Werbung

Nachricht vom 09.08.2020    

Fieberambulanz Neuwied erhöht Kapazitäten – wieder neue Fälle

Die Fieberambulanz Neuwied wird auf ein zweispuriges Drive-In System umgebaut. Seit ein paar Wochen steigen die Fallzahlen im Kreis Neuwied wieder merklich an. Viele Fälle stehen im Zusammenhang mit Reiserückkehrern. Die Tests der Personen in Verbindung mit dem Fall in der Kita in Erpel sind alle negativ.

Symbolfoto

Neuwied. Mit den Fällen nimmt auch die Anzahl der Testungen in der Fieberambulanz im Gewerbegebiet in Neuwied zu. „Wir hatten in der vergangenen Woche über 60 Testungen im Zeitraum von zwei Stunden. Das stößt an die Kapazitätsgrenzen und eine Veränderung des Ablaufes wurde notwendig", erklärt Landrat Achim Hallerbach. Ab Montag wird das Drive-In System auf zwei parallelen Spuren betrieben. Die Fahrzeuge werden, wie bisher, von der Einfahrt durch das Gelände geleitet. In der Halle teilen sich die Fahrzeuge dann in zwei Spuren auf.

Hier ist mittig eine Testinsel aufgebaut, wo der Abstrich genommen wird. Anschließend werden die Fahrzeuge wieder aus der Halle und vom Gelände herunter geführt. „Durch die großen Tore und Oberlichter ist eine ausreichende Belüftung in der Halle sichergestellt. Außerdem warten die Fahrzeuge außerhalb der Halle, um die Abgasbelastung möglichst gering zu halten", berichtet Pressesprecher Tim Wessel. Die Fieberambulanz ist weiterhin montags bis freitags von 8 bis 10 Uhr geöffnet.

In den vergangenen Wochen sind vermehrt positiv-Fälle registriert worden, die im Zusammenhang mit Reiserückkehrern stehen. Durch das Gesundheitsamt werden bei einem Positivfall schnellstmöglich alle Kontakte ermittelt. Hierdurch kann die Infektionskette schnell unterbrochen und gestoppt werden. „Fünf Monate mit der Pandemie haben uns gelehrt, wie wir schnell und konsequent die Verbreitung des Virus eingrenzen oder gar vermeiden können. Aber wir haben auch gelernt, dass es keinen Grund gibt, die Infektion auf die leichte Schulter zu nehmen, selbst dann nicht, wenn sie glimpflich verläuft", ruft Landrat Achim Hallerbach in Erinnerung. Die AHA-Regel ist ständiger Begleiter: Abstand halten, Hygienemaßnahmen beachten und Alltagsmasken tragen.



Weitere Fälle am Wochenende
Im Kreis Neuwied wurden drei weitere Corona-Fälle am Wochenende registriert. Die Summe aller Fälle im Landkreis liegt nun bei 254.

Die Fälle verteilen sich auf die Kommunen wie folgt:
Stadt Neuwied: 85 (+1)
VG Asbach: 40
VG Bad Hönningen: 19
VG Dierdorf: 6
VG Linz: 31
VG Puderbach: 10
VG Rengsdorf-Waldbreitbach: 32
VG Unkel: 31 (+2)

Bei den beiden neuen Fällen aus der VG Unkel handelt es sich um Kontaktpersonen von positiv getesteten Reiserückkehrern. Die Tests der Personen in Verbindung mit dem Fall in der Kita in Erpel sind alle negativ.





Mehr dazu:   Coronavirus  
Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Sauberkeit und Sicherheit: Stadt stellt Ergebnisse ihrer Umfrage vor

Neuwied. Mit der Umfrage wollte die Stadtverwaltung sich ein Bild der persönlichen Empfindungen der Neuwieder machen und ...

Kunst und Handwerk ziehen ins Neuwieder Innenstadtlabor ein

Neuwied. Ab Anfang März präsentiert die leidenschaftliche Näherin Ema Würsch-Lyko ihre handgefertigten Werke im Erdgeschoss ...

Neuwieder Stadtteilgespräche: Trickbetrug Thema eines Vortrages

Neuwied. Mit Unterstützung der Kriminologin Carolin Blum, die beim Polizeipräsidium Koblenz als Präventionssachbearbeiterin ...

Verkehrsunfall und unbelehrbarer Radfahrer: Zwei Vorfälle halten Polizei Neuwied auf Trab

Neuwied. Am Dienstag, gegen 16.15 Uhr, kam es zum ersten Ereignis. An der Kreuzung "Blocker Straße"/"Hamburger Straße" in ...

Geführte Wanderung zu einer der schönsten Eisenbahnbrücken Deutschlands

Bad Marienberg. Die Erbacher Brücke, 1911 als direkte Anbindung von Marienberg und Fehl-Ritzhausen an die Oberwesterwaldbahn ...

Flucht auf dem E-Scooter: Tabakdiebstahl in Linzer Discounter

Linz am Rhein. Am Dienstag wurde gegen Mittag ein Ladendiebstahl von Tabakwaren in einem Discounter am Scherer-Center in ...

Weitere Artikel


Stadtbäume in Neuwied durch Hitzewelle in Gefahr

Neuwied. „Nach den vergangenen heißen Sommern und dem trockenen Frühjahr stellt die jüngste Hitzewelle eine enorme Herausforderung ...

Ersthelfer finden bewusstlose Radfahrerin am Straßenrand

Seifen. Die 53 Jahre alte Frau war Polizeiangaben zufolge am Sonntag in der Zeit von ca. 20.45 Uhr bis 21 Uhr ohne Helm mit ...

Schwerer Unfall - Motorradfahrer stürzt und rutscht in Gegenverkehr

Breitscheid. Im Bereich einer leichten Rechtskurve kam der 38-jährige Motorradfahrer zu Fall und rutschte auf die Gegenfahrbahn. ...

Frontalzusammenstoß auf L 258 bei Dierdorf fordert Feuerwehr

Dierdorf. Am Sonntagmittag, den 9. August kam es auf der Landstraße von Dierdorf in Richtung Autobahn A 3 zu einem Frontalzusammenstoß ...

Buchtipp: „Der Raufbold“ von Rainer Nahrendorf

Dierdorf. „Hass-Liebe“ ist die treffende Bezeichnung, die genauso für Bettina Boemanns Beziehung steht zu ihrem Lieblingsgockel ...

Mit Tempo Verbesserungen für Radverkehr umsetzen

Bad Honnef. Die komplette Zusammenstellung überreichten Hillebrand und Mitstreiterin Susanne Langguth jetzt im Rathaus. Gute ...

Werbung