Werbung

Nachricht vom 24.02.2021    

LG Rhein-Wied: Viktoria Müller übertrifft alle Erwartungen

Aus drei Teilnehmern von der LG Rhein-Wied an der deutschen Leichtathletik-Hallenmeisterschaft in Dortmund wurden am Freitagabend zwei. Sophia Junk laborierte nach dem Abschlusstraining an Problemen mit dem Oberschenkelbeuger.

Viktoria Müller absolvierte bei der Hallen-DM ihren ersten Wettkampf nach rund einem halben Jahr und startete auf Platz vier über 60 Meter Hürden durch. Foto: Verein

Neuwied. „Wir konnten die Spannungen im Beuger leider nicht mehr beseitigen. So habe ich in Abstimmung mit meinem Trainer schweren Herzens entschieden, auf die DM zu verzichten. Schade, weil ich mich sehr gut gefühlt und mir die 7,33 Sekunden, die für das Finale nötig waren, auch zugetraut habe. Wir wollten im Hinblick auf den Sommer, für den ich mir viel vorgenommen habe, kein Risiko eingehen. Es hätte die Gefahr einer Verletzung bestanden, wenn ich jetzt einen Wettkampf bestritten hätte. Ich denke die Entscheidung war absolut richtig und hoffe, dass sie sich im weiteren Saisonverlauf auszahlt", sagte die Sprinterin Sophia Junk.

Ohne große Erwartungen gestartet, überraschte sich Viktoria Müller hingegen selbst. „Ich nehme mal an, dass niemand damit gerechnet hat, dass es so gut läuft", sagte die Hürdensprinterin, die im August ihren letzten Wettkampf bestritten hatte. Mit Platz vier im Finale und zwei persönlichen Bestleistungen binnen 90 Minuten (8,34 Sekunden im Halbfinale, 8,31 Sekunden im Endlauf) schrieb Müller eine Erfolgsgeschichte. „Ich habe mich beim Aufwärmen schon sehr gut gefühlt, aber hätte niemals gedacht, dass ich zum Saisoneinstieg und mit einer solchen Saisonvorbereitung vorne mitlaufen kann. Der Vorlauf war sehr gut. Ich bin eigentlich ohne großen Druck an den Start gegangen, kam dann sehr gut aus dem Block, wodurch ich gut in den Lauf gekommen. Im Finale lief es ähnlich", analysierte sie ihre beiden Läufe. Der Trainerwechsel zu Holger Klein im März letzten Jahres scheint sich auszuzahlen. „Wir haben meine Schnelligkeit deutlich verbessert", so die 24-Jährige. Die Goldmedaille gewann Ricarda Lobe von MTG Mannheim (8,19 Sekunden).



Mit der „vier" macht auch Kai Kazmirek Erfahrung. Der Zehnkämpfer verpasste im Weitsprung knapp das Podest. Kazmirek fand direkt gut in den Wettkampf und wurde mit einer Saisonbestleistung von 7,52 Metern gemessen – Platz zwei nach dem ersten Durchgang. Für den 30-Jährigen blieb es der beste von sechs Sprüngen. Der neue Titelträger Maximilian Entholzner (LAC Passau, 7,85 Meter) und Simon Batz (LG Landkreis Kelheim, 7,73) steigerten sich und gewannen somit

Über 60 Meter Hürden qualifizierte sich Kazmirek mit einer Saisonbestzeit von 8,07 Sekunden als Fünfter für den Endlauf. Eine ähnliche Platzierung, vielleicht sogar etwas mehr, wäre ohne den Strauchler und Beinahesturz vor der fünften Hürde möglich gewesen, durch den der Olympiakader-Athlet auf Rang sieben zurückfiel. Den Titel gewann der Wattenscheider Erik Balnuweit (7,70 Sekunden).


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Wie wirkt sich die bundeseinheitliche Notbremse auf den Kreis Neuwied aus?

Das Infektionsgeschehen im Landkreis Neuwied ist leider weiterhin hoch. Auch wenn nach starkem Anstieg glücklicherweise an den vergangenen drei Tagen vergleichsweise moderate Neuansteckungszahlen zu verzeichnen waren, liegt die Sieben-Tages-Inzidenz immer noch bei 163.


Region, Artikel vom 20.04.2021

Im DRK Krankenhaus Neuwied entspannt aufwachen

Im DRK Krankenhaus Neuwied entspannt aufwachen

Im Neuwieder DRK Krankenhaus können die Patienten nun sehr entspannt in einem neuen Aufwachraum zu sich kommen. Während der Anbau der Klinik, in dem unter anderem ein fünfter OP-Saal entsteht, langsam Formen annimmt, sind einige Bereiche schon fertig.


Region, Artikel vom 21.04.2021

Inzidenzwert im Kreis Neuwied sinkt auf 163

Inzidenzwert im Kreis Neuwied sinkt auf 163

Im Kreis Neuwied wurden 39 neue Coronafälle sowie ein weiterer Todesfall am Mittwoch, den 21. April registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 7.136 an.


Region, Artikel vom 20.04.2021

Inzidenzwert im Kreis Neuwied weiter rückläufig

Inzidenzwert im Kreis Neuwied weiter rückläufig

Am Dienstag, den 20. April wurden im Kreis Neuwied 23 neue Coronafälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 7.097 an.


Einsatz Rettungshubschrauber: Motorradfahrer kollidiert mit Leitplanke

Am Dienstagnachmittag kam es zu einem schweren Unfall eines Motorradfahrers. Er musste in die Klinik geflogen werden.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Lottogewinn für Deichstadtvolleys

Neuwied. Im wahrsten Sinne des Wortes haben die Deichstadtvolleys einen „Lottogewinn“ zu verzeichnen, denn das Koblenzer ...

Umkleidekabinen des VfL Neuwied reichen nicht mehr aus

Neuwied. Bei dem Treffen schilderte Klaus Dillenberger die Situation auf der hervorragenden Sportanlage und deren voll umfängliche ...

Tennisclub Dierdorf: Start der Schulkooperation im Mai

Dierdorf. Der Verein bietet ein für alle Jugendlichen kostenloses, jedoch professionelles Training über die Tennisschule ...

TC Steimel - Medenspielbeginn wird auf Juni verschoben

Steimel. Den Startschuss gibt das technische Personal in Person von Rita Wildermann und Werner Müller. Die Mitglieder werden ...

VfL-Übungsleiterinnen digital: Spaß und Bewegung in Corona-Zeiten

Waldbreitbach. Die Kursleiterinnen des Kinderturnens, Lea Mareien und Verena Stüber, hatten sich im Januar eine kleine „Challenge“ ...

Deichstadtvolleys bringen aus Planegg-Krailling drei Punkte mit

Neuwied. Mit nur einer Auswechselmöglichkeit, Lisa Guillermards Verletzung war im Laufe der Woche wieder aufgebrochen, waren ...

Weitere Artikel


Photovoltaik für Privathaushalte - Online-Seminar

Neuwied. Die Sonnenenergie nutzen – das kann inzwischen jeder, bei dem die geeigneten Rahmenbedingungen vorliegen. Welche ...

Mit 3,48 Promille gegen Mauer gefahren

Rodenbach. Am 23. Februar 2021 kam es gegen 21 Uhr in der Ortslage Rodenbach zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Die ...

Polizeibericht: Kein Führerschein und Drogendelikte

Straßenhaus. Am Dienstagvormittag kontrollierten Polizeibeamte in der Poststraße in Krunkel den 55-jährigen Fahrer eines ...

Neben Frisörbesuchen gibt es weitere Lockerungen zum 1. März

Region. Die Corona-Neuinfektionen sind in Rheinland-Pfalz in den letzten Wochen kontinuierlich nach unten gegangen. „Wir ...

Westerwälder Rezepte: Grießbrei mit Kompott nach Omas Art

Kindheitserinnerungen sind mit dem süßen Gericht verbunden, das so schnell und einfach zu kochen ist, dass auch Kinder das ...

Stadt Neuwied erhält Zuschuss für wichtige Schulsozialarbeit

Neuwied. Die Stadt Neuwied hat angesichts der gesellschaftlichen Entwicklung schon vor Jahren die Bedeutung von Schulsozialarbeit ...

Werbung