Werbung

Nachricht vom 01.03.2020    

Tür zum Finale weit offen: Bären erspielen sich Matchball

Der EHC „Die Bären" 2016 ist noch ein Sieg vom Finale der Eishockey-Regionalliga West entfernt. Nach dem bereits am Freitagabend in eigener Halle verdienten 4:2-Sieg über den Herforder EV setzten die Neuwieder nun in Herford ein noch größeres Ausrufezeichen. Mit 5:1 behielt der EHC in Ostwestfalen die Oberhand und erspielte sich für den dritten Vergleich am Freitag - dann wieder auf heimischem Eis - bereits den ersten Matchball.

Justin Schrörs fehlten elf Sekunden zum Shutout. Der Neuwieder Keeper war ein großartiger Rückhalt in Herford. Foto: Verein

Neuwied. Dreimal in Folge endete eine Saison für die Neuwieder in Herford, diesmal verließ der Bären-Tross die Halle bei ganz anderer Laune.

Normalerweise ist die enge, kompakte Eissporthalle „Im Kleinen Felde" eine Festung, in der die HEV-Fans ihr Team schon zu so manchem Erfolg und auch zwei Meistertiteln gepusht haben. Aber diesmal herrschte zeitig Stille unter den Drachen-Anhängern. Nach dem 0:1 durch Jeff Smith (2.) wurde es leise, nach dem 0:2 durch Schahab Aminikia (15.) noch leiser. „Herford hat heute keinen Stich gemacht", stellte EHC-Manager Carsten Billigmann fest. Trainer Leos Sulak führte die Überlegenheit auf eine „sehr gute Defensivarbeit" und ein „geduldiges Warten auf Torchancen" zurück.

Nach zwei Nachschusstoren im ersten Abschnitt bauten Sam Aulie (22.) und erneut Smith (28.) das Ergebnis mit Alleingängen aus. Kevin Wilson und Maik Klingsporn schickten die beiden treffsicheren Imports mit großartigen Vorlagen auf die Reise. Wilson profitierte zudem in der 34. Minute von einem Fehler des Herforder Schlussmanns Kieren Vogel – 0:5.

Die Bären hatten die Drachen im Sack, weil Schlussmann Justin Schrörs die Möglichkeiten, die sich dem Meister der vergangenen beiden Spielzeiten boten, gekonnt entschärfte, sie konzentriert die Ordnung behielten, das Spiel überlegt aufbauten und mit körperlicher Präsenz ihre Unnachgiebigkeit ausstrahlten. Ein feines Gespür für die Playoff-Eishockey ausmachende gesunde Härte bewiesen dabei die souveränen Schiedsrichter Svenja Strohmenger und Sebastian Licau, die mit sechs Strafminuten auf beiden Seiten auskamen.



Den einzigen kleinen Schönheitsfehler für Neuwied gab es elf Sekunden vor der Schlusssirene. In Überzahl markierte HEV-Kanadier Guillaume Naud den Ehrentreffer für die Rot-Weißen. „Schade für Justin, der einen Shutout verdient gehabt hätte", so Manager Billigmann. Aber das spielte schon auf der Heimfahrt keine Rolle mehr. Denn: Nur ein Gegentor in Herford kassierte in dieser Saison noch keine andere Mannschaft.

Herford: Vogel (Allendorf) – Hilgenberg, Brinkmann, Martin, Droick, Naud, Gehring – Staudt, Bohle, Unger, Schürstedt, Hutt, Chmelkov, Weikamp, Rempel, Häufler, Berezovskij.
Neuwied: Schrörs (Köllejan) – Pering, Hellmann, D. Schlicht, Klingsporn, Morys, Neumann, Scharfenort – Fröhlich, Asbach, Wilson, Litvinov, Müller, Aminikia, Herz, Wasser, Smith, Etzel, Aulie.
Schiedsrichter: Svenja Strohmenger/Sebastian Licau.
Zuschauer: 678.
Strafminuten: 6:6.
Tore: 0:1 Jeff Smith (Klingsporn) 2', 0:2 Schahab Aminikia (Wasser, Fröhlich) 15', 0:3 Sam Aulie (D. Schlicht, Wilson) 22', 0:4 Jeff Smith (Wilson, Klingsporn) 28', 0:5 Kevin Wilson (Klingsporn, Pering) 34', 1:5 Guillaume Naud (Martin, Hutt) 60'.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Tür zum Finale weit offen: Bären erspielen sich Matchball

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Hund fällt Spaziergänger an und verletzt ihn im Gesicht

Am Samstag, dem 16. Oktober wurde im Bereich der Heldenbergstraße in Neuwied-Irlich im Zeitraum zwischen 16 und 17 Uhr ein Spaziergänger durch einen frei laufenden Hund gebissen und hierbei erheblich im Gesicht verletzt.


