Werbung

Lokalausgabe Bad Hönningen: Aktuellster Artikel


Gemäldeversteigerung für „1000-Jahrfeier“ Bad Hönningen

Gemäldeversteigerung für „1000-Jahrfeier“ Bad Hönningen

Auch die VR Bank Neuwied-Linz eG, Geschäftsstelle Bad Hönningen, unter der Leitung ihres Geschäftsstellenleiters Lars Grundei unterstützt das Projekt „1000-Jahrfeier“. Aktuell präsentiert die VR Bank das zu versteigernde Gemälde des Bad Hönninger Künstlers Frank Grabowski „Schloß Arenfels“. [Weiterlesen]

Veranstaltungen & Termine rund um Bad Hönningen


Kurz berichtet


Verkehrsunfallflucht - Jägerzaun beschädigt

Bad Hönningen. Mittwochnacht, 20. Juni kam es gegen 22 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht im Schwarzen Weg in Bad Hönningen, ...

Natur im Weinberg – Terminänderung

Leutesdorf. Im Rahmen der Reihe „Der Natur auf der Spur“ bietet der Naturpark Rhein-Westerwald am 22. Juni eine kostenlose ...

Baustellen-Container wurde entwendet

Brückenbaustelle der B 42, Höhe Ortslage Rheinbrohl. In der Zeit von Mittwoch, 9. Mai, etwa 16 Uhr bis Montag, 14. Mai, 7 ...

Aktuellste Artikel aus der Verbandsgemeinde Bad Hönningen


Natur im Weinberg – Terminänderung

Region, Artikel vom 10.06.2018

Natur im Weinberg – Terminänderung

Im Rahmen der Reihe „Der Natur auf der Spur“ bietet der Naturpark Rhein-Westerwald am 22. Juni eine kostenlose Exkursion für Winzer und Naturinteressierte in den Weinbergen bei Leutesdorf an. Die von Günter Hahn (Biotopbetreuer des Landkreises Neuwied) geführte naturkundliche Wanderung führt über den „Kehler Weg“ zum Rheinsteig über die „Edmundhütte“ und zurück.


Auto festgefahren und mit Fahrrad abgehauen

Region, Artikel vom 10.06.2018

Auto festgefahren und mit Fahrrad abgehauen

Eine Verkehrsunfallflucht in Rheinbrohl, die wahrscheinlich auf Alkoholkonsum zurückzuführen ist, beschäftigt die Polizei Linz. Nach einem Trinkgelage versuchte offenbar ein Mann per PKW nach Hause zu kommen, fuhr den Wagen in einer Wiese mit Böschung fest und flüchtete danach mit einem Fahrrad.


Mit der Senioren Union auf den Spuren der Römer

Region, Artikel vom 07.06.2018

Mit der Senioren Union auf den Spuren der Römer

Bei strahlend blauem Himmel besuchte die Senioren Union das Erlebnismuseum Römerwelt in Rheinbrohl. Unter der fachkundigen Anleitung des ehrenamtlichen Mitarbeiters Hail wurden die Seniorinnen und Senioren in den historischen Alltag der Menschen am Limes versetzt. Mit dabei war auch Staatsminister a.D. Heinz Schwarz, sowie weitere ehemalige oder aktive Funktionsträger.


Totes Reh bei Leutesdorf nicht von Wolf gerissen

Region, Artikel vom 06.06.2018

Totes Reh bei Leutesdorf nicht von Wolf gerissen

Das Reh, das am 7. Mai in der Nähe eines Kindergartens bei Leutesdorf tot aufgefunden worden war, wurde laut einer pathologischen Untersuchung des Landesuntersuchungsamtes (LUA) mit großer Sicherheit nicht von einem Wolf gerissen. Das Senckenberg-Institut kann die DNA-Proben am Reh nicht mehr bestimmen.


Ein wenig Sekt führte zur Unfallflucht

Region, Artikel vom 05.06.2018

Ein wenig Sekt führte zur Unfallflucht

Am frühen Montagabend meldeten sich zwei Zeugen bei der Neuwieder Polizei und teilten mit, dass vor ihnen in der Krautsgasse in Leutesdorf ein Fahrzeug in Schlangenlinien geführt werde. Die Fahrerin habe auch schon den Außenspiegel eines geparkten Pkw beschädigt und sei mit einer Hauswand kollidiert aber einfach weitergefahren.


