Werbung

Nachricht vom 16.08.2020    

Leserbrief zur Causa Mang

LESERMEINUNG | Nun ist es also soweit. Am 20.August soll der SPD Bürgermeister Michael Mang abgewählt werden. Dies hat sich schon längere Zeit angedeutet, ist aber in Deutschland, so wie es sich abzeichnet, ein einmaliger Vorgang. Nicht nur der politische Gegner allein, sondern vor allem die eigenen Genossen in der SPD Stadtratsfraktion, haben sich an die Spitze der Abwahlinitiative gesetzt und das obwohl rechtlich noch alles ungeklärt ist.

Neuwied. Unschuldsvermutung: Fehlanzeige. Dass es so ablaufen soll, hat die Fraktion selbstherrlich entschieden. Die Partei, die eigentlich die Fraktion trägt, wurde an der Meinungsbildung nicht beteiligt, sie wurde nur nachträglich informiert. Fraktionsmitglieder, die eine andere Meinung vertreten, wurden aus fadenscheinigen Gründen aus der Fraktion ausgeschlossen, telefonisch im Urlaub, ohne Anhörung, einfach stillos. Dass es sich dabei um verdiente Genossen handelt, die sogar Ehrenvorsitzende eines Ortsvereines sind, war unbedeutend. Fazit: Mit dem Kopf durch die Wand; wir werden die SPD schon kleinkriegen; Parteiaustritte gibt es schon genug. Verantwortlich für dieses einmalige Handeln ist vor allem der Vorsitzende, eine Person, die gerne Solidarität einfordert, sie selbst aber nicht gibt. Wahrscheinlich hat er vergessen, dass er bei der kommenden Landtagswahl sehr wohl auf die Solidarität der Genossen angewiesen ist.

Und dabei hat er nichts vorzuweisen. Die SPD ist seit der Kommunalwahl 2019 in der Opposition, aber wie wird diese Opposition gelebt?? Der politische Gegner wurde bislang geschont, ja sogar unterstützt, streitige Debatten: Fehlanzeige. Oberbürgermeister Einig (CDU) genießt noch immer Welpenschutz; Stefan Herschbach (CDU), der große Strippenzieher im Hintergrund fegt kritiklos alles hinweg, was keine CDU-Gene besitzt und Martin Hahn (CDU) hat den Fraktionsvorsitz in der SPD in Personalunion längst mit übernommen. Jetzt muss Mang gehen, damit der nächste „CDU-Treue“ installiert werden kann und die SPD macht dabei mit.

Die SPD hatte in der vergangenen Zeit wirklich großartige Fraktionsvorsitzende. Denken wir dabei nur an Personen wie Robert Collet, Manfred Scherrer und viele andere, wobei der Unterzeichner mit 23 Jahren sogar noch die längste „Amtszeit“ aufzuweisen hat. Da gab es eine Linie und man hat vor allen Dingen zu seinen Leuten gestanden ohne wenn und aber.

Und jetzt?? Nichts davon ist übrig geblieben.
Der jetzige Vorsitzende sollte wirklich einmal darüber nachdenken, ob er noch die richtige Person auf der richtigen Position ist. Von den Grundwerten der SPD hat er sich jedenfalls weit entfernt. Man muss Angst vor den nächsten Wahlen in Neuwied und dem Abschneiden der SPD haben.

Die Aufarbeitung der Causa „Mang“ ist in der SPD noch lange nicht beendet, auch nicht nach dem 20.08.2020. Zu groß ist der Unmut parteiintern. Da helfen auch keine Rauswürfe.

Sigurd Remy, SPD Mitglied seit über 50 Jahren
Karl-Heinz Esch, SPD Mitglied seit über 50 Jahren


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona Kreis Neuwied: Kreisverwaltung meldet 46 neue Fälle

Im Kreis Neuwied wurden 46 neue Positivfälle am Freitag, den 27. November registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 1.867 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz bei 93,0. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


Neue Uferpromenade Neuwied nimmt konkrete Gestalt an

Immer mehr von ihrer künftigen Gestalt nimmt die neue Uferpromenade vorm Neuwieder Deich an. Die Allee aus 21 Linden als besonderes gestalterisches Element wurde mittlerweile gepflanzt. Weihnachtsspaziergang über die neue Promenade wird voraussichtlich möglich sein.


