Werbung

 Meldungen in Rubrik Kultur


Kultur, Artikel vom 16.10.2019

Führung durch die Biedermeier-Ausstellung

Führung durch die Biedermeier-Ausstellung

Am Sonntag, 27. Oktober, findet um 14.30 Uhr eine weitere Führung durch die Sonderausstellung „Das Biedermeier in Neuwied und am Mittelrhein“ statt.
Museumsdirektor Bernd Willscheid wird die Besucher in die Zeit des Biedermeier mitnehmen und auf deren Besonderheiten im Neuwieder Raum aufmerksam machen.


Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz kommt nach Neustadt

Das Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz gastiert am Samstag, 26. Oktober, um 19 Uhr in der Wiedparkhalle in Neustadt. Seit mehr als einem halben Jahrhundert ist das Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz ein sympathischer Werbeträger für die rheinland-pfälzische Polizei und ein musikalischer Botschafter des Bundeslandes an Rhein und Mosel.


Anzeige



Farbe und Material beschließt Kunstreihe zum Jahresende

Mit einer weiteren Ausstellung im Foyer der Kreisverwaltung beschließt die Kreisverwaltung die Reihe der Präsentationen im Kreishaus in diesem Jahr. Landrat Achim Hallerbach eröffnete die Ausstellung „Farbe + Material“ der Künstlerin Anneliese Geisler. Zur Ausstellungseröffnung sprach die Kunsthistorikerin Dr. Angelika Gause. Die musikalische Umrahmung übernahm Alexander Reffgen am Saxophon.


Kultur, Artikel vom 15.10.2019

KiJub sucht die beste Neuwieder Rockband

KiJub sucht die beste Neuwieder Rockband

Grünes Licht für Rock, Punk und Metal: Lokale Bands dieser Musikgenres können sich für den vom städtischen Kinder- und Jugendbüro (KiJub) ausgeschriebenen Neuwieder Bandcontest 2020 bewerben. Dabei gibt es einige Sachpreise wie einen Tag im Tonstudio zu gewinnen - und vor allem einen Auftritt beim beliebten Festival „Rock am Wald“ in Heimbach-Weis.


„Immer wieder sonntags“ kommt nach Ransbach-Baumbach

Publikumsliebling Stefan Mross begrüßt am Donnerstag, 17. Oktober in der Stadthalle in Ransbach-Baumbach hochkarätige Gäste: die Paldauer, die Ladiner und Anna-Carina Woitschack. Man darf gespannt sein auf eine kurzweilig moderierte, musikalisch mitreißende Bühnenshow, bei der das Publikum voll auf seine Kosten kommt. Denn was Millionen Zuschauer vor dem Fernseher regelmäßig begeistert, ist live mindestens noch mal so schön.


Buchtipp: „Eine Stadt nach Plan“ von David Macauly

In unserer Limesregion trifft man immer wieder auf römische Relikte - meist befestigte Militärlager - und fast jede Grabung an der Rheinschiene fördert Fundamente der Römer zutage. Der Autor und Zeichner David Macauly zeigt anhand der fiktiven Stadt Verbonia sehr bildhaft und anschaulich, wie die Römer eine perfekte Stadt planten und bauten. Eine Stadt, die einen beliebten Mittelpunkt für Handel, Verwaltung und Kultur darstellte.


Anzeige



„Todesengel“ mit Hörspielszenen bei TheARTrale auf der Bühne

Auch mit dem Roman „Todesengel“ war wieder eine szenische Lesung im „TheARTrale“ in Dernbach vorgesehen. Auf Grund von Krankheit musste in der Woche vor der Lesung noch einmal alles umgeplant werden, doch aus der Not wurde eine Tugend. Statt auf der Bühne schauspielerisch dargestellten Szenen, verliehen Sonja Mehrtens und Gert Schmidt den Charakteren im Buch eine Stimme.


Vom Beruf zur Berufung. Die Familie Verflassen zwischen Barock und Biedermeier

Die wenigsten Künstler um 1800 arbeiteten isoliert nur für sich, meistens waren sie in verschiedene Netzwerke eingebunden, denen sie entscheidende Impulse verdankten. Bei manchen Künstlern, deren Gesamtwerk nur bruchstückhaft überliefert ist, bietet die Erkundung des sie umgebenden Netzwerkes oft die beste Möglichkeit, das Besondere ihres Schaffens überhaupt hervortreten zu lassen. Das gilt auch für die Künstlerfamilie Verflassen, deren Schaffen durch die Ungunst der Überlieferung heute nur wenig bekannt ist.


