Werbung

 Meldungen in Rubrik Region


SPD Stadtverband: Lana Horstmann zur Vorsitzenden gewählt

Die Stadtverbandskonferenz der Neuwieder SPD wurde von Bürgermeister Michael Mang in seiner Funktion als stellvertretender Stadtverbandsvorsitzender eröffnet. Mang wies bei seiner Einführung darauf hin, dass sich der Stadtverband neu aufstellen will. Neu heißt, dass er sich neben Fraktion und Verwaltung politischer betätigen und einbringen will und nicht nur als Organisator für Wahlkämpfe auftreten wird.


Wolfgang Strauß neuer Vorsitzender beim VdK Rhein-Wied

Der Ortsverband Rhein-Wied (Feldkirchen, Irlich, Leutesdorf) hat zu seinem Ortsverbandstag eingeladen, an dem auch der Kreisvorsitzende Hans-Werner Kaiser begrüßt werden konnte. Mit Wolfgang Strauß wurde ein neuer Vorsitzender gewählt. Er übernimmt das Amt von Edelgard Runkel, die den Ortsverband seit rund sieben Jahren geleitet hatte.


Anzeige



Die Weinblüte steht in Bad Hönningen im Mittelpunkt

Das traditionelle Weinblütenfest gehört seit Jahrzehnten für die Bürger und Gäste zum Stadtbild dazu und ist als feste Marke etabliert und nicht mehr wegzudenken. Am ersten Juni-Wochenende, vom 1. bis 3. Juni feiern die Festverantwortlichen wieder mit ihren Gästen und Bürgern den Austrieb der Weinknospen. Denn die Blüte steht für den Anfang eines hoffentlich guten Produktes. Dem Wein.


Region, Artikel vom 21.04.2018

Durch LED-Technik spart Bendorf Geld und Energie

Durch LED-Technik spart Bendorf Geld und Energie

In Sachen Energieeinsparung ist der Stadt Bendorf schon lange ein Licht aufgegangen. Auf der Suche nach Möglichkeiten, den Stromverbrauch zu senken und Kosten zu sparen, rückte schon vor einigen Jahren die Straßenbeleuchtung in den Mittelpunkt. Nachdem man bei Neuanlagen ohnehin schon punktuell auf moderne LED-Technologie setzte, werden nun sukzessive 2.200 Leuchtmittel im ganzen Stadtgebiet umgerüstet.


„Leben im Dorf“ – Das Erfolgskonzept für Verbandsgemeinden

Wie können Ortskerne vor dem Aussterben bewahrt werden? Um diese und viele weitere Problemstellungen rund um das Thema Kommunalpolitik und ländlicher Raum drehte sich der Bezirksausschuss der Jungen Union (JU) Koblenz-Montabaur, welcher im Rathaus von Meudt stattfand.


Kultursommer-Eröffnung: Vorfahrt für Fußgänger

Der Eröffnung des Kultursommers lockt vom 27. bis 29. April viele Besucher aus nah und fern an. Damit sie bequem über das Festgelände bummeln können, sind einige Sperrungen erforderlich, die von Donnerstag, 26. April, 8 Uhr, bis einschließlich Montag, 30. April, 15.30 Uhr, Gültigkeit besitzen. Die großen Parkplätze und die Parkhäuser der City sind selbstverständlich ungehindert zu erreichen.


Anzeige



Region, Artikel vom 21.04.2018

Kita: Zähne sind wichtig

Kita: Zähne sind wichtig

Die Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege (AGZ) Kreis Neuwied hatte Erzieherinnen zu einem Seminar eingeladen. Um die pädagogischen Fachkräfte in den Kitas in der wichtigen Aufgaben als Multiplikatoren zu unterstützen, werden von der AGZ kostenfrei Fortbildungen angeboten. Dr. Martin Kopp, Zahnarzt und Vorsitzender der AGZ, und Regina Jungbluth von der AGZ im Kreisgesundheitsamt freuten sich, etwa 30 Erzieherinnen verschiedener Kitas begrüßen zu können.


