Werbung

Nachricht vom 12.07.2020    

Kulturstadt stellt Weichen für touristische Perspektiven

Die Kulturstadt Unkel macht aus der Not eine Tugend: Die gegenwärtige Corona-Ausnahmezeit soll als Chance für die touristische Ausrichtung genutzt werden, um noch stärker als bislang aufgestellt zu sein.

Die Akteure. Foto: Frank Homann

Unkel. Mitte Juli wird sich der Ausschuss für Tourismus und Städtepartnerschaft unter der Leitung von Stadtbürgermeister Gerhard Hausen gemeinsam mit den Beigeordneten sowie mit dem Geschäftsführer der Tourismus Siebengebirge GmbH Oliver Bremm und Mitarbeiter Thomas Herschbach (Kommunikation und Spezialaufgaben) mit den thematischen Weichenstellungen befassen. Neben den Auswirkungen der Pandemie auf den Tourismus ist als weiterer Punkt der Tagesordnung „Die Krise als Chance: Neuausrichtung im Tourismus – Strategie 2021“ zu finden.

Schon vor geraumer Zeit hatten sich die Verantwortlichen der Kulturstadt zum touristischen Gedankenaustausch getroffen, der durchaus auch kritisch in der Bewertung von Schwachstellen war. Die damals angekündigte Gründung eines Vereins für alle Kunstschaffenden ist allerdings bereits verwirklicht worden.

„Anstatt heiße Luft abzusondern, streben wir jeweils zielführend und pragmatisch ein konkretes substanzielles Zusammenwirken aller Akteure im Segment an“, erläutert Stadtbürgermeister Gerhard Hausen die Vorgabe.

Neben den touristischen Leistungsträgern in Unkel und der Tourismus Siebengebirge GmbH zählen dazu unter anderem auch die Entwicklungsagentur Unkel, der Touristik & Gewerbe e.V., der Geschichtsverein Unkel, der Verein „Gemeinsam für Vielfalt“ und die Kulturinitiative Kunsttage Unkeler Höfe beziehungsweise die Kulturwerkstatt.

Dass zugleich eine flächendeckende Orientierung an gegebenenfalls auch mittelfristig notwendigen Vorsichtsmaßnahmen im Rahmen der Corona-Pandemie erfolgt, ist für den Unkeler Stadtchef selbstverständlich. Hier würden alle Leistungs- und Entscheidungsträger die gebotenen Regelungen von sich aus strikt einhalten. „Wir wollen aber nicht in einem Krisenmodus verharren, Sterilität kultivieren und Ängste nutzen und bedienen, sondern verantwortungsbewusst nach vorne blicken“, weist Gerhard Hausen in diesem Zusammenhang zugleich auf die aktuelle Kampagne „Zielführend in die Zukunft - Unkel verbindet“ hin.

Zwischenzeitlich hat die Kulturstadt bereits die Zeit genutzt, um das Projekt „Aussichtsplattform“ für das Segment „Wandertourismus“ gemeinsam mit dem Naturpark Rhein-Westerwald und der Jagdgenossenschaft zu verwirklichen, die nächste Maßnahme ist mit dem Projekt „Baumelbänke“ bereits genehmigt.

Über die Tourismus Siebengebirge GmbH sind neue Radwanderkarten und der Audiopunkt 10 „Der Fels und der Wein“ am Rheinradweg in Blickrichtung Stux ebenso eingestellt wie Kapellen- und Beethoven-Wanderweg.

Infrastrukturelle Maßnahmen -etwa zur Projektierung des ehemaligen Löwenburg-Geländes- sind eingeleitet- und sind wie bei Pantaleonstraße, Corneliaweg und dem Willy-Brandt-Platz zum Teil bereits vollendet worden. Auch eine sogenannte „Hundefreilauffläche“ wird demnächst am ehemaligen Bolzplatz in Unkel-Süd eingerichtet.

Die Bewerbungen als Smart-City-Modellstadt für die digitale Perspektive gemeinsam mit der Entwicklungsagentur, der Tourismus Siebengebirge und der Verwaltung sowie für flächendeckenden Freifunk sind eingereicht, das Bürgerpark-Management ist mit der Pachtanfrage des Vereins „Gemeinsam für Vielfalt“ weiter auf den Weg gebracht, das Thema „Barrierefreiheit“ bleibt weiterhin im Fokus. Auch als Drehort ist die Kulturstadt gefragt.

„Unser positives Image wird gebildet aus der Verbindung des Markenkerns „Kulturstadt“ mit Künstlern, Kunsthandwerk und einer malerischen Altstadt entlang einer einmaligen autofreien Rheinpromenade mit der Atmosphäre von Urlaubs-Leichtigkeit. Darauf aufbauend sollen weitere Facetten entwickelt werden, die unseren Markenstatus untermauern“, so Gerhard Hausen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Nach Hochzeitsfeier häufen sich Coronafälle im Kreis - heute plus 17

Die Kreisverwaltung meldet am Freitag, den 25. September 17 neue Fälle im Kreis. Die Summe aller Positivfälle im Kreis Neuwied liegt nun bei 407 (+17). In der Fieberambulanz Neuwied wurden heute 93 Personen getestet. Auslöser für den starken Anstieg der letzten Tage ist eine türkische Hochzeit.


