Werbung

Nachricht vom 21.10.2019    

Großer Andrang beim Kurzforum des Naturparks

Das Kurzforum des Naturparks Rhein-Westerwald lockte über 70 Mitglieder und Interessierte in den Deichwiesenhof in Bonefeld. Der Verbandsbürgermeister Breithausen eröffnet die Veranstaltung und bedankt sich bei den Teilnehmer für das zahlreiche Erscheinen.

Die Geschäftsführerin des Naturparks Irmgard Schröer mit dem Referenten Dr. Rudolf Rabe sowie Landrat Achim Hallerbach (von links). Foto: Naturpark Rhein-Westerwald

Bonefeld. Die Geschäftsführerin des Naturparks Irmgard Schröer sprach im Anschluss kurz über die Naturparkarbeit und aktuelle Projekte. Schröer betonte dabei auch, dass die Planungen für 2020 bereits im vollen Gange sind und einige interessante Projekte im Bereich BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung), Maßnahmen zum Erhalt der biologischen Vielfalt oder verschiedene Vortragsreihen im kommenden Jahr stattfinden sollen.

Aufhänger des Kurzforums war das Thema „Blühende Landschaften“, für den der Naturpark den Referenten Dr. Rudolf Rabe, Vorsitzender des Arbeitskreises „Blühende Landschaften“-Regionalgruppe Rhein-Westerwald, gewinnen konnte. In seinem Vortrag „Der Naturpark Rhein-Westerwald- bunt und mit großer Artenvielfalt“ mahnte Dr. Rabe, dass der weltweite Artenrückgang auch vor dem Naturpark Rhein-Westerwald nicht Halt macht und als noch gravierender angesehen werden sollte als der Klimawandel. Rabe erläuterte in diesem Zusammenhang, welche direkten Auswirkungen der Rückgang der Biodiversität auch auf das Landschaftsbild und das Landschaftserleben im Naturpark hat.

Mit unterschiedlichen Beispielen aus der Praxis zeigte Dr. Rabe auf, welche Möglichkeiten die Landwirtschaft, Kommunen und Privatleute haben, hier gegenzusteuern. Beispielsweise können öffentliche Grünflächen bunt, ökologisch wertvoll und kosteneffizient gestaltet werden, wenn man anstatt auf Wechselbepflanzungen auf einheimische Blühstauden setzt oder dass eine reduzierte Mahdhäufigkeit und eine geeignete Straßen- und Wegrandpflege blüten- und insektenreiche Vegetation begünstigen können.

Landrat Achim Hallerbach forderte in seinem Schlusswort die Dialogbereitschaft und Einheit aller verschiedener Akteure (Umweltverbände, Wirtschaft und Landwirtschaft) ein, damit die unterschiedlichen Interessen zu einer nachhaltigen und von allen Seiten akzeptierten Lösung zusammengeführt werden können. „Durch die Fortschreibung des Kreisklimaschutzkonzeptes besteht die Chance auch die Interessen und Belange von Landwirtschaft, Umwelt- und Landschaftsschutz, Wirtschaft und der Bürgerschaft miteinander zu verbinden.“

Zum Abschluss konnten sich die Teilnehmer untereinander austauschen und das Gespräch mit dem Experten suchen. Die rege Teilnehmerzahl verdeutlicht, dass der Naturpark ein aktuelles Thema aufgegriffen hat, das zahlreiche Menschen in der Region interessiert.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Großer Andrang beim Kurzforum des Naturparks

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Reifen-Gundlach investiert in Daufenbach 20 Millionen Euro

Im März dieses Jahres war Spatenstich für die 25.000 Quadratmeter große Halle der Firma Reifen-Gundlach. Am Freitag, den 13. Dezember wurde die neue Produktions- und Lagerhalle ihrer Bestimmung übergeben. Dort werden mit Hilfe neuester Technik Kompletträder für die europäische Autoindustrie montiert.


Umweltfrevel am Ölsbach – Vegetation entfernt, Wassertempo erhöht

Allerorten werden Bäche und Flüsse mit viel Geld renaturiert. In Giershofen ist nun das Gegenteil passiert. Der Ölsbach wurde in der Ortslage Giershofen links und rechts von Büschen, die direkt am Wasser standen, inclusive deren Wurzeln befreit, das Bachbett wurde mit einem Bagger bearbeitet und so ist nun an den Ufern teils blanke Erde zu sehen.


Zwei Einsätze für die Feuerwehr Puderbach am Wochenende

Am Samstagmorgen, den 14. Dezember