Werbung

Nachricht vom 13.12.2019    

Dreister Diebstahl: Kindern den Weihnachtsbaum geklaut

Der Christbaum der KiTa Hummelnest in Linz-Roniger Hof wurde gestohlen. Wie in den meisten Kindertagesstätten wurde auch in der KiTa Hummelnest im Linzer Ortsteil „Roniger Hof“ Anfang Dezember ein Christbaum vor der Eingangstür aufgestellt. Die Kinder hatten ihn liebevoll mit teils selbst gebastelten Anhängern geschmückt, damit er dem Nikolaus den Weg zur KiTa weist und dann bis Weihnachten festliche Stimmung verbreitet.

Kinder beim Schmücken des inzwischen geklauten Baumes. Foto: pr

Linz. Als Hong-Minh Sattler, stellvertretende Leiterin der KiTa Hummelnest, am 12. Dezember früh morgens zur Arbeit kam, konnte sie jedoch ihren Augen kaum glauben: Der Baum war spurlos verschwunden! Offenbar hatten ihn Diebe in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag einfach mitgenommen, mit Ständer und dem gesamten Schmuck, den die Kinder angebracht hatten. Da niemand mit einer solch dreisten Aktion in dem ruhigen Wohngebiet gerechnet hatte, war der Baum vor dem Eingang nicht weiter angekettet gewesen.

Enttäuschte Eltern begannen sofort, rund um die KiTa Ausschau nach dem Baum zu halten, in der Hoffnung er sei vielleicht nur verschleppt worden. Doch außer ein paar Schmuckanhängern auf dem Parkplatz wurde nichts gefunden, hier war der Baum vermutlich in ein Auto geladen worden. Und auch die Linzer Polizei, die eine Anzeige wegen Diebstahls aufnahm, konnte Eltern, Kindern und Erziehern wenig Hoffnung machen: „Der Baum steht vermutlich längst in einem Wohnzimmer.“ Sollte dennoch jemand Hinweise auf den Verbleib des Baumes geben können, nimmt die Polizeiinspektion Linz diese gerne entgegen.

Leider ist dies nicht der erste Fall, in dem KiTa-Kindern der Baum geklaut wurde: Erst am vergangenen Wochenende wurde in Plochingen in Baden-Württemberg eine zwei Meter hohe Nordmanntanne mit Ständer und Schmuck vor einem Kindergarten gestohlen, wie die Esslinger Zeitung berichtete. Ein privater Radiosender hatte den Kindern daraufhin einen neuen Baum samt Schmuck gespendet. Aber auch im Fall der KiTa Hummelnest am Roniger Hof war schnell für Ersatz gesorgt: Die Eltern schlossen sich sofort zusammen und spendeten Geld für einen neuen Baum, der bereits am Donnerstagnachmittag in der KiTa aufgestellt werden konnte - diesmal jedoch im Innenbereich, damit die Kinder ihn bis Weihnachten genießen können.

Baumschmuck, Kugeln und Anhänger wurden ebenfalls in Hülle und Fülle von den Eltern mitgebracht, so dass der Baum auch wieder von den Kindern geschmückt werden konnte. „Auch wenn es eigentlich eine traurige Geschichte ist“, erklärt Frau Sattler, „sind wir doch überwältigt von der schnellen Reaktion und dem Engagement der Eltern, die uns den Baum sofort ersetzt haben.“ (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Linz am Rhein auf Facebook werden!


Kommentare zu: Dreister Diebstahl: Kindern den Weihnachtsbaum geklaut

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kompletter Bretterverschlag oder Hütte im Wald entsorgt

Eine umfangreiche Menge Müll haben Unbekannte an der Kirchberghütte „entsorgt“. Dabei handelt es sich offenbar um Teile eines großen Bretterverschlags oder einer Hütte. Die Servicebetriebe Neuwied (SBN) mussten mit einem LKW anrücken, um die Teile einzusammeln und abzufahren.


Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Am Freitag, 18. September, wurden mehrere Feuerwehren der Verbandsgemeinde Asbach gegen 15.05 Uhr alarmiert. Gemeldet war ein Waldbrand im Bereich Asbach Altenburg. Wie sich schnell herausstellte lag die Einsatzstelle aber im Bereich Rott. Daraufhin wurden Wehren aus der VG Altenkirchen-Flammersfeld ebenfalls alarmiert.


Coronafall an der Römerwall-Schule - 120 Personen in Quarantäne

Nachdem am gestrigen Mittwoch kein neuer Fall gemeldet wurde, gibt es am heutigen Donnerstag, den 17. September vier neue Fälle. Darunter ist auch ein Fall an der Römerwall-Schule in Rheinbrohl. Aktuell sind 120 Kontaktpersonen der Kategorie 1 ermittelt und in Quarantäne versetzt worden. Die Testungen erfolgen zeitnah.


Region, Artikel vom 18.09.2020

Corona-Praxis der VG Bad Hönningen zieht um

Corona-Praxis der VG Bad Hönningen zieht um

Ab dem 28. September 2020 zieht die Corona-Praxis der Verbandsgemeinde Bad Hönningen von der Bad Hönninger Sprudelhalle in die Räumlichkeiten des ehemaligen Kindergartens St. Suitbert, Hauptstraße 96, 56598 Rheinbrohl um. Am heutigen Freitag (18. September) gab es in der Stadt Neuwied einen neuen Coronafall.


Feuerwehren retten gehbehinderten PKW-Fahrer aus misslicher Lage

In dem Isenburger Ortsteil Siedlung kam es am Donnerstag, den 17. September zu einem Unfall, der einen Feuerwehreinsatz erforderlich machte. Ein PKW war von der Straße abgekommen und erst in einem steilen Hang zum Stehen gekommen. Da der Fahrer gehbehindert ist, konnte er sich nicht selbst befreien.




Aktuelle Artikel aus der Region


Intensiver Austausch zwischen Wirtschaft und Stadtspitze

Neuwied. Alle Beteiligten stimmten darin überein, künftig regelmäßiger über Ideen, Pläne und Anliegen zu kommunizieren, um ...

Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Rott. An der gleichen Örtlichkeit, an der es am Samstag, 12. September, bereits gebrannt hatte, entstand erneut ein größerer ...

Corona-Praxis der VG Bad Hönningen zieht um

Bad Hönningen/Neuwied. Die Corona-Praxis wird von in der Verbandsgemeinde niedergelassenen Ärzten betrieben. Termine sind ...

Mit Sicherheit gut versorgt

Dierdorf/Selters. Das Zertifizierungsverfahren erfolgte durch das mre-netz regio rhein-ahr mit seiner Koordinierungsstelle ...

Museumsgärtner Philipp Messingfeld verstorben

Rheinbreitbach. Ob als Fachmann am Grill, Reibekuchenbäcker, Glühweinkocher, Weinfassschröter und Handwerker am Heimathaus, ...

Kompletter Bretterverschlag oder Hütte im Wald entsorgt

Neuwied. Teamleiter Kai Poveleit kann angesichts solcher Aktionen nur mit dem Kopf schütteln: „Wir haben in Neuwied einen ...

Weitere Artikel


VG Rat senkt Umlage leicht und erhöht den Wasserpreis

Dierdorf. Ohne viele Umschweife legte der VG-Rat dann los: Der Feuerwehrbedarfsplan der VG Dierdorf wurde einstimmig genehmigt. ...

Bei „Amalie“ auf dem Knuspermarkt schöne Regionalprodukte einkaufen

Neuwied. Regionale Produkte liegen im Trend und finden immer mehr Beachtung und Nachfrage. So reifte der Entschluss, ein ...

Dr. Pöhlau als stellvertretender Bundesvorsitzender der DMSG wiedergewählt

Asbach. Die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft vertritt die mehr als 240.000 Multiple Sklerose (MS) Patienten in Deutschland. ...

Deichstadtvolleys wollen in Stuttgart zurück an die Tabellenspitze

Neuwied. Unter der Woche konnte VCN-Dirk Groß nicht zufrieden sein: „Die Atmosphäre im Training war super, allerdings gab ...

EU fördert Waldbreitbacher Tourist-Info und Dr. Sigmund-Wolf-Platz in Linz

Waldbreitbach. Um die teuren Gefährte während des Aufenthaltes sicher verwahren zu können, wird neben der Ladestation auch ...

IHK-Bestenehrung: Stadtverwaltung Neuwied ist Top-Ausbildungsbetrieb

Neuwied. Tim Betz hat im Rahmen seines Praxissemesters die im dualen Studium vorgesehene Ausbildung zum Fachinformatiker ...

Werbung