Werbung

Nachricht vom 10.03.2020    

FDP-Bezirksparteitag stimmt für bessere Unterrichtsversorgung

Es war ein großer Erfolg für die FDP aus Neuwied: Die Liberalen konnten beim Bezirksparteitag der Freien Demokraten am Samstag in Daaden einen wichtigen Antrag zur Verbesserung der Bildungspolitik im Land durchsetzen. Ziel des Antrags ist es, die statistische Erfassung der Unterrichtsversorgung in Rheinland-Pfalz qualitativ zu verbessern.

Foto: FDP

Neuwied. „Unser Grundproblem besteht darin, dass es beim Unterrichtsausfall eine Differenz zwischen den statistisch erfassten Zahlen und einer erlebten Realität an unseren Schulen gibt“, schilderte Sven Störmer, der den Antrag für die Neuwieder Liberalen einbrachte und als Lehrer und Mitglied der erweiterten Schulleitung an einem Gymnasium den Schulalltag nur allzu gut kennt. „Der temporäre Unterrichtsausfall ist deutlich höher als die immer wieder veröffentlichten Zahlen, die meistens nur den strukturellen Unterrichtsausfall erfassen.“

Zurückzuführen sei dies auf die Erfassungsweise für erteilte Unterrichtsstunden. Zum Beispiel kann es bei kurzfristigem Unterrichtsausfall vorkommen, dass ein Lehrer eine Klasse mitführt. Das bedeutet, dass er sich in einer Stunde um mehrere Klassen gleichzeitig kümmern muss. Alexander Buda, Kreisvorsitzender der FDP Neuwied, sagt: „Ein qualitativ hochwertiger Unterricht ist dabei schlicht unmöglich. Beim Mitführen kann ja noch nichtmals eine ordentliche Aufsicht garantiert werden.“ Und in der Oberstufe werde gern Eigenverantwortliches Arbeiten – kurz EVA als Unterrichtsversorgung ausgewiesen.



„Es gibt eben einen Unterschied zwischen qualitativ hochwertigem Unterricht durch ausgebildete Pädagogen oder einem bloßen Betreuen beziehungsweise eigenverantwortlichem Arbeiten der Klassen und Kurse. Die Statistiken würden verzerrt, wenn solche Stunden weiterhin als Unterricht deklariert würden“, kommentiert Buda. „Wir fordern“, so Buda weiter, „dass die Statistiken ein reales Abbild von der Situation an den rheinland-pfälzischen Schulen zeichnen müssen. Nur so können wir sowohl Stärken als auch Schwachstellen in unserem Bildungssystem frühzeitig erkennen und zielgerichtet die richtigen politischen Maßnahmen ergreifen. Eine differenzierte Statistik ist das absolute Grundfundament für eine erfolgreiche Bildungspolitik.“


Mehr zum Thema:    FDP   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: FDP-Bezirksparteitag stimmt für bessere Unterrichtsversorgung

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Bad Hönningen lädt Bürger zur Mitgestaltung ein

Bad Hönningen. Die Stadt Bad Hönningen nimmt im Rahmen der Städtebauförderung am Förderprogramm „Lebendige Zentren – Erhalt ...

Demokratie vor Ort Erpel berichtet

Erpel. In der Einwohnerfragestunde der Sitzung des Ortsgemeinderates am 11. Oktober war gefragt worden, ob und wenn ja in ...

Neuer Vorstand der FWG St. Katharinen gewählt

St. Katharinen. Die Wahl ergab die nachfolgende Besetzung: 1. Vorsitzende: Maria Zimmermann, 2. Vorsitzender: Udo Kurtenbach, ...

Stadtverwaltung bittet um Rücksicht an Feiertagen

November. Der November ist traditionell der Monat der Stille und der inneren Einkehr. Es sind die Feiertage wie Allerheiligen ...

Kreis-Migrationsbeirat tagte - ein Hauptthema war Corona

Neuwied. Dazu konnte die Vorsitzende, Violeta Jasiqi, auch gleich ein neues Mitglied begrüßen. Georginah Nussbaumer aus Hausen ...

„Antrittsbesuch“: Landrat Achim Hallerbach empfing Lana Horstmann

Kreis Neuwied. Lana Horstmann (SPD) sitzt seit der Landtagswahl als direkt gewählte Abgeordnete für die Stadt Neuwied sowie ...

Weitere Artikel


Eine Frau führt jetzt den Gesangverein Oberbieber

Oberbieber. Ist doch nur noch durch die Bildung des Gemischten Chores die Pflege des Chorwesens im Aubachdorf, zu mindestens ...

Beim Evangelischen Verein gab es „Näiwidder Steggelscher“

Neuwied. Bevor die offizielle Mitgliederversammlung eröffnet wurde, lud die Vorsitzende alle im Gemeindesaal zu Kaffee und ...

Hühnereier zogen ins WTG ein

Asbach. Nach einer Einführung durch den Projektbetreuer des Vereins, Andreas Paffrath, wurde ein Brüter mit 42 befruchteten ...

Tanzend den eigenen Glauben vertiefen

Waldbreitbach. Inspiriert von Maria Magdalena und dem heiligen Evangelium nach Lukas (Lk 8,1-3; 24,1-12, die Botschaft der ...

Corona: Kreis und Verbandsgemeinden verzichten auf eigene Veranstaltungen

Neuwied. Alle in Eigenverantwortung von Landkreis Neuwied und den Verbandsgemeinden im Landkreis sowie der Stadt Neuwied ...

Land fördert Krankenhäuser mit mehr als 120 Millionen Euro

Mainz/Region. Insgesamt enthält der Krankenhausinvestitionsprogramm 28 Einzelmaßnahmen, von denen für 26 in diesem Jahr erstmalig ...

Werbung