Werbung

Nachricht vom 22.01.2020    

FDP zeichnet Ingrid Runkel und Ulrike Puderbach aus

Der FDP-Amtsverband Rengsdorf-Waldbreitbach hat die Kommunalpolitikerin Ingrid Runkel und die Autorin Ulrike Puderbach für ihren Einsatz für besseres Schulessen ausgezeichnet. Erst vor wenigen Wochen haben die beiden Frauen ihr neues Projekt fertiggestellt: Im Rhein-Mosel-Verlag erschien ihr gemeinsames Kinderbuch „Vitaminzwerg und Kräuterkobold – Die natürliche Gesundheitspolizei“.

Ulrike Puderbach (links) und Ingrid Runkel wurden ausgezeichnet. Foto: privat

Rengsdorf. Das Buch führt Kinder an gesunde Ernährung heran. Die Landeszentrale für Umweltaufklärung war prompt derart begeistert, dass sie mehrere Tausend Bücher abnahm und zusagte, jede KiTa in Rheinland-Pfalz mit mindestens einem Exemplar auszustatten. „Durch ihr Buch schenken Ingrid Runkel und Ulrike Puderbach unseren Kindern ein Gespür für die tollen Produkte unserer Natur und ein frühes Bewusstsein über eine gesunde, ausgewogene und leckere Ernährung“, begründete Gunter Jung stellvertretend für den Amtsverband die Ehrung.

Der FDP-Kreischef Alexander Buda, in dessen Beisein die Auszeichnung stattfand, ergänzte: „Selten habe ich zwei Menschen gesehen, die sich so entschlossen für ihr Herzensthema stark machen und dabei völlig selbstlos das Wohl unserer künftigen Generation in den Mittelpunkt stellen.“ Runkel, die auch 2. Vorsitzende des Amtsverbands sowie 3. Beigeordnete und Gemeinderatsmitglied der Ortsgemeinde Rengsdorf ist, setzt sich bereits seit Jahren für besseres Schulessen ein und hat mit der FDP beachtliche Erfolge erzielt. So wird für die Grundschulen im Rengsdorfer Land maßgeblich dank ihres Einsatzes inzwischen täglich frisch mit regionalen Produkten gekocht.

Ihr Kampf für besseres Schulessen fand auch landesweite Beachtung: Die Grundschule Rengsdorf gilt in Rheinland-Pfalz inzwischen als Vorreiter für hervorragende Schulverpflegung. Langfristiges Ziel der Freien Demokraten bleibt es, dass eines Tages in der neuen, gut ausgestatten Küche in der Grundschule Rengsdorf auch für umliegende Grundschulen und KiTas selbst gekocht wird. Doch völlig selbstlos betont Runkel, dass alle bisherigen Erfolge nie ohne viele aktive Mitstreiter erzielt worden wären. „In der FDP haben mir Marlies Vögele und Gunter Jung von Anfang an tatkräftig geholfen. Im Verbandsgemeinderat habe ich auf die Unterstützung der Grünen um Elisabeth Bröskamp zählen können. Und auch dem Dienstleistungzentrum Ländlicher Raum (DLR) und dem Caterer, der Firma Muscheid, möchte ich danken“, so Runkel.

Aus ihren Erlebnissen an der Grundschule erwuchs bei Ingrid Runkel die Idee, selbst ein Buch für die Kinder zu schreiben. „Viele wissen gar nicht, welch tolle Lebensmittel und Kräuter wir in unserer Natur und der Region haben. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, altes Wissen darüber an die künftigen Generationen weiterzureichen“, so Runkel. Angetan von dieser Idee, erklärte sich die regional bekannte Autorin Ulrike Puderbach sofort bereit, sie zu unterstützen. „Ohne Ulrike Puderbach hätte ich das nie geschafft“, gibt Ingrid Runkel dankbar zu.

Und auch wenn das Kinderbuch ein neuer Höhepunkt im jahrelangen Kampf für junge Menschen ist, ist für Ingrid Runkel ein Ende ihres Engagements noch lange nicht in Sicht: Noch heute führt die Rengsdorferin junge Grundschüler in einer Schul-AG regelmäßig durch die Natur, um sie mit den Lebensmitteln und Kräutern in unserer Umgebung vertraut zu machen. Und wer die Naturprodukte unserer Region auch mal außerhalb der Schule live anfassen, riechen oder schmecken will, ist im Kinderkräutergarten „Flora Fauna“ von Ingrid Runkel in Rengsdorf immer richtig aufgehoben. Ein Besuch lohnt sich allemal – für Jung und Alt. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: FDP zeichnet Ingrid Runkel und Ulrike Puderbach aus

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Weiteres Altenheim in Bad Honnef vom Coronavirus betroffen

In einem weiteren Altenheim in Bad Honnef sind insgesamt drei Mitarbeiter und vier Bewohner positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 testet worden. Betroffen ist das Evangelische Seniorenstift am Honnefer Kreuz, wie Markus Jeß, Geschäftsführer der Diacor - Gesellschaft für diakonische Aufgaben mbH mit Sitz in Bad Honnef, bestätigt.


