Werbung

Nachricht vom 10.02.2020    

„Parents for Future“ und „Fridays for Future“ Neuwied informieren

Am 15. Februar von 15 bis 18 Uhr informieren die Aktivisten der „Parents for Future“ und „Fridays for Future“ Neuwied über ihre Arbeit, den Klimawandel allgemein und die Möglichkeiten, selbst Einfluss zu nehmen. Beschäftigt man sich mit dem Thema Klimawandel kommt man um den Bereich Energiewende gar nicht herum.

Neuwied. Auch die Gruppe „Parents for Future“ haben sich mit dem Thema Klimawandel auseinandergesetzt. Die gute Nachricht: es ist gar nicht schwer selbst etwas zu tun und sogar regional wird einiges bewegt. Um an dem „Rädchen“ Strom zu drehen bedarf es zwei Dinge. Zum einen Einsparungen und zum anderen verfügbaren Ökostrom, das heißt Strom aus Wind, Wasser oder Sonne. Um Strom im Haushalt einzusparen lohnt es sich bei Neuanschaffungen von Haushaltsgeräten auf den Energieverbrauch zu achten und auch darauf, ob es Bedarfsgerecht ist.

Ein riesiger Kühlschrank für einen Zweipersonenhaushalt ist vielleicht gar nicht nötig. Außerdem gibt es immer noch Geräte die im sogenannten „Standby-Modus“ Energie verbrauchen. Ausschaltbare Steckerleisten, Energiesparlampen und sparsames Heizen sind weitere Punkte, die bares Geld und gleichzeitig auch CO2 einsparen. Hier kann man sich umfassend kostenlos informieren: www.umweltbundesamt.de/umwelttipps-fuer-den-alltag/haushalt-wohnen

Beim Thema welchen Strom man geliefert bekommt gestaltet sich die Frage schon komplizierter. Ökostrom, grüner Strom, deutscher Strom-Mix, echter Ökostrom… Da kann man leicht den Überblick verlieren. Eine gute Übersicht über die Ökostromanbieter bietet die Seite www.robinwood.de/oekostromreport. Hier werden auch die Kriterien deutlich, die einen Anbieter zu einem glaubhaften Ökostromanbieter macht. Aber auch die Neuwieder Stadtwerke liefern zumindest überwiegend Ökostrom. Wer hier als Privathaushalt seinen Strom bezieht bekommt Ökostrom aus Wasserkraft. Mit ihrem Ausbau an erneuerbaren Energien, dem Konzept des E-Car-Sharings und ihren Bemühungen weitestgehend Ökostrom zu liefern sind die Stadtwerke Neuwied ein wichtiger Partner bei der Energiewende. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Parents for Future“ und „Fridays for Future“ Neuwied informieren

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


A 48 – Fertigstellung Rheinbrücke Bendorf verzögert sich

Die vom Landesbetrieb Mobilität, Autobahnamt Montabaur, beauftragten Instandsetzungsarbeiten an der Rheinbrücke Bendorf (A 48) können nicht - wie vorgesehen - bis zum Jahresende 2020 abgeschlossen werden. In Abhängigkeit vom weiteren Baufortschritt und der Witterung steht die Rheinbrücke nach heutiger Planung voraussichtlich im April 2021 in beiden Fahrtrichtungen wieder ohne Einschränkungen zur Verfügung.


Drei vermisste Kinder aus Asbach gefunden und in Obhut genommen

Seit Sonntag, den 22. November 2020, 17:30 Uhr, wurden in Asbach drei Kinder im Alter von 15, 10 und 2 Jahren vermisst. Die Kinder waren nach einem Spaziergang mit zwei kleinen Hunden nicht zurückgekehrt. Den bisherigen Erkenntnissen nach dürften sie geplant von zu Hause ausgerissen sein.


Region, Artikel vom 23.11.2020

Am Montag nur 16 neue Coronafälle registriert

Am Montag nur 16 neue Coronafälle registriert

Im Kreis Neuwied wurden 16 neue Positivfälle am Montag, den 23. November registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 1.749 an. Aktuell sind 324 infizierte Personen in Quarantäne. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 109,4.


Corona im Kreis Neuwied: Anstieg scheint gebremst

Im Kreis Neuwied wurden am heutigen Dienstag, den 24. November acht neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt damit auf 1.757 an. Aktuell sind 300 infizierte Personen in Quarantäne.


Explodierter Akku in Gewerbebetrieb ruft Feuerwehr auf Plan

Am Montagmorgen (23. November) kurz von 9 Uhr wurde die Feuerwehr Oberraden-Straßenhaus mit der Einsatzmeldung „unklare Rauchentwicklung aus Gebäude, Akkuschrauber explodiert“ zu einem Gewerbebetrieb in Oberraden alarmiert.




Aktuelle Artikel aus der Region


Advents-Fenster-Kalender Urbach ist prall gefüllt

Urbach. Einig waren sich aber alle: Die Tradition der Urbacher Adventsfenster darf nicht auch noch der Pandemie zum Opfer ...

PKW und Linienbus stoßen auf Kreuzung in Bendorf zusammen

Bendorf. Der PKW befuhr die Siegburger Straße und beabsichtigte die Kreuzung in Fahrtrichtung Luisenstraße zu überqueren. ...

Internationaler Tag gegen Gewalt gegen Frauen

Neuwied. Der seit 1981 von den Vereinten Nationen erklärte 25. November zum „Internationalen Tag gegen Gewalt gegen Frauen“ ...

Projektgruppe aus Dekanat Rhein-Wied startet kreative Adventsaktion

Neuwied. „Wir wollen Freude und Hoffnung schenken“, erklärt die Gemeindereferentin Eva Dech. Dazu packt die Gruppe, bestehend ...

Corona im Kreis Neuwied: Anstieg scheint gebremst

Neuwied. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 106,7. Damit liegt der ...

Lions Club Rhein Wied spendet 4.500 Euro an soziale Einrichtungen

Windhagen. Der Präsident des Lions-Club Rhein-Wied, Lothar Röser, freut sich ganz besonders, dass trotz der Coronapandemie ...

Weitere Artikel


Ausbau der K 64 zwischen Sessenhausen und Altenhofen läuft gut

Neuwied. Nach Fertigstellung des 1. Bauabschnitts im Jahr 2010 wurde es zunächst ruhig um die Kreisstraße 64 (K 64). Der ...

Vivien Ließfeld und Marie Böckmann bei Süddeutschen Hallenmeisterschaften

Waldbreitbach. Der Glaspalast in Sindelfingen bot eine beeindruckende Atmosphäre. Vivien Ließfeld lief im Vorlauf über 60 ...

Stromausfälle durch Orkantief Sabine

Koblenz/Region. „Wir hatten wirklich Glück“, erklärt evm-Pressesprecher Marcelo Peerenboom. „In den vergangenen Jahren hatten ...

Ärger in Engers: Radweg durch Hochwasser beschädigt

Neuwied. "Leider haben sich in Teilen die Befürchtungen gezeigt, dass der neue Radweg mit der wassergebundenen Decke dem ...

So zog Orkan Sabine über den Westerwald

Region. Die erste Front ist durchgezogen und hat einzelne Bäume an vielen Orten umgeworfen. Des Weiteren gab es Stromausfälle. ...

Welche Versicherung zahlt bei Sturmschäden?

Region. Grundsätzlich gilt: Schäden am Haus (Dach, Fenster, Keller) können etwas für die Wohngebäudeversicherung sein. Schäden ...

Werbung