Werbung

Nachricht vom 15.10.2020    

Bestand der Eishalle Neuwied steht nicht zur Disposition

Angestoßen durch eine Initiative von Oberbürgermeister Jan Einig, haben der 1. Vorsitzende des Eishockeyclubs „Die Bären 2016 e.V.“, Uli Günster, Burkhard Weller als Mitglied des Wirtschaftsbeirates, Eigentümer Uwe Weidemann und Christine Schanz von der Betreibergesellschaft „SAM“ in einem kurzfristig anberaumten Gespräch die durch die „Corona-Krise“ ausgelöste schwierige Situation für den Eissport in der Deichstadt diskutiert und sich auf ein gemeinsames und abgestimmtes Vorgehen für die nächsten Wochen und Monate verständigt.

Foto: EHC

Neuwied. „Eine Schließung der Halle über den Winter ist vorerst vom Tisch. Wir haben gemeinsam mit allen Beteiligten einen gangbaren Weg gefunden die Halle bei sinkenden Corona-Zahlen in Betrieb zu nehmen“, skizzieren Bären Chef Uli Günster, Burkhard Weller, Hallen-Eigentümer Uwe Weidemann und die Geschäftsführerin des Hallen-Betreibers Christine Schanz das weitere Vorgehen. „Wir stellen uns im Sinne des Sports, der Fans der Bären und der gesamten Eislauf-Gemeinde in der Stadt Neuwied der Situation und werden alles Machbare versuchen, die Eishalle auch im Winter 20/21 zu öffnen.“

Und auch im Hinblick auf eine langfristige Perspektive für den Eissport in der Stadt Neuwied „haben wir gemeinsame Überlegungen angestellt und große Übereinstimmungen erzielt, die wir in weiteren Gesprächen und Beratungen konkretisieren und gemeinsam auf ein solides Fundament stellen wollen“, ziehen Günster, Weller, Weidemann und Schanz eine positive Bilanz der konstruktiven und lösungsorientierten Gespräche. „Wir alle wollen die Eishalle für und in unserer Stadt erhalten und einem der Aushängeschilder Neuwieds, den „Bären“ bestmögliche Rahmenbedingungen für die erste Mannschaft (das derzeitige Regionalliga-Team), insbesondere aber für die Fortführung der hervorragenden Bären-Jugendarbeit schaffen.“
(PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Im Kreis Neuwied 58 neue Coronafälle an einem Tag

Im Kreis Neuwied wurden 58 neue Positivfälle registriert. Sie verteilen sich über die Stadt Neuwied und alle Verbandsgemeinden. Die Summe aller Fälle steigt auf 796 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP nun bei 75,5. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


Region, Artikel vom 23.10.2020

Inzidenzwert im Kreis Neuwied aktuell bei 54,7

Inzidenzwert im Kreis Neuwied aktuell bei 54,7

Am Samstag (24. Oktober) treten im Kreis Neuwied weitere einschränkende Maßnahmen in Kraft. Viele Infektionsketten sind oftmals auf private Feiern oder Zusammenkünfte zurückzuführen. Daher appelliert Landrat Achim Hallerbach auf die private Feier zu Hause zu verzichten und stattdessen die heimische Gastronomie zu unterstützen, die mit entsprechenden Hygienekonzepten ein sicheres Beisammensein ermöglicht.


Politik, Artikel vom 23.10.2020

Maskenpflicht in Teilen von Bad Honnef

Maskenpflicht in Teilen von Bad Honnef

Am Mittwoch, dem 21. Oktober, hat der Rhein-Sieg-Kreis aufgrund der steigenden Infektionszahlen im Kreisgebiet die Gefährdungsstufe 2 im Sinne der Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen festgestellt und weitere Schutzmaßnahmen angeordnet. Von diesen Schutzmaßnahmen ist auch das Stadtgebiet von Bad Honnef betroffen.


