Werbung

Nachricht vom 13.01.2020    

Wenten Dreemol alaaf op den Wenter Klaav

Prinz Jörg I. "von Bau und Elferrat" und Prinzessin Nicole II. "von Möhnen und Moneten" (Ehepaar Paul von der Hambitze) regieren in der Session 2020 die Narren im Karnevalsdorf.

Kabarettist Wolfgang Trepper. Fotos: Erwin Höller

Windhagen. Die KG Wenter Klaavbröder startete am Samstag, den 11. Januar mit der Prunksitzung das karnevalistische Jahr 2020. Der Musikverein Harmonie zog mit dem Prinzenpaar der Jubiläumssession, Elferrat und Sitzungspräsident Dennis Heinemann in die Narrhalla an der A 3 ein. Über 450 gut gelaunte Gäste im ausverkauften Forum bereiteten allen einen jubelnden, Fähnchen schwingenden Empfang.

Als Eisbrecher begeisterten die Wenter Flöhe das Publikum. Tränen flossen bei der Verabschiedung von Prinz Holger I. und Prinzessin Michaela I. (Krumscheid), die sich mit einem emotionellen Dankeschön bei den Aktiven und allen Närrinnen und Narren bedankten. Hoffotograf Michael Möhlenhof übergab an das Vorjahres-Prinzenpaar das von ihm gestaltete Erinnerungsalbum.

Sven Krumscheid, Mario Höß, Vitali Pfaffenrot, Stefan Groß, Ex-Prinz Holger und Jörg Paul wurden als neue Elferräte vorgestellt. Josef Wulf wurde vom KG-Vorsitzenden Alexander Rüddel zum Senatsmitglied ernannt. Rüddel überreichte ihm auch die Senatorenkette. Danach kam prickelnde Spannung mit Trommelwirbel auf. Dennis Heinemann kündigte das neue Prinzenpaar an.

Wieder war es den Vereinsoffiziellen gelungen, das größte Geheimnis in der Westerwaldgemeinde bis zur Sitzung zu wahren. Eingespielt vom Musikverein Harmonie und frenetisch umjubelt hielt Jörg Paul, kurz zuvor "nur" als neues Elferratsmitglied vorgestellt in rot-weißem Outfit als Prinz Jörg I. "von Bau und Elferrat" mit seiner Ehefrau, der Prinzessin Nicole II. "von Möhnen und Moneten" Einzug in den Narrentempel. Für Prinz Jörg (Jahrgang 1969, geboren in Hennef/Sieg) und Prinzessin Nicole II. (Jahrgang 1977, geboren in Linz), verheiratet seit 2018, ist der Wentener Fasteleer ein Herzensanliegen. Beide haben mehrere Jahre im TC Blau-weiß Windhagen getanzt. Die Prinzessin war schon Mitglied der Dominis und ist im Möhneclub Rubbeldi-dupp aktiv. Der Prinz arbeitet als Polier im Tiefbau bei der Windhagener Fa. Lothar von Schönebeck. Seine Hobbies sind Skatspielen und Handwerken. Prinzessin Nicole leitet die Filiale der Sparda-Bank West eG in Bonn. Ihr Hobby ist neben dem Möhneclub auch das Lesen. Unternehmungen mit ihrem Sohn Jonas und der Familie, das Reisen und der Karneval bedeuten dem Prinzenpaar sehr viel.

Das von Prinz und Prinzessin verkündete Motto der Session im Wentener Karneval lautet: "Oos Hätz schleiht för Wenten - jemeinsam zusammestonn und fiere - Ob jung, ob alt, ob klein, ob groß - in Wenten sin mir all zuhus. Mir trecke all an eenem Strang - der Fastelovend zieht oos all in singe Bann. Lasst oos zusammerücke, zusammehaale und zusammestonn. Mir wolle mit üch all jemeinsam fiere, laache und Späßje maache, mit Kind und Kegel im Wenter Karneval.

