Werbung

Nachricht vom 05.03.2021    

(D)ein Jahr im Ausnahmezustand

Vor einem Jahr wurde unser aller Leben „auf links gedreht“ - nicht zuletzt für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. KiJub regt junge Menschen an, aus ihrem Leben zu erzählen.

Symbolfoto: Stadt Neuwied

Neuwied. Nachdem die Weltgesundheitsorganisation am 10. März 2020 den Ausbruch der tückischen Covid-19 Krankheit als Pandemie eingestuft hat, änderte sich ab dem 16. März alles: Schulen, Kindertagesstätten, Freizeiteinrichtungen und Sportvereine mussten geschlossen bleiben, Kontaktbeschränkungen wurden eingeführt, der erste Lockdown folgte. Die Pandemie war endgültig auch in Deutschland angekommen. Es begann ein Jahr, das geprägt war von Sorgen und Ängsten, Einschränkungen, Langeweile und Einsamkeit - aber auch von Solidarität, gemeinschaftlichen Leistungen, kreativen Ideen und Hoffnung.

Das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Neuwied (KiJub) möchte nun alle Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus Neuwied und Umgebung anregen, aus diesem Leben zu erzählen. Jede denkbare kreative Form - wie Gedichte, Berichte, fiktive Kurzgeschichten, Bilder, Zeichnungen und mehr - kann dafür genutzt werden. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Das KiJub fragt: Was hat dieses Jahr im Ausnahmezustand für euch bedeutet? Was habt ihr erlebt, was hat euch beschäftigt, bewegt - oder geholfen? Was hat euch besonders gefehlt - und was habt ihr vielleicht neu für euch entdeckt? Wie blickt ihr in die Zukunft?

Es ist geplant, die Beiträge zu veröffentlichen, sei es als Buch oder in vergleichbarer Form online. Ziel ist es, eine interessante, spannende und womöglich Hoffnung spendende Sammlung zu erstellen - sowohl, um den jungen Menschen und ihrem Erleben eine Bühne zu geben und ihnen ein Anlass zu bieten, die Pandemie künstlerisch zu verarbeiten, als auch einem interessierten Publikum die Ergebnisse dieser kreativen, persönlichen Auseinandersetzung zu zeigen.



Bei entsprechender Rückmeldung besteht die Möglichkeit einer langfristigen Schreib- und Kreativitätswerkstatt unter fachlicher Begleitung.

Unter allen Teilnehmenden verlost das Kinder- und Jugendbüro zahlreiche Sets von Kinogutscheinen für die ganze Familie.

Kinder und Jugendliche senden Ihre Beiträge bitte über ihre Eltern vorzugsweise per E-Mail an kijub@neuwied.de. Eine postalische Einsendung ist auch möglich an das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Neuwied, Heddesdorfer Straße 33, 56564 Neuwied. Mit der Einsendung wird automatisch das Einverständnis zur Veröffentlichung der Beiträge in Verbindung mit Namen und Alter des Urhebers erteilt. Eine anonyme Publikation ist möglich, wenn bei der Zusendung diesem ausdrücklich widersprochen wird – Rückfragen können gerne per E-Mail gestellt werden oder auch telefonisch an die 02631-802174.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Uro-onkologische Patienten aus Dierdorf profitieren von Vernetzung mit St. Vincenz Limburg

Selters/Dierdorf/Limburg. Besonders für die Dierdorfer Chefärzte Dr. Alexander Höinghaus und Dr. Gert Schindler ist das eine ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz geht weiter steil nach oben

Neuwied. Am heutigen Freitag meldet die Kreisverwaltung 234 Neuinfektionen, relativ gleichmäßig verteilt über das gesamte ...

Vogelgrippe: Aufstallpflicht wird aufgehoben

Puderbach. Das teilt das Gesundheitsamt des Kreises Neuwied aktuell mit. Wie Veterinär Daniel Neumann erklärt, hat es glücklicherweise ...

Westerwaldwetter: Stürmisches Wochenende

Region. In der Nacht zum Samstag ist es wechselnd bis stark bewölkt und niederschlagsfrei. Oberhalb etwa 400 Metern sowie ...

Polizeidirektion Neuwied: Verkehrsunfälle mit dringender Zeugensuche

Neuwied. Am 28. Januar 2022, gegen 7:50 Uhr befuhren zwei Radfahrer (16/57) den seitlichen Fahrrad-/Fußweg der L255 (Rasselsteiner ...

Unfall: Zwei Tote, zwei Schwerverletzte und zwei Leichtverletzte

Dierdorf. Im Bereich der Unfallstelle hatte sich Blitzeis gebildet und es waren in der Folge drei Pkw zusammengestoßen. Zwei ...

Weitere Artikel


Chorverbände bereiten Neustart der Chorkultur vor

Neuwied. Dazu haben die beiden Chormusikverbände in Rheinland-Pfalz einige Ideen für das Jahr 2021 entwickelt. „Für den Neustart ...

Versuchter Enkeltrick im letzten Moment gescheitert

Bad Hönningen. Wie die Polizei ermitteln konnte erhielt die Geschädigte zuvor einen Anruf, bei dem eine Notsituation mit ...

Neuer Markenauftritt: Schäfer Shop definiert sich neu

Betzdorf. Mit dem neuen Claim „einfach. erstklassig. arbeiten." unterstreicht Schäfer Shop die eigene Haltung und positioniert ...

Leserbrief zu „Parents For Future“ will Klima retten

Neuwied. „Mit großer Freude habe ich registriert, dass sich in Neuwied rund 50 Personen an einem Aktionstag zur Wahlbeteiligung ...

Langendorfer Straße: Sperrung wird aufgehoben

Neuwied. In der vergangenen Woche war zunächst der Anschluss einer Ablaufleitung an den Hauptkanal wieder hergestellt worden, ...

RKS: Investition in mediale Ausstattung wird fortgesetzt

Linz. Trotz Schulschließung und gestartetem Digitalpakt ist diese Investition aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen dem Förderverein ...

Werbung