Werbung

Nachricht vom 01.10.2020    

Quartiersmanager überrascht Klein und Groß im Raiffeisenring mit Stelzenläufer

Kürzlich grüßte Artist Herr Preker mit Quartiersmanager Mario Seitz die Menschen im Ring mit einem Comedy-Walkact. Vom Treff am Ring gestartet, spazierte und zauberte der Riesen-Clown in luftiger Höhe über die Fußwege im Raiffeisenhof, Zeppelinhof, Josef-Ecker-Stift, vorbei am neuen Quartiersbüro im Buchenweg über den Ringmarkt wieder zurück zum Treff am Ring.

Das Foto zeigt Quartiersmanager mit dem Stelzenclown und seiner Gefolgschaft. Foto: privat

Neuwied. Schon bald folgte eine Gruppe von Kindern und Interessierten dem Publikumsmagnet. Unterwegs blieb genügend Zeit für allerhand Kunststücke, Zaubertricks und launige Gespräche bei gebührendem Abstand. Mit Kneifzange ausgestattet sammelte der Stelzenläufer mit seiner Gefolgschaft zudem umliegenden Müll auf den Gehwegen ein und entsorgte diesen fachgemäß.

Mario Seitz erläutert die Hintergründe zum Walk-Act: „Im Quartiersmanagement soll es ja auch darum gehen, das Kultur- und Freizeitangebot im Ring aufzuwerten und die Menschen im Ring, Alt und Jung auch in Corona-Zeiten unter Wahrung der nötigen Hygienemaßnahmen zusammenzubringen. Das ist mit der heutigen Aktion super gelungen und zudem gab es viele strahlende Gesichter im Ring.



Der Stelzenlauf soll Lust auf mehr machen. So planen die Quatiermanager am 7. November von 12 bis 15 Uhr einen kostenlosen „Familien–Circus zum Mitmachen“ im Bereich des Ringmarktes. Dort können kleine und große Nachwuchszauberer Neues ausprobieren und sich von Jonglage und Akrobatik überraschen lassen. Bei Interesse oder Fragen zur Aktion wenden Sie sich gerne unter: 0160-93233059 an Mario Seitz. Und wer weiß, vielleicht kommt der Stelzenclown ja nochmal…“



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Hund fällt Spaziergänger an und verletzt ihn im Gesicht

Am Samstag, dem 16. Oktober wurde im Bereich der Heldenbergstraße in Neuwied-Irlich im Zeitraum zwischen 16 und 17 Uhr ein Spaziergänger durch einen frei laufenden Hund gebissen und hierbei erheblich im Gesicht verletzt.


Region, Artikel vom 17.10.2021

Handybenutzung bringt Radfahrer ins Gefängnis

Handybenutzung bringt Radfahrer ins Gefängnis

Hätte ich mal mein Handy stecken lassen, wird sich ein Fahrradfahrer in Neuwied gedacht haben. Die Kontrolle der Polizei brachte Ungemach zutage. Daneben musste sich die Polizei Neuwied am Freitag und Samstag mit mehreren Vergehen unter Alkohol und Drogen befassen.


Region, Artikel vom 17.10.2021

Zwei Verkehrsunfälle - ein Beteiligter flieht

Zwei Verkehrsunfälle - ein Beteiligter flieht

Die Polizei Linz berichtet von zwei Unfällen am Samstag. In einem Fall lag offensichtlich ein medizinischer Notfall vor. In St. Katharinen wurde ein geparkter PKW beschädigt. Der Verursacher fuhr einfach weiter.


Region, Artikel vom 16.10.2021

18-Jährige bei Unfall verletzt

18-Jährige bei Unfall verletzt

Am Samstag, dem 16. Oktober, gegen 8:45 Uhr, befuhr eine 18-jährige Fahrerin die L256 aus Richtung Roßbach kommend in Fahrtrichtung Linz am Rhein. Es kam zum Unfall, bei dem die Frau verletzt wurde.


Damen des SV Rengsdorf erhalten großzügige Spende

Dieser Tage konnte sich die Mädchen- und Damenabteilung des SV Rengsdorf unter der sportlichen Leitung von Martin Möllmeier freuen. Die Blum-Stiftung überreichte einen Scheck über 4.200 Euro zur Förderung der weiblichen Jugendarbeit im Verein.




Aktuelle Artikel aus der Region


Unfälle in Neustadt und Linz

Unfall unter Alkoholeinfluss
Neustadt. Zu einem Verkehrsunfall unter dem Einfluss von Alkohol kam es in der Nacht auf Sonntag, ...

Autobahnpolizei: Einsatzreiches Wochenende auf der A3

Montabaur. Bei zwei Unfällen kamen Personen zu Schaden. Es handelte sich glücklicherweise jedoch nur um leichte Verletzungen. ...

Zwei versuchte Einbrüche in Bendorf

Bendorf. Bereits am Freitagabend konnte durch die Eigentümerin eines Gartengrundstücks beim Sayner Bahnhof beobachtet werden, ...

Handybenutzung bringt Radfahrer ins Gefängnis

Neuwied-Heimbach. Ein 30-jähriger Radfahrer wurde am Samstagnachmittag (16. Oktober) von der Polizei in Heimbach kontrolliert, ...

60 Jahre Verbraucherzentrale Koblenz - Beratung im Wandel der Zeit

Koblenz. Auf 60 Jahre engagierter und erfolgreicher Arbeit in Koblenz kann die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in diesem ...

Zwei Verkehrsunfälle - ein Beteiligter flieht

Verkehrsunfallflucht
St. Katharinen. In der Nacht von Freitag auf Samstag, 16. Oktober wurde ein in der Weidenstraße geparkter ...

Weitere Artikel


Dienstjubiläum in der Windhagener KiTa Spatzennest

Windhagen. 25 Jahre, in denen sich im KiTa-Bereich so einiges geändert hat. Im Rahmen eines Besucht überreichte Ortsbürgermeister ...

Gospelkonzert in Oberwambach

Oberwambach. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt, insofern bitte unter der Telefon-Nummer 0172-1094244 oder über www.jonnywinters.de ...

Stirbt der Westerwald den Hitzetod?

Hachenburg. Das Forstliche Bildungszentrum mit Sitz in Hachenburg als Veranstalter hatte den Vortrag eigens in den großen ...

Corona-Warnstufe Orange für Kreis Neuwied - Einschränkungen treten in Kraft

Neuwied. Am heutigen Donnerstag (1. Oktober) meldet die Kreisverwaltung zwölf neue Fälle im Kreis Neuwied. Damit ist die ...

Spannende Verbindung von Kunst und Industrie in der Sayner Hütte

Bendorf. In der Pressekonferenz am 1. Oktober erläuterte der Minister den Werdegang des „Experiments FLUX4ART“, das mit 4.000 ...

Sportplatz Heimbach-Weis: Sanierungsarbeiten haben begonnen

Neuwied. Die Sanierung hat seinen Preis: Für die Umwandlung des Hartplatzes am Kieselborn in eine für die vielen SSV-Fußballteams ...

Werbung