Coronakrise: Nun 184 positive Getestete im Kreis Neuwied

Mit Stand vom 8. April sind insgesamt 184 positive Corona-Fälle im Kreis Neuwied registriert. Die Vorbereitungen für zwei weitere Fieberambulanzen laufen. Sie gehen in Puderbach und Unkel in der nächsten Woche an den Start.


B8: Fahrer knallt gegen Baum und wird schwer verletzt

Am Mittwoch, 8. April kam es gegen 17.30 Uhr auf der B 8 wieder zu einem schweren Verkehrsunfall. Der 32-jährige Fahrer eines PKW aus dem Kreis Altenkirchen befuhr die Bundesstraße in Richtung Kircheib. In der Gemarkung Mendt kam das Fahrzeug von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.


Region, Artikel vom 08.04.2020

Eisdielen müssen geschlossen bleiben

Eisdielen müssen geschlossen bleiben

Die rechtliche Einschätzung, wie die Verbote und Forderungen der Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz auszulegen sind, hat in den vergangenen beiden Wochen vor Ort zu reichlich Diskussionen bei den Ordnungsbehörden geführt.


Klara hat ein großes Herz für Tiere und sammelt für Zoo Neuwied

Zurzeit haben es aufgrund der Corona-Krise viele schwer, auch der Neuwieder Zoo hat durch die fehlenden Einnahmen massiv Probleme und freut sich sehr über die Sammelaktion der kleinen Klara aus Oberbieber.




Aktuelle Artikel aus der Politik


CDU-Stadtratsfraktion setzt Zeichen der Solidarität

Neuwied. „Gerade in der momentanen Ausnahmesituation, in denen keinerlei Einnahmen zu erzielen sind, die Kosten aber ungebremst ...

VG Unkel öffnet ab 20. April schrittweise

Unkel. „Doch wir müssen auch nach vorne sehen und haben uns der Frage gestellt, wann und wie wir unsere Verwaltung wieder ...

Landrat Hallerbach informiert über die neuesten Abstimmungen

Neuwied. Die Ministerpräsidentin hat es im Gespräch mit den Landräten und Oberbürgermeistern nochmals betont: ein echter ...

Demuth: Unverständnis über schleppende Bearbeitung von Soforthilfeanträgen

Linz. Ellen Demuth berichtet verwundert: "Während im Nachbarbundesland die Finanzhilfen schon nach zwei Tagen auf den Konten ...

Kommt Fußgänger- und Radfahrerbrücke zwischen Erpel und Remagen?

Erpel. Insgesamt hatten über 4.000 Menschen beidseits des Rheins an der Befragung teilgenommen. Über 3.500 Fragebögen wurden ...

Förderaufruf für Radwege im ländlichen Raum

Mainz/Region. Mit dem 1. Förderaufruf für Investitionen in kleine Infrastrukturmaßnahmen werden 4 Millionen Euro (ELER- und ...

Weitere Artikel


SPD ehrte langjährige Mitglieder

Bonefeld. Die Ortsvereinsvorsitzende Birgit Haas und ihr Vorstand hatten alle Mitglieder des SPD Ortsvereins Rengsdorf-Waldbreitbach ...

BMW knallt auf hinter Pannenfahrzeug stehenden PKW – ein Schwerverletzter

Neuwied. In Fahrtrichtung Neuwied kam ein PKW kurz vor der Anschlussstelle Heimbach/Block wegen einer Panne auf dem rechten ...

Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeiträge abschaffen

Kreisgebiet/Mainz. SPD-Fraktionschef Alexander Schweitzer bezeichnete die Umstellung des Beitragssystems als eine Lösung ...

Brückrachdorf feiert Fassenacht

Brückrachdorf. Euch erwarten eine interaktive Show des Zauberkünstlers Magio und weitere Überraschungen. Am Abend geht das ...

Erfolgreicher Auftakt zur Dorfmoderation Stromberg

Bendorf-Stromberg. In seiner Begrüßung dankte Bürgermeister Michael Kessler dem Landkreis Mayen-Koblenz und Landrat Dr. Saftig, ...

Modellbauausstellung begeisterte im Berufsbildungswerk

Neuwied. Da schlugen die Herzen von Jung und Alt, Klein und Groß höher – vor allem, wenn die Besucher selbst die Steuerung ...

Werbung