Neue Ausgabe der „Live Lounge“ beginnt mit Song Slam

Im städtischen Jugendzentrum Big House an der Museumsstraße 4a beginnt bald wieder die beliebte Reihe „Live Lounge“ - und zwar mit einem „Song Slam“ am Freitag, 25. Oktober, 20 Uhr, Einlass 19.30 Uhr, Eintritt fünf Euro.


„Vitaminzwerg und Kräuterkobold“ - Ein Buch mit Spaß für die ganze Familie

INFORMATION | Neben der in Hannover angesiedelten Krimireihe um Robert Kunz und der in Koblenz spielenden Krimireihe „Tatort Koblenz“, deren erster Band Anfang 2020 im Rhein-Mosel-Verlag erscheint, hat sich Ulrike Puderbach gemeinsam mit Ingrid Runkel einem ganz anderen Thema gewidmet, nämlich Geschichten, Rezepte und Wissenswertes rund um unser Essen


Kultur, Artikel vom 10.10.2019

Hochgenuss: Enten-Kunst und Kulinarisches

Hochgenuss: Enten-Kunst und Kulinarisches

Bis zum 16. Februar 2020 sind die „MeisterENTEN“ der Duckomenta noch in der Stadt-Galerie zu sehen. Eine Reihe von interessanten und unterhaltsamen Abenden begleitete die Ausstellung.


Kultur, Artikel vom 10.10.2019

Martinsumzüge in Bad Honnef

Martinsumzüge in Bad Honnef

Die Stadt hat die unverbindlichen Termine der Martinsumzüge in Bad Honnef genannt, um sie zu begleiten.


Roentgen-Museum präsentiert Buch über Carmen Sylva

Am Donnerstag, 17. Oktober 2019, findet um 18.30 Uhr im Festsaal des Roentgen-Museums Neuwied Präsentation des Buches „Die Feder in der Hand bin ich eine ganz andre Person – Carmen Sylva (1843-1916). Leben und Werk“ mit Lesung statt. Diese Neuerscheinung ist der 8. Band der Schriftenreihe Forschungsstelle Carmen Sylva und ist in Memoriam an Dr. Hans-Jürgen Krüger (1930-2017), den früheren Archivar des Fürstlich Wiedischen Archivs herausgegeben worden.


Kultur, Artikel vom 08.10.2019

Bobbin Baboons kommt ins Bootshaus Neuwied

Bobbin Baboons kommt ins Bootshaus Neuwied

Die wilden 50-er Jahre werden am Samstag, 26. Oktober auf der Kleinkunstbühne Kultur"Raum" Bootshaus an der Rheinbrücke aufleben lassen, wenn „The wild Bobbin Baboons" die Bühne zum Beben bringen werden.


Vortrag: Die Rheinreise der englischen Königin Victoria im Jahre 1845

Am Donnerstag, 24. Oktober wird um 18.30 Uhr Museumsdirektor Bernd Willscheid im Roentgen-Museum Neuwied den Vortrag „Die Rheinreise der englischen Königin Victoria im Jahre 1845“ halten. Der Vortrag zählt zum Begleitprogramm der Ausstellung „Das Biedermeier in Neuwied und am Mittelrhein“.


Kultur, Artikel vom 08.10.2019

Bootshaus Neuwied präsentiert Ham & Egg

Bootshaus Neuwied präsentiert Ham & Egg

Ham & Egg kommen wieder nach Neuwied und präsentieren gleich an zwei Tagen und zwar am Freitag, 11. sowie Samstag, 12. Oktober auf der Kleinkunstbühne Kultur"Raum" Bootshaus an der Rheinbrücke ihr neues Programm "Aus Spaß verkleidet" und knüpfen genau dort an, wo sie mit dem letzten Programm endeten. Kostümtechnisch sind hierfür wieder einmal Stoffberge versetzt worden.


Kultur, Artikel vom 05.10.2019

Jazzfestival Neuwied lockt mit vollem Programm

Jazzfestival Neuwied lockt mit vollem Programm

Von Freitag, 18., bis Sonntag, 20. Oktober, findet bereits zum 42. Mal das Jazzfestival Neuwied statt. Wie in den letzten Jahren verspricht das Programm auch 2019 wieder ausgiebiges Hörvergnügen - mit dabei sind Iiro Rantala, Simon Phillips Protocol, Markus Stockhausen & Florian Weber sowie Martin Tingvall.


