Werbung

Nachricht vom 09.08.2020    

Polizei Neuwied: Unfallfluchten und rücksichtsloser Fahrer

Eine von drei Unfallfluchten konnten geklärt werden. Hier war auch noch Alkohol im Spiel. Ein rücksichtsloser Fahrer eines Audi S3 konnte gestellt werden. Hier wurden Waffen und gestohlene Kennzeichen gefunden. Auch die Eigentumsverhältnisse des PKW waren unklar. Diverse Strafverfahren wurden eingeleitet.

Symbolfoto

Verkehrsunfall mit Flucht in Heimbach
Am Freitag (7. August) gegen 11:45 Uhr parkte die Geschädigte ihren weißen Peugeot 207 in der Lindenstraße in Heimbach am Fahrbahnrand. Als sie circa eine Stunde später zu ihrem PKW zurückkam, stellte sie einen Schaden am Fahrzeugheck fest. Den Ermittlungen zu Folge entstand der Schaden durch einen Unfall, wobei der Unfallverursacher flüchtete.
Verkehrsunfall mit Flucht in Gladbach
Am Donnerstag gegen 23:00 Uhr parkte der Geschädigte seinen grauen Opel Corsa in der Untergasse in Gladbach am Straßenrand. Als er am Freitag gegen 16 Uhr zu seinem Fahrzeug kam, musste er einen Schaden an diesem feststellen. Der Unfallverursacher flüchtete vom Unfallort ohne sich um die Schadenregulierung zu kümmern. Die Polizei Neuwied bittet um Hinweise unter 02631-8780 oder pineuwied@polizei.rlp.de.

Trunkenheitsfahrt mit Unfallflucht in Neuwied
Am Samstag gegen 17:45 Uhr wurde der Polizei ein Verkehrsunfall mit Flucht in der Augustastraße in Neuwied gemeldet. Der aufmerksame Zeuge beobachtete den Unfall und sah, dass der Verursacher noch kurz anhielt dann aber weiterfuhr. Der Zeuge folgte dem Verursacher und sprach ihn an. Dieser kehrte sodann zum Unfallort zurück, schaute sich den Schaden an und verließ aber wieder den Tatort mit der Frage, ob der Zeuge spinne.

Im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen wurde der Unfallverursacher zu Hause aufgesucht. An seinen PKW konnten frische Unfallspuren festgestellt werden. Er selbst roch stark nach Alkohol. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,80 Promille, sodass der Beschuldigte die Polizei zwecks Blutprobenentnahme begleiten musste. Ferner wurden gegen ihn Strafverfahren eingeleitet. Der Führerschein und die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt.



Rücksichtsloses Verhalten im Straßenverkehr führt zu mehreren Straftaten
Am Freitagnachmittag gegen 17:30 Uhr meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer einen schwarzen Audi S3 mit Esslinger Kennzeichen, welcher in Schlangenlinien über die B9 und im Anschluss über die Rheinbrücke Richtung Neuwied fuhr. Der Fahrer soll dabei während der Fahrt einen augenscheinlich waffenähnlichen Gegenstand aus dem Fenster gehalten haben. Der PKW konnte im Rahmen der Fahndung angetroffen und kontrolliert werden. Im Fahrzeug befanden sich vier männliche Insassen, die zwischen 18 und 25 Jahre alt waren.

Bei der anschließenden Personen- und Fahrzeugdurchsuchung wurden eine Schreckschusswaffe, Pfefferspray und ein Einhandmesser aufgefunden. Ferner wurden gestohlene Kennzeichen im Kofferraum gefunden. Des Weiteren konnte ermittelt werden, dass die Eigentumsverhältnisse des PKW vor Ort nicht abschließend geklärt werden konnten. Im Anschluss wurden die aufgefundenen Gegenstände und der PKW beschlagnahmt. Gegen die Personen wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet. (PM Polizei)


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Rund 562.000 Euro Zuschuss für den Neubau der Holzbachbrücke bei Oberähren

Döttesfeld. „Die Landesregierung unterstützt nachhaltig die Modernisierung der kommunalen Brücken im Land, davon profitiert ...

Arbeiten an der Raiffeisenbrücke Neuwied: Sperrung von Fahrbahn ab Montag (22. August)

Neuwied. Die Raiffeisenbrücke Neuwied im Verlauf der Bundesstraße 256 stellt eine sehr wichtige Rheinquerung im nördlichen ...

Rotary Club Neuwied-Andernach unterstützt Ausflug von Flüchtlingen

Neuwied. „Zurzeit sind 215 Flüchtlinge in der Verbandsgemeine untergebracht. Wir wollen den Familien mit dem Ausflug ein ...

"Heimat erwandern": Spannende Touren mit neuer Wanderbroschüre entdecken

Region. Der allseits beliebte Wanderautor Manuel Andrack, der Leser in seinem unnachahmlichen Stil auf die Wanderrouten mitnimmt ...

Planungen für Radweg von Windhagen nach Rottbitze laufen auf Hochtouren

Windhagen. Zudem wird ein landschaftspflegerischer Begleitplan erarbeitet. Im Rahmen eines Ortstermins konnten sich der Landrat ...

Wie Influencer junge Menschen beeinflussen: Know-how-Workshop zum Phänomen Influencer

Kreis Neuwied. Die in zahlreichen sozialen Netzwerken geteilten Inhalte zu konsumieren, ist bei unzähligen jungen Menschen ...

Weitere Artikel


Mit Tempo Verbesserungen für Radverkehr umsetzen

Bad Honnef. Die komplette Zusammenstellung überreichten Hillebrand und Mitstreiterin Susanne Langguth jetzt im Rathaus. Gute ...

Buchtipp: „Der Raufbold“ von Rainer Nahrendorf

Dierdorf. „Hass-Liebe“ ist die treffende Bezeichnung, die genauso für Bettina Boemanns Beziehung steht zu ihrem Lieblingsgockel ...

Frontalzusammenstoß auf L 258 bei Dierdorf fordert Feuerwehr

Dierdorf. Am Sonntagmittag, den 9. August kam es auf der Landstraße von Dierdorf in Richtung Autobahn A 3 zu einem Frontalzusammenstoß ...

Nicole nörgelt… über egoistische Urlaubsrückkehrer

Dierdorf. Und dann sollen die sich zuhause auch noch auf Corona testen lassen? Ja, pfui! Wo bleibt denn da die Freiheit, ...

Verwechslungsgefahr: Hauskatze und Wildkatze unterscheiden

Region. „Besonders in den letzten Monaten erreichten uns häufiger als sonst Hinweise auf mögliche Wildkatzen“, so Ines Leonhardt, ...

Band "BluesAffair" kommt ins Bootshaus Neuwied

Neuwied. "BluesAffair" sind erfahrene Musiker aus dem Großraum Koblenz, die mit großer Spielfreude den unverfälschten, ehrlichen ...

Werbung