Werbung

Nachricht vom 28.06.2020    

Polizei Linz: Unfallflucht und Randalierer

Der Pressebericht der Polizeiinspektion Linz für das Wochenende 26. bis 28. Juni berichtet von zwei Unfällen, von denen einer unter Alkoholeinfluss passierte. In der Linzer Altstadt randalierte ein junger Mann, weil er von seinen Kumpels ausgesperrt worden war.

Symbolfoto

Verkehrsunfall mit verletzter E-Bike-Fahrerin
Rheinbreitbach.
Am Freitag, 26. Juni, kam es gegen 15:15 Uhr in Rheinbreitbach zu einem Verkehrsunfall unter Beteiligung einer 82-jährigen E-Bike-Fahrerin. Die 82-Jährige wollte an einem geparkten PKW vorbeifahren, als sie gleichzeitig von einem weiteren Fahrzeug überholt wurde. Hierbei kollidierte sie mit dem geparkten Fahrzeug und kam zu Fall. Die 82-Jährige erlitt eine Platzwunde am Kopf und wurde in Krankenhaus nach Bad Honnef eingeliefert, welches sie jedoch nach Abschluss der Untersuchungen wieder verlassen konnte.

Verkehrsunfallflucht unter Alkoholeinfluss
Kasbach-Ohlenberg.
Die Polizeiinspektion Linz wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag, den 27. Juni gegen 4 Uhr durch einen aufmerksamen Bürger über eine mögliche Verkehrsunfallflucht unter Alkoholeinfluss informiert. Nachdem der Zeuge durch ein lautes Geräusch aus dem Schlaf gerissen wurde, hörte er die noch im beschädigten Fahrzeug sitzenden, offenbar alkoholisierten, Fahrzeuginsassen sich über den soeben stattgefundenen Verkehrsunfall unterhalten und informierte die Polizei.

Nachdem die Beamten der Polizei Linz das beschädigte Fahrzeug festgestellt hatten, konnte der Fahrzeugführer an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Ersten Ermittlungen zufolge verlor der 25-jährige Fahrzeugführer auf dem Weg von Kasbach nach Ohlenberg die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab. Hierbei beschädigte er unter anderem ein Verkehrsschild. Die Beamten konnten bei dem Fahrer deutliche Anzeichen für zurückliegenden Alkoholkonsum feststellen, sodass ihm bei der Polizeiinspektion Linz eine Blutprobe entnommen wurde. Den Fahrzeugführer erwarten mehrere Strafanzeigen unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Randalierende männliche Person
Linz.
In den frühen Morgenstunden des 27. Juni beschwerten sich gegen 6:30 Uhr mehrere Anwohner der Linzer Altstadt über einen randalierenden jungen Mann bei der Polizeiinspektion Linz. Den eingesetzten Beamten gegenüber äußerte der 21-Jährige, dass seine "Freunde" ihm den Zutritt zu ihrer Wohnung verwehrt hatten, in der sie die durchzechte Nacht ohne ihn ausklingen lassen wollten. Hierüber ärgerte sich der 21-Jährige derart, dass er laut herumbrüllte und gegen die Hauswand schlug. Nach erfolgter Personalienfeststellung wurde dem Mann ein Platzverweis erteilt, welchem er schließlich widerwillig nachkam und den Heimweg antrat.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Linz am Rhein auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Reiserückkehrer schleppt Corona in Kreis Neuwied ein

Im Kreis Neuwied ist ein weiterer Positiv-Fall auf Corona registriert worden. Wie beim vorangegangenen Fall handelt es sich um einen Reiserückkehrer. Die Summe der Fälle im Kreis Neuwied liegt nun bei insgesamt 217 Fällen. Aktuell sind zwei Personen in aktiver Quarantäne.


Politik, Artikel vom 09.07.2020

Leserbrief: Es kräht der Hahn

Leserbrief: Es kräht der Hahn

MEINUNG | Die Stadt Neuwied hat es endlich geschafft. Sie ist jetzt bundesweit und nicht nur in Rheinland-Pfalz skandalbekannt. Geschuldet nicht etwa einem halsstarrigen Bürgermeister, der nicht zurücktreten will. Geschuldet vielmehr einem Konglomerat von CDU und anderen Parteien und Gruppierungen. Leithammel dieser bunten Truppe ist der CDU-Fraktionsvorsitzende Martin Hahn. Seit Jahren städtischer Unruhestifter und handelnd nach dem Motto: "Kräht der Hahn auf dem Mist, ändert sich die Politik oder sie bleibt wie sie ist".


24-Jährige ohne Führerschein unter Drogen unterwegs

Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens ohne Führerschein, wegen des Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss und wegen Drogenbesitzes sind die Folgen für eine 24-jährige Autofahrerin nach einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Nacht zu Donnerstag in Bad Honnef.


Nach Unfall liefen große Mengen Betriebsstoffe auf B 256

Am frühen Mittwochabend (8. Juli, 17.52 Uhr) wurde der Löschzug Oberbieber, der Feuerwehr Neuwied auf die Bundesstraße B 256 Fahrtrichtung Neuwied nach einem Verkehrsunfall alarmiert. Es waren große Mengen an Betriebsstoffen auf die Fahrbahn gelangt.


Politik, Artikel vom 10.07.2020

Marktplatz: Bürger brachten ihre Ideen ein

Marktplatz: Bürger brachten ihre Ideen ein

Die Neugestaltung des Marktplatzes macht Fortschritte: Bei einer Bürgerbeteiligungsveranstaltung im Heimathaus hat die Stadtverwaltung nun die Weiterentwicklungen jenes Entwurfs präsentiert, der sich 2018 in einem Wettbewerb durchgesetzt hatte.




Aktuelle Artikel aus der Region


Nach Bodeneinbruch in Dasbach ist Wohnhaus in Gefahr

Breitscheid-Dasbach. Bei dem circa 1,80 Meter hohen und circa 90 Zentimeter breiten Stollen, der zum Teil mit Wasser gefüllten ...

Diebstahl und Sachbeschädigung

Diebstahl von Handy und Geldbörse in Einkaufsmarkt
Neuwied. Die Geschädigte begab sich am 9. Juli gegen 10 Uhr mit ihrem ...

Sonderkontrolle Polizei zum Schwerpunkt Ferienreiseverkehr

Heiligenroth. Bei der A 3 handelt es sich um eine Haupttransitstrecke des Urlaubsverkehrs aus dem nördlichen Bereich der ...

Künftige Niederlassung West managt Autobahnnetz

Montabaur. Damit liegt die operative Verantwortung für die Autobahninfrastruktur nicht mehr in den Straßenbauverwaltungen ...

Ausbildungsabschluss im Seniorenzentrum des Heinrich-Hauses

Neuwied. Gerade in Zeiten von Corona war es sicherlich eine noch größere Herausforderung, den letzten Ausbildungsabschnitt ...

Führung: Engerser Feld lockt mit faszinierender Flora und Fauna

Neuwied. Die Tour am Samstag, 25. Juli, beginnt um 18.30 Uhr. Treffpunkt ist der Kundenparkplatz der SWN an der Hafenstraße. ...

Weitere Artikel


Regenbogenhaus hat tolles Sommerferienprogramm 2020

Neuwied. So mussten viele Angebote aus dem Programm genommen werden, bei denen zum Beispiel die Abstandsgebote nicht einzuhalten ...

Jetzt last minute online anmelden und Leben retten lernen

Koblenz. So können Interessierte am 3. Juli von 8 bis 16.15 Uhr und am 12. Juli von 9 bis 17.15 Uhr in der Ferdinand-Sauerbruch-Straße ...

„Sommersportfahrplan 2020" für Kinder und Jugendliche

Bad Honnef. Trotz der Corona-Pandemie ist ein attraktiver Kursplan an Sportmöglichkeiten gelungen. Für Kinder und Jugendliche ...

Hausen: Naturnah und barrierefrei wohnen im Alter

Hausen. In diesem Neubau „möchten wir älteren Mitbürgern altersgerechte Wohnungen anbieten, die zu einer bekömmlichen Wohn- ...

Nicole nörgelt… über wackelige Kohlengrills und verbrannte Finger

Region. Ich ärgere mich so, dass ich keine Kamera mitgenommen habe, als ich dieser Tage zum sommerlichen Grillen bei Freunden ...

Zwei Heckenbrände beschäftigen die Feuerwehr Puderbach

Puderbach. Am Freitagmorgen kam es in Puderbach zum Brand einer Hecke. Beim Entfernen von Unkraut mit einem Bunsenbrenner ...

Werbung