Das Jazzfestival Neuwied findet mit internationaler Besetzung zum 42. Mal statt

Bereits zum 42. Mal findet vom 18. bis 20. Oktober das Jazzfestival Neuwied statt. Wie in den letzten 41 Jahren verspricht das Programm auch jetzt wieder ausgiebiges Hörvergnügen, mit dabei sind Iiro Rantala, Simon Phillips Protocol, Markus Stockhausen und Florian Weber sowie Martin Tingvall.


„Heimat ist, was man vermisst“ mit Sebastian Schnoy

Wo Sebastian Schnoy mit dem Zeigefinger auf Stereotypen zeigt, da bleibt kein Auge trocken. Das durften die rund einhundert Gäste im „Hotel zur Post“ in Waldbreitbach am Sonntagabend live erleben, denn dort war der Autor und Kabarettist im Rahmen der Westerwälder Literaturtage mit seinem aktuellen Programm „Heimat ist, was man vermisst“ zu Gast.


Eine zweitägige Verführung künstlerischer Natur

Kunst verändert die Stadt – die Botschaft der „Kunsttage Unkeler Höfe“ bestätigt sich in der Kulturstadt seit vielen Jahren mit dem populären Veranstaltungs-Format der gleichnamigen Kulturinitiative von Ellen und Jochen Seidel - verdichtet in zwei Tagen: Jahr für Jahr verwandelt sich das beschauliche Unkel am Rhein in einen spektakulären Schauplatz der Kunst.


Horser Wiesn: „Aischzeit“ ließ Tische und Bänke wackeln

Wenn auf der Münchener Theresienwiese das größte Volksfest der Welt seinen Lauf nimmt, dann lädt auch Horhausen zum Oktoberfest: Die Horser Wiesn sind Garant für große Stimmung und ausgelassenen Gäste, die friedlich und fröhlich miteinander feiern. Eingeleitet wurde die große Wiesn-Party mit dem Fassanstich durch Fred Jüngerich, den Bürgermeister der künftigen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld.


Ausstellung gibt Einblick: „Jeder Flüchtling ist ein Mensch“

Ein Mann schaut betend zum Himmel, ein Paar lehnt erschöpft aneinander, ein alter Mann schaut sehnsuchtsvoll auf ein Foto, ein kleiner Junge hält seinen Teddybären in der Hand. Sie alle sitzen zusammen mit anderen in einem Schlauchboot. Diese Szene ist ein zentrales Element in der Ausstellung der Künstlerin Jana Merkens, die im Rahmen der Interkulturellen Woche auf Initiative der Wohlfahrtsverbände AWO, Caritas, DRK, Diakonie und Paritäten diese Woche in der Kreisverwaltung zu sehen ist.


Das Mittelrhein-Museum öffnet für Kinder die Türen

Der 3. Oktober steht im Zeichen der Kinder und Familien: „Die Sendung mit der Maus“ (WDR) hat zum neunten Mal zum bundesweiten „Türöffner-Tag“ aufgerufen. Auch das Mitterhein-Museum macht wieder beim Türöffner-Tag der „Sendung mit der Maus“ mit und lässt Kinder hinter die Türen zu den Museumsdepots gucken. Dort gibt es all das zu entdecken, was sonst der Öffentlichkeit unzugänglich ist.


Petra Pansch berichtet über ein vielfältiges Leben

Vor 30 Jahren fiel die Mauer zwischen West- und Ostdeutschland: Anlass genug für die StadtBibliothek, mit Petra Pansch eine Autorin einzuladen, die beide Seiten bestens kennt. 31 Jahre lebte Pansch in Neuwied, nachdem sie mit ihrer Familie 1984 aus der DDR ausreisen durfte.


Kultur, Artikel vom 26.09.2019

SWR1 Night Fever steigt in Dattenberg

SWR1 Night Fever steigt in Dattenberg

Tausendmal gehört und tausendmal hin und weg. Es gibt Songs, die sind magisch. Sie pusten miese Laune weg, bringen Beine, Arme, einfach den ganzen Körper in Bewegung und zum Grooven. „All Night Long”, „It’s Raining Men“ und „Celebration“ sind solche Danceklassiker. Zu hören sind die unvergänglichen Ohrwürmer bei den SWR1 Night Fever Partys.