Bad Hönningen trägt zur Sauberkeit des Meeres bei

Region, Artikel vom 04.06.2018

Bad Hönningen trägt zur Sauberkeit des Meeres bei

Natalie Karij und Tatjana Klatt vom Verein „WaterRanger“ organisieren für Samstag, 16. Juni, federführend wieder einen Dreck-weg-Tag am Rheinufer von Bad Hönningen. „Was habe ich mit dem Meer zu tun?“, eine Frage, die die Andernacherin nicht selten hört. „Dabei muss man wissen: 80 Prozent allen Mülls im Meer kommt aus den Flüssen. Es muss also die Aufgabe sein, die Flüsse sauber zu halten beziehungsweise sauber zu machen.


Bad Hönninger Winzer Alfred Emmerich im Portrait

Kultur, Artikel vom 04.06.2018

Bad Hönninger Winzer Alfred Emmerich im Portrait

Schon zahlreiche Gäste nutzten die Besichtigung der Ausstellung „Charakterköpfe" im Bad Hönninger Stadtweingut. Rechtzeitig zum Weinblütenfest überreichte nun der Künstler Christoph Kossmann-Hohls einen besonderen „Charakterkopf", denn er portraitierte Winzer Alfred Emmerich und überraschte ihn sichtlich hiermit. Die Ausstellung „Charakterköpfe" ist noch bis zum 28. Juli zu sehen.


Vereine, Artikel vom 31.05.2018

Qi Gong in Bad Hönningen - neuer Kurs "Sommer"

Qi Gong, eine jahrtausendalte chinesische Bewegungsform, dient dazu, die Lebensenergie zu erhalten, zu stärken, die Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern. Dies erfolgt durch leicht erlernbare, effektive Übungen in Verbindung mit der Atmung, der Vorstellungskraft und einer inneren Achtsamkeit.


Eine Krone für die Königin

Region, Artikel vom 30.05.2018

Eine Krone für die Königin

Der Mendiger Goldschmied Ralf Retterath hat von der Stadt Bad Hönningen den Auftrag erhalten, eine Krone für die Weinmajestät aus Gold und Silber zu schmieden. Hier zeigte er in eindrucksvoller Weise sein Können. Der Bürgermeister der Stadt Bad Hönningen, Guido Job und Detlef Odenkirchen, Leiter der Abteilung Strukturentwicklung und Tourismusförderung in der Verbandsgemeinde Bad Hönningen, besuchten jetzt gemeinsam mit der Weinmajestät Christina Macherey die Goldschmiede, um das handgearbeitete Exponat persönlich in Empfang zu nehmen.


Ein römischer Spieletag am UNESCO Welterbetag 3. Juni

Region, Artikel vom 26.05.2018

Ein römischer Spieletag am UNESCO Welterbetag 3. Juni

Am Sonntag, den 3. Juni 2018 heißt die Römer-Welt Rheinbrohl alle Kinder herzlich Willkommen zum "Römischen Spieletag". Rund um den Exerzierplatz werden römische Spiele zum Ausprobieren bereitstehen. Wer möchte, kann selbst mitmachen beim lebendigen Mühlenspiel. Auch das Bogenschießen kann ausprobiert werden. Unter Anleitung dürfen hier große und kleine Besucher ab 10 Jahren in die Bogenschießkunst reinschnuppern und ein paar Pfeile abschießen.


Rheinbrohler Hof unter neuer Regie und internationaler Flagge

Wirtschaft, Artikel vom 24.05.2018

Rheinbrohler Hof unter neuer Regie und internationaler Flagge

Rheinbrohl hat großes Glück, denn gleich dreimal kulinarische Genüsse unter einem Dach hat die Ortsgemeinde Rheinbrohl derzeit zu bieten. „Darüber freuen wir uns besonders, dass das historische Haus inmitten des Ortskerns wieder mit kulinarischen Köstlichkeiten unsere Rheinbrohler Bürgerinnen und Bürger sowie unsere Touristen verwöhnt“, sagt Bürgermeister Oliver Labonde, der persönlich zur Eröffnung gratulierte. Das Restaurant bietet deutsche, indische und italienische Küche.


