Werbung

Nachricht vom 07.07.2020    

Kita Bendorf im eingeschränkten Regelbetrieb

Endlich ist wieder Leben und Betrieb in der Bendorfer Kita „Haus des Kindes“. Nach Corona-Zwangspause und mehreren Wochen Notbetreuung kehrten Anfang Juni immer mehr Kinder in die Einrichtung zurück.

Der Außenbereich ist derzeit in verschiedene Spielzonen unterteilt. Fotos: Stadt Bendorf

Bendorf. Da es 2019 aufgrund des Kita-Umbaus einen Aufnahmestopp gab und weniger Kinder als gewohnt das HadeKi besuchen, sind die Voraussetzungen günstig, um die Hygiene-Regeln des Landes einzuhalten. So konnte allen Kindern die Rückführung in den „eingeschränkten Regelbetrieb“ ermöglicht werden. Der reguläre Betrieb soll nach den Sommerferien wieder aufgenommen werden.

Die Wiedersehensfreude war bei Erzieher/innen und Kindern gleichermaßen groß. Auch die neuen Regeln trüben das Vergnügen nicht. Im Gegenteil - die Kinder haben die Hygienevorschriften bestens verinnerlicht: „Viele Familien haben hervorragende Vorarbeit mit den Kindern geleistet“, berichtet Kita-Leiterin Iris Fuchs.

Aussagen wie: „Hände waschen und Abstand halten!“, verdeutlichen, wie umsichtig sich die Kinder mit dem Thema auseinandersetzen.

Auch den neuen „Empfang“ nehmen sie gut an. Sie werden morgens von den ErzieherInnen an der Tür abgeholt und einzeln in die Gruppen gebracht. Bei den unter Dreijährigen darf jeweils ein Elternteil sein Kind in den Flurbereich der Nestgruppen bringen. Erste Eingewöhnungen laufen auch bereits.

Alle Kinder dürfen die Kita täglich von 8 bis 12 Uhr besuchen, im Rahmen der Berufstätigkeit der Eltern auch länger. Um die Gruppenstärken zu reduzieren, wurde eine gute Lösung gefunden: aus sechs wurden sieben Gruppen gebildet. 15 Vorschulkinder wurden unter dem selbstgewählten Namen „Wackelzähne“ in einer Gruppe vereint. Dadurch bietet sich die Möglichkeit, trotz der Umstände eine intensive Übergangsgestaltung durchzuführen.

Im laufenden Betrieb gibt es für das Personal, Kinder und Eltern einige Veränderungen. Damit das Vermischen der Kinder vermieden wird, hat die Kita sogenannte „Gruppensettings“ eingerichtet, so wurden zum Beispiel im Außenbereich drei Spielzonen gebildet, die durch Bodenmarkierungen und Flatterband voneinander getrennt sind. Außerdem gibt es festgelegte Zeiten zum Spielen. Die räumliche Trennung hindert die Kinder nicht am Austausch – auch über die Trennlinie hinweg finden viele Gespräche statt.



Die angehenden Schulkinder mussten trotz Corona nicht auf eine Abschlussfeier verzichten – bei einer Wanderung zum Römerturm mit anschließendem Mittagessen und gemeinsamer Zeit mit den jeweiligen Gruppenerzieher/innen feierten sie den Abschied von der Kindergartenzeit.

Die Bendorfer Bürger/innen, denen die Kindergruppe bei ihrer Wanderung begegnete, hatten ein Lächeln auf dem Gesicht und freuten sich, dass der Nachwuchs nach dem „Lockdown“ endlich wieder zur Normalität zurückkehren darf.

So geht es natürlich auch den Eltern. Iris Fuchs und ihr Team haben in der Corona-Pause einen engen Kontakt zu den Familien gepflegt, Gespräche per Telefon und am Gartenzaun geführt, Briefe und E-Mails ausgetauscht. Auch der Elternausschuss kam im kleinen Kreis zusammen. „Wir haben eine große Wertschätzung dafür, was die Familien in der Corona-Zeit geleistet haben“, betont Iris Fuchs. Sie stellt fest, dass die Eltern sehr dankbar sind, dass der Kita-Betrieb wieder gestartet ist und die Zeit der sozialen Isolation beendet ist.

Mit den kunterbunten Maskengesichtern der Eltern und Erzieher/innen haben sich die Kinder arrangiert, auch das Corona-Virus ist ein Teil des Alltags geworden und beschäftigt den Nachwuchs: So warnte ein Kind, das eine Kastanie in Stachelhülle gefunden hat: „Nicht anfassen! Das ist ein Corona-Virus!“


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 23.07.2021

Diebstahl von Fahrzeugen in Oberhonnefeld-Gierend

Diebstahl von Fahrzeugen in Oberhonnefeld-Gierend

Nach Fahrzeugdiebstählen im Zeitraum Mittwochabend bis Donnertagnachmittag im Löwenzahnweg in Oberhonnefeld-Gierend werden ein Quad und zwei E-Bikes sowie Werkzeug vermisst. Die Polizei sucht Zeugenhinweise, die zur Ergreifung des oder der Diebe führen können.