„Glück Auf!“-Schule Horhausen wird „GeoPark-Schule“

Am Freitag, 20. April, wurde in einer Feierstunde die Kooperationsvereinbarung zwischen der Grundschule Horhausen („Glück Auf!“-Schule) und GeoPark Westerwald-Lahn-Taunus unterzeichnet. Zur Unterzeichnung war der Projektmanager, Diplom Geograf Michael Volkwein, angereist. Der erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Flammersfeld, Rolf Schmidt-Markoski, konnte zahlreiche Gäste, hierunter Josef Zolk, Vorsitzender der Neuen Arbeit e.V., Vertreter der Bürgerinitiative Willroth und Elternvertreter, begrüßen.


Stein durchschlägt Windschutzscheibe - Schwerverletzter

Am Freitagmittag, den 20. April gegen 14:15 Uhr befuhr ein 53-jähriger Mann mit seinem PKW BMW die B 256 aus Richtung Rheinbrücke kommend in Fahrtrichtung Rengsdorf. Etwa in Höhe der Ausfahrt Distelfeld durchschlug ein etwa faustgroßer Pflasterstein die linke Seite der Windschutzscheibe am PKW und traf den Mann am Kopf. Die Neuwieder Polizei sucht mögliche Zeugen.


Nachwuchs gesichtet: Wildkätzchen im Wald lassen!

Wer junge Wildkatzen im Wald sichtet, möge sie weder anfassen noch mitnehmen. Darauf weist der BUND Rheinland-Pfalz aktuell per Pressemitteilung hin. „Immer wieder lesen besorgte Tierfreunde in dieser Jahreszeit junge Wildkätzchen auf, bringen sie zu Tierärzten oder Schutzstationen oder behalten sie einfach zu Hause. Davon raten wir dringend ab. Das Muttertier ist in der Regel nicht weit weg, gerade kurz auf Mäusejagd oder versteckt sich in unmittelbarer Nähe", erläutert Charlotte Reutter, Projektleiterin beim BUND.


Anzeige



Jugendlicher aus Unnau-Korb seit Sonntag vermisst

Seit Sonntagabend, 15. April, wird Daniel Damian Malinowski aus Unnau-Korb vermisst. Der 15-Jährige hatte sein elterliches Wohnhaus am Sonntagabend gegen 19 Uhr mit dem Hinweis verlassen, er habe sein Handy verloren und wolle dieses suchen. Daniel Damian Malinowski ist etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und wiegt 60 Kilogramm. Bekleidet war er am Sonntagabend mit einem silbergrauen Trainingsanzug, gelbem T-Shirt und schwarzen Turnschuhen der Marke Adidas.


Weiterhin Bundesförderung der Sprach-Kitas im Kreis Neuwied

„Die Sprach-Kitas im Kreis Neuwied verdienen höchstes Lob. Sie sind ein wichtiger Vermittler alltagsintegrierter sprachlicher Bildung für Kinder. Deshalb werden diese Schwerpunkt-Kitas auch weiterhin durch das Bundesprogramm ‚Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist‘ unterstützt“, teilt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel mit.


Städtenetz will Herausforderungen der Zukunft  anpacken

Innenminister Roger Lewentz hat im Rahmen der Auftaktveranstaltung in Bad Breisig zusammen mit dem Bürgermeister der dortigen Verbandsgemeinde sowie denen der Verbandsgemeinden Bad Hönningen, Linz am Rhein, Unkel, Vallendar und Weißenthurm sowie der Städte Andernach, Bendorf, Neuwied, Sinzig und Remagen und dem begleitenden Beratungsbüro Sweco die Kooperationsvereinbarung des „Städtenetzes“ unterzeichnet.