Politik, Artikel vom 24.10.2020

Grundstein für neues Rathaus in Dierdorf gelegt

Grundstein für neues Rathaus in Dierdorf gelegt

Am Freitag, den 23. Oktober wurde in einer kleinen Feierstunde der Grundstein für den Neubau des Dierdorfer Rathauses gelegt. Aus Mainz war Staatssekretär Randolf Stich und aus Neuwied die Kreisspitze angereist. Daneben waren die Fraktionsvorsitzenden der Parteien im Rat und der Bauausschuss zugegen. Bürgermeister Rasbach bedauerte, dass der Kreis aufgrund der Pandemie so klein bleiben musste.


Präsenzunterricht wird auch nach den Herbstferien fortgeführt

Das rheinland-pfälzische Bildungsministerium informierte am Donnerstag die Schulen in Rheinland-Pfalz, wie es mit dem Unterricht nach den Herbstferien weitergehen soll. Das Ministerium machte noch einmal die Wichtigkeit der Einhaltung der im Hygieneplan-Schulen gemachten Vorgaben deutlich, insbesondere was das Lüften der Unterrichtsräume betrifft. Gleichzeitig wies Bildungsministerin Hubig darauf hin, dass überregionale Studien und Erhebungen seitens des Robert-Koch-Instituts (RKI) gezeigt hätten, dass Kinder und Jugendliche seltener von COVID-19-Infektionen betroffen seien als Erwachsene.




Aktuelle Artikel aus der Region


Müll liegen lassen ist immer noch doof!

Neustadt. Es war klar – die Aktion muss nochmal stattfinden. Nun wurde die Frage von Kindern an den “Mittelpunkt Familie” ...

AWO verabschiedet sich von Heinz Kentsch

Neuwied. Über 74 Jahre gehörte Heinz Kentsch zur Arbeiterwohlfahrt. Sein gesamtes Leben war von sozialem Engagement geprägt. ...

Im Kreis Neuwied 58 neue Coronafälle an einem Tag

Neuwied. Ab heute gilt die neue Allgemeinverfügung für den Kreis Neuwied. Diese finden Sie auf der Website der Kreisverwaltung. ...

Gut sichtbar durch Herbst und Winter

Region. Darauf weist die Unfallkasse Rheinland-Pfalz anlässlich des Schulbeginns nach den Herbstferien hin. Sehr effektiv ...

Gesellige Marienkäfer, buntes Laub und Zeitumstellung

Dierdorf. Die Glücksbringer überwintern in großen Gruppen, um Schutz vor der Kälte und einen Geschlechtspartner für den Frühling ...

Digitaltauglich? IT-Amt Neuwied überprüft Grundschulen

Neuwied. „Das Amt für IT hat bereits im vergangenen Jahr ein Konzept erarbeitet, das für jede einzelne der zwölf Grundschulen ...

Weitere Artikel


PKW Fahrer entzieht sich Verkehrskontrolle durch Flucht

Bonefeld. Dem Fahrzeugführer wurden im Kreisverkehr mittels Polizeikelle deutliche Anhaltezeichen gegeben. Hieraufhin fuhr ...

Malu Dreyer erläutert die neuesten Corona-Beschlüsse für Rheinland-Pfalz

Region. „Das Thema Maskenpflicht wird mehr Bedeutung erlangen. Es ist eines der einfachsten Dinge die wir tun können, um ...

Kammerbezirk Koblenz bildete Landessieger aus

Koblenz. Es ist ein Traditionswettbewerb, der seit 1951 ausgetragen wird unter den besten Absolventen der Gesellenprüfungen: ...

Kreis Neuwied weiter in Warnstufe „rot“ – Inzidenzwert 52,4

Neuwied. Am heutigen Mittwoch wurden im Kreis Neuwied insgesamt 25 neue Positivfälle registriert. Damit ergibt sich ein neuer ...

Neue Website des Städtepartnerschaftskomitees Berck-sur-Mer

Bad Honnef. Der Internet-Auftritt richtet sich mit französischen Texten erstmals auch direkt an die Freundinnen und Freunde, ...

HALLOWEEN ROCKT! Virtuelle Party am 31. Oktober 2020

Borod. Wie soll das funktionieren?
Am 31. Oktober 2020 kann jeder Interessierte kostenfrei ab 20 Uhr über die Homepage www.halloween-rockt.de ...

Werbung