Werbung

Nachricht vom 20.12.2019    

Kita-Fachtag 2019 - Qualitätsentwicklung im Diskurs

Am vierten Kita-Fachtag des Landkreises Neuwied im Bürgerhaus in Neustadt/Wied nahmen auf Einladung von Landrat Achim Hallerbach wieder mehr als 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus unterschiedlichen Verantwortungsbereichen der Kindertagesstätten (Kita-Leitungen, pädagogische Fachkräfte, Träger, Landesjugendamt, Verwaltungsstellen) teil. Der Fachtag ist im Landkreis zwischenzeitlich fester Bestandteil des Projektes Qualitätsentwicklung im Diskurs – kurz QiD.

Am 4. Kita-Fachtag des Landkreises Neuwied im Bürgerhaus in Neustadt/Wied erhielten 34 Kindertagesstätten aus dem Kreisjugendamtsbezirk Neuwied aus den Händen von Professor Armin Schneider und Landrat Achim Hallerbach die Zertifikate zum erfolgreichen Abschluss des erfolgreich absolvierten QiD-Prozesses. Foto: pr

Neustadt. Bei diesem vom Institut für Bildung, Erziehung und Betreuung in der Kindheit | Rheinland-Pfalz (IBEB), fachlich und inhaltlich begleiteten Prozess geht es um die Qualitätsentwicklung in den Kindertagesstätten in den Bereichen der Eltern-, Familien- und Sozialraumorientierung.

Zwischenzeitlich haben nahezu alle Kindertagesstätten aus dem Kreis Neuwied diesen Prozess erfolgreich durchlaufen und so konnte Landrat Achim Hallerbach im Rahmen des Kita-Fachtags weiteren 34 Kitas zu ihrer Zertifizierung beglückwünschen. „Ich freue mich sehr, dass sich die Leitungen und Teams in den Kindertagesstätten im Kreis Neuwied dem QiD-Prozess gestellt und diesen inzwischen erfolgreich durchlaufen haben. Ihnen gilt mein voller Respekt für Ihr großes Engagement, denn auch ohne QiD wächst der bereits prall gefüllte Aufgabenkatalog der Kita-Teams stetig an. Umso mehr freue ich mich, dass der QiD-Prozess als bereichernd und unterstützend wahrgenommen wird. Wir werden daher von Seiten des Kreises eine feste Implementierung in den Kita-Alltag weiter unterstützen und auch in Zukunft als verlässlicher Partner an der Seite der Kitas stehen“, brachte der Landrat in seiner Ansprache zum Ausdruck.

Der Fachtag widmete sich in diesem Jahr dem Schwerpunkt-Thema „Übergänge erfolgreich gestalten“ und griff damit einen Komplex auf, den bereits ein Großteil der Kindertagesstätten im Rahmen des QiD-Prozesses in den Fokus genommen hat. Die zwei ausgewiesene Experten, Prof. Dr. Schneider, Direktor des IBEB an der Hochschule Koblenz, und Wilfried Griebel, wissenschaftlicher Referent und Autor zahlreicher Fachbücher zum Thema, eröffneten dem interessierten Fachpublikum in ihren Vorträgen unter Verknüpfungen von Theorie und Praxis neue Perspektiven und gaben verschiedene Denkanstöße.

Am Nachmittag bestand in zwei Workshops, die erfahrene Prozessbegleiterinnen des IBEB durchgeführten, die Möglichkeit tiefer in die Diskussion und in einen Erfahrungsaustausch einzusteigen. Auch für einen darüber hinaus gehenden fachlichen Austausch und Reflexion bot der Fachtag für die Teilnehmer wieder eine gute Gelegenheit. So wurde am Rande insbesondere immer wieder das neue Kindertagesstätten-Gesetz für Rheinland-Pfalz thematisiert, das derzeit alle Akteure im Kita-Bereich stark beschäftigt und auch weiterhin für große Verunsicherung bei Familien, Kitas und die Träger sorgt.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Kita-Fachtag 2019 - Qualitätsentwicklung im Diskurs

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kompletter Bretterverschlag oder Hütte im Wald entsorgt

Eine umfangreiche Menge Müll haben Unbekannte an der Kirchberghütte „entsorgt“. Dabei handelt es sich offenbar um Teile eines großen Bretterverschlags oder einer Hütte. Die Servicebetriebe Neuwied (SBN) mussten mit einem LKW anrücken, um die Teile einzusammeln und abzufahren.


Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Am Freitag, 18. September, wurden mehrere Feuerwehren der Verbandsgemeinde Asbach gegen 15.05 Uhr alarmiert. Gemeldet war ein Waldbrand im Bereich Asbach Altenburg. Wie sich schnell herausstellte lag die Einsatzstelle aber im Bereich Rott. Daraufhin wurden Wehren aus der VG Altenkirchen-Flammersfeld ebenfalls alarmiert.


Coronafall an der Römerwall-Schule - 120 Personen in Quarantäne

Nachdem am gestrigen Mittwoch kein neuer Fall gemeldet wurde, gibt es am heutigen Donnerstag, den 17. September vier neue Fälle. Darunter ist auch ein Fall an der Römerwall-Schule in Rheinbrohl. Aktuell sind 120 Kontaktpersonen der Kategorie 1 ermittelt und in Quarantäne versetzt worden. Die Testungen erfolgen zeitnah.


Region, Artikel vom 18.09.2020

Corona-Praxis der VG Bad Hönningen zieht um

Corona-Praxis der VG Bad Hönningen zieht um

Ab dem 28. September 2020 zieht die Corona-Praxis der Verbandsgemeinde Bad Hönningen von der Bad Hönninger Sprudelhalle in die Räumlichkeiten des ehemaligen Kindergartens St. Suitbert, Hauptstraße 96, 56598 Rheinbrohl um. Am heutigen Freitag (18. September) gab es in der Stadt Neuwied einen neuen Coronafall.


Politik, Artikel vom 18.09.2020

„Ich tu's" Kreisgruppe gegründet

„Ich tu

Nach einigen Vorbereitungstreffen war es am 5. September 2020 endlich soweit. Sechs Aktive der Bürgergruppe „Ich tu's" versammelten sich nach Klärung der rechtlichen Voraussetzungen zur Gründung der Neuwieder Kreisgruppe.




Aktuelle Artikel aus der Region


Intensiver Austausch zwischen Wirtschaft und Stadtspitze

Neuwied. Alle Beteiligten stimmten darin überein, künftig regelmäßiger über Ideen, Pläne und Anliegen zu kommunizieren, um ...

Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Rott. An der gleichen Örtlichkeit, an der es am Samstag, 12. September, bereits gebrannt hatte, entstand erneut ein größerer ...

Corona-Praxis der VG Bad Hönningen zieht um

Bad Hönningen/Neuwied. Die Corona-Praxis wird von in der Verbandsgemeinde niedergelassenen Ärzten betrieben. Termine sind ...

Mit Sicherheit gut versorgt

Dierdorf/Selters. Das Zertifizierungsverfahren erfolgte durch das mre-netz regio rhein-ahr mit seiner Koordinierungsstelle ...

Museumsgärtner Philipp Messingfeld verstorben

Rheinbreitbach. Ob als Fachmann am Grill, Reibekuchenbäcker, Glühweinkocher, Weinfassschröter und Handwerker am Heimathaus, ...

Kompletter Bretterverschlag oder Hütte im Wald entsorgt

Neuwied. Teamleiter Kai Poveleit kann angesichts solcher Aktionen nur mit dem Kopf schütteln: „Wir haben in Neuwied einen ...

Weitere Artikel


IG Metall Neuwied und Rasselstein unterstützen Bedürftige

Neuwied. Diese Sterne wurden am 2. Dezember auf der Delegiertenversammlung der IG Metall Neuwied an den Weihnachtsbaum gehangen. ...

Präventionsthemen ideenreich zu Papier gebracht

Andernach/Region. Jetzt sind alle Gewinnerinnen und Gewinner am Sitz der Unfallkasse in Andernach ausgezeichnet worden. Jede ...

Sven Lefkowitz: Spende statt Weihnachtskarten

Neuwied. Eine Möglichkeit wäre es, diese positiven Kontakte mit einem postalischen Weihnachtsgruß zu würdigen. „Ich gehe ...

Schule im Aufbruch – Erasmus plus an Alice-Salomon-Schule 2019

Linz. Gemäß dem Motto der Alice-Salomon-Schule "Schule im Aufbruch" reisten in diesem Jahr 14 Schüler aus den verschiedensten ...

Weihnachtsfeier beim VdK-Ortsverband Heddesdorf

Neuwied. Für den musikalischen Rahmen sorgten Christine Seelbach am Klavier und Heinz Meurer mit dem Akkordeon. Christine ...

Fachgutachten zur Struktur der Leitstellen liegt vor

Region. Dabei soll der die Landkreise Bad Kreuznach und Birkenfeld sowie den Rhein-Hunsrück-Kreis umfassende Leitstellenbereich ...

Werbung