Gershwin-Konzertabend mit Esther Lorenz in Straßenhaus

Ein etwas anderes Musikereignis präsentiert der Heimat- und Verschönerungsverein am Freitagabend, 25. Oktober in Straßenhaus. Einen George-Gershwin-Konzertabend mit Esther Lorenz.


Relief „Himmelreich-Totenborn“ wird nachgebaut

Im Auftrag und auf Kosten der Stadt Linz hatte der seinerzeit sehr bekannte rheinische Bildhauer Peter Terkatz (1880-1954) im Jahr 1928 das schöne Wegweiser-Relief „Himmelreich-Totenborn“ für die Mauer des katholischen Pfarrhausgartens geschaffen. Es ist inzwischen irreparabel verwittert.


Ausstellungseröffnung: Geschenkt, gekauft und wiedergefunden

Seit 2013 befindet sich das Mittelrhein-Museum nun schon im Forum Confluentes. Zeit also, eine erste Zwischenbilanz zu ziehen. In den Kabinettausstellung „Geschenkt, gekauft und wiedergefunden“ werden nicht nur Schenkungen und Ankäufe der letzten Jahre vorgestellt, sondern auch Rückerwerbungen von Kunstwerken, die zum Teil für Jahrzehnte durch die Ereignisse des Zweiten Weltkriegs verschollen waren. So konnten 2017 insgesamt sieben verschollene Bilder, darunter ein Bild des Koblenzer Malers Januarius Zick, wieder nach Koblenz zurückkehren, die 71 Jahre auf einem französischen Dachboden gelegen hatten.


Kultur, Artikel vom 22.09.2019

Romeos traten in der Turnhalle Melsbach auf

Romeos traten in der Turnhalle Melsbach auf

Es war mal wieder eins dieser Konzerte der Gesangsgruppe Romeos in der Melsbacher Turnhalle, über die man noch lange sprechen wird und die irgendwie sich von anderen Konzerten diametral unterscheiden. Das liegt zum einen am humorigen, wortgewandten Dirigenten Axel E. Hoffmann, an den Vorträgen der Gruppe ohne Noten und am Einfallsreichtum des Dirigenten bei der Umarbeitung bekannter Ohrwürmer in einen ansprechenden, meist spaßigen Text.


Jürgen Becker weiß, was das Volk in Neustadt begehrt

Der Kölner Kabarettist fühlte sich in der Wiedparkhalle am Samstagabend (21. September) direkt heimisch, weil Neustadt/Wied einen Karnevalsverein besitzt. „Karnevalisierung heißt Umkehrung, der König wird Narr und der Narr wird König. So ist die Welt im Moment auch: Die Machos an der Macht richten Unheil an. Wir freuen uns, wenn es mal nicht klappt, wie bei Strache. Ha!“ Meistens ging es in Beckers Programm eindeutig zweideutig ums Begehren, denn der Titel lautete „Volksbegehren“.


Christian Schüle liest: Heimat – ein Phantomschmerz

Heimat ist auch heute möglich, aber nicht durch die Beschwörung des Vergangenen, sagt Christian Schüle. Vor dem Hintergrund von Flüchtlingskrise und Migration verändert sich Heimat derzeit so rasant, wie es Deutschland nie zuvor erlebt hat. Politische, wirtschaftliche und soziale Grenzen lösen sich mit dem Siegeszug der Globalisierung auf. Die Welt wird immer unüberschaubarer, und die Zahl derjenigen wächst, die einen Verlust an Sicherheit und Geborgenheit beklagen.


Irrungen und Wirrungen: Theatergruppe „Die Zijeiner“ lädt ein

„Nix wie Ärger mit dem Schwiegersohn“ heißt das Theaterstück, das die Theatergruppe „Die Zijeiner“ des TuS Roßbach e.V. im Oktober auf die Bühne der örtlichen Turnhalle bringen wird. Zehn Laiendarsteller mit Bühnenerfahrung im Alter von Anfang 20 bis Ende 50 bieten über mehr als zwei Stunden beste Unterhaltung und sorgen in einem Verwirrspiel mit witzigen Rededuellen für spaßige Szenen. Karten können bereits bestellt werden.