Ehrenamtliches Engagement von Erich Schneider gewürdigt

Region, Artikel vom 24.05.2018

Ehrenamtliches Engagement von Erich Schneider gewürdigt

Der Präsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord, Dr. Ulrich Kleemann, händigte zwei Persönlichkeiten aus der Region Mittelrhein die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz aus. In Vertretung der Ministerpräsidentin Malu Dreyer überreichte er die Ordensinsignien an Willi Kumm aus Fürfeld im Landkreis Bad Kreuznach und Erich Schneider aus Leutesdorf.


Ritter, Händler und Handwerker beim Pfingstspectaculum

Region, Artikel vom 20.05.2018

Ritter, Händler und Handwerker beim Pfingstspectaculum

Das große Pfingstspectaculum in den Rheinwiesen Bad Hönningens zog mit seiner weißen Zeltstadt kleine und große Kämpfer an, die das Lagerleben im Mittelalterstil für ein paar Stunden miterleben wollten. Die teilnehmenden historischen Gruppen gaben sich wieder viel Mühe, authentisch zu wirken und gleichzeitig das Publikum zu unterhalten.


Infoabend der Grünen: „Der Wolf im Kreis Neuwied?“

Region, Artikel vom 19.05.2018

Infoabend der Grünen: „Der Wolf im Kreis Neuwied?“

Der Wolf ist zurück im Kreis Neuwied. Oder vielleicht nur als durchreisender Gast erneut bemerkt worden? Bündnis 90/ Die Grünen laden zum Infoabend -und plädieren für eine sachliche Debatte. Referent Dr. Frank Wörner, Zoologe und langjähriger wissenschaftlicher Leiter der „Eberhard Trumler Station“, wird am 6. Juni um 19:30 Uhr im alten Stadtweingut in Bad Hönningen umfassend informieren.


Marienschule Bad Hönningen sucht FSJler

Region, Artikel vom 19.05.2018

Marienschule Bad Hönningen sucht FSJler

Die Marienschule Bad Hönningen sucht zum 1. August noch ein oder zwei junge engagierte Menschen ab 18 Jahren, die bis zum Ende des Schuljahres 2018/2019 ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) an der Schule ableisten möchten. Interessierte finden Informationen zum FSJ an der Marienschule und den Link zum Träger des FSJ, dem Deutschen Roten Kreuz, auf der Homepage der Schule www.grundschule-bad-hoenningen.de.


Grüne aus Unkel, Linz und Bad Hönningen fusionieren

Politik, Artikel vom 17.05.2018

Grüne aus Unkel, Linz und Bad Hönningen fusionieren

Am Montag, den 14. Mai trafen sich die Grünen Ortsverbände aus Unkel, Linz und Bad Hönningen, und haben in einer gemeinsamen Mitgliederversammlung ihre Fusion beschlossen. „Entscheidungen kann man heute nicht mehr isoliert für „seine Verbandsgemeinde“ oder „seinen“ Ort treffen. Alles wirkt sich aufeinander aus“, so Holger Wolf, Leubsdorfer Ratsmitglied und einer der neu gewählten Sprecher.


Prominentes Stell-dich-ein in Bad Hönningen ab 11. Mai

Kultur, Artikel vom 10.05.2018

Prominentes Stell-dich-ein in Bad Hönningen ab 11. Mai

Wie wäre es mal mit einer Begegnung mit Nena, Bud Spencer, Klaus Kinski, Hans Süper oder Wolfgang Niedecken? Vom 11. Mai bis 28. Juli kann man alle diese Prominenten und noch viele mehr im Bad Hönninger Stadtweingut erleben. Dann zeigt Christoph Kossmann-Hohls aus Soltau erstmals seine Werke in seiner Heimatregion.


Gladiatoren erobern die Arena in der "RömerWelt"

Region, Artikel vom 10.05.2018

Gladiatoren erobern die Arena in der "RömerWelt"

Die Römer-Tage bilden das Highlight bei den Veranstaltungen der Römer-Welt in Rheinbrohl. Das Außengelände wird am 12. und 13. Mai wieder zur Kulisse, in der das zivile und militärische Leben der Römer vor etwa 2000 Jahren zum Greifen nah wird. Neben der Cohorte XXVI CR, die in ihrem Römerlager Handwerkskunst, Handel, Ausrüstungen und das römische Alltags- und Militärleben darstellt, ist die "Familia Gladiatoria Pannonica" der Programmhöhepunkt.


