Werbung

Nachricht vom 29.05.2020    

Zwei neue Coronafälle in der Stadt Neuwied

Von Wolfgang Tischler

Zwar ist die Zahl der Covid-19-Neuinfektionen in Deutschland in den letzten Wochen gesunken. Wir stehen aber immer noch am Anfang der Pandemie. Es gibt weder einen Impfstoff noch ein Medikament zur Behandlung. Angesichts der schrittweisen Lockerungen des öffentlichen Lebens gilt es nun umso mehr, die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten.

Symbolfoto

Neuwied. Am heutigen Freitag (29. Mai) wurden zwei neue Corona-Infektionen registriert. Bei diesen beiden neuen Fällen handelt es sich um Personen aus der Stadt Neuwied. Die Summe der Fälle im Landkreis Neuwied steigt somit auf insgesamt 213.

Die Fälle verteilen sich auf die Kommunen wie folgt:
Stadt Neuwied 78
VG Asbach 30
VG Bad Hönningen 16
VG Dierdorf 5
VG Linz 21
VG Puderbach 10
VG Rengsdorf-Waldbreitbach 30
VG Unkel 23



Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (8. CoBeLVO) vom 25. Mai 2020


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Zwei neue Coronafälle in der Stadt Neuwied

5 Kommentare

Nachtrag: selbst die Zahlen der aktuell bundesweit Infizierten sind von Medien zu Medien unstimmig. Was entspricht nun der Wahrheit?
#5 von axel eppich, am 01.06.2020 um 22:00 Uhr
Es ist kaum nachzuvollziehen: gerade die Vorkehrungen und Maßnahmen, die die Verantwortlichen ergriffen haben, führen doch zu diesen niedrigen Zahlen. Ich kenne niemanden, der die Maßnahmen für übertrieben oder falsch hält. Gewiss: manchem könnte es schneller gehen mit der "Normalität", aber wie sagte kürzlich ein Freund zu m ir: "Ich möchte im Moment an keinem anderen Ort der Welt lieber leben als genau hier!" So sehe ich das auch.
Wem das alles übetrieben erscheint, der möge doch nach New York in Urlaub fahren oder nach Italien oder Spanien. Diese grotesken Verharmlosungen sind gefährlich - und ich möchte, dass es genau so (!) weitergeht wie bisher.
#4 von Jens Thebaldt, am 01.06.2020 um 14:10 Uhr
Ich spreche mit vielen Leuten, die alle genau so denken, wie es die beiden Kommentare ausdrücken. In der Zeitung ließt man von einer großen Mehrheit
der Befürworter der Corona-Maßnahmen. Ich kenne nur wenige. Aber die tragen auch die Maske Tag und Nacht.
Die 3 aktiven Fälle müssen wohl im Krankenhaus verbleiben. Hoffentlich erwischen sie nicht noch zusätzlich einen Krankenhauskeim. Gute Besserung auf jeden Fall.
#3 von Helmut Ehses, am 30.05.2020 um 14:33 Uhr
So langsam nimmt die Krise mit all ihren Verordnungen und Beschränkungen Formen an, die einfach nur noch absurd und lächerlich sind und gegen jeden gesundem Menschenverstand widersprechen.Und wenn ich dann sehe, daß vorwiegend ältere Menschen mit Masken im Gesicht Auto fahren, muß ich sagen, die haben nichts verstanden.Zudem zeigt auch die Krise, was wir für planlose Politiker haben.Nicht nur das, ein Virologe, der sich andauernd widerspricht, ist irgendwann nicht mehr glaubwürdig.
#2 von Axel Eppich, am 30.05.2020 um 11:55 Uhr
Leute. Hört doch auf die Sache so aufzubauschen. Ich komm mir echt verar..... vor. Es gibt im gesamten Kreis Neuwied 3 aktive Fälle.
Wenn die Maskepflicht nicht bald fällt, hat sich dass für viele Gastronomen und Einzrlhandelsgeschäfte erledigt. Dann kann man nur noch für ein Eis in die Stadt gehen.
#1 von Volker Hein, am 29.05.2020 um 18:10 Uhr

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kreis-SPD fordert Rücktritt von Bürgermeister Michael Mang

Mit der Abstimmung über den Abwahlantrag der Papaya-Koalition am Donnerstagabend (2. Juli) taten sich neue Problemfelder auf. Entsetzen bei allen Fraktionen als die AfD als letzte Fraktion an das Rednerpult trat und von Gesprächen mit Michael Mang berichtete und Enthaltung in der Abstimmung ankündigte. Zu dem Zeitpunkt war fast klar, dass die Abwahl scheitern würde.


Frau war Anlass für Schlägerei von zwei Männern

Die Polizei Linz schreibt in ihrem Wochenendbericht von einem Jugendlichen der unter Alkohol und Drogen unterwegs war und einem E-Bike-Fahrer ohne Fahrerlaubnis und Versicherungsschutz. In Bad Hönningen schlugen sich zwei Männer wegen einer Frau.


