Werbung

Nachricht vom 13.01.2021    

SPD Neuwied: Arbeitskreis Umweltschutz fordert Renaturierung Weiser Bach

Damit Gewässer nachhaltig funktionieren, ist auch ein naturnahes und ökologisch sinnvoll behandeltes Gewässerbett notwendig. In der Vergangenheit wurden zahlreiche Bachläufe entgegen ihrer Naturform behandelt, so auch der Weiser Bach im Stadtteil Heimbach-Weis.

Der Arbeitskreis für Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Mobilität der SPD Neuwied bei der Begehung des Weiser-Bachs am Rommersdorf Komplex in Heimbach-Weis. Foto (vor den Lockdown-Maßnahmen aufgenommen): SPD

Neuwied. Die Neuwieder Sozialdemokraten machten bereits im August letzten Jahres darauf aufmerksam, dass es für ein funktionierendes Ökosystem unabdingbar ist, Eingriffe in die Natur, zumindest soweit städtebaulich möglich, wieder rückgängig zu machen, damit sich ein Ökosystem regenerieren kann.

Die Sprecherin des Arbeitsreises, Stefanie Stavenhagen, hält die Renaturierung des Weiser Bachs, welcher zum Teil in einer betonierten Rinne verläuft, für ein lohnendes Projekt. Zudem sei es ein günstiger Zeitpunkt, mit diesem Standort zu beginnen, da ohnehin die Überplanung des ehemaligen Hauptschule-Komplexes anstehe und die dafür notwendigen Planungskosten im kommenden Haushalt bereitgestellt würden. Ziel sei es nach Stavenhagen, den Weiser Bach in einigen Bereichen wieder in ein natürliches Bachbett zu bringen und somit möglichst vielen Pflanzen und Kleinstlebewesen wieder einen Lebensraum zu bieten.

Auch würde mit dieser Maßnahme eine deutliche Aufwertung der Umgebung einhergehen, denn der betonierte Teil des Baches wird regelmäßig zugemüllt: „Gleichzeitig belastet der Müll die Wasserqualität des Zuflusses der Folgegewässer“ so Stavenhagen, die sich gemeinsam mit ihren Arbeitskreis-Mitgliedern schon vor einigen Wochen ein Bild von der Lage vor Ort machte.

Die Rückführung in ein natürliches Bachbett böte dem Niederschlagswasser zudem wieder natürliche Versickerungsmöglichkeiten und somit eine Regulierung des Grundwasserspiegels, was auch mit Blick auf Starkregenereignisse einen zusätzlichen positiven Effekt hätte.

Dass dieses Vorhaben eine sinnvolle Forderung ist, unterstreicht auch Lana Horstmann: „Dieses Projekt kann ein echtes Vorbild für weitere Renaturierungsmaßnahmen von Gewässerläufen im Stadtgebiet sein, denn die zunehmenden Starkregenereignisse zeigen dringenden Handlungsbedarf auf. Zudem gibt es mit der Aktion Blau-Plus vom Rheinland-Pfälzischen Umweltministerium eine passende Förderkulisse, bei der Gewässerentwicklungsmaßnahmen in kommunaler Trägerschaft mit bis zu 90 Prozent Zuschuss gefördert werden können“.

Lana Horstmann verweist weiter darauf, dass die Stadtratsfraktion im Rahmen der Haushaltsdebatte auch dieses Anliegen betont hat: „Bei der kommenden Betrachtung des Rommersdorf-Komplexes soll die Renaturierung des Weiser Bachs berücksichtigt werden, das haben wir im Rat deutlich gemacht. Mit der Aktion Blau Plus vom Land werden Gewässerentwicklungsmaßnahmen mit den Schwerpunkten der ökologischen Funktionsfähigkeit, dem Hochwasserrückhalt und der Integration weiterer Allgemeinwohlbelange maßgeblich gefördert. Für Neuwied sind diese Schwerpunkte allesamt wichtig. Deshalb werden wir dieses Anliegen auch bestmöglich unterstützen“, so Horstmann abschließend.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 15.01.2021

Einbruchsversuch und Kennzeichendiebstahl

Einbruchsversuch und Kennzeichendiebstahl

Flüchtige Täter nach einem vermutlichen Einbruchsversuch bei einer Firma im Industriegebiet Urbach löste einen größeren Polizeieinsatz aus. Daneben sucht die Polizei noch Zeugen zu einem Kennzeichen-Diebstahl in Oberhonnefeld-Gierend.


Wirtschaft, Artikel vom 15.01.2021

Lohmann unterstützt nachhaltig den Zoo Neuwied

Lohmann unterstützt nachhaltig den Zoo Neuwied

Dass der Zoo Neuwied vorerst vor dem Aus gerettet werden konnte, verdankt er sicherlich seinen engagierten Mitarbeitern und den unterstützenden Menschen aus der Region.


Food-Akademie Neuwied investiert zwölf Millionen Euro in Neubau

In Neuwied entsteht derzeit ein bundesweit einmaliges Kompetenzzentrum Supermarkt, in dem Auszubildende sowie angehende Fach- und Führungskräfte die aktuellen technischen und laden-baulichen Innovationen erleben, begreifen. Lehrgangsteilnehmer werden hier praxisnah ausgebildet.


Region, Artikel vom 15.01.2021

Inzidenzwert im Kreis Neuwied sinkt weiter

Inzidenzwert im Kreis Neuwied sinkt weiter

Im Kreis Neuwied wurden 25 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 4.208 an. Aktuell sind 311 infizierte Personen in Quarantäne.


Region, Artikel vom 16.01.2021

DRK-Bilanz zur Impfung in Pflege- und Altenheimen

DRK-Bilanz zur Impfung in Pflege- und Altenheimen

DRK-Präsident Rainer Kaul zieht erste Bilanz von aufsuchenden Impfungen und Testungen von Alten- und Pflegeeinrichtungen in Rheinland-Pfalz.




Aktuelle Artikel aus der Politik


SPD Neuwied bietet Fahrservice zum Impfzentrum nach Oberhonnefeld

Neuwied. „Gerne unterstützen wir Menschen, die nicht mobil sind oder keine Möglichkeit haben nach Oberhonnefeld zu kommen. ...

SGD Nord überwacht Arbeitsschutz auf Straßenbaustellen

Koblenz. Diese arbeiten hier oft unter Zeitdruck und – wegen des vorbeifließenden Verkehrs – unter nicht ganz ungefährlichen ...

CDU Neuwied spricht sich für Briefwahl aus

Neuwied. Die Neuwieder Christdemokraten fordern mit Nachdruck eine klare Entscheidung der Landesregierung „Pro Briefwahl ...

Wettbewerb „startup innovativ“ beginnt

Mainz/Region. Bewerben können sich Startups mit innovativen Gründungsideen, die für ihr Geschäftsmodell verstärkt digitale ...

Digitale Bürgersprechstunde zur Impfkoordination fällt aus

Update 14. Januar: Aufgrund von Namentlichen Abstimmungen im Deutschen Bundestag kann die Abgeordnete das Format leider nicht ...

SPD Neuwied: Jugend bei Gestaltung mit einbinden

Neuwied. Im Rahmen der Überplanung des Germaniaplatzes im Sandkauler Weg war jüngst vonseiten der CDU geführten Papaya-Koalition ...

Weitere Artikel


Corona: Schon wieder zwei Todesfälle - Inzidenzwert leicht gesunken

Neuwied. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 151,5. Im Impfzentrum ...

Rhein-Wied-Athleten bekommen acht DLV-Nadeln

Neuwied. Der Zusammenschluss aus Neuwied, Andernach und Oberlahnstein, der zur Saison 2021 noch Zuwachs aus Koblenz erhält, ...

Deichstadtvolleys entspannt vor Gipfeltreffen in Wiesbaden

Neuwied. Wiesbaden ist dabei in einer komfortablen Situation. Die Nachwuchsspielerinnen des Erstligisten kennen sich seit ...

MGH Neuwied bleibt im Januar mit Einschränkungen geöffnet

Neuwied. Wer etwa Hilfe beim Ausfüllen von Formularen oder Anträgen benötigt, ein Bewerbungsschreiben erstellen muss oder ...

Fahrten zum Impfzentrum nach Oberhonnefeld-Gierend

Bad Hönningen. Die Fahrgäste werden zu Hause abgeholt und nach erfolgter Impfung wieder nach Hause gebracht. Es ist zu beachten, ...

CDU-Ortsverband Neuwied ehrte langjährige Mitglieder

Neuwied. Auf Anregung des Vorsitzenden Georg Schuhen beschlossen die Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes, Jenny ...

Werbung