Kulinarisches Weinerlebnis in Leutesdorf am Rhein

Region, Artikel vom 10.05.2018

Kulinarisches Weinerlebnis in Leutesdorf am Rhein

Nach den überaus erfolgreichen Vorjahren präsentieren die Leutesdorfer „WeinSTEIGwinzer“ zum 20. Mal in ungewohnter Kulisse ihre Weine. Der 13. Mai ist kein gewöhnlicher Sonntag, sondern es ist Muttertag. Deshalb erwartet den Besucher auch auf angenehmer Wanderstrecke in den bekannten Leutesdorfer Steillagen hinter jeder Biegung eine Feinschmeckermischung aus kühlem Rebensaft und lukullischem Winzerschmaus.


Totes Reh geht mit großer Sicherheit nicht auf Wolf zurück

Region, Artikel vom 09.05.2018

Totes Reh geht mit großer Sicherheit nicht auf Wolf zurück

Das Reh, das am 7. Mai bei Leutesdorf in der Nähe eines Kinderspielplatzes tot aufgefunden wurde, wurde mit großer Sicherheit nicht von einem Wolf gerissen. Dies teilte das Landesuntersuchungsamt (LUA) dem Land nach einer pathologischen Untersuchung mit. Dies hat das Umweltministerium in einer Pressemitteilung bestätigt.


MdB Sandra Weeser: Wolf ins Jagdrecht aufnehmen!

Region, Artikel vom 08.05.2018

MdB Sandra Weeser: Wolf ins Jagdrecht aufnehmen!

Zu Wolfsverdacht in Leutesdorf schaltet sich die heimische FDP-Bundestagsabgeordnete für den Bundestagswahlkreis Neuwied-Altenkirchen, Sandra Weeser aus Betzdorf, ein. In einer aktuellen Pressemitteilung fordert sie die Aufnahme des Wolfes ins Jagdrecht: „Die FDP hat dazu einen Antrag im Deutschen Bundestag eingebracht. Wenn MdB Erwin Rüddel seine Bedenken um das Wolfsmanagement ernst meint, sollten er und seine Fraktion unserem Antrag zustimmen.“


Wasserspiellandschaft im Kindergarten eingeweiht

Wirtschaft, Artikel vom 04.05.2018

Wasserspiellandschaft im Kindergarten eingeweiht

„evm mit Herz“: Einsatz von Mitarbeiter ermöglicht Wasserspiellandschaft für katholischen Kindergarten St. Peter und Paul in Bad Hönningen. Thomas Schmitz engagiert sich für seinen Heimatort und die Menschen dort; er setzt sich besonders für den Förderverein des katholischen Kindergartens St. Peter und Paul ein. Im Rahmen der Aktion „evm mit Herz“ hat er von seinem Arbeitgeber, der Energieversorgung Mittelrhein (EVM) 1.000 Euro erhalten.


Zweite Wolfssichtung im Kreis Neuwied bestätigt

Region, Artikel vom 02.05.2018

Zweite Wolfssichtung im Kreis Neuwied bestätigt

Das Senckenberg-Institut für Wildtiergenetik hat am Montag, den 30. April einen erneuten Wolfsnachweis im Kreis Neuwied, diesmal bei Reidenbruch, einem Ortsteil von Bad Hönningen, bestätigt. Dies bestätigt das Umweltministerium in seiner heutigen (2. Mai) herausgegebenen Pressemitteilung.


Erwin Rüddel bekräftigt seine Warnungen vor dem Wolf

Region, Artikel vom 01.05.2018

Erwin Rüddel bekräftigt seine Warnungen vor dem Wolf

Aktuelle Meldungen über eine vermeintliche Wolf-Attacke in Baden-Württemberg, bei der zahlreiche Schafe gerissen wurden, weitere wegen ihrer Verletzungen getötet werden mussten und etliche andere auf ihrer Flucht womöglich ertrunken sind, haben den heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel veranlasst, seine vor einigen Tagen wegen eines Vorfalls in der Nähe von Leutesdorf geäußerten Besorgnisse zu bekräftigen: „Der Wolf ist eine Gefahr für Mensch und Nutztier. Er gehört nicht in eine vom Menschen geschaffene Kulturlandschaft", stellte Rüddel in einer Pressemitteilung fest.