Bebauungsplan „Auf dem Heckerfeld“ Windhagen sorgt für Streit

Mit elf zu neun Stimmen haben die Fraktionen von SPD, B90/Grüne und Gemeinsam - Bürger für Windhagen (G-BfW) im Gemeinderat von Windhagen am 25. Juni die Offenlegung des Bebauungsplans „Auf dem Heckerfeld“ abgelehnt. Die Fraktionsvorsitzenden der drei Gruppierungen hatten zuvor in der Debatte ihre rechtlichen und ökologischen Bedenken hinreichend verdeutlicht.


Region, Artikel vom 05.07.2020

Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe

Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe

GLOSSE | Es muss eine epische Schlacht gewesen sein. Zwei Krieger, die sich im Tau des neuen Morgens gegenüber stehen, Auge in Auge, die Muskeln bis in die letzte Faser angespannt, bereit, sich beim kleinsten Zucken auf den Gegner zu stürzen und die Krallen in dessen Fleisch zu schlagen. Ich habe den Kampflärm durch das offene Schlafzimmerfenster bis in meine friedlichen Träume gehört, aber als ich zum Kriegsschauplatz eilte, war der Kampf schon vorbei und meine kleine Kriegerin saß mauzend auf der Fußmatte vor der Terrassentür.


Bendorf: Bewerbungsphase für Landesgartenschau 2026 hat begonnen

Es sind nicht nur Blumenbeete, die für eine Landesgartenschau (LAGA) angelegt, bepflanzt und gepflegt werden müssen. Es sind noch weit mehr Aspekte, die im Rahmen der LAGA ins Leben gerufen werden können und sollen. Um gemeinsam mit den Bürgern aus Bendorf und der Region etwas Besonderes mit so viel wie möglich an Input zu erhalten, hat die Stadt Bendorf die „Ideenwerkstatt“ am 3. Juli im „Alten Kino Bendorf“ eröffnet.




Aktuelle Artikel aus der Region


Trunkenheitsfahrt mit "Beinahe-Unfall" auf der A 3- Zeugenaufruf

A 3, Mogendorf. Der Fahrzeugführer des Transporters konnte durch Beamte der Autobahnpolizei im weiteren Verlauf angehalten ...

Frau war Anlass für Schlägerei von zwei Männern

Körperverletzung in Bad Hönningen
Am Freitag gerieten auf dem Bärenplatz in Bad Hönningen zwei männliche Personen in Streit. ...

Bendorf: Bewerbungsphase für Landesgartenschau 2026 hat begonnen

Bendorf. Im alten Kino in der Bendorfer Poststraße 10 wurde in liebevoller ehrenamtlicher Arbeit von freiwilligen Helfern ...

Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe

Dierdorf. Dabei weiß ich natürlich nicht, ob sich der morgendliche Katzenkrieg um ein erlegtes Mäuseopfer gedreht hat oder ...

Faszination Westerwald: Der Eisvogel an der Nister

Region. Genau weiß man nicht, warum der Eisvogel (Alcedo atthis) eigentlich Eisvogel heißt. Eine französische Sage glaubt, ...

Startschuss für Insel-Biergarten fällt im Frühjahr 2021

Bad Honnef. Eine Teilöffnung des Inselcafés zum 15. Juli 2020 ist baulich möglich, das Saisongeschäft wäre vor dem Hintergrund ...

Weitere Artikel


Schwimmbad Oberbieber: Frust und keine Abkühlung in Sicht

Neuwied. Bei heißen Temperaturen sich abkühlen zu können war für viele schon in greifbare Nähe gerückt, hatte die Landesregierung ...

Frontalzusammenstoß: Zwei schwerverletzte Motorradfahrer

Puderbach. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wurde der kurveninnenfahrende Motorradfahrer am Ende der Kurve herausgetragen ...

Lena Hoffmann bleibt ebenfalls beim VC Neuwied

Neuwied. Die 22-Jährige geht somit in ihr zweites Jahr beim VC Neuwied`77. Die angehende Verwaltungsinspektorin ist eigentlich ...

Wemm is de Kärmes, Oos is de Kärmes

Oberbieber. Jedes Jahr an Pfingsten findet in Oberbieber die traditionelle Pfingstkirmes des Burschenverein Oberbieber statt. ...

Wäller Autokino: Vielfältiges Programm für die ganze Familie

Altenkirchen. Nicht zurück in die Zukunft, sondern in die Vergangenheit. Das gute alte Autokino, längst in der Mottenkiste ...

EVM-Kundenzentren wieder regulär geöffnet

Koblenz. Die genauen aktuellen Öffnungszeiten je Kundenzentrum finden sich unter www.evm.de/Kundenzentren.

„Wir haben ...

Werbung