Region, Artikel vom 20.04.2018

Ehrungen standen bei 29er im Mittelpunkt

Ehrungen standen bei 29er im Mittelpunkt

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der Vereinigung ehemaliger 29er und Förderer des Ehrenmals e.V. konnte der 1. Vorsitzende Ewald Schneider 28 Mitglieder im „Römer" begrüßen. Nach dem Gedenken an die verstorbenen Vereinskameraden Hans Gabel, Udo Wolfgang Marschall, Berthold Orthey, Kurt Reitz, Norbert Salz, Josef Scherhag, Hannelore Waldorf und Willi Weber sowie im Gedenken für alle Opfer von Krieg, Terror und Gewalt, folgten der umfassende Geschäftsbericht von Schriftführer Christoph Goßler und der Kassenbericht von Achim Zemke.


Anzeige



Beirat  bedankt sich für Aktion „Deckel gegen Polio"

Im Herbst 2016 wurde die grüne Tonne mit dem bunten Plakat im Foyer der Kreisverwaltung Neuwied aufgestellt. Gesammelt wurden Flaschendeckel für einen guten Zweck, nämlich für Impfungen gegen die Krankheit Polio. Viele Bürger haben seither mit ihren Deckelspenden einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung von Kinderlähmung geleistet.


McLaren fährt auf A 48 unter LKW - 200.000 Euro Schaden

Am späten Donnerstagabend, den 19. April war eine Frau mit ihrem McLaren auf der Autobahn A 48 unterwegs. Der Sportwagen aus England leistet 650 PS und bringt es auf eine Höchstgeschwindigkeit von 333 Stundenkilometer. Diese Fakten waren aber nicht ursächlich für den Unfall, der bei Grenzau passierte.


Speedmarathon: Polizeipräsidium Koblenz meldet 619 Verstöße

Das Polizeipräsidium Koblenz meldet die regionalen Ergebnisse des europaweiten Speedmarathons vom 18. April. Ziel der europaweit durchgeführten Geschwindigkeitskontrollen war es, die Unfallursache Nummer eins auf europäischen Straßen zu bekämpfen. Das Polizeipräsidium Koblenz hat an insgesamt 29 Kontrollstellen im gesamten Zuständigkeitsbereich Messungen durchgeführt. Dabei wurden fast 7.000 Fahrzeuge kontrolliert. In 619 Fällen war die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer zu beanstanden, das entspricht einer Quote von 9,07 Prozent.


Region, Artikel vom 19.04.2018

AG Naturschutz Dürrholz hat neuen Weg angelegt

AG Naturschutz Dürrholz hat neuen Weg angelegt

Nachdem die Ehrenamtler der AG Naturschutz Dürrholz in den vergangenen Monaten auf dem Naturerlebnispfad schon eine neue Querverbindung zwischen der Waldschule und der Arthrosebank angelegt hatten, schritten sie in den letzten Tagen zur Tat und legten letzte Hand an den neuen Lehrpfad.


Anzeige



Region, Artikel vom 19.04.2018

Mit Förster Rainer Kuhl rund um den Wilden Stein

Mit Förster Rainer Kuhl rund um den Wilden Stein

Rund 40 Teilnehmer aller Altersgruppen darunter auch Bürgermeister Otto aus Woldert mit seiner Gattin sowie das Jagdpächter-Ehepaar waren der Einladung des Oberdreiser Revierförsters Rainer Kuhl gefolgt, um eine Entdeckungsreise rund um den Wilden Stein zu erleben. Rainer Kuhl bietet schon seit einigen Jahren im Frühjahr eine Waldexkursion an abwechselnden Orten seines Forstrevieres an. Und wieder einmal sollten die Erwartungen weit übertroffen werden.


Region, Artikel vom 19.04.2018

Geburstagsfest für einen tollen Westerwälder

Geburstagsfest für einen tollen Westerwälder

Der Westerwald-Steig wird zehn Jahre alt. Und das wird gefeiert. Den Höhepunkt bildet das Westerwald-Steig-Geburtstagsfest am 1. Juli auf dem Hofgut Dapprich in Seck. Jede Menge Wanderspaß ist den Geburtstagsgästen sicher - nicht nur am 1. Juli. Angeboten werden zahlreiche Wanderungen, unter anderem zum Raiffeisenjahr 2018, eine Themenwanderung Kräuter und Basalt oder eine Krippenwanderung zur Weihnachtszeit.