Kultur, Artikel vom 27.11.2020

Weihnachtsdorf Waldbreitbach – Das Original

Weihnachtsdorf Waldbreitbach – Das Original

Weihnachtsdorf – ein Begriff der Stunde. Der idyllische Ort Waldbreitbach im Wiedtal verwandelt sich bereits seit über 30 Jahren in das Weihnachtsdorf Waldbreitbach. Dabei handelt es sich nicht um einen eingezäunten Marktplatz oder ein Hüttendorf, sondern das gesamte Dorf als solches wird mit weihnachtlichen Attraktionen und zahlreichen Krippen geschmückt.


Die neuesten Beschlüsse zu Corona und die Auswirkungen für Rheinland-Pfalz

Angela Merkel hat mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten in einer Videoschalte über neue Corona-Regeln sehr lange beraten. Malu Dreyer kam mit einer Verspätung von dreieinhalb Stunden zur angesetzten Pressekonferenz und nannte die wichtigsten Eckpunkte der Absprachen.


Corona: Kreis Neuwied erhält Unterstützung durch die Bundeswehr

Im Kreis Neuwied wurden 26 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 1.821 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 111,6. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Land fördert Instandsetzung der Holzbachtalbahn

Region. „Das Land Rheinland-Pfalz will den Bahnverkehr im Land stärken, nicht nur im Personenverkehr. Der Güterverkehr auf ...

Radroutenplaner RLP im neuen Design mit mehr Funktionen

Mainz/Region. „Rheinland-Pfalz ist ein Fahrradland. Radwanderland.de enthält viele Informationen für die Radfahrerinnen und ...

Corona-Futterhilfe für Zoos und Tierheime wieder in Kraft

Neuwied. Zoos und vergleichbare tierhaltende Einrichtungen sowie Tierheime sind zur Sicherung des Tierwohls und der Tiergesundheit ...

Die neuesten Beschlüsse zu Corona und die Auswirkungen für Rheinland-Pfalz

Region. Gastronomie sowie Freizeit- und Kultureinrichtungen bleiben weiter vorläufig bis zum 20. Dezember geschlossen. Der ...

Vorlesetag: OB Jan Einig und der Rucksack voller Glück

Neuwied. Das Ergebnis ist auf der Homepage des Städtetages zu bewundern. Immerhin waren mehr als 60 Oberbürgermeister und ...

Ellen Demuth fragt: Wo bleiben die Hilfen für den Zoo Neuwied

Neuwied. Ellen Demuth erklärt: „Der Zoo Neuwied wird durch einen Verein geführt. Seit Anfang November ist der Zoo, aufgrund ...

Weitere Artikel


Starkregen führte zu mehreren Einsätzen der Polizei und Feuerwehr

Bendorf/Neuwied. Es wurden mehrere Straßen überflutet, was zu kurzzeitigen Sperrungen führte. In der Unterführung zum Hafen ...

Corona-Up-Date - Landrat Hallerbach: "Wir sind gut vorbereitet!"

Neuwied. „Insgesamt wurden 55 Tests durchgeführt. Danke an unsere Teams, die bei der drückenden Hitze und der Schwüle in ...

Falsche Gewinnversprechen, alkoholisierte Unfallflüchtige und Ruhestörungen

Falsche Gewinnanrufe
Linz. Am Freitagnachmittag rief ein Unbekannter bei einer Anwohnerin aus Unkel an und gab sich als ...

Feuerrot glühende und grau-gelb zerkratzte Industriegebäude

Enspel. Die milden Temperaturen ließen die Besucher entspannt auf bereitliegenden Sitzkissen ausharren. Selbst der Himmel ...

Polizei Neuwied berichtet von den Einsätzen des Wochenendes

Neuwied. Hinweise erhofft sich die Neuwieder Polizei, nachdem sich die Unfallverursacher jeweils nach dem Unfallereignis ...

Rennen mit der Polizei geliefert – vorläufige Festnahme

Neuwied. Die Verfolgung führte dabei in mehreren Schleifen quer durch den Stadtbereich Neuwied. Letztlich verriss Fahrer, ...

Werbung