Werbung

Nachricht vom 30.11.2019    

10. Dezember – Internationaler Tag der Menschenrechte

Am 10. Dezember jährt sich zum 71. Mal der Tag, an dem die Vereinten Nationen in New York die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte verabschiedeten. Die Neuwieder Gruppe von Amnesty International hält am Samstag, 7. Dezember um 15 Uhr Mahnwache.

Hier ist der Treffpunkt. Foto: Wolfgang Tischler

Neuwied. Aus diesem Anlass, Internationaler Tag der Menschenrechte, erinnern die Mitglieder der Neuwieder Gruppe von Amnesty International daran, dass auch mehr als 70 Jahre später die Menschenrechte auch heute an vielen Orten auf der Welt immer noch nicht ausreichend respektiert und geachtet seien. Kriege, Flucht und Zwangsarbeit stehen nach wie vor überall auf der Welt für harsche Menschenrechtsverletzungen.

Die Neuwieder Gruppe von Amnesty International möchte daran erinnern und ruft deshalb zu einer Mahnwache am Samstag, 7. Dezember um 15 Uhr auf. Amnesty lädt alle Interessenten dazu ein, gemeinsam mit der Gruppe ein Zeichen für die Menschenrechte zu setzen und hofft auf rege Beteiligung. Treffpunkt ist der 'Engel der Kulturen' an der Ecke Engerser Straße /Mittelstraße. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: 10. Dezember – Internationaler Tag der Menschenrechte

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Mann aus VG Asbach brutal in Koblenz zusammengeschlagen

Wie erst heute die Polizei Koblenz mitteilt, wurde an Weiberfastnacht ein Mann aus der VG Asbach brutal in Koblenz zusammengeschlagen und schwer verletzt. Sein Kollege, der ihm zu Hilfe kam wurde ebenfalls verletzt. Die Polizei Koblenz sucht Zeugen.


Region, Artikel vom 26.02.2020

Falsche Schwiegertochter ergaunert hohe Geldsumme

Falsche Schwiegertochter ergaunert hohe Geldsumme

Wie der Polizei am 25. Februar mitgeteilt wurde, erbeuteten Telefonbetrüger in Bad Honnef am 11. Februar mehrere zehntausend Euro. Dort hatte sich mittags eine Anruferin als angebliche Schwiegertochter ausgegeben. Unter der Legende, dass sie einen Autounfall gehabt habe, bat sie um finanzielle Unterstützung.


DRK Kamillus Klinik kooperiert mit der Deutschen Herzstiftung

Die Kooperation zwischen der DRK Kamillus Klinik in der Verbandsgemeinde Asbach und der Deutschen Herzstiftung e.V. (DHS) mit Sitz in Frankfurt am Main ist perfekt.


Zum 30. Geburtstag der Zooschule Neuwied gibt’s interessante Führungen

Die 50 wissenschaftlich geführten Zoos in Deutschland stützen sich bei ihrer Arbeit auf vier Säulen: Arten- und Naturschutz, Forschung, Erholung, sowie Bildung. Um den Bildungsauftrag zu erfüllen, gibt es in sehr vielen Zoos eine Zooschule. Die Zooschule Neuwied besteht bereits seit 1990 und ihr Angebot ist nicht nur für Schulklassen geeignet, sondern auch für Geburtstage, Vereinsausflüge und sogar Betriebsfeiern.


LG Rhein-Wied - Viktoria Müller ist die sechstbeste in Deutschland

Viktoria Müller von der LG Rhein-Wied ist die sechstbeste Hürdensprinterin über 60 Meter in Deutschland. Bei der Hallenmeisterschaft in Leipzig schaffte die 23-Jährige eine Topplatzierung.




Aktuelle Artikel aus der Region


Eine Welt Laden rückt Teeanbau am Weltgebetstag in Mittelpunkt

Neuwied. Diese Kooperative unterstützt ihre Mitglieder beim Einsatz verbesserter Anbaumethoden und bei der Vermarktung. Sie ...

Mann aus VG Asbach brutal in Koblenz zusammengeschlagen

Koblenz/Asbach. Am 20. Februar (Weiberfastnacht) zwischen 19:50 und 20 Uhr kam es in der Burgstraße Höhe Irish Pub zu einem ...

DRK Kamillus Klinik kooperiert mit der Deutschen Herzstiftung

Asbach. Seit Jahren geht die Frankfurter Stiftung mit Krankenhäusern und Kliniken Kooperationen ein, das heißt, sie bietet ...

Falsche Schwiegertochter ergaunert hohe Geldsumme

Bad Honnef. Die falsche Schwiegertochter gab an, sie müsse die hohen Reparaturkosten nach dem Unfall sofort bar bezahlen, ...

Zum 30. Geburtstag der Zooschule Neuwied gibt’s interessante Führungen

Neuwied. Die Zooschule im Zoo Neuwied ist jedoch nicht nur für Führungen zuständig. Die Vorbereitung und Durchführung verschiedener ...

Eröffnung der Besuchersaison des Förderturms der Grube Georg

Willroth. Mit der Schließung ging eine mehr als zweitausend Jahre alte Tradition der Eisenerzgewinnung im Siegerländer-Westerwälder ...

Weitere Artikel


Buchtipp: „Eine Diva zu viel“ von Christiane Fuckert und Christoph Kloft

Dierdorf/Remscheid/. Die Haushälterin steht im Mittelpunkt der Kriminalhandlung: Erst wird die alte Dame durch einen Dachschaden ...

Für Kreuzgang Konzerte und Festspiele ab jetzt Karten erhältlich

Neuwied. Die Besucher sitzen überdacht und doch im Freien, mediterrane Düfte wehen aus dem Kräutergarten herüber und das ...

Weihnachtslieder von Cologne Concert Brass und Lesung

Neuwied. Das junge, professionelle Blechblasensemble Cologne Concert Brass unterhält mit ihren festlichen Interpretationen ...

Empfang der Westerwald Bank zum Weihnachtsmarkt Altenkirchen

Altenkirchen. In der geräumigen Schalterhalle fanden sich weit über 400 Besucher ein, es herrschte ein angenehmes Gedränge, ...

Taschendiebstahl bei Adventsmärkten - das muss nicht sein!

Region. Auch Taschendiebe fühlen sich in diesem Gedränge wohl, denn für sie bietet sich hier das ideale Arbeitsfeld, aus ...

Deichstadtvolleys sind beim Aufsteiger TV Dingolfing gefordert

Neuwied. „Der Tabellenführer und Meisterschaftsfavorit kommt am Sonntag zu unseren Dingos“, mit diesem Intro präsentiert ...

Werbung