Der Orden der Session 2020 ist angelehnt an das Kölner Karnevalsmotto "Et Hätz schleiht em Veedel"eine Hommage an die 15 Dörfer der Gemeinde. Das kölsche Wödchen (Wort) für Viertel bzw. Stadtviertel ist "Veedel". In Wenten" (Windhagen) heißt es "Döörfer" Es sind unsere Dörfer, also "Oos Döörfer". Damit rückt die KG Wenter Klaavbröder e.V. die Windhagen Dörfer bewusst in den Blickpunkt der Öffentlichkeit: "Oos 15 Döörfer" in Wenten sind: Althüsprich (Johannisberg), Birke (Birken), Frune (Frohnen), Hallerbaach (Hallerbach), Hecke (Hecken), Hüsbrich (Hüngsberg) Hon (Hohn), Honnebüschel (Oberwindhagen) Niddichwenten (Niederwindhagen), Jönnich (Günterscheid), Rätschend (Rederscheid), Schottejeröüel (Köhlershohn), Schweijfeld (Schweifeld), Stockes (Stockhausen), Verwint (Vierwinden).

Hellmuth Buhr, Präsident des Senats gratulierte im Namen dem neuen Prinzenpaar und übergab ein Geschenk. Als Gäste der Prunksitzung konnte Sitzungspräsident Dennis Heinemann auch Altbürgermeister Josef Rüddel, Ortsbürgermeister Martin Buchholz, VG- Bürgermeister Michael Christ und MdB Erwin Rüddel begrüßen. Mitendrin dabei im Publikum war auch der Chef der Prinzessin, Ralf Görres, Vertriebsdirektor der Sparda-Bank West aus Köln, der 2013 als Prinz Ralf III. im Kölner Dreigestirn in der Domstadt amtierte.

Der fernsehbekannte Kabarettist Wolfgang Trepper ist in dieser Session erstmals im rheinischen Karneval unterwegs. Trepper unterhielt die Gäste mit seinem Vortrag auch erstmals bei der Prunksitzung in Windhagen. Als afrikanischer Botschafter der guten Laune warb "Mr. Motombo"alias Dave Davies, bereits beim Einzug frenetisch vom Publikum begrüßt, für beste Stimmung in allen Lebenslagen. Er zeigte dabei auch ausdrucksvoll, dass er die rheinische Mentalität kennt. Auch die Tanzgruppen der KG, die Wenter Dominos und der TC Blau-weiß Windhagen waren mit ihren tollen Tänzen mit dabei.

Der Möhneclub Rubbeldi.dupp präsentierte die (Schwarzlicht-) Show "Der Drachen". Mit "Lupo" mit Frontmann Kai Mathias, die unter anderem ihren Sessionshit "Loss jonn" und den "Boore" mit Frontmann Chris Koch zum Finale, mit dem Hit "Rut und Wiess Nichts ist so" präsentierte Dennis Heinemann zwei tolle aus dem Kölner Karneval bekannte Kölschrock- und Mundartbands. Pickepackevoll war die Bühne beim Gastauftritt von Karnevalsabordnungen aus dem Asbacher Land, Vettelschoß und dem Siebengebirge. Nach dem Ehrentanz des Prinzenpaares zu dem die Sitzungsband New Sound Fever spielte, wurde noch in der Sektbar, in der Mr. Tottler (Singer/Songwriter Marcus Treinen) zu Gitarrenklängen sang, weiter gefeiert.

Vorschau
Am Freitag, 31. Januar stehen Prinz Jörg I. und Prinzessin Nicole II. bei der Prinzenfete im Forum wieder im Mittelpunkt des Geschehens. Hausgemachter Fasteleer ist dabei zu Ehren der Tollitäten angesagt. Wer dabei noch mit einem Vortrag mitmachen möchte, kann sich beim Sitzungspräsidenten melden. Kinderkarneval in Windhagen ist am Samstag, 1. Februar ab 14.11 Uhr.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Kommentare zu: Wenten Dreemol alaaf op den Wenter Klaav

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Flammeninferno in Diez – 650 Feuerwehrleute im Großeinsatz

VIDEO | Am Mittwochabend, 3. Juni kurz nach 20 Uhr ist eine Papierrecyclingfirma im Diezer Industriegebiet in Brand geraten. Die Flammen breiteten sich sehr rasch über fast das gesamte Areal aus. Auch Feuerwehren aus den Kreisen Neuwied und Westerwald kamen zum Einsatz.


Region, Artikel vom 03.06.2020

Transporter landet nach Unfall in einem Teich

Transporter landet nach Unfall in einem Teich

Am Dienstagmorgen (2. Juni) wurde die Feuerwehr Kirchspiel Anhausen aufgrund eines Verkehrsunfalls auf der K117 zwischen Thalhausen und Kleinmaischeid alarmiert. Ein Transporter kam nach einem Unfall in einem Teich zum Stehen.


Region, Artikel vom 03.06.2020

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Über den Stufenplan der Landesregierung Rheinland-Pfalz hinaus hat die Landesregierung gemeinsam mit den Kommunalen Spitzenverbänden weitere Lockerungen ab dem 10. Juni angekündigt. "Die weiterhin niedrigen Infektionszahlen lassen uns diesen durchdachten und verantwortungsvollen Schritt gemeinsam gehen", so Ministerpräsidentin Malu Dreyer nach dem ersten Präsenztermin mit der kommunalen Familie seit dem Beginn der Corona-Pandemie.


Gewitter möglich: Das Wetter kann nun ungemütlich werden

Das war es vorerst mit dem schönen Sommerwetter. Die kommenden Tage werden voraussichtlich ungemütlich, mit Regen, Wind und zum Teil schweren Gewittern. Das "Westerwaldwetter" warnt auf Facebook zudem vor Hagel. Außerdem wird es deutlich kälter.


Politik, Artikel vom 03.06.2020

Tourismus Engers kann mit LEADER-Förderung rechnen

Tourismus Engers kann mit LEADER-Förderung rechnen

Zu einem informellen Gespräch über die Weiterentwicklung des Stadtteils Engers trafen sich der Landtagsabgeordnete und Fraktionsvorsitzender der SPD-Stadtratsfraktion Neuwied, Sven Lefkowitz, und der Vorsitzende des Arbeitskreises Heimat + Tourismus Engers, Josef Kretzer.




Aktuelle Artikel aus der Region


Flammeninferno in Diez – 650 Feuerwehrleute im Großeinsatz

Diez. Am frühen Mittwochabend wurde die Freiwillige Feuerwehr Diez zu einem Brandereignis in einem Recyclingbetrieb im örtlichen ...

Transporter landet nach Unfall in einem Teich

Thalhausen. Der Fahrer eines Transporters verlor nach einem Ausweichmanöver, verursacht durch ein Wildtier, die Kontrolle ...

Gewitter möglich: Das Wetter kann nun ungemütlich werden

Region. „Obacht, am Nachmittag kann’s örtlich ordentlich scheppern“ – keine guten Wetteraussichten verspricht das Westerwaldwetter ...

Westerwälder Rezepte: Hollerblütenküchlein zur Holunderzeit

Zutaten für vier Portionen
4 große oder 8 mittlere Holunderblütendolden
2 gehäufte Esslöffel Dinkelmehl Type 1050
4 Esslöffel ...

Kolumne „Themenwechsel“: Kinder sind unsere Zukunft

Am 1. Juni diesen Jahres, vorgestern, stand ein wichtiger Tag im Kalender, den in meinem Umfeld kaum jemand wahrgenommen ...

Auswirkungen der Pandemie treffen regionalen Arbeitsmarkt hart

Neuwied. Die Arbeitslosenquote steigt im Agenturbezirk Neuwied auf 5,8 Prozent – mit 9.888 Menschen ohne Job verzeichneten ...

Weitere Artikel


Berufsbildende Schulen informieren gemeinsam

Neuwied. Am Donnerstag, 23. Januar 2020 um 18 Uhr informieren die berufsbildenden Schulen des Kreises in den Räumen der Ludwig-Erhard-Schule ...

Plus bei der Einwohnerentwicklung in der VG Dierdorf

Dierdorf. Zum 31. Dezember 2019 betrug die Einwohnerzahl 11.002. Die Veränderung gegenüber dem 31. Dezember 2018 liegt bei ...

FDP-Anfrage: So geht es weiter mit der Kita-Förderung des Landes

Kreis Neuwied. Das wichtigste Signal: Das Land stellt auch im kommenden Jahr Fördergelder für den Bau von Kindertagesstätten ...

Feuerwehr Kirchspiel Anhausen wählt neuen stellvertretenden Wehrführer

Anhausen. Am Samstag, den 11. Januar, fand im Feuerwehrhaus Anhausen die jährliche Jahreshauptversammlung des Fördervereins ...

Pharo Martin Bolze kommt nach Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Sie kennen Pharo Martin Bolze nicht? Nein? Sie haben null Ahnung? Er ist in Deutschland der wohl erfolgreichste ...

Kinoabend und Gebäudereiniger unterstützen Hospizverein

Neuwied/Neitersen. Den Film „Wie im Himmel“, ein schwedisches Musikfilm-Drama, hatten Christine und Joachim Vergin ins Programmkino ...

Werbung