Werbung

Nachricht vom 01.02.2020    

Innung Heizung-Sanitär-Klima Rhein-Westerwald feierte Lossprechung

Die Verantwortlichen der Innung für Heizung-Sanitär-Klima Rhein-Westerwald hatten am Freitag, 31. Januar, zur Lossprechungsfeier der Auszubildenden eingeladen. Neben den „ehemaligen“ Auszubildenden und ihren Angehörigen konnte Obermeister Dirk Lichtenthäler auch Ehrengäste begrüßen. Für die VG Altenkirchen-Flammersfeld war der erste Beigeordnete Rolf Schmidt-Markoski und für die Ortsgemeinde Ortsbürgermeister Dietmar Winhold erschienen.

Die jungen Gesellen und die Ehrengäste (Fotos: kkö)

Weyerbusch/Region. Lichtenthäler ging in seiner Eröffnung darauf ein, dass sich das Handwerk und hier besonders der Bereich Heizung-Sanitär-Klima verändert habe und weiter verändern wird. Er betonte, dass die Weiterbildung und auch Qualifizierung der jetzigen Gesellen ein Grundstein für den Erfolg und den Bestand des Handwerks bilde. „Ihr werdet den Wandel im Bereich Heizung und Klimatechnik mitgestalten. Der Weg führt zu neuen Heizmaterialien und damit zu veränderten technischen Herausforderungen. Nehmt die Herausforderungen an und gestaltet unseren tollen Beruf“, so Lichtenthäler. Er dankte dem Prüfungsausschuss und den Lehrern der Berufsschulen für die fortwährende gute Zusammenarbeit. Besonders bedankte sich Lichtenthäler bei den Ausbildungsbetrieben. „Wir müssen das Handwerk und natürlich unseren Zweig viel offensiver in den Schulen darstellen, um wieder mehr Auszubildende zu bekommen“, so der Obermeister.

Für die Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld bedankte sich der erste Beigeordnete Rolf Schmidt-Markoski für die Einladung und überbrachte die Glückwünsche. Schmidt-Markoski beglückwünschte die Jung-Gesellen zur bestandenen Prüfung, aber auch zu ihrer Berufswahl. Er ging darauf ein, dass jeder das Handwerk brauche und es sehr viele Chancen biete: „Der Meister im Handwerk ist mittlerweile mit dem Berufsbild eines Akademikers gleichgestellt. Ihr habt einen Beruf mit exzellenten Zukunftsaussichten gewählt, in dem sowohl handwerkliches und digitales Know-How notwendig sind“. Sein Dank gelte auch den Ausbildungsbetrieben, den Lehrkräften und den Familien. Sie alle haben die jungen Gesellen „fit gemacht“ für ihren Erfolg.



„Handwerk hat goldenen Boden – aktuell wie eh und je
„Handwerk hat goldenen Boden“ - dieser Satz gilt auch heute, in unserer digitalisierten Welt, immer noch. In der VG Altenkirchen-Flammersfeld gibt es rund 700 Handwerksbetriebe, die nicht nur Garanten für Arbeits- und Ausbildungsplätze sind, sondern auch einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor darstellen und zur Attraktivität unserer Kommune beitragen“, so Schmidt-Markoski. Ihm folgte der Ortsbürgermeister Dietmar Winhold. In seiner Zeit als Lehrer habe er viele junge Menschen erlebt. „Heute haben wir die Situation, dass die Ausbildungsbetriebe um die Auszubildenden buhlen müssen. Dies erfordert von den Betrieben ein hohes Maß an Bereitschaft, auch schwierige Phasen zu überstehen.“ Heute können die ehemaligen Auszubildenden stolz sein auf das Erreichte. Wie die Vorredner auch, sagte Winhold dann, dass dies ein Etappenziel sei. „Der Beruf wie die gesamte Arbeitswelt wird sich wandeln. Nehmen Sie diese Herausforderung an und gestalten Sie sie mit.“

Im Anschluss konnten 34 neue Gesellen und eine Gesellin ihren Gesellenbrief in Empfang nehmen. Friedel Rosenberg, Beisitzer im Vorstand der Innung, überreichte die Briefe mit den besten Wünschen. Die Prüfungsbesten waren in diesem Jahr Stefan Ross (2. Platz) und Nico Hoffmann. Beide erhielten zu ihrem Gesellenbrief eine kleine Anerkennung. Bevor es dann zum fröhlichen Beisammensein ging, erhielt Dr. Peter Müller, Lehrer an der Berufsschule Westerburg, ein Präsent seiner Klasse. (kkö)


Mehr zum Thema:    Handwerk   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Innung Heizung-Sanitär-Klima Rhein-Westerwald feierte Lossprechung

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Westerwald-Box enthält Leckeres aus dem Westerwald

Dierdorf. „Made in Westerwald soll so zu einer Marke werden. Das Image und vor allem die Sichtbarkeit der Westerwälder Direktvermarkter ...

Live-Online-Lehrgang "Zollwissen kompakt"

Region. Die Unternehmen arbeiten heute fast alle global, somit werden Kenntnisse in der Außenwirtschaft zu Schlüsselqualifikationen. ...

Detektei Holmes und Co ermittelt seriös, auch in schwierigen Fällen

Steinefrenz. In seinem Büro sitzt ein Mann von respekteinflößender Statur, der jedoch mit einer nicht gespielten, sondern ...

Regionaler Bio-Wochenmarkt in Buchholz ist eine Besonderheit

Buchholz. Am Wagen vom Burglahrer Heinrichshof kann man aus der angebotenen Vielfalt an Joghurt, Frisch-, Weich-, Schnitt- ...

IHKs in Rheinland-Pfalz sehen zügige Regierungsbildung als positives Zeichen

Region. SPD, Grüne und FDP stellen in Berlin acht Wochen nach der Bundestagswahl einen Koalitionsvertrag vor. Aus Sicht der ...

HwK Koblenz: Arbeitnehmervizepräsident Joachim Noll würdigt Krisenmanagement

Koblenz/Region. In seiner Rede auf der jährlichen Vollversammlung der Handwerkskammer Koblenz bescheinigte Joachim Noll, ...

Weitere Artikel


EHC Neuwied bringt aus Dinslaken die Punkte mit

Neuwied. „Ich wollte neuen Schwung reinbringen und etwas bewegen", erklärte Sulak später, warum er Maximilian Wasser im letzten ...

AWO Ortsverband Engers soll wieder entstehen

Neuwied. Die Arbeiterwohlfahrt wurde 1919 als konfessionsloser Sozialverband von der sozialdemokratischen Reichstagsabgeordneten ...

Eine-Welt-Laden in Neuwied feiert dieses Jahr 40. Geburtstag

Neuwied. Am 24. Mai wird es aus diesem Anlass einen ökumenischen Gottesdienst in der Marktkirche mit anschließendem Empfang ...

Jugendbeirat-Aktion: Gemeinsam gegen Rassismus aufgetreten

Neuwied. In Kooperation mit der Reihe „Mittwochs ins Kino“ (Minski) und den Filmbetrieben Weiler haben die Partner an zwei ...

Engagierte Bürger organisieren Karnevalsfeier

Neuwied. Pünktlich um 14.11 Uhr startet am 15. Februar ein abwechslungsreiches Programm, mit Kaffee, Live-Musik, Polonaise ...

Es liegt Curry-Duft in der Neuwieder Luft vom 31. Januar bis 2. Februar

Neuwied. Paare teilen sich immer gern eine Portion, um viele Würste vergleichen zu können Der Trend, möglichst viele unterschiedliche ...

Werbung