Werbung

Nachricht vom 28.01.2020    

50. Marktmusik mit Domorganist Josef Still

Am Freitag, 7. Februar, findet ein Jubiläum im Rahmen der Reihe „Bendorfer Marktmusik zu Abendläuten statt. Zur 50. Veranstaltung der seit 2015 monatlich stattfindenden Veranstaltung konnte mit Josef Still der Domorganist der Diözese Trier gewonnen werden. Er zählt zur Gruppe der international gefragten Organisten und kann auf eine Reihe interessanter CD-Aufnahmen verweisen, u.a. zwei Aufnahmen an der Trierer Dom-Orgel ausschließlich mit Werken Max Regers.

Josef Still ist bei der Jubiläumsausgabe der Bendorfer Marktmusik zu Gast. Foto: Stadt Bendorf

Bendorf. Josef Still konzertiert bereits zum dritten Mal in Bendorf und wartet mit einem Programm auf, das sich dem Thema „Himmlische Musik – Musik der Engel“ stellt. Eine Bearbeitung von Humperdincks berühmtem „Abendsegen“ aus der Märchenoper „Hänsel und Gretel“ bildet den Abschluss der Musikauswahl, die Josef Still mitbringt.

Die Moderation dieser Marktmusik teilen sich Pfarrer Joachim Fey und Bürgermeister Michael Kessler. Während Pfarrer Fey in die Engelsthematik einführt, stellt Bürgermeister Kessler den Text eines unbekannten Verfassers vor - „eine mögliche Engelgeschichte“.

Im Anschluss an diese Jubiläumsveranstaltung wird zu einem Umtrunk in der Kirche eingeladen, den das Team „Nachlese“ organisiert. Wie immer findet die Marktmusik um 19 Uhr in der kath. Pfarrkirche St. Medard statt. (PM)



Kommentare zu: 50. Marktmusik mit Domorganist Josef Still

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Coronafall an der Römerwall-Schule - 120 Personen in Quarantäne

Nachdem am gestrigen Mittwoch kein neuer Fall gemeldet wurde, gibt es am heutigen Donnerstag, den 17. September vier neue Fälle. Darunter ist auch ein Fall an der Römerwall-Schule in Rheinbrohl. Aktuell sind 120 Kontaktpersonen der Kategorie 1 ermittelt und in Quarantäne versetzt worden. Die Testungen erfolgen zeitnah.


Feuerwehren retten gehbehinderten PKW-Fahrer aus misslicher Lage

In dem Isenburger Ortsteil Siedlung kam es am Donnerstag, den 17. September zu einem Unfall, der einen Feuerwehreinsatz erforderlich machte. Ein PKW war von der Straße abgekommen und erst in einem steilen Hang zum Stehen gekommen. Da der Fahrer gehbehindert ist, konnte er sich nicht selbst befreien.


Kompletter Bretterverschlag oder Hütte im Wald entsorgt

Eine umfangreiche Menge Müll haben Unbekannte an der Kirchberghütte „entsorgt“. Dabei handelt es sich offenbar um Teile eines großen Bretterverschlags oder einer Hütte. Die Servicebetriebe Neuwied (SBN) mussten mit einem LKW anrücken, um die Teile einzusammeln und abzufahren.


Region, Artikel vom 17.09.2020

Kinderfahrräder vom Schulhof geklaut

Kinderfahrräder vom Schulhof geklaut

Dreister Diebstahl von zwei Kinderfahrrädern während des Verkehrsunterrichts auf dem Schulhof der Grundschule "Heddesdorfer Berg". Manche Sachverhalte machen auch Polizisten sprachlos.


Region, Artikel vom 18.09.2020

Museumsgärtner Philipp Messingfeld verstorben

Museumsgärtner Philipp Messingfeld verstorben

Mit großer Trauer hat der Vorstand des Heimatvereins Rheinbreitbach vom Tod seines ehemaligen Vorstandsmitglieds Philipp Messingfeld erfahren. Philipp Messingfeld packte stets hilfsbereit bei allen Vereinsveranstaltungen und Aktionen mit an.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Bernd Brunner: Die Erfindung des Nordens

Hachenburg/Neuwied. Die Kulturgeschichte einer Himmelsrichtung, der Norden Europas als Mythos und Sehnsuchtsort im Lauf der ...

Spaziergang auf römischer Grenzlinie mit einem Limes-Cicerone

Neuwied. Der Waldparkplatz am Heidegraben an der L 258 bei Anhausen ist Ausgangspunkt der circa 90-minütigen Wanderung auf ...

Campingplatz Sardella II wird nachgeholt

Bendorf. Um die Auflagen der aktuellen Corona-Verordnung einhalten zu können, wird die Vorstellung an zwei aufeinanderfolgenden ...

Dorothe Görgen: Sichtweisen ihrer inneren und äußeren Lebenswelt

Neuwied. Besucher benötigen zweifellos viel Zeit und noch mehr Muße, sowohl die großformatigen Objekte aus bemaltem Holz ...

Film und Vortrag über die Concordiahütte

Bendorf. Mehrere Monate lang tauchten in der Concordiahütte an verschiedenen Stellen des Werkes Männer mit Scheinwerfern ...

FLUX4ART 2020: Die Landeskunstschau Rheinland-Pfalz startet in Bendorf

Bendorf. Das Anliegen der vom Verband initiierten Kunstschau ist es, öffentliches Interesse zu wecken für die Qualität und ...

Weitere Artikel


SWN bauen E-Carsharing in Neuwied weiter aus

Neuwied. Mit gemeinschaftlicher Nutzung von Elektroautos die Umwelt und das Klima schonen, davon sind Oberbürgermeister Jan ...

Wandern über die Höhen von Bad Hönningen

Neuwied. Auf der elf Kilometer langen Wanderstrecke, die durch herrlichen Wald, über weite Felder und durch Weinberge verlief, ...

Neuwieder Jugendliche diskutieren über Klimaschutz

Neuwied. Hergert, Gründer der Koblenzer Ortsgruppe von „Scientists for Future“, setzt sich seit Längerem intensiv mit dem ...

Im Jugendinternetcafé ist für jeden was dabei

Bendorf. Der offene Treff "An der Seilerbahn 1" ist Rückzugsmöglichkeit, Treffpunkt und Ort der Begegnung. Elvira Wagner ...

Interview (Teil 2) mit Reiner Meutsch: „Ich vergeude keine Zeit für dummes Gelaber“

Inzwischen gehören Auftritte in höchsten Politikerkreisen und in der High Society zum tagtäglichen Brot - nach wie vor mit ...

Ein Kulturjahr voller Höhepunkte

Bendorf. In der übersichtlichen Aufstellung von Januar bis Dezember sind etablierte Veranstaltungen wie die Bendorfer Marktmusik ...

Werbung