Werbung

Nachricht vom 04.04.2020    

Neuwied: Plakat ruft zum Miteinander in Krisensituation auf

Im Zeichen der Corona-Krise hat das Amt für Stadtmarketing ein Zeichen gesetzt, mit dem der Gemeinsinn gestärkt werden soll. In Abwandlung eines berühmten Spruchs des Genossenschaftsgründers Friedrich Wilhelm Raiffeisens setzt die Stadtverwaltung weiterhin auf das Zusammengehörigkeitsgefühl der Bürger – und auf gegenseitige Rücksichtnahme.

Foto: Stadt Neuwied

Neuwied. Die Stadtverwaltung weist in diesem Zusammenhang nochmals auf ihr Bürger-Telefon hin, bei dem es nicht um gesundheitliche Fragen geht, sondern bei dem sich die Anrufer unter anderem erkundigen können, welche Angebote für Hilfeleistungen es in Neuwied gibt, was etwa die Lieferung von Einkäufen betrifft. Das Bürgertelefon ist unter den Rufnummern 0162 207 56 73, 0171 226 36 48 und 0170 313 89 07 zu erreichen. Die Telefone sind montags bis donnerstags von 9 bis 12 und von 14 bis 16 Uhr und freitags von 9 bis 12 Uhr besetzt.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neuwied: Plakat ruft zum Miteinander in Krisensituation auf

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 29.05.2020

Zwei neue Coronafälle in der Stadt Neuwied

Zwei neue Coronafälle in der Stadt Neuwied

Zwar ist die Zahl der Covid-19-Neuinfektionen in Deutschland in den letzten Wochen gesunken. Wir stehen aber immer noch am Anfang der Pandemie. Es gibt weder einen Impfstoff noch ein Medikament zur Behandlung. Angesichts der schrittweisen Lockerungen des öffentlichen Lebens gilt es nun umso mehr, die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten.


Frontalzusammenstoß: Zwei schwerverletzte Motorradfahrer

Am 29. Mai ereignete sich gegen 18:30 Uhr auf der Landstraße 267 zwischen Puderbach und Döttesfeld-Niederähren ein schwerer Verkehrsunfall, wobei zwei Motorradfahrer ausgangs einer Kurve im Begegnungsverkehr miteinander kollidierten.


Schwimmbad Oberbieber: Frust und keine Abkühlung in Sicht

Vor einigen Wochen, als noch wechselhaftes Wetter vorherrschte, war an Schwimmen noch nicht zu denken, jedoch kündigte die Landesregierung Rheinland-Pfalz an, dass Schwimmbadbetreiber Mitte Mai mit entsprechenden Vorkehrungen ihre Bäder öffnen könnten. Zu diesem Ankündigungszeitpunkt lagen aber noch keine der Corona-Pandemie entsprechenden Hygieneverordnungen für Bäderbetriebe vor.


Kultur, Artikel vom 29.05.2020

Wemm is de Kärmes, Oos is de Kärmes

Wemm is de Kärmes, Oos is de Kärmes

Allerorten haben es Traditionen zurzeit schwer im wahrsten Sinne des Wortes gelebt zu werden. So auch für den Burschenverein Oberbieber. Findet seit Jahrzehnten an Pfingsten die traditionelle Pfingstkirmes im Aubachdorf statt, nur in diesem Jahr musste alles abgesagt werden und eine gute Tradition muss ein Jahr pausieren.


Nach Alleinunfall landet PKW auf Dach - Fahrer verletzt

Donnerstagabend (28. Mai) gegen 19.30 Uhr wurde auf der L275 zwischen Kölsch-Büllesbach und der B8 ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person gemeldet. Nach einem Alleinunfall war ein PKW auf dem Dach zum Liegen gekommen.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Weeser fordert Öffnungsmodus: Virus hört nicht an Grenzen auf

Berlin/Kreisgebiet. "Wir müssen schauen, wie wir jetzt in den Öffnungsmodus kommen. Wir sollten uns auf Infektionsherde konzentrieren, ...

Was bedeutet "Wiederaufbaufonds der Europäischen Kommission"?

Brüssel/Westerburg. Zusätzlich soll der Mehrjährige Finanzrahmen auf 1,1 Billionen Euro aufgestockt werden. Insgesamt stehen, ...

Corona: Welche Probleme gibt es in Seniorenheimen

Bad Hönningen. Der 1. Kreisbeigeordnete Michael Mahlert und die zuständige Fachabteilung in der Kreisverwaltung Neuwied planen ...

Caroline Brömmelhues: Mein USA-Aufenthalt war absolutes Highlight

Windhagen. Dennoch war die Wiedersehensfreude riesengroß und zu erzählen gab es reichlich. Darauf hatte sich Erwin Rüddel ...

VG Unkel richtet erstmals Beirat für Migration und Integration ein

Unkel. Den Kommunen kommt dabei eine besondere Rolle zu. Als wichtigen Beitrag zur Integration vor Ort hat der Verbandsgemeinderat ...

Kreistag will ÖPNV in Stadt Neuwied und VG Asbach umstrukturieren

Neuwied. Um den Stadtverkehr „als laufende Baustelle“ aufrecht zu erhalten, schlug der 1. Kreisbeigeordnete Michael Mahlert ...

Weitere Artikel


Kontaktverbot: Weitere Verwarnungen und eine Strafanzeige

Bad Honnef. Auch die Begleitung von minderjährigen oder unterstützungsbedürftigen Personen ist vom Verbot ausgenommen. Wo ...

Gartenschläfer werden munter – Spurensuche startet

Mainz/Region. Unterstützen können alle, die einen Gartenschläfer gesehen haben, indem sie ihren Hinweis auf www.gartenschlaefer.de ...

Wann beginnt die Schule wieder? Entscheidung nach Ostern

Region. „Im Moment wissen wir nicht sicher, ob die Schulen am 20. April wieder öffnen können. Dazu benötigen wir die Expertise ...

A 48/ B 42 – Kurzzeitige Sperrungen der Anschlussstelle Bendorf

Bendorf. Die ausgeschilderte Umleitung nach Koblenz erfolgt entlang der Bedarfsumleitung U44 über die Rheinbrücke Neuwied/ ...

Neuwieder Innenstadt erhält Trinkwasserbrunnen

Neuwied. Angesichts der immer häufigeren extremen Hitzewellen hatte die Bürgerliste im letzten Jahr Gespräche mit der Stadtverwaltung ...

DRK-Kinderschutzdienst Westerwald trotz Coronakrise erreichbar

Mainz/Region. Darüber hinaus gibt es montags, dienstags und donnerstags von 10 bis 12 Uhr feste telefonische Sprechzeiten ...

Werbung