Feuerwehren der VG Bad Hönningen tagten in Leutesdorf

Region, Artikel vom 28.04.2018

Feuerwehren der VG Bad Hönningen tagten in Leutesdorf

Zu ihrem traditionellen Verbandsfeuerwehrtag trafen sich Feuerwehrleute, Verwaltung und Interessierte, am Freitag, 27. April, im Gerätehaus Leutesdorf. Reiner W. Schmitz, 1. Beigeordneter der VG Bad Hönningen und derzeit Chef der Verwaltung, konnte neben den Führungskräften der Feuerwehren auch Vertreter der kommunalen Politik begrüßen. Neben dem Landrat Achim Hallerbach war auch der neue erste Beigeordnete des Kreises Neuwied, Michael Mahlert, ehemaliger Bürgermeister der Verbandsgemeinde erschienen. Auch viele Ortsbürgermeister waren in das Gerätehaus Leutesdorf gekommen.


Wolfsriss bei Leutesdorf war weibliches Tier

Region, Artikel vom 27.04.2018

Wolfsriss bei Leutesdorf war weibliches Tier

Der Wolf, der im März dieses Jahres ein Tier bei Leutesdorf gerissen hat, ist eine bisher bundesweit noch unbekannte Fähe, also ein weibliches Tier. Das hat das Senckenberginstitut für Wildtiergenetik am 27. April nach der genetischen Individualisierung mitgeteilt. Damit ist klar, dass zwischen den Nutz- und Wildtierrissen aus dem Jahr 2016 und dem aktuellen Fall kein Zusammenhang besteht. Dies teilt das Umweltministerium in einer aktuellen Presseerklärung mit.


Das Damwild in Leutesdorf wurde von einem Wolf gerissen

Region, Artikel vom 23.04.2018

Das Damwild in Leutesdorf wurde von einem Wolf gerissen

Die genetische Probe des Damwildrisses in Leutesdorf ist ausgewertet. Wie das Umweltministerium in der heutigen Pressemitteilung (23. April) bestätigt, handelt es sich bei dem Riss eindeutig um einen Wolf. Die Untersuchung des von einem Jagdpächter gefundenen toten Rehs steht noch aus. Es soll sich ebenfalls um einen Wolfsriss handeln. Landrat Hallerbach fordert, dass der Westerwald zum Präventionsgebiet erklärt wird.


Kurzer Schock für die Polizei Linz

Region, Artikel vom 22.04.2018

Kurzer Schock für die Polizei Linz

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, den 22. April meldete die Bewohnerin eines Mehrparteienhauses in Bad Hönningen, dass in der Wohnung unter ihr schon zwei Stunden lang die Dusche läuft. Da ihr Nachbar auf Klingeln jedoch nicht reagierte machte sie sich nun ernsthafte Sorgen.


Die Weinblüte steht in Bad Hönningen im Mittelpunkt

Region, Artikel vom 21.04.2018

Die Weinblüte steht in Bad Hönningen im Mittelpunkt

Das traditionelle Weinblütenfest gehört seit Jahrzehnten für die Bürger und Gäste zum Stadtbild dazu und ist als feste Marke etabliert und nicht mehr wegzudenken. Am ersten Juni-Wochenende, vom 1. bis 3. Juni feiern die Festverantwortlichen wieder mit ihren Gästen und Bürgern den Austrieb der Weinknospen. Denn die Blüte steht für den Anfang eines hoffentlich guten Produktes. Dem Wein.


Ehrungen standen bei 29er im Mittelpunkt

Region, Artikel vom 20.04.2018

Ehrungen standen bei 29er im Mittelpunkt

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der Vereinigung ehemaliger 29er und Förderer des Ehrenmals e.V. konnte der 1. Vorsitzende Ewald Schneider 28 Mitglieder im „Römer" begrüßen. Nach dem Gedenken an die verstorbenen Vereinskameraden Hans Gabel, Udo Wolfgang Marschall, Berthold Orthey, Kurt Reitz, Norbert Salz, Josef Scherhag, Hannelore Waldorf und Willi Weber sowie im Gedenken für alle Opfer von Krieg, Terror und Gewalt, folgten der umfassende Geschäftsbericht von Schriftführer Christoph Goßler und der Kassenbericht von Achim Zemke.


Wetter


Das Wetter im Kreis Neuwied

bedeckt 11-15 °C

bedeckt
Regen: 85 %

3-Tages-Überblick
Powered by Wetter.com


Werbung