Werbung

Nachricht vom 14.06.2020    

Vier Autofahrer unter Drogeneinfluss unterwegs

Die Polizei Neuwied und Straßenhaus berichten in Pressemitteilungen von insgesamt vier Autofahrern, die unter Drogen unterwegs waren. In Neuwied gab es einen Wiederholungstäter, den jetzt eine heftigere Strafe erwartet.

Symbolfoto

Wiederholtes Fahren unter Drogeneinfluss wird teuer
Neuwied. Am Samstagabend erhielt die Polizei Neuwied den Hinweis, dass ein 19-jähriger Neuwieder einige Stunden zuvor einen Joint geraucht habe und jetzt ein Auto fahren würde. Er konnte durch eine Streife auf der Dierdorfer Straße festgestellt und anschließend angehalten werden. Drogentypische Auffallerscheinungen konnten bei ihm festgestellt werden. Ein Urintest war ihm nicht möglich, deswegen wurde ihm auf der Dienststelle eine Blutprobe entnommen. Da er bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr als Autofahrer unter Drogeneinfluss kontrolliert wurde, erwartet ihn für diese Fahrt ein verdoppeltes Bußgeld von 1.000 Euro und ein nochmaliges Fahrverbot.

Zu schnelles Fahren endet in Blutprobe
Neuwied. In der Nacht zum Sonntag bemerkte eine Funkstreife in der Berggärtenstraße ein Auto, das offensichtlich innerhalb der Ortschaft zu schnell fuhr. Eine Kontrolle des 27-jährigen Fahrzeugführers ergab, dass er unter Drogeneinfluss das Auto fuhr. Deshalb wurde ihm eine Blutprobe entnommen und er durfte nicht mehr weiterfahren. Neben zwei Anzeigen erwartet ihn jetzt auch noch ein einmonatiges Fahrverbot.



21-Jähriger unter Drogeneinfluss
Puderbach. Am Abend des 13. Juni wurde gegen 19 Uhr durch eine Streife der Polizei Straßenhaus in einem Ortsteil von Puderbach ein 21-jähriger Pkw-Fahrer einer Kontrolle unterzogen. Bei dem Mann konnten Anzeichen für den Konsum von Betäubungsmitteln gewonnen werden. Ferner wurden im Laufe der weiteren Kontrollmaßnahmen Konsumutensilien aufgefunden. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe in einem nahegelegenen Krankenhaus entnommen.

In Schlangenlinien unterwegs
Anhausen. Durch Verkehrsteilnehmer wurde in den frühen Morgenstunden des 14. Juni ein Pkw gemeldet, der in Schlangenlinien auf der L 258 im Bereich Anhausen unterwegs war. Durch eine Streife der Polizei Straßenhaus konnte der PKW angehalten und der 45-jährige Fahrer kontrolliert werden. Er war erheblich alkoholisiert und es musste ihm eine Blutprobe entnommen werden.


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Feuerwehren Dierdorf und Anhausen bei LKW-Unfall gefordert

Am Mittwoch, dem 15. September ereignete sich gegen 14.45 Uhr ein schwerer Auffahrunfall auf der Autobahn A3 in Richtung Frankfurt in der Gemarkung Großmaischeid. Betroffen waren drei LKW und ein weiteres Fahrzeug wurde durch Trümmerteile beschädigt.


Westerwälder Rezepte: Schinken-Käse-Nudelauflauf

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund veröffentlichen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald - denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


Landesbetrieb Mobilität stellt Mitarbeiter ein zum Wiederaufbau im Ahrtal

Als SolidAHRität beim Wiederaufbau im Ahrtal bezeichnet der Landesbetrieb Mobilität neu eingestelltes Personal für die Beseitigung der Flutschäden. Weitere Unterstützung wird benötigt, eine Chance im öffentlichen Dienst oder sogar im Beamtenstatus seine persönliche Leistung einzubringen.