Region, Artikel vom 19.04.2018

Gedenktafel für Raiffeisen in Anhausen enthüllt

Gedenktafel für Raiffeisen in Anhausen enthüllt

Am Mittwoch, 18. April, wurde in der evangelischen Kirche Anhausen dem von Wirken Friedrich Wilhelm Raiffeisen gedacht. Raiffeisen war 1862 Bürgermeister von Heddesdorf, zu dessen Bezirk auch das Kirchspiel Anhausen gehörte. Hier gründete Raiffeisen den Darlehnskassen Verein, aus dem die heutige Raiffeisenbank Neustadt/Wied entstanden ist. Am evangelischen Gemeindehaus Anhausen wurde im Anschluss eine Gedenktafel enthüllt. Anwesend waren von der Raiffeisenbank die Vorstände Martin Leis und Konrad Breul, von der Raiffeisengesellschaft Josef Zolk, Verbandsbürgermeister Breithausen sowie die Ortsbürgermeisterin Heidelore Momm.


Region, Artikel vom 19.04.2018

Gundlach-Stiftung erweitert Vorstand

Gundlach-Stiftung erweitert Vorstand

Die Raubacher Gundlach-Stiftung, die sich seit 2006 für Kinder und Jugendliche engagiert in deren Familien die finanzielle Situation schwierig ist, hat bei ihrer letzten Sitzung den Vorstand um Jürgen Eisenhuth erweitert.


Kurtscheid, Ehlscheid und Neustadt erhalten Kita-Zuschüsse

Drei Ortsgemeinden im Landkreis Neuwied erhalten in diesen Tagen Bewilligungsbescheide zur Förderung von Bau- und Ausstattungskosten nach dem Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung 2017-2020“ des Landes Rheinland-Pfalz. Dies teilte der Neuwieder Landrat Achim Hallerbach und für Kita-Maßnahmen im Kreisjugendamtsbezirk zuständiger Dezernent mit.


Hubig: Mitten im Leben – trotz Seh- und Hörbehinderung

Schulbesuche stehen auf der Tagesordnung von Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig. Und doch war dieser Schulbesuchstag am Montag, den 16. April etwas ganz besonderes. Die Ministerin konnte Einblicke in den Unterrichtsalltag der beiden Landesschulen für Blinde und Sehbehinderte und für Gehörlose und Schwerhörige in Neuwied gewinnen.


Region, Artikel vom 18.04.2018

Den Zoo Neuwied als Lernort kennengelernt

Den Zoo Neuwied als Lernort kennengelernt

Auf Einladung des Landtagsabgeordneten Fredi Winter besuchte die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig bei strahlendem Sonnenschein den größten Zoo im Land.


Region, Artikel vom 18.04.2018

Maiausschank der Rengsdorfer Rockfreunde

Maiausschank der Rengsdorfer Rockfreunde

Bei den Rengsdorfer Rockfreunden laufen die Vorbereitungen für die Veranstaltungen im Jahr 2018 auf Hochtouren. Am 1.Mai laden die Rockfreunde ab 11 Uhr zum alljährlichen Maiausschank auf dem Waldfestplatz (direkt am Rheinsteig) ein.


Masterplan für superschnelles Internet in VG Unkel

Die Verbandsgemeinde Unkel bereitet die Verlegung von Glasfaserkabeln bis zu den Häusern vor. Über die Glasfaser können Wohnungen, Büros und Betriebe an das superschnelle Internet angeschlossen werden. „Die superschnelle Internet-Verbindung ist für die Attraktivität unserer Wohn- und Gewerbegebiete von entscheidender Bedeutung“, erklärte der Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Unkel, Dr. Heinz Schmitz, bei einem Gespräch mit Jens Nehl, Vorstand Technik der Bad Honnef AG, und Sascha Schulz, Leiter Automatisierung und Leittechnik des Versorgungsunternehmens.