Kultur, Artikel vom 18.09.2019

Linz erlebte Bestsellerautor Klaus-Peter Wolf

Linz erlebte Bestsellerautor Klaus-Peter Wolf

Bestsellerautor Klaus-Peter Wolf hat 2007 Kriminalkommissarin Ann Kathrin Klaasen aufleben lassen. Seitdem löst die findige Ermittlerin schwere Kriminalfälle in Ostfriesland. Wolfs Ostfrieslandkrimis rangieren stets ganz oben auf den Bestsellerlisten. Seine riesige Fangemeinde kann kaum erwarten, bis Wolf die Kriminalkommissarin in einem neuen Roman wieder losschickt.


Licht-Räume und Sonne bei Kunstausstellung der Künstlergruppe Farbenkraft

„Licht-Räume“ war das diesjährige Thema der Künstlergruppe „Farbenkraft“ im wunderschönen Ambiente des Hofguts Nettehammer in Andernach-Miesenheim. Die 18 Künstlerinnen um die Leiterin und Hausherrin Karin Luithlen freuten sich über regen Besuch am Sonntag, 15. September.


Kultur, Artikel vom 16.09.2019

Sebastian Schnoy: Heimat ist, was man vermisst

Sebastian Schnoy: Heimat ist, was man vermisst

Wir sind alle unglaublich international, können Restaurants in Barcelona und London empfehlen. Wir kochen japanisch, lesen schwedische Krimis und sind durch Facebook mit Freunden in aller Welt vernetzt. Doch wenn uns diese besuchen und fragen, was typisch deutsche Lieder, Gerichte und Traditionen sind, schauen sie in unsere ratlosen Gesichter.


Trio Festivo glänzt mit festlichen Klängen in Neustadt

Festlich begann das Konzert am Altar mit einer Fanfare und einer Cortège des Organisten und Komponisten Hans-André Stamm: Schon zum zweiten Mal war das Trio Festivo mit Musik für zwei Trompeten und Orgel zum Konzert in der Pfarrkirche St. Margarita in Neustadt an der Wied zu Gast. Neben Stamm musizierten Marion Kutscher und Michael Frangen. Eingeladen hatte die Pfarreiengemeinschaft Neustadt-Horhausen-Peterslahr.


Benefizkonzert mit Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz in Neustadt

Am Samstag, 26. Oktober um 19 Uhr findet in der Wiedparkhalle Neustadt (Wied) ein Benefizkonzert mit dem Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz statt. Hierzu lädt der Förderverein des St. Josefshauses e. V. Neustadt in Kooperation mit der Ortsgemeinde Neustadt alle Bürger herzlich ein. Achim Hallerbach, Landrat des Landkreises Neuwied, hat die Schirmherrschaft übernommen.


„Bleib Dir treu!“- Europatournee der Egerländer Musikanten

Sie sind einer über 60-jährigen Tradition verpflichtet: „Ernst Hutter & Die Egerländer Musikanten – Das Original“ gehen daher 2019 und 2020 mit einem Motto auf Europatournee, das den Gedanken an Beständigkeit in nur drei Worte fasst: „Bleib dir treu“. Zu hören sind die Musiker am Sonntag 10. November um 17:30 Uhr in Ransbach-Baumbach.


Kultur, Artikel vom 15.09.2019

„STRAIGHT“ kommt ins Bootshaus Neuwied

„STRAIGHT“ kommt ins Bootshaus Neuwied

Die Cover Rockband „STRAIGHT“ ist am Samstag, 5. Oktober zu Gast auf der Kleinkunstbühne Kultur"Raum" Bootshaus an der Neuwieder Rheinbrücke. Das Motto, unter dem STRAIGHT antritt, ist schnell beschrieben: geradlinig und direkt, wie der Bandname vermuten lässt.


Buchtipp: „Todesspiel im Hafen“ von Klaus-Peter Wolf

Der Krimi-Autor Klaus-Peter Wolf liest im Rahmen der Westerwälder Literaturtage „HEIMAT/EN“ am 17. September in Linz. Wolf ist in Gelsenkirchen geboren und lebt - nach langen Jahren im Ruhrgebiet, im Westerwald und in Köln – nun als freier Schriftsteller in der ostfriesischen Stadt Norden. Er kann also mindestens zwei Heimaten vorweisen. Und eine ganze Reihe äußerst spannender Kriminalromane, die ebenfalls in Norden spielen.


Wetter


Das Wetter im Kreis Neuwied

leichter Regen 11-11 °C

leichter Regen
Regen: 90 %

3-Tages-Überblick
Powered by Wetter.com


Werbung