Zwölf Personen mussten mit Reizungen behandelt werden

Am frühen Freitagmorgen (25. September) hatte die Feuerwehr der Stadt Neuwied schon alle Hände voll zu tun. Durch die zuständige Leitstelle in Montabaur wurde ausströmendes Gas in einer Arzt-Praxis gemeldet. Zwölf Personen waren betroffen, Ursache ist noch nicht gefunden.


FWG verunglimpft Vettelschosser Bürgermeister mit Falschaussagen

In zahlreichen Leserbriefen/Pressemitteilungen werden vom Presseteam der FWG Vettelschoß-Kalenborn wiederholt Lügen, Halbwahrheiten und Verunglimpfungen zur Arbeit von Heinrich Freidel, dem Vettelschosser Ortsbürgermeister, veröffentlicht. Der Vorwurf an den Bürgermeister, Fragen von Ratsmitgliedern nicht oder nicht klar zu beantworten, ist populistisch.


PKW kam von Straße ab und in Böschung zum Stehen

Am Freitag 25. September ereignete sich an der Auffahrt der Bundesstraße 256 Anschlussstelle Melsbach ein Verkehrsunfall mit gemeldeten eingeklemmten Personen. Dies rief diverse Feuerwehren auf den Plan.


Schluss mit der Zettelwirtschaft - Stadt Bendorf führt Kita-Info-App ein

Eltern der städtischen Kindertageseinrichtungen in Bendorf erhalten Nachrichten und Termine schon bald per Smartphone-App. Ab Oktober informieren Steffi Schmidt (Kita Lohweg), Iris Fuchs (Haus des Kindes), Jessica Kantz (Kita Stromberg) und Thomas Grothe (Kita Mülhofen) und ihre Teams die Eltern mit der Kita-Info-App. Nachrichten und Termine erhalten die Eltern kostenlos und ohne lästige Werbung direkt auf ihr Smartphone.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Der Reichsbürger wird im Heimathaus Neuwied aufgeführt

Neuwied. Am 25. September um 19.30 Uhr führt die Landesbühne Rheinland-Pfalz dieses daher im Heimathaus in Neuwied auf. Reichsbürger ...

Generationen-Kino zeigt „Die schönste Zeit unseres Lebens“

Neuwied. Zum Inhalt: Die miese Laune des alten Victor geht seiner Frau Marianne gehörig auf die Nerven, sodass sie ihn eines ...

Kino für Kinder am 7. Oktober

Neuwied. Zum Inhalt: Der neunjährige Max zieht in ein Altenheim auf einer Burg, weil seine Mutter dort als Pflegerin arbeitet. ...

Ilse Walkenbach lässt Farben sprechen

Linz. Damals waren es bunte Stecknadeln, Knetkästen mit farbenfrohem Material und bunte Kleider die Freude in ihre Leben ...

Beatles-Coverband kommt ins Bootshaus

Neuwied. „Rubber Soul" nannten die Beatles ihr im Jahre 1965 veröffentlichtes Album. Jahrzehnte später wurde es der Bandname ...

Die Gundlach-Stiftung macht wieder Theater

Dernbach. Im Haus an den Buchen werden "Nulli & Priesemut" vom Ensemble der "Koblenzer Puppenspiele" auf die Bühne gebracht. ...

Weitere Artikel


EHC „Die Bären" 2016: Regionalliga spielt mit zwölf Teams

Der Modus
Neuwied. Aus 13 + 1 Mannschaften wurde durch Lippstadts Rückzug 13 - 1. Die zwölf Mannschaften werden in der ersten ...

Parteien in Neuwied: Bürgermeister Mang kann nicht im Amt bleiben

Neuwied. Konsens und Beratungsergebnis sind zwei zentrale Punkte:

"1. Es herrscht bei den sieben Fraktionen Einigkeit ...

Vollbrand einer Hütte auf Campingplatz Wiedhof in Waldbreitbach

Waldbreitbach. Durch die Feuerwehren der VG Rengsdorf - Waldbreitbach konnte ein Übergreifen des Brandes auf weitere Gebäude ...

Mahnwache in Neuwied gegen Rassismus

Neuwied. Trotz seines Hilferufs, er könne nicht atmen, sei unbarmherzig polizeiliche Gewalt angewendet worden, bis er tot ...

Neuwied: Cleanup im Hofgründchen und Umgebung

Neuwied. Der weitere Weg führte die Gruppe unter anderem vorbei: Am Güterbahnhof, Teile der Heddesdorfer Straße, Augustastraße, ...

Am Sonntag gab es etliche Anzeigen im Bereich der Alteck

Neuwied. Durch Beamte der Polizei Neuwied wurde zum wiederholten Male am heutigen Sonntag (12. Juli) die Strecke Alteck überwacht. ...

Werbung