Helfer sollen am Samstag (24. Juli) nicht ins Katastrophengebiet Ahrweiler anreisen

Völlig überlastet sind die Zufahrtsstraßen zum Ahrtal und die Straßen im Katastrophengebiet selbst. Grund sind die vielen Helfer, die sich am Samstag, den 24. Juli, aufgemacht haben. Der Krisenstab und die Polizei appellieren deshalb dringend, die Anreise zu verschieben. Hilfe werde noch über einen langen Zeitraum benötigt.


Region, Artikel vom 23.07.2021

Corona: Inzidenzwert wieder auf 12,0 gestiegen

Corona: Inzidenzwert wieder auf 12,0 gestiegen

Leider musste die Kreisverwaltung 19 Neuinfektionen registrieren und der vom RKI errechnete Inzidenzwert (der die heutigen Zahlen nicht einbezieht) ist wieder im zweistelligen Bereich: 12,0.


Große Hilfsbereitschaft für Flutopfer in der VG Puderbach

Starke Unwetter haben gerade ganze Orte und Existenzen, vor allem in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Bayern zerstört. Durch die noch langanhaltenden Folgen dieser Flutkatastrophe werden die Notlagen vieler Menschen von Tag zu Tag größer. Wir sind schockiert und gleichzeitig auch dankbar für alle, die vor Ort helfen.


Feuerwerk im Bürgerpark Unkel am 17. Juli war nicht erlaubt

Am Samstag den 17. Juli kam es im Bürgerpark Unkel zu einem unschönen Zwischenfall. Da in den sozialen Medien teilweise mit falschen oder halbwahren Informationen Anschuldigungen gegen den Verein Gemeinsam für Vielfalt e.V. und einzelne Vorstandsmitglieder erhoben wurden, möchte er mit einer Schilderung der Vorgänge zur Klärung und Versachlichung beitragen.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Große Hilfsbereitschaft für Flutopfer in der VG Puderbach

Puderbach. Bürgermeister Volker Mendel appelliert an die hilfsbereiten Mitbürger: Aufgrund des überaus hohen Spendenaufkommens ...

Willkommensbesuch für junge Familien wird fortgesetzt

Bad Honnef. Ab August 2021 bekommen die jungen Familien in Bad Honnef ihr Begrüßungsgeschenk als persönlichen Service durch ...

20 Landeslisten für die Bundestagswahl in Rheinland-Pfalz eingereicht

Mainz/Region. Die 20 Parteien sind:
1. Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
2. Sozialdemokratische Partei ...

Senioren-Sicherheitsberater suchen Nachwuchs

Neuwied. Die Senioren-Sicherheitsberater bilden eine Arbeitsgruppe im kriminalpräventiven Rat der Stadt Neuwied, der vom ...

Unkel hilft den Opfern der Flutkatastrophe

Unkel. „Wir alle stehen erschüttert vor einem Drama, das Existenzen vernichtet hat. Die menschlichen Schicksale gehen uns ...

Landrat appelliert: „Wir müssen an einem Strang ziehen“

Kreis Neuwied/Ahrweiler. Es ist eine Mammutaufgabe. Es läuft teilweise noch chaotisch. Aber es geht auch voran und langsam ...

Weitere Artikel


Eintrittstickets fürs Freizeitbad Grafenwerth in der Stadtinfo erhältlich

Bad Honnef. Wegen der Corona-Pandemie, da Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten sind, wurde ähnlich wie in Siegburg oder ...

Tischler freigesprochen

Neuwied. Daraus wurde in diesem Jahr nichts, man traf sich mit Obermeister Norbert Dinter, dem Vorsitzenden des Prüfungsausschusses, ...

Einig, Mang, Hahn, Wilke und Heinrichs müssen Ämter zur Verfügung stellen

Neuwied. „Der gescheiterte Versuch von CDU, Grünen und FWG, Bürgermeister Michael Mang abzuwählen, ist ein Desaster für die ...

Älterer Falschfahrer auf A 48 - Zeugen gesucht

Bendorf. Durch eine Streife der PI Bendorf konnte der Falschfahrer, der PKW Mercedes eines 77-jährigen Fahrzeugführers aus ...

Maskenpflicht zur Corona-Bekämpfung rechtmäßig

Koblenz. Der Antragsteller, ein Mann aus dem Landkreis Mayen-Koblenz, wandte sich mit einem Eilantrag gegen die in der Neunten ...

Westerwälder Handhygiene: „Patschehäändscheer nass maache“

Region. Der Alltag der Gesellschaft in den vergangenen Monaten ist gekennzeichnet von Einschränkungen und Kompromissen. Doch ...

Werbung