Werbung

Nachricht vom 31.03.2020    

Maximilian-Kolbe-Schule: Vom Ei zum Küken

Vom „Ei zum Küken“ hieß es bei den Schüler/innen der Klasse 1 bis 3 der Maximilian- Kolbe- Schule. Theo Freund vom Tiergehege Altenhofen brachte einen Brutkasten mit befruchteten Eiern in die Klasse von Klassenlehrer Christian Kanthak, der das Projekt durchführte.

Foto: privat

Rheinbrohl. Theo Freund erzählte den interessierten Kindern von seiner Zucht auf seinem Hof. Er erläuterte zudem, wie die Eier ausgebrütet werden müssen und wie lange dies dauert. Nun kamen für die Kinder spannende Tage. Der erste Weg, wenn sie morgens oder nach den Pausen die Klasse betraten, führte zum Brutkasten. Nichts veränderte sich. Ob sich denn am Wochenende etwas ergibt?

Tatsächlich: Am Sonntagnachmittag schlüpften die ersten drei Küken. Wie viele werden es bis zum nächsten Morgen sein? Zum Unterrichtsbeginn am Montagmorgen war die Aufregung bei den Kindern groß. Zu ihrem Erstaunen hatten sich die meisten Küken aus den Eiern befreit. Nun durften die neugierigen Schüler/innen in Kleingruppen vor dem Brutkasten beobachteten, wie noch die letzten „Nachzügler“ das Licht der Welt erblickten. Theo Freund wurde kontaktiert, denn die Küken brauchten nun ein neues Heim. So zogen sie in ein größeres Kükenhaus, welches mit einer Wärmelampe sowie entsprechendem Futter und reichlich Wasser ausgestattet seinen Platz im Klassenraum fand.

Nicht nur die Schüler/innen der Klasse 1 bis 3 waren mit Begeisterung dabei und beobachteten immer wieder das bunte Treiben der Küken, die eine beträchtliche Zahl von 27 betrug. Auch weitere Klassen waren eingeladen, sich die Küken anzuschauen und zu beobachteten.

Kurze Zeit darauf, holte Theo Freund und seine Frau die Küken ab und brachte sie auf den Geflügelhof zurück. Hier dürfen sie gemeinsam aufwachsen und alt werden.

Das Kükenprojekt gestaltete den Unterricht sehr lebendig. Das Projekt begeisterte alle, ob groß oder klein. Möglich gemacht haben dieses Projekt neben den Initiatoren des „Geflügelzuchtvereins Linz am Rhein und Umgebung“ der Förderverein der Maximilian- Kobe, Schule Rheinbrohl.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Bad Hönningen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Maximilian-Kolbe-Schule: Vom Ei zum Küken

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona: Inzidenzwert steigt weiter - 94 Mutationen nachgewiesen

Im Kreis Neuwied wurden 24 neue Positivfälle sowie zwei weitere Todesfälle am Freitag (26. Februar) registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 5.129 an. Heute wiederum keine Impfungen im Impfzentrum.


Sandalenhersteller Birkenstock an Milliardär Arnault verkauft

Der Linzer Sandalenhersteller Birkenstock ist an die US-französische Beteiligungsgesellschaft L Catterton und die Familienholding Financière Agache des französischen Milliardärs Bernard Arnault verkauft, wie der Birkenstock-Geschäftsführer Oliver Reichert dem "Handelsblatt" sagte.


Region, Artikel vom 26.02.2021

Eine neue Zooschule entsteht in Neuwied

Eine neue Zooschule entsteht in Neuwied

Auch in schweren Zeiten geht es vorwärts. So auch im Neuwieder Zoo. Zum symbolischen Spatenstich trafen sich heute Bauherr, Förderverein, Geldgeber und die ausführende Tief- und Rohbaufirma.


LFV stellt klar: Schnelltest-Einsatz muss freiwillig sein!

Der Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz (LFV) weist nach der massiven Kritik darauf hin, dass eine Beteiligung von Feuerwehrangehörigen an Schnelltest-Zentren zur Corona-Testung ausschließlich auf Basis einer freiwilligen Unterstützung außerhalb des eigentlichen Feuerwehrdienstes erfolgen kann.


Wirtschaft, Artikel vom 27.02.2021

IG-Metall: Kundgebung am Montag in Neuwied

IG-Metall: Kundgebung am Montag in Neuwied

Mit einem bundesweiten Aktionstag am kommenden Montag erhöht die IG Metall den Druck in den laufenden Tarifbewegungen in der Metall- und Elektroindustrie, bei Volkswagen und der Eisen- und Stahlindustrie.




Aktuelle Artikel aus der Region


Das sollten Sie vor dem Einholen von Angeboten beachten

Dierdorf. Kann die Nennleistung der neuen Heizung reduziert werden? Wird bei der Badsanierung eine effizientere Warmwasserbereitung ...

„Parents For Future“ will Klima retten und auch entsprechend wählen

Neuwied. „Wir sind ein freier Zusammenschluss von erwachsenen Menschen und stehen als „Parents For Future“ in Solidarität ...

Tierschutzhof Orscheid ist startklar

Bad Honnef. Nach Begehung durch das Veterinäramt haben die engagierten Tierschützer nun die offizielle Erlaubnis, die Tierauffangstation ...

Weiterer Ausbau der Kindertagestätten im Landkreis Neuwied

Neuwied. „Diese umfasst an erster Stelle die Erweiterung der Kommunalen Kindertagesstätte „Marienkindergarten“ in Bruchhausen ...

LFV stellt klar: Schnelltest-Einsatz muss freiwillig sein!

Region. Eine Aufgabenzuweisung an die Wehren als solche zur Errichtung, Organisation und Betrieb solcher Teststationen wird ...

Eine neue Zooschule entsteht in Neuwied

Neuwied. Die alten Räumlichkeiten der Zooschule waren in die Jahre gekommen und nicht mehr zeitgemäß. Viele Versuche seitens ...

Weitere Artikel


Die Limburger Pfarrhausermittler: Klara trotzt Corona, V. Teil

Folge V vom 31. März
Region. Aufgeregt kam Klara in van Kerkhofs Büro. „Herr Pfarrer, ich habe gerade mit Anni telefoniert. ...

Dem Zoo Neuwied fehlen die Einnahmen

Neuwied. Auch in dieser Zeit benötigt der Löwe seine tägliche Portion Fleisch, der Tapir sein Luzerneheu und jeder Seehund ...

Frisör von Elvis Presley aus dessen Armeezeit verstorben

Kircheib. Die Einrichtung aus dessen Barbershop in der Ray–Kaserne in Friedberg steht seit 2014 exklusiv im Elvis-Museum ...

Bundeshilfen zur Corona-Pandemie für gemeinnützige Sportvereine öffnen

Region. Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg seien da beispielgebend. „Wir brauchen aber eine bundesweit einheitliche ...

Corona-Krise - 4. Woche: Was erwartet uns in dieser Woche?

Neuwied. „Es gibt keinerlei Erkenntnisse, dass sich die Lage entspannt. Im Gegenteil, immer mehr infizierte Menschen werden ...

Arbeitsmarkt: Mitte März noch wenig Auswirkungen der Pandemie

Neuwied. Die aktuellen Zahlen des Statistikservice der Arbeitsagentur für den Monat März stammen vom Stichtag 12. März 2020. ...

Werbung