Werbung

Nachricht vom 16.08.2020    

Raiffeisen lebt in Daufenbach auf - Gemeinsam sind sie stark

Es war einmal (und ist auch weiterhin) ein junges Ehepaar, das ein Haus bauen will und zu diesem Zweck zunächst einmal ein Baugrundstück erwirbt. Auf diesem Grundstück steht noch eine ältere, aber gut erhaltene Holzhütte, die dem Neubau kurzfristig weichen muss, aber eigentlich zu schade ist, um weggeworfen zu werden.

Foto: privat

Dürrholz. Der Vater beziehungsweise Schwiegervater des jungen Ehepaars ist Mitglied der Gruppe von grünen Männern am Naturerlebnispfad in Dürrholz und weiß daher, dass dort eine Möglichkeit gesucht wird, Werkzeuge und Verbrauchsmaterialien wie beispielsweise Farbe zu deponieren oder auch Reparaturen an Schautafeln durchzuführen.

Und nun muss es ganz schnell gehen, da der Hausbau unmittelbar bevorsteht: Ein heimischer Zimmereibetrieb erklärt sich auf Anfrage nach kurzer Inaugenscheinnahme der Verhältnisse sofort bereit, unentgeltlich mit dem unternehmenseigenen Kran die Hütte per LKW zu transportieren. Zwischenzeitlich haben die grünen Männer einen entsprechenden Platz vorbereitet, der auf eine Bitte der Ortsbürgermeisterin frühmorgens um 6 Uhr noch von einer ortsansässigen Tiefbaufirma im Handumdrehen geschottert wird. Nachmittags um 16 Uhr wird die Hütte unter zeitweisen Straßensperrungen des Transportweges erfolgreich umgesetzt, alles „läuft wie geschmiert“, um 17.30 Uhr steht die Hütte am neuen Platz. Innerhalb eines Tages ist somit alles erledigt, ein tolles Beispiel für ein unkompliziertes und quasi ehrenamtliches außerordentliches Engagement Vieler.



Der Ortsgemeinde bleibt nur ein ganz großes Dankeschön an alle Beteiligten: Marie-Christin und Philipp Asbach, Wolfgang Runkel, Ortsbürgermeisterin Anette Wagner, die AG „Naturschutz“ und vor allem auch Holzbau und Lohnabbund Jens Lichtentäler sowie Schäfer & Schäfer Straßenbau. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Puderbach & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Jesus und der Krieg in der Ukraine? Vortrag im Gemeindehaus der Marktkirche

Neuwied. Der Vortrag dreht sich somit auch um christliche Friedensethik. Prof. Enns hält Kontakt zu orthodoxen Christen in ...

Wie viele Ratten sind noch im Rattenhaus in Wissen? Veterinäramt kündigt dritten Einsatz an

Wissen. Bei der privaten Rattenhaltung in Wissen hat das Veterinäramt der Kreisverwaltung Altenkirchen in Zusammenarbeit ...

Eine Frage der Ehre? Mann wegen versuchten Mordes vor dem Landgericht Koblenz angeklagt

Landkreis Neuwied/Koblenz. Was genau wirft die Staatsanwaltschaft Koblenz dem Angeklagten vor? Der Angeklagte aus dem Landkreis ...

Serie von Betrugsdelikten durch Schock-Anrufe und WhatsApp Nachrichten im Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Im Laufe des Dienstagvormittags (7. Februar) meldeten sich insgesamt 13 Geschädigte bei der Polizeiinspektion ...

"Jugend forscht": Jugendliche mit Erfindergeist präsentieren ihre Ideen

Koblenz. Die Arbeiten stehen unter deutlichem Einfluss der zunehmenden gesellschaftlichen Probleme unserer Zeit. Die Schüler ...

Online Vortrag zum Thema Erfolg im Beruf mit der "Marke Ich"

Region. Mit welchen Mitteln sich gute Arbeit präsentieren lässt, zeigt Dunja Schenk beim nächsten Termin der Reihe "Job, ...

Weitere Artikel


CDU beantragt weitere Parkfläche im Sonnenland für Grundschuleltern

Neuwied. Zu diesem Zeitpunkt hatten die CDU-Vorstandsmitglieder Thorsten Dreistein-Faustmann und Martin Monzen bereits zusammen ...

Euphoryon – Konzertanter Rock in der Marktkirche

Neuwied. Euphoryon - das ist konzertanter Rock: Hinter einer schüchternen Gitarre und einem braven Cello lodern musikalische ...

Eine Mundartgeschichte: Wo sind alle die Werte hin?

Neuwied. Bo es dat Problem, wänn mä mo em annere bat goodes daid. Igal, bat es es, hauptsach me mäscht et. Em Lewe es et ...

Methusalem-Fichte steht im Sterben

Dürrholz. Der in einem Seifen stehende, bislang ausreichend wasserversorgte, etwa 150 Jahre alte Baum befindet sich im Gemeindewald ...

Erfolgreiches Sportfest des VfL Waldbreitbach - neue Vereinsrekorde

Waldbreitbach. „Unser Ziel war es, in der Corona bedingt wettkampfarmen Zeit den engagierten Nachwuchsleichtathleten einen ...

CDU-Spitze besucht Unkel

Unkel. Knut von Wülfing hatte den Stuxhof mit einem wunderschönen Buffet in eine Event-Location verwandelt. Er führte zusammen ...

Werbung