Werbung

Nachricht vom 03.07.2020    

Fans erleben das Deichstadtfest in virtueller Form

Für die Neuwieder ist es ein harter Schlag: In diesem Jahr fällt das allseits beliebte Deichstadtfest coronabedingt aus. Auf dem Luisenplatz, am zweiten Juliwochenende stets allgemeiner Anlaufpunkt der Schärjer und ihrer Gäste, stehen keine Bühnen. Dort, wo sonst Dutzende von Bands die Zuhörer mit einem bunten Mix unterschiedlichster Musikgenres in Bann ziehen, wird es 2020 deutlich ruhiger zugehen.

Auf die gewohnte Deichstadtfest-Stimmung muss in diesem Jahr aus bekannten Gründen verzichtet werden, doch Spaß am virtuellen Deichstadtfest kann man auch im kleinen Kreis haben. Archivfoto: Simon Zimpfer

Neuwied. Allerdings: Die Neuwieder müssen nicht gänzlich auf das Deichstadtfeeling verzichten. Die Stadtverwaltung hat in Zusammenarbeit mit dem Offenen Kanal Neuwied dafür gesorgt, dass die musikalische Unterhaltung vom 9. bis 12. Juli nicht zu kurz kommt. Von Donnerstag bis Samstag (9. bis 11. Juli) – also an drei der vier traditionellen Deichstadtfesttage - sind im Offenen Kanal jeweils rund 40 Minuten lange Sendungen zu sehen, die einige der Bands präsentieren, die für das Deichstadtfest gebucht waren.

Die Musiker haben Videoclips eingereicht, die im Offenen Kanal zusammengeschnitten wurden, Pascal Stoltze vom Amt für Stadtmarketing und Andreas Fischer haben zudem mit einigen interessanten Interviewpartnern über die Geschichte des Deichstadtfests gesprochen – entstanden ist so eine kurzweilige Mischung aus Wort und Musik, ein Deichstadtfest der anderen Art.

Auf folgende Bands können sich die Deichstadtfeste-Freunde freuen: Oldstars, Donnerloch Boyz, Buijé, D. Kings Club Band, Vier Gewinnt, ANKA, BoooM, Abenteuerland und Bounce. Zu sehen sind die Sendungen am Donnerstag, 9. Juli, Freitag, 10. Juli, und Samstag, 11. Juli, jeweils ab 20.15 Uhr im Offenen Kanal Neuwied (http://www.ok4neuwied.de und www.ok4.tv/empfang) und parallel auf YouTube (https://www.youtube.com/user/ok4tv und dann „PlaylistNeuwied“).

Zudem bietet das Amt für Stadtmarketing ein DSF-Päckchen für das Feiern daheim an. Das kostet 15 Euro und beinhaltet ein Deichstadtfest-T-Shirt und einige Überraschungen. Vorab bestellt werden kann das Paket per E-Mail an pstoltze@neuwied.de. Abholen kann man es dann am Donnerstag und Freitag, 9. und 10. Juli, in der Zeit von 10 bis 15 Uhr am Stand des Stadtmarketingamts auf dem Luisenplatz. Natürlich kann man das Überraschungspaket dort auch direkt kaufen.

Das Amt für Stadtmarketing bittet die Käufer darum, ihm an oben genannte Mailadresse Fotos zu schicken, die sie mit dem Deichstadtfest-T-Shirt zeigen. Aus allen eingeschickten Fotos wird dann eine interessante, ähnlich der im Raiffeisenjahr erstellte Collage gefertigt, die zeigt: Auch in Krisensituationen halten Neuwieder zusammen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kreisverwaltung vermeldet fünf neue Coronafälle im Kreis Neuwied

Am heutigen Montag, den 3. August sind fünf neue Positiv-Coronafälle im Kreis Neuwied registriert worden. Die Summe aller Fälle steigt somit auf 244 an. Vier Fälle in der Verbandsgemeinde Linz stehen laut Kreisverwaltung im Zusammenhang mit Reiserückkehrern aus Risikogebieten.


Region, Artikel vom 03.08.2020

Polizei warnt: Betrugsmasche "Shoulder-Surfing"

Polizei warnt: Betrugsmasche "Shoulder-Surfing"

Im Zeitraum vom 16. bis 19. Juli 2020 kam es im Zuständigkeitsbereich der Kriminalinspektion Neuwied zu mehreren Taten von sogenanntem "Shoulder-Surfing" (dem Opfer bei PIN-Eingaben über die Schulter schauen) mit anschließender Verwertungstat.


Wolfsindividualisierung liegt vor – im Westerwald sesshaft

Das Senckenberg Forschungsinstitut hat aktuell bestätigt, dass im Westerwald ein Wolf sesshaft geworden ist. Das Tier mit der Bezeichnung GW1159m hatte bei Helmenzen-Oberölfen im Kreis Altenkirchen vor wenigen Wochen drei Schafe gerissen.


Zehn Auszubildende von SWN und SBN haben erfolgreich bestanden

Während andere jetzt in die Ausbildung starten, haben zehn junge Leute bei den SWN und den SBN ihre „Lehrjahre“ erfolgreich abgeschlossen. Industriekauffrau und Geomatiker, Straßenbauer und Friedhofsgärtner, Bachelor of Engineering und Fachkraft für Abwassertechnik dürfen sich die Absolventen jetzt nennen.


Deutschlands beliebteste Bäckerei: Abstimmen für den Backfreund aus Willroth

Schon jetzt gilt sie als eine der besten Bäckereien des Landes: „Der Backfreund“ aus Willroth im AK-Land hat es mit nur vier weiteren Bäckereien unter die Top 5 in Rheinland-Pfalz geschafft – und zwar in der Online-Abstimmung zu Deutschlands beliebtesten Bäckereien des Gourmetmagazins Falstaff. Noch bis 5. August kann jeder für den Backfreund abstimmen.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Keramikkünstlerpaar Angerer zeigt Arbeiten in Kulturwerkstatt

Unkel. Tine Angerer, ihre keramischen Arbeiten sind wunderbar, wundersam. Da flirten grünäugige Damen mit allerlei grellem ...

Sängerin Kathy Kelly zieht in „Big Brother“-Container

Rennerod. Selbst Kellys Dornburger Gesangslehrer Erwin Stephan hat bis zuletzt nicht geahnt, dass seine bekannte Schülerin ...

Buchtipp: „Kelten Kochbuch“ von Ingeborg Scholz

Dierdorf. Was wir gemeinhin für keltisch halten – König Artus, die Volkskulturen Irlands und Schottlands, wo die gälische ...

Das Hachenburger Kultur-Zeit-Team plant wieder Veranstaltungen

Hachenburg. Kulturreferentin Beate Macht waren Betroffenheit und Mitgefühl für die buchstäblich notleidenden Künstler deutlich ...

Kleinkunstbühne Kultur"Raum" Bootshaus bietet umfangreiches Programm

Neuwied. Trotz den Coronabeschränkungen, wie verringerte Sitzplatzkapazität, Abstandshaltung, Tischbedienung, möchten wir ...

Buchtipp: „Elektra“ von Theo Brohmer

Hamburg/Dierdorf. Dreißig Jahre später ist Onno Frerichs Briefträger mit einer BMW C1, einem überdachten Motorroller in seinem ...

Weitere Artikel


Ortsgemeinde Roßbach sucht weiter Bürgermeister

Roßbach. Jürgen Becker, der bisherige Ortsbürgermeister und aktuell 1. Beigeordneter der Ortsgemeinde, hatte das Amt als ...

Mahnwache: „Gegen Rassismus - Puderbach ist und bleibt bunt“

Puderbach. Dem Aufruf für Vielfalt und Zusammenhalt gegen Ausgrenzung und Vorurteile Position zu beziehen sind viele Menschen ...

SWN geben Mehrwertsteuersenkung an Kunden weiter

Neuwied. Das Gesetz sieht die Senkung der Mehrwertsteuer ab 1. Juli von 19 auf 16 Prozent bzw. von 7 auf 5 Prozent vor. Die ...

Deutschlands größte virtuelle Abiparty live aus dem Weekend Club Berlin

Region. Traurige Aussichten, doch die Volksbanken Raiffeisenbanken eröffnen eine äußerst positive Perspektive: mit der Unterstützung ...

Reaktionen nach der Stadtratssitzung „Abwahlantrag Michael Mang“

Neuwied. Alle im Stadtrat vertretenen Fraktionen gaben vor der Wahl ihr Statement zum Abwahlantrag ab. Unisono kritisierten ...

Landes-SPD: Gespräch Mang mit AfD war schwerer politischer Fehler

Neuwied. „Die CDU-geführte Koalition im Neuwieder Stadtrat hat gestern versucht, einem Abwahlantrag gegen Bürgermeister Michael ...

Werbung