Werbung

Nachricht vom 13.07.2020    

Parteien in Neuwied: Bürgermeister Mang kann nicht im Amt bleiben

Nach der gescheiterten Abwahl von Neuwieds Bürgermeister Michael Mang (SPD) hatten sich die Fraktionsspitzen der sieben demokratischen Parteien von CDU, Bündnis 90/Die Grünen, SPD, FWG, FDP, Die Linken und Ich tu’s zu vertraulichen Gesprächen getroffen, um einen Neustart des politischen Miteinanders im Rat sowie klare Zielsetzungen für die nächsten Wochen abzustimmen.

Nun scheint die Abwahl sicher. Archivfoto: Eckhard Schwabe

Neuwied. Konsens und Beratungsergebnis sind zwei zentrale Punkte:

"1. Es herrscht bei den sieben Fraktionen Einigkeit darüber, dass es keinerlei Zusammenarbeit mit der AfD gibt und geben wird. Grundlegende Fragen werden nicht in Abhängigkeit von Stimmen der AfD getroffen. Wir werden uns auch in Zukunft klar abgrenzen. Entscheidungen in Sachfragen werden unabhängig von deren Abstimmungsverhalten und nur nach unseren Überzeugungen getroffen.

2. Es herrscht ebenfalls Einigkeit darüber, dass Herr Mang nicht in seinem Amt als Bürgermeister verbleiben kann. In allen öffentlichen Erklärungen und mehreren persönlichen Gesprächen hat Herr Mang, auch gegenüber der SPD, klar zum Ausdruck gebracht, dass er nicht von seinem Amt zurücktreten wird."

Sollte Michael Mang seine Haltung nicht bis Ende Juli ändern, wird die SPD Fraktion einen erneuten Abwahlantrag initiieren und diesen spätestens am 3. August 2020 mehrheitlich unterschrieben vorlegen.

Die Fraktionen von CDU, Bündnis 90/Die Grünen, FWG, FDP, Die Linken und Ich Tu’s werden diesen Antrag der SPD-Fraktion am 3. August in einer gemeinsamen Fraktionssitzung unterzeichnen und damit das gesetzlich erforderliche Quorum nach §55 GemO sicherstellen.

Der Antrag wird bis zum 5. August bei der Verwaltung eingereicht. Die Sitzung zur Abwahl des Bürgermeisters findet, auf Einladung von Oberbürgermeister Jan Einig, am 20. August statt.
(Pressemitteilung der Fraktionen von CDU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, FWG, FDP, Die Linken und Ich tu's)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona: Inzidenzwert steigt weiter - 94 Mutationen nachgewiesen

Im Kreis Neuwied wurden 24 neue Positivfälle sowie zwei weitere Todesfälle am Freitag (26. Februar) registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 5.129 an. Heute wiederum keine Impfungen im Impfzentrum.


Sandalenhersteller Birkenstock an Milliardär Arnault verkauft

Der Linzer Sandalenhersteller Birkenstock ist an die US-französische Beteiligungsgesellschaft L Catterton und die Familienholding Financière Agache des französischen Milliardärs Bernard Arnault verkauft, wie der Birkenstock-Geschäftsführer Oliver Reichert dem "Handelsblatt" sagte.


Region, Artikel vom 26.02.2021

Eine neue Zooschule entsteht in Neuwied

Eine neue Zooschule entsteht in Neuwied

Auch in schweren Zeiten geht es vorwärts. So auch im Neuwieder Zoo. Zum symbolischen Spatenstich trafen sich heute Bauherr, Förderverein, Geldgeber und die ausführende Tief- und Rohbaufirma.


LFV stellt klar: Schnelltest-Einsatz muss freiwillig sein!

Der Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz (LFV) weist nach der massiven Kritik darauf hin, dass eine Beteiligung von Feuerwehrangehörigen an Schnelltest-Zentren zur Corona-Testung ausschließlich auf Basis einer freiwilligen Unterstützung außerhalb des eigentlichen Feuerwehrdienstes erfolgen kann.


Wirtschaft, Artikel vom 27.02.2021

IG-Metall: Kundgebung am Montag in Neuwied

IG-Metall: Kundgebung am Montag in Neuwied

Mit einem bundesweiten Aktionstag am kommenden Montag erhöht die IG Metall den Druck in den laufenden Tarifbewegungen in der Metall- und Elektroindustrie, bei Volkswagen und der Eisen- und Stahlindustrie.




Aktuelle Artikel aus der Politik


SPD Unkel unterstützt Planungen für Photovoltaik-Anlage

Unkel. Die Stadt Unkel hat im Talbereich aufgrund des Hochwassergebietes bekanntermaßen wenig Möglichkeiten für neue Gewerbeansiedlungen. ...

Bürger klagen über Schleichwege durch Altheddesdorf

Neuwied. Am Freitag und am gesamten Wochenende beobachteten Anwohner, dass Fahrzeugführer, die den Rückstau auf der B 42 ...

Kreisausschuss beschloss Unterstützung für Kitas

Neuwied. Landrat Achim Hallerbach betonte: „Ich freue mich, dass wir unserem Anspruch, im Kreisjugendamtsbezirk ein bedarfsgerechtes ...

Earth Hour: Neuwied verdunkelt die Raiffeisenbrücke

Neuwied. „Gerade in diesem Jahr im Schatten der Corona-Krise ist es wichtig, dieses Zeichen zu setzen“, betont Neuwieds ...

E-Learning-Plattform für Schulen muss pragmatisch sein

Neuwied. „Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern brauchen endlich Klarheit und ein System, das funktioniert“, ...

Instagram-Live mit Weeser und Mertin: Zwischen Gesundheitsschutz und Freiheitsrechten

Kreisgebiet. Der 62-jährige Jurist aus Koblenz spricht mit der Bundestagsabgeordneten über die Pandemie und den Grundrechtsschutz ...

Weitere Artikel


Vollbrand einer Hütte auf Campingplatz Wiedhof in Waldbreitbach

Waldbreitbach. Durch die Feuerwehren der VG Rengsdorf - Waldbreitbach konnte ein Übergreifen des Brandes auf weitere Gebäude ...

17 neue Kräfte bei der Feuerwehr VG Asbach ausgebildet

Asbach. Die angehenden Einsatzkräfte erlernten theoretisches Basiswissen sowie wichtige Grundlagen im Feuerwehrwesen. Der ...

Digital-Pakt Schule – Fördergelder werden bis zum Jahresende abgerufen

Bad Honnef. Bis zum Ende des Jahres 2020 wird die Stadt Bad Honnef ein Einsatzkonzept, das mit den Schulleitungen und Medienbeauftragten ...

EHC „Die Bären" 2016: Regionalliga spielt mit zwölf Teams

Der Modus
Neuwied. Aus 13 + 1 Mannschaften wurde durch Lippstadts Rückzug 13 - 1. Die zwölf Mannschaften werden in der ersten ...

Kulturstadt stellt Weichen für touristische Perspektiven

Unkel. Mitte Juli wird sich der Ausschuss für Tourismus und Städtepartnerschaft unter der Leitung von Stadtbürgermeister ...

Mahnwache in Neuwied gegen Rassismus

Neuwied. Trotz seines Hilferufs, er könne nicht atmen, sei unbarmherzig polizeiliche Gewalt angewendet worden, bis er tot ...

Werbung