektakel zu entwerten, wieder auf. Neben dem Kirchenchor und seinen Projektsängern gestaltet ein Bläserensemble dieses außergewöhnliche Adventsereignis mit.


Comedy-Veranstaltung mit Kai Kramosta im Kultur"Raum" Bootshaus

Am Samstag, 8. Dezember findet eine weitere Comedy-Veranstaltung mit Kai Kramosta auf der Kleinkunstbühne Kultur"Raum" Bootshaus an der Rheinbrücke statt. Mit seinem Programm "Es weihnachtet schwer" bietet er Kabarett zum Festtagsstress. Wenn wir Mitte August in den Supermärkten Lebkuchen und Spekulatius entdecken, dann wissen wir: „Die sind dieses Jahr verdammt spät dran!“


Wetter


Das Wetter im Kreis Neuwied

wolkig -1-0 °C

wolkig
Regen: 0 %

3-Tages-Überblick
Powered by Wetter.com


Werbung