Werbung

Nachricht vom 14.08.2020    

Gurski bleibt in der Hitze cool

Welch ein Parforceritt von Roger Gurski in der brütenden Hitze von Braunschweig: Der Sprinter der LG Rhein-Wied erweiterte bei der deutschen Meisterschaft seine ohnehin schon reiche Medaillensammlung um eine weitere Plakette. Nach diversen Podestplätzen bei deutschen, Europa- und Weltmeisterschaften in den Jugendklassen holte der Andernacher nun auch bei den Großen sein erstes Edelmetall.

Roger Gurski gewann bei der DM in Braunschweig seine erste Medaille in der Männerklasse. Foto: Verein

Neuwied. Als Drittschnellster des 200-Meter-Halbfinals zog der 23-Jährige mit seiner Saisonbestleistung von 20,78 Sekunden in den Endlauf ein und bestätigte hier sowohl Leistung als auch Platzierung. Lediglich Steven Müller (LG OVAG Friedberg-Fauerbach, 20,79) und Robin Erewa (TV Wattenscheid, 20,86) musste Gurski den Vortritt lassen.

Das gute Gefühl trog den frischgebackenen DM-Dritten nicht. „Als ich im Vorlauf im Startblock hockte, hatte ich bereits das Gefühl, dass ich heute eine geile Zeit laufen kann", schildert Gurski. Auch wenn er von Haus aus ein Meister der Gelassenheit ist („Ich versuche immer, mir nicht zu viele Gedanken zu machen"), spürte Gurski im Finale dann doch eine größere Anspannung als gewöhnlich. „Aber nach der Halbfinal-Zeit wusste ich, dass ich zu den Medaillenkandidaten zähle. Das gab mir Auftrieb." Ausgangs der Kurve lag die Spitze fast gleichauf, Gurski befand sich mittendrin. „Auf den zweiten 100 Metern bin ich dann jedoch etwas hart geworden. Da fehlten mir die Körner, aber trotzdem bin ich natürlich mit diesem Ergebnis super zufrieden", beschreibt er.



Zu einer weiteren Bronzemedaille für die LG Rhein-Wied fehlten Kai Kazmirek neun Zentimeter. Im Weitsprung erreichte der Zehnkämpfer mit seinem zweiten Versuch 7,48 Meter. Bis nach der vierten Serie stand der 29-Jährige damit auf Rang drei, aber dann legten Max Kottmann (7,53) und Bennet Vinken (7,57) nach und verdrängten Kazmirek auf Position fünf. Den Titel gewann Maximilian Entholzner mit 7,96 Metern. Dass es über 110 Meter Hürden nicht zum Einzug in den Endlauf reichte, lag auch am Zeitplan. Drei Stunden waren nach dem 400-Meter-Lauf nicht genügend Zeit, um sich entsprechend für den Hürdensprint zu regenerieren (13., 15,24 Sekunden). 47,53 Sekunden über die Stadionrunde hatten zuvor Position zehn bedeutet.

Leon Schwöbel wurde im Kugelstoß mit 16,45 Metern Achter, Pascal Kirstges schied im 100-Meter-Halbfinale aus (21., 10,96 Sekunden). Nach Braunschweig angereist, aber ohne Einsatz zurück fuhr Sophia Junk. Die Sprinterin verzichtete gesundheitsbedingt auf ihre Starts über 100 und 200 Meter.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 08.05.2021

Unfall auf B 413 - Fahrerin schwer verletzt

Unfall auf B 413 - Fahrerin schwer verletzt

VIDEO | AKTUALISIERT. Am Samstag, 8. Mai ereignete sich auf der B 413 zwischen Kleinmaischeid und Dierdorf ein Unfall, bei dem die Fahrerin schwer verletzt wurde. Das Auto erlitt Totalschaden.


Ist die Grundsteuererhöhung in Neuwied rechtmäßig?

In der am 10. Dezember 2020 durchgeführten Stadtratssitzung in Neuwied wurde mit einer knappen Mehrheit von einer Stimme, der von der Papaya-Koalition beantragten Erhöhung der Grundsteuer B zugestimmt. Ein Bürger lässt nun die Rechtmäßigkeit der Erhöhung prüfen.


