Werbung

Nachricht vom 09.09.2020    

Unkel bleibt offen für smarte Lösungen

Der konstruktive Entwicklungsprozess wurde im ersten Anlauf nicht von einem erfolgreichen Abschluss gekrönt: Die Bewerbung für eine Förderung als Modellprojekt Smart-City ist vom Bundesministerium des Innern nicht berücksichtigt worden. Dies teilte das Ministerium mit.

Unkel. Rückfragen nach den Gründen, die für diese Entscheidung den Ausschlag gaben, waren nicht möglich. Den Zuschlag haben stattdessen Städte wie Berlin, Köln oder Freiburg erhalten. Insgesamt wurden unter Federführung von Bundesinnenminister Horst Seehofer 32 Modellprojekte ausgewählt.

Trotz Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie, konnten die Projektarbeiten für die Kulturstadt Unkel im Online-Austausch und im Historischen Rathaus intensiv gestaltet werden. Eingebunden waren die Entwicklungsagentur Unkel mit dem 1. Vorsitzenden Clemens von Weichs und Vorstand Hubert Groß, die Tourismus Siebengebirge GmbH mit Geschäftsführer Oliver Bremm sowie Büroleiter Jörg Harperath von der Verbandsgemeindeverwaltung. Von städtischer Seite waren der Beigeordnete Markus Winkelbach und Thomas Herschbach (Kommunikation, Touristik, Spezialaufgaben) mit an Bord.

In einer ersten Reaktion dankte Stadtbürgermeister Gerhard Hausen allen Beteiligten herzlich für deren „großartiges Engagement in der Projektentwicklung“. Trotz der aktuellen Nichtberücksichtigung sei das gemeinsame Wirken nicht umsonst gewesen, denn:

„Es zeigt, dass konzentrierte, zielführende Zusammenarbeit auch dahingehend möglich ist, dass sie sich zugleich konstruktiv wie menschlich angenehm gestaltet“. Diese Grundlage sei motivierend und bilde die Voraussetzung, „dass wir zu einem anderen Zeitpunkt und zum Nutzen unserer Kulturstadt ein anderes Ergebnis als das heutige erhalten“. Unabhängig davon werde man in puncto Digitalisierung am Ball bleiben.

Vor diesem Hintergrund zeigte sich der Stadtchef aufgeschlossen für künftige Projekte: „Wir sind optimistisch, dass unser aller gemeinsames Wirken irgendwann gewürdigt werden wird“.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona Kreis Neuwied: 45 neue Fälle – Inzidenzwert bei 92,4

Am Donnerstag, den 29. Oktober sind 45 neue Fälle vom Gesundheitsamt registriert worden. Die Summe aller Fälle im Kreis Neuwied steigt damit auf 910 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 92,4. Aktuell sind 400 infizierte Personen in Quarantäne.


Kreis Neuwied - Task-Force beschließt weitere einschränkende Maßnahmen

Im Kreis Neuwied steigen die Fallzahlen weiterhin stark an. Seit letzter Woche liegt der 7-Tage Inzidenzwert über 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner. Damit gilt der Kreis Neuwied als Risikogebiet und es wurden bereits einschränkende Maßnahmen erlassen.


Papaya-Koalition will massive Steuererhöhung in Stadt Neuwied

Fassungslos macht der Vorstoß der Papaya-Koalition und des Neuwieder Stadtvorstands den Grundsteuerhebesatz um 45 Prozent zu erhöhen. Diese Erhöhung geht voll zu Lasten aller Neuwiederinnen und Neuwieder, sei es Hausbesitzer oder Mieter, denn die Grundsteuer B wird regulär als Mietnebenkosten umgelegt, weiß Sigurd Remy zu berichten. Auch die AfD findet klare Worte.


Werner Böcking von Landrat Hallerbach verabschiedet

Werner Böcking aus Kurtscheid wurde im Rahmen einer Feierstunde von Landrat Achim Hallerbach und weiteren Mitgliedern des Kreisvorstands und der Verwaltung in den Ruhestand verabschiedet. Hallerbach skizzierte den beruflichen und ehrenamtlichen Werdegang.


Malu Dreyer erklärt die beschlossenen coronabedingten Einschränkungen

Am heutigen Nachmittag (28. Oktober) haben die Bundeskanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten sich über neue Maßnahmen beraten. Malu Dreyer hat die Maßnahmen in einer Pressekonferenz für Rheinland-Pfalz erläutert. Hier der erste Überblick über Maßnahmen, die ab 2. November bis zum 30. November gelten sollen.




Aktuelle Artikel aus der Politik


SPD und Bürgerliste lehnen Papaya-Pläne zur drastischen Steuererhöhung ab

Neuwied. „In der aktuellen Krisenzeit, in der viele Menschen vor dem Arbeitsplatzverlust und massiven Einkommensverlusten ...

Landrat Hallerbach legte deutlich verbesserten Nachtragshaushalt vor

Neuwied. Das Ergebnis errechnet sich aus der Differenz zwischen Erträgen und Aufwendungen im laufenden Haushalt. Bei moderat ...

Verwaltung Neuwied informierte Ortsbeiräte

Neuwied. Die Stadtverwaltung hatte daher die in diese Gremien Gewählten zu einer Informationsveranstaltung in den Amalie-Raiffeisen-Saal ...

Rüddel und Klöckner fordern vom Land Absage von Karneval

Region. „Wenige Tage vor Beginn der ‚Fünften Jahreszeit‘ warten zahlreiche ehrenamtlich geführte Karnevalsvereine und Akteure ...

Papaya-Koalition will massive Steuererhöhung in Stadt Neuwied

Neuwied. Bekommt die Mehrheitskoalition von CDU, Grünen und FWG die Erhöhung des Grundsteuerhebesatzes von aktuell 420 auf ...

Thema Puls of Europe: Transatlantischen Beziehungen vor Wahl in USA

Neuwied. Andrew B. Denison zeichnete zu Beginn seines Statements ein Bild der amerikanischen Gesellschaft, die sich in einem ...

Weitere Artikel


Kreis und VGs optimistisch: Digitalpakt hilft den Schulen

Neuwied. Mit 25 Schulen unterschiedlicher Ausrichtung in Kreisträgerschaft kann Michael Mahlert in seiner Funktion als Schuldezernent ...

Erwin Rüddel: Bessere personelle Ausstattung für Gesundheitsamt Neuwied

Neuwied. Bis Ende 2021 soll es in einem ersten Schritt mindestens 1.500 Stellen für Ärzte, weiteres Fachpersonal sowie Verwaltungsmitarbeiter ...

Ulrike Jossen neue Fraktions-Vize

Rheinbreitbach. Auch die Nachfolge von Unkels in den Ausschüssen des Rates wurde geregelt: Die neue Vize-Fraktionschefin ...

Per Speed-Dating den Ausbildungsplatz gesichert

Koblenz. Die Aktionswoche hatten Auszubildende der evm-Gruppe selbstständig geplant und durchgeführt. So drehten sie beispielsweise ...

Handwerk bewusst gewählt: Lehrlinge berichten über ihre Motive und Ziele

Koblenz. Im Bundesbildungszentrum des Deutschen Dachdeckerhandwerks in Mayen, im Kfz-Unternehmen Autohaus Scherhag wie auch ...

Neues Fahrzeug für den Löschzug Feldkirchen

Neuwied. Einig übergab den Fahrzeugschlüssel feierlich an die Löschzugführung. Löschzugführer Dirk Strauß dankte dem OB im ...

Werbung