Werbung

Nachricht vom 07.12.2022    

Helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwald

Von Peter Blaeser

IN EIGENER SACHE | Lesen Sie gerne und öfter unsere Artikel? Die Nachfrage nach lokalen Themen ist sehr groß, aber wir sind nun an unseren redaktionellen Grenzen angekommen. Durch Ihre Mithilfe tragen Sie dazu bei, dass die Kuriere weiterhin ausgiebige Berichterstattung leisten.

Unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwald.

Wissen/Sieg. Im Jahr 2007 wurde der AK-Kurier für den Landkreis Altenkirchen ins Leben gerufen, um die Menschen in der Region über eine kostenlose Internetzeitung bestmöglich online zu informieren. Dies gilt natürlich ebenso für den später gegründeten NR-Kurier (Kreis Neuwied) und den WW-Kurier (Westerwaldkreis). Den Gründern und allen späteren Verlagsangehörigen war und ist es wichtig, mit der stets aktuellen Berichterstattung der Gesellschaft einen Dienst zu erweisen. Durch unsere Werbekunden können wir es bisher auch gut leisten, die mehr als 20 Mitarbeiter (feste und freie) für ihre Arbeit zu entlohnen.

Wir ermitteln täglich die wichtigsten Nachrichten der Region und stellen sie unseren Lesern zügig zur Verfügung. Von der Arbeit der Kommunen, Vereine, Politiker und Unternehmen über Veranstaltungen bis hin zu Ratgeber-Themen und Freizeit-Tipps – die Bandbreite unserer Themen ist sehr groß. Unsere Reporter sind Tag und Nacht unterwegs. Besonders bei Unfällen und Bränden versuchen wir, schnellstmöglich Informationen zu erhalten, meist direkt vor Ort. Dabei ist es uns sehr wichtig, die Arbeit der freiwilligen Helfer zum Beispiel von Feuerwehr, DRK, THW oder DLRG auch gebührend zu erwähnen. Denn ohne sie würde im Westerwald einiges anders aussehen. Und ohne die Kuriere wären viele Nachrichten der Region nur noch einmal wöchentlich im örtlichen Mitteilungsblatt oder hinter der Paywall der redaktionellen Marktbegleiter erhältlich – falls sie überhaupt irgendwo veröffentlicht werden. Aber keine Angst, Sie können sich auch weiterhin sicher sein: Es gab 15 Jahre keine Paywall bei uns und die wird es auch weiterhin nicht geben.

Momentan publizieren wir auf den drei Kurieren monatlich über tausend Artikel. Einige Artikel sind hierbei auch auf mehreren Kurieren lesbar, wenn das Thema überregional relevant ist. Die Nachfrage nach Nachrichten, besonders im Lokalen, ist in den vergangenen Jahren stetig gestiegen. Wir sind in hunderten Presseverteilern der Region vertreten und bekommen pro Monat momentan mehr als 3.000 E-Mails an die Redaktionspostfächer. Jeder will gerne seine Themen veröffentlicht sehen und über uns viele Leser in der Region digital erreichen. Und das möglichst schnell. Und dazu noch kostenlos. Wir können aber leider bei der Vielzahl an Pressemitteilungen nicht jede veröffentlichen, da dies unseren personellen Rahmen sprengen würde. Also entscheiden wir uns für die Themen, die wir in dem Moment als die relevantesten für unsere Leser erachten. Zudem müssen viele Pressemitteilungen noch hinterfragt und teils stark redigiert werden, was auch einiges an Zeit in Anspruch nehmen kann.



Darüber hinaus setzen wir auch oft eigene Themen. Aber gerade eigene Themen, die unsere Leser bewegen und beschäftigen, benötigen oftmals lange und intensive Recherchen, für die man Zeit und Ressourcen braucht. Wir können aber nur so viel Personal einstellen, wie es uns die Einnahmen aus der Werbung erlauben. Deshalb wenden wir uns nun an unsere Leser.

Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere Arbeit freiwillig etwas unterstützen. Mit unserem Partner Steady sowie direkt über PayPal ist es bequem möglich, uns einige Euro zukommen zu lassen, die wir dann direkt in die redaktionelle Arbeit investieren. Aktuell befinden wir uns in Deutschland wirtschaftlich in einer schwierigen Lage. Wenn sich Werbekunden deshalb zurückziehen, bedeutet dies weniger Einnahmen für den Verlag. Mit einer finanziellen Unterstützung helfen Sie uns, einerseits mehr lokale Themen anzugehen und zu veröffentlichen und andererseits, dass die Kuriere ein weiteres finanzielles Standbein haben und somit auch in den nächsten Jahren noch bestehen und den Menschen der Region kostenlos die wichtigsten Nachrichten zur Verfügung stellen können.

Vielen Dank!

So können Sie uns unterstützen:
- Monatliches Unterstützer-Abo über Steady für AK-Kurier, NR-Kurier oder WW-Kurier
- Einmalige Spende über PayPal
- Spende als Banküberweisung: Volksbank Oberberg eG, IBAN: DE36 3846 2135 1515 4470 12,
BIC: GENODED1WIL
- Oder natürlich, indem Sie Werbung bei uns buchen


Für Rückfragen:
Peter Blaeser
E-Mail-Adresse: mail@die-kuriere.info
Telefon: 02742-723158



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   In eigener Sache  

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Bewährter Partner: VHS Neuwied erneut als Integrationsträgerin zugelassen

Neuwied. Die Volkshochschule Neuwied gehört somit für die längst mögliche Dauer von fünf Jahren abermals zu den offiziellen ...

Appell des Tierschutz Siebengebirge: "Den heimischen Wildvögeln helfen"

Region. Welches Futter eignet sich am besten? In den Fachmärkten gibt es eine große Auswahl an verschiedensten Vogelfutter-Mischungen. ...

Universität Koblenz erforscht Familiengeschichten

Koblenz. Laut der repräsentativen Studie "MEMO Deutschland - Multidimensionaler Erinnerungsmonitor" aus dem Jahr 2020 im ...

Frank Becker als neuer Bürgermeister der VG Linz vereidigt

VG Linz. Die Bürger wählten Frank Becker am 11. September vergangenen Jahres zum Nachfolger von Hans-Günter Fischer. Der ...

Tourbus der "12 Tenöre" steckte in der "Wüste" fest

Katzwinkel/Wissen/Region. Wahrscheinlich hat es sich auch diesmal um eine Navigations-System-Fehlsteuerung gehandelt. Anders ...

"The 12 Tenors" gastierten in Wissen: Gesang der Spitzenklasse begeisterte das Publikum

Wissen. Das bereits mehrfach verschobene Konzert bot nicht nur einzigartigen Gesang von zwölf besonderen Sängern. Die Besucher ...

Weitere Artikel


Ehrenamtspreis für Christiane Miller - Grüne Dame, die Mut macht

Rüscheid. Die selbst auferlegte Aufgabe des Ehrenamtes ist es durch mitmenschliche Nähe, Zuwendung und Aufmerksamkeit für ...

Fast im Stau zur Welt gekommen: Polizei Neuwied leistet praktische Geburtshilfe

Neuwied. Gegen 15 Uhr ging der leicht verzweifelte Anruf des werdenden Vaters bei der Polizei Neuwied ein: Unterwegs mit ...

Pkw überschlägt sich bei Daufenbach - Feuerwehr im Einsatz

Dürrholz. Eine Fahrerin kam mit ihrem Fahrzeug aus Richtung Linkenbach und kurz vor dem Industriegebiet Daufenbach kam sie ...

Warmer Kartoffelsalat mit Wildwürstchen - Heiligabendessen einmal anders

Dierdorf. In Kombination mit heimischer Wildschwein-Bockwurst hat man ein feines Festessen.

Zutaten für vier Personen:
1 ...

59. Nikolauslauf auf der Erpeler Ley: Lauftreff Puderbach mit zwei Athleten auf dem Podest

Erpel / Puderbach. Seit Dezember 1964 haben es die Verantwortlichen des TUS Erpel geschafft, diesen Lauf auf dem Plateau ...

Martin Diedenhofen im Austausch mit der Polizei Neuwied

Neuwied. In der Neuwieder Polizeiinspektion sprach Diedenhofen mit Leiter Matthias Päselt, seinem Stellvertreter Peter Leinz ...

Werbung