Politik, Artikel vom 08.05.2021

Impfzentrum Oberhonnefeld unter neuer Leitung

Impfzentrum Oberhonnefeld unter neuer Leitung

Landrat Achim Hallerbach dankt Werner Böcking und begrüßt Matthias Blum als neuen Impfkoordinator. Werner Böcking bleibt seinem Nachfolger aber beratend zur Seite.


Notbremse-Regelungen im Kreis MYK fallen am Montag

Im Landkreis Mayen-Koblenz (MYK) hat die Sieben-Tage-Inzidenz am Samstag, 8. Mai den fünften Werktag in Folge den Schwellenwert von 100 unterschritten.


Region, Artikel vom 09.05.2021

Grillhütte in Meinborn brannte

Grillhütte in Meinborn brannte

Am Samstag, 8. Mai, wurde gegen 14:35 Uhr durch die Leitstelle Montabaur ein Brand der Grillhütte in Meinborn gemeldet. Die ausrückende Feuerwehr des Kirchspiels Anhausen konnte den Entstehungsbrand schnell löschen.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Kazmirek: Weitsprung und Diskuswurf hervorragend

Neuwied. Unter anderem nutzte auch 2019er-Weltmeister Niklas Kaul den Wettkampf als Standortbestimmung, stieg jedoch vorzeitig ...

VCN Kapitänin bleibt an Bord: Sarah Kamarah steuert Bundesliga an

Neuwied. Das Bundesligateam der Deichstadtvolleys gewinnt allmählich Konturen, zumindest was die Weiterverpflichtungen angeht: ...

Carolin Schäfer führt das Frauenfeld in Neuwied an

Neuwied. „Wir freuen uns auf die nationale Elite, für die unser Vierkampf eine wichtige Standortbestimmung zu diesem frühen ...

Entscheidung über Fortführung des Bitburger Rheinlandpokals

Region. Demnach soll am Samstag, 29. Mai, im Koblenzer Stadion Oberwerth im Rahmen des Finaltags der Amateure ein Entscheidungsspiel ...

Maren Wilms genießt das Leichtathletik-Schlaraffenland

Neuwied. Genauso wie hierzulande gab es auch in den USA in 2020 nur ganz wenige Möglichkeiten, sich in der Freiluftsaison ...

JSG Wiedtal sucht Jugendtrainer

Waldbreitbach. Hierzu sucht der Verein engagierte Jugendfußballtrainer (m / w / x). Für die Fußballjugenden sucht der Verein ...

Weitere Artikel


Die Marienhaus Unternehmensgruppe digitalisiert weiter

Waldbreitbach. Ein (Wissens-)Vorsprung der besonderen Art – gerade für ein weit verzweigtes Unternehmen mit mehr als 60 Standorten ...

Kitazweckverband plant sechsgruppigen Neubau

Rheinbrohl. „Die Kinderzahlen sind in den Ortsgemeinde Rheinbrohl, Bad Hönningen und Hammerstein in den letzten Jahren kontinuierlich ...

Landrat Hallerbach: Mit Sicherheit in einen geregelten Alltag

Neuwied. Um allen Reiserückkehrern die Möglichkeit eines Tests anzubieten, wird die Fieberambulanz in Neuwied auch am Samstag ...

First Responder der VG Puderbach gehen wieder in den Dienstbetrieb

Puderbach. Die Mitglieder haben vorab an einem Hygieneseminar in Zusammenarbeit mit der First Responder Gruppe der VG Altenkirchen-Flammersfeld, ...

Pressestelle des Polizeipräsidiums Koblenz unter neuer Leitung

Koblenz. Ulrich Sopart, gelernter Verwaltungsbeamter, ist seit 1983 bei der Polizei Rheinland-Pfalz. Nach Abschluss seiner ...

Marienthal wurde Trainingsgelände für den SRC Heimbach-Weis

Marienthal. In der Zeit von Montag (10. August) bis Freitag (14. August) nahmen fünf Jugendliche und ihre Betreuer an einem ...

Werbung