Werbung

Nachricht vom 01.12.2020    

Corona: Kinder und Familien in den Blick nehmen

Die Corona-Pandemie stellt kinderreiche Familien vor ganz besondere Herausforderungen. Zunehmend fallen größere Familien aus gesellschaftlichem Denken und politischem Handeln: beim Einkaufen, bei Personenangaben für private Zusammenkünfte, beim Homeschooling und nun sogar beim Weihnachtsfest.

familie3plus-Karte. Foto: Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V. (KRFD)

Mainz/Region. Die Corona-Pandemie und ihre Beschränkungen sind für Mehrkindfamilien oft mit zusätzlichen Schwierigkeiten verbunden: Einkäufe wirken immer wie Hamsterkäufe. Und die Begrenzung der Personenzahl macht Familien mit drei Generationen im Hinblick auf das Weihnachtsfest ratlos. „Unsere Familien geraten zunehmend in Erklärungsnot und müssen sich rechtfertigen. Gleichzeitig hoffen Großeltern, ihre Kinder und Enkel zu sehen. Unser Bemühen ist es, Gesellschaft und Politik für größere Familien zu sensibilisieren.“ so Katrin Marsteller, Vorsitzende des Landesverbands kinderreicher Familien in Rheinland-Pfalz.

Zumindest in Bezug auf die sogenannten Hamsterkäufe hat der Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V. nun Abhilfe geschaffen. Mit der neuen digitalen „Familie-3Plus-Karte“ können Mehrkindfamilien nun die Anzahl ihrer Kinder ausweisen. Der kostenfreie Wallet Pass lässt sich auf das Mobiltelefon laden und hilft in der aktuellen Situation beim Einkaufen und direkten Fragen der Ordnungshüter. Seit dieser Woche erkennen die Discounter ALDI Nord und ALDI SÜD die digitale "familie3plus-Karte" des Verbandes kinderreicher Familien Deutschland in ihren Filialen offiziell an. Damit können Mehrkindfamilien ihren erhöhten Bedarf an Lebensmitteln und Hygiene-Artikeln nachweisen und jederzeit die für ihren Haushalt üblichen Mengen einkaufen.



„Wir freuen uns riesig über diese Kooperation mit dem Discounter und gehen damit einen maßgeblichen Schritt für unsere „familie3plus -Karte“ zu einer echten Alltagshilfe für Mehrkindfamilien“, sagt Bundesvorsitzende Dr. Elisabeth Müller.

Der Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V. (KRFD) ist im Jahr 2011 aus der Initiative engagierter kinderreicher Familien entstanden, vertritt 1,4 Millionen kinderreicher Familien in Deutschland und setzt sich in Politik, Wirtschaft und Medien für ihre Interessen ein. Der Verband versteht sich als Netzwerk von Mehrkindfamilien, die sich untereinander unterstützen und die Öffentlichkeit für ihre Anliegen erreichen wollen. Der Verband ist konfessionell ungebunden und überparteilich. www.kinderreichefamilien.de. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


Imkern lernen in Buchholz

Buchholz. Immer mehr Menschen spielen mit dem Gedanken Bienen zu halten. Viele wollen dabei nicht möglichst viel Honig ernten, ...

KG Gladbach: Karneval findet nicht in gewohnter Form statt

Gladbach. „Saalveranstaltungen, so wie wir sie kennen, wird es auch in diesem Jahr leider nicht geben, das können und wollen ...

TSG Irlich und VfL Wied/Niederbieber beschließen Zusammenarbeit

Irlich. Jugend-Kooperation seit 2015
Bereits seit 2015 engagieren sich die TSG Irlich und der VfL Wied/Niederbieber gemeinsam ...

50 Jahre und kein bisschen leise

Linz. Diese und viele weitere Punkte sorgen für langjährige Mitgliedschaften und gleichzeitig für erfreulich viele Neumitglieder. ...

SOFA-Freunde übergeben Scheck an die Lebenshilfe aus dem Kreis Ahrweiler

Feldkirchen. Wenn sich die Quad- und Sonderfahrzeug-Freunde („SOFA-Freunde“) mit Alfred Litz, Herbert Dierdorf, Achim Walldorf, ...

KG Brave Jonge Waldbreitbach sagt Karnevalssession 2021/2022 ab

Waldbreitbach. Daher wird auch diese Session jetzt schon abgehakt und man hofft (wie schon im letzten Jahr) auf baldige Rückkehr ...

Weitere Artikel


Happyend: Katze Lilly dank Chip nach acht Monaten wieder zu Hause

Bad Honnef. Das Tier hielt sich seit einiger Zeit immer wieder am Pferdestall in Bad Honnef auf und bettelte um Futter. Die ...

Hachenburger Brauerei macht Furore mit Adventsaktion

Hachenburg. Und das macht er keineswegs leise: rundum beleuchtet, mit Tannenbaum, Weihnachtsmusik und Riesen-Nikolaus ausgestattet, ...

Kinder aus Erpel sorgten für vorweihnachtlichen Schmuck

Erpel. Da die Kinder nicht nach Neuwied kommen konnten kam der Landrat zu ihnen nach Erpel. Seit einiger Zeit bastelten die ...

Land fördert Unkel mit 500.000 Euro

Unkel. Die Freude des Unkeler Stadtchefs gilt dabei auch der Aufteilung der Gelder. Denn neben den 365.000 Euro für die Aufwertung ...

Regionaler Arbeitsmarkt trotzt der Krise

Neuwied. Die Arbeitslosenquote sinkt um 0,2 Prozentpunkte auf 5,3 Prozent. Im Vorjahr gab es 1.944 Arbeitslose weniger und ...

Witterungsbedingte Verkehrsunfälle nach einsetzendem Schneefall

A 3 Dierdorf und A 48 Höhr-Grenzhausen. Auf der A 3, im Bereich Dierdorf in Fahrtrichtung Köln, kam ein Gliederzug auf Grund ...

Werbung