Region, Artikel vom 18.04.2018

Den 1. Mai bei geführter Wanderung genießen

Den 1. Mai bei geführter Wanderung genießen

Zu einer schönen, acht Kilometer langen Wanderung auf historischen Pfaden, die zudem interessante Panoramablicke eröffnet, lädt die Tourist-Information für Dienstag, 1. Mai, ein. Startpunkt ist um 10 Uhr der Zoo Neuwied. Eine Anmeldung für diese Wanderung ist erforderlich.


Der Wolf - Landrat unterstützt Kreisbauern und Weidetierhalter

„Wenn die Gesellschaft den Wolf will, muss sie auch den Schutz für die Weidetiere finanzieren!“ Betroffene fordern Ausweisung eines Präventionsgebietes Wolf. Die vermeintliche aktuelle Wolfsattacke auf eine Damwildhaltung in Leutesdorf haben die Kreisbauernverbände Neuwied, Altenkirchen und Westerwald zum Anlass genommen, um zu einer Pressekonferenz auf den Hof Meerheck in Heimbach-Weis einzuladen und ihre Sorge über die Zukunft der Weidetierhaltung vorzutragen.


Region, Artikel vom 18.04.2018

Tag der offen Tür bei der Feuerwehr Dierdorf

Tag der offen Tür bei der Feuerwehr Dierdorf

Am 21. und 22. April stehen für die Öffentlichkeit die Hallentore der Feuerwehr Dierdorf in der Poststraße wieder weit offen. Neben der Ausstellung hochmoderner technischer Fahrzeuge und Gerätschaften, gibt es an beiden Tagen eine Übung der Jugendfeuerwehr. Für Essen und Trinken ist gut vorgesorgt.


Erweiterung und Sanierung der Bodelschwingh-Schule

Mit einem Spatenstich ganz ohne Spaten hat am 12. April der erste Bauabschnitt im Rahmen der Umbau- und Sanierungsmaßnahmen an der Bodelschwingh-Grundschule in Bendorf-Mülhofen begonnen. Der Anbau von zwei Klassenräumen ist der erste von mehreren Schritten, die in den nächsten Jahren an der Schule geplant sind, um für den Nachwuchs eine optimale Lernumgebung mit moderner Ausstattung zu schaffen.


Führungskräfte Feuerwehren und Hilfsorganisationen bilden sich

Über 100 Führungskräfte von Feuerwehren und Hilfsorganisationen tagten in Neustadt (Wied) zum Thema „Massenanfall von Verletzten - eine Herausforderung für alle Beteiligten“. Landrat Achim Hallerbach und Kreisfeuerwehrinspekteur (KFI) Werner Böcking konnten über 100 Führungskräfte von Feuerwehren, Deutschem Roten Kreuz (DRK), Malteser-Hilfsdienst (MHD), Technischem Hilfswerk (THW) und der Bundeswehr, in der Wiedparkhalle in Neustadt begrüßen.


Region, Artikel vom 18.04.2018

Kurioser Unfall auf der B 42 bei Neuwied

Kurioser Unfall auf der B 42 bei Neuwied

Die Polizei Neuwied musste sich am Dienstag mit zwei Unfällen beschäftigen. In der Rasselsteiner Straße fuhr ein Linienbus auf einen PKW auf. Hier gab es zwei Verletzte. Ein seltsamer Unfall ereignete sich auf der B 42. Dort gab es ein gefährliches Fahrmanöver und anschließend stoppte ein Fahrer auf dem rechten Fahrstreifen. Dies führte zu einem Unfall mit einem Verletzten.


Region, Artikel vom 18.04.2018

Polizei fragt: Wer kennt die Schmuckstücke?

Polizei fragt: Wer kennt die Schmuckstücke?

Im Zusammenhang mit einem komplexen Ermittlungsverfahren der Kriminalinspektion Neuwied gegen eine Einbrecherbande aus Bendorf erfolgte am 14. Dezember 2017 deren Festnahme. In den Wohnräumen der Beschuldigten wurden an die 300 Schmuckstücke sichergestellt. Um die 80 Schmuckstücke konnten Geschädigten aus Wohnungseinbruchsdiebstählen bereits zugeordnet werden.


Förderturm „Grube Georg“ Willroth ist wieder geöffnet

Start in die Saison für Führungen im Bereich des Industriedenkmals „Grube Georg“ in Willroth. "Willkommen auf der Grube Georg!" und mit dem alten Spruch: "Es grünen die Tannen. Es wachse das Erz. - Gott schenke uns allen ein fröhliches Herz", begrüßte Hans Jürgen Kalscheid, Vorsitzender der Bürgerinitiative Willroth (BIW) rund 60 Bergbaufreunde aus der gesamten Region.


Region, Artikel vom 17.04.2018

Stadt Neuwied sucht noch Jugendschöffen

Stadt Neuwied sucht noch Jugendschöffen

Für die kommende Amtsperiode (2019 bis 2023) sucht die Stadt Neuwied noch Jugendschöffen. Durch deren Einsatz soll die repräsentative Teilnahme der Bevölkerung an der Rechtsprechung sichergestellt werden. Bei der Urteilsfindung haben Schöffen das gleiche Stimmrecht wie der Richter.


Gold und Silber für Mitglieder der Feuerwehr Oberbieber

Zwei Oberbieberer Feuerwehrmänner wurden hoch dekoriert: Für 25 Jahre Feuerwehrdienst hat Innenminister Roger Lewentz dem Oberbieberer Brandmeister Maik Steinebach das Silberne Feuerwehr-Ehrenzeichen verliehen. Wilfried Hausmann, ebenfalls vom Löschzug Oberbieber, erhielt für 35 Jahre Feuerwehrdienst das Goldene Ehrenzeichen.


Region, Artikel vom 17.04.2018

Gemeinsam für den Koppel

Gemeinsam für den Koppel

Seit einigen Jahren ist das Koppelplateau in Rheinbreitbach Ziel von Graffitischmierereien und Vandalismus geworden. Immer wieder wurden Steine aus der Umfassungsmauer gerissen, Scheinwerfer zerstört oder mit Sprühdosen die Umfassungsmauer beschmiert. Aus einem beliebten Ausflugsort und Wahrzeichen unseres Ortes droht ein unattraktiver Fleck zu werden.


Region, Artikel vom 17.04.2018

Der Stadtteilgarten blüht bald wieder auf

Der Stadtteilgarten blüht bald wieder auf

Auch im Bereich des Modellprojekts „Soziale Stadt“ hat die Gartensaison begonnen. In der südöstlichen Innenstadt gibt es bereits seit dem Jahr 2011 das Projekt „Bunte Beete – ein Stadtteil blüht auf“, die das Quartiermanagement des Viertels und das Diakonische Werk im Evangelischen Kirchenkreis Wied gemeinsam betreiben. Das Projekt ermöglicht Anwohnern, eine kleine Gartenparzelle selbst zu bepflanzen und so eigenes schmackhaftes Gemüse anzubauen.


Lebens-Symbole entlang der Unkeler Grundschule gepflanzt

Was von klein auf bodenständig gut verwurzelt ist, kann sich im Lauf der Zeit und bei entsprechend guter Pflege auch in den vielen Verästelungen des Lebens zu voller Blüte entfalten. Insofern hätte der Standort entlang der Grundschule am Sonnenberg in Unkel für die Anpflanzung junger Bäumchen gar nicht treffender gewählt werden können. Am vergangenen Montag erfolgte die Übergabe.


Wetter


Das Wetter im Kreis Neuwied

leicht bewölkt 13-21 °C

leicht bewölkt
Regen: 0 %

3-Tages-Überblick
Powered by Wetter.com


Werbung