Region, Artikel vom 16.10.2021

Tourplan des Impfbusses im Kreis Neuwied

Tourplan des Impfbusses im Kreis Neuwied

Die sechs Impfbusse der Landesregierung sind weiter erfolgreich im Einsatz. In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz konnten seit Beginn der Impfbuskampagne am 2. August mehr als 58.000 Schutzimpfungen verabreicht werden.


Polizei Straßenhaus sucht Zeugen zu Unfallfluchten

In ihrer aktuellen Pressemeldung berichtet die Polizei Straßenhaus von zwei Unfallfluchten in Dernbach und Dierdorf. In beiden Fällen werden Zeugen gesucht.


Region, Artikel vom 16.10.2021

18-Jährige bei Unfall verletzt

18-Jährige bei Unfall verletzt

Am Samstag, dem 16. Oktober, gegen 8:45 Uhr, befuhr eine 18-jährige Fahrerin die L256 aus Richtung Roßbach kommend in Fahrtrichtung Linz am Rhein. Es kam zum Unfall, bei dem die Frau verletzt wurde.


29 Mitglieder vom RV Kurtscheid absolvieren ihr Reitabzeichen

Das Reitschulteam von Gut Birkenhof und die Pferdewirtschaftsmeister Denise Ewenz und Kai Schaffner hatten in den Herbstferien alle Hände voll zu tun: Viele junge Mitglieder des Reitervereins Kurtscheid (RVK) hatten sich für den Lehrgang „Reitabzeichen“ (RA) angemeldet.




Aktuelle Artikel aus der Sport


29 Mitglieder vom RV Kurtscheid absolvieren ihr Reitabzeichen

Bonefeld/Kurtscheid. Zur Siegerehrung am 15. Oktober 2021 traf man sich dann ganz stolz zum gemeinsamen Pressefoto mit erfolgreichem ...

917 Zuschauer sehen 4:2-Bären-Sieg

Neuwied. Es war für die Bären die erwartet undankbare Aufgabe. Hatte die Mannschaft von Trainer Leos Sulak im Vorfeld der ...

BBC Linz: Neues Trainerteam für Mädels und Jungs in der U12

Linz. Das erste Training in der Miesgesweghalle startete mit dem gemeinsamen Aufwärmen. Im Anschluss wurde die Gruppe nach ...

VC Neuwied: Außenangreiferin Julia Wenzel fällt aus

Neuwied. Dass der Ausfall sportlich und menschlich schwer wiegt, daran lässt Manohar Faupel, Geschäftsführer der Deichstadtvolleys, ...

Karate: Mariel Weiler gewinnt Bronze bei der U18 DM

Ludwigsburg/Puderbach. Johannes Block zeigte sehr starke Kata und konnte sich bis in die Runde der letzten Acht durchsetzen. ...

RV Kurtscheid lädt zum Reitertag ein

Kurtscheid. Unter anderem wird es ab 14.30 Uhr einen Pony-Führzügel-Wettbewerb mit Kostüm für die kleinsten Teilnehmer geben. ...

Weitere Artikel


Friedhelm Adorf erfolgreich bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Erfurt

Altenkirchen/Heupelzen. In der Seniorenklasse M 75 holte Friedhelm Adorf auf der Strecke über 200 Meter (29:14 sec) die Goldmedaille. ...

SWN bereiten Umstellung von L-Gas auf H-Gas vor

Neuwied. Bei der Erdgasumstellung, auch „Marktraumumstellung“ genannt, handelt es sich um eines der größten Infrastrukturprojekte ...

Gesangverein Oberbieber im Trainingslager für Konzert

Oberbieber. In der Aula der Paul-Schneider-Schule unterzogen sie sich einem sechsstündigen Training durch die Schauspielerin, ...

Kita Windhagen bleibt Montag geschlossen - Verdacht Coronavirus

Windhagen. Der Mann befindet sich derzeit im Krankenhaus in Koblenz zur Testung. Die Familie steht unter Quarantäne. Die ...

Phishing, Fake-Shops, fiese Apps - Vortrag zum Weltverbrauchertag

Hachenburg. Umso wichtiger ist es, informiert und wachsam zu sein: Woran erkenne ich einen Fake-Shop? Was kann ich tun, wenn ...

Birkenhof-Brennerei: Genussmanufaktur mit Wurzeln im Westerwald

Nistertal. Eingebettet in ihren Kräutergarten, der die Destillateure schon zu vielen interessanten Experimenten und tollen ...

Werbung