Region, Artikel vom 15.09.2021

18 Neuinfektionen durch Corona im Kreis Neuwied

18 Neuinfektionen durch Corona im Kreis Neuwied

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Mittwoch, dem 15. September 18 neue Corona-Infektionen im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, beläuft sich auf 424. Der Kreis Neuwied befindet sich nach wie vor in der neuen Warnstufe eins.


Kehrtwende bei spektakulärer Vergewaltigung? Hat das „Opfer“ gelogen?

Damit hatte niemand gerechnet: Nach der mehrstündigen Aussage des angeblichen Opfers zur brutalen Vergewaltigung in der VG Dierdorf, waren wohl alle Prozessbeobachter einer Meinung: Die Zeugin hat keine Märchenstunde abgehalten, sie hat die Torturen, die ihr von dem Angeklagten zugefügt wurden, auch tatsächlich erleiden müssen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Kehrtwende bei spektakulärer Vergewaltigung? Hat das „Opfer“ gelogen?

Dierdorf/Koblenz. Die Intensität der Aussage beim letzten Verhandlungstag war nicht durch großen Belastungseifer geprägt. ...

Tierkrankheit Staupe: Hunde mit Impfung schützen

Altenkirchen. Für Menschen ist das Virus ungefährlich, für Hunde kann es aber tödlich sein. Vor allem jagdlich geführte Hunde ...

Städtische Seniorentreffs Bad Honnef öffnen wieder

Bad Honnef. Der Seniorentreff im Kurhaus, Hauptstraße 28, 53604 Bad Honnef, ist ab sofort wieder donnerstags von 14:30 bis ...

„Bild der Verwüstung“ - Verkehrsunfall durch alkoholisierten Fahrer in Kircheib

Kircheib. Am Mittwochabend gegen 19.28 Uhr erhielt die Polizeiinspektion Altenkirchen durch eine Anwohnerin in der Hauptstraße ...

Landesbetrieb Mobilität stellt Mitarbeiter ein zum Wiederaufbau im Ahrtal

Region. Das Leben der Menschen im Ahrtal ist noch immer durch die Flutkatastrophe enorm verändert. Viele Straßen und Brücken ...

Feuerwehren Dierdorf und Anhausen bei LKW-Unfall gefordert

Großmaischeid/Dierdorf. Am Mittwochnachmittag blieb ein LKW aufgrund eines technischen Defekts auf dem rechten Fahrstreifen ...

Weitere Artikel


Ist die Corona-Krise eine Chance für die Europäische Union?

Neuwied. Die Initiatoren von Pulse of Europe Neuwied freuten sich, die Anwesenden und besonders Jutta Paulus als Gast begrüßen ...

Auseinandersetzung in der Scherer Passage in Linz

Linz. Auf dem Bürgersteig vor der Scherer Passage stand eine Personengruppe, welche derart den Gehweg blockierte, dass ein ...

Medensaison 2020 startet - TC Steimel mit 9 Teams am Start

Steimel. Mittlerweile ist der Spielplan des TVR veröffentlicht. Somit nimmt der TC Steimel mit acht Mannschaften an der Medenrunde ...

SG Ellingen nutzt Coronapause und stellt Weichen für die Zukunft

Straßenhaus. Neben seiner eigenen Torwartschule ist Oliver Schmidt auch als Referent in der Trainerausbildung für den Fußballverband ...

Dance-Challenge in Neuwied: Ab 15. Juni wird online abgestimmt

Neuwied. Vom 15. bis 28. Juni kann online abgestimmt werden. Unter den insgesamt 78 aus dieser Region sind zwei Tänzer aus ...

Bauspielplatz in den Sommerferien - mit Abstand und Anmeldung

Neuwied. Die aktuellen Abstandsregelungen und Hygienekonzepte werden der Maßnahme zugrunde gelegt. Deshalb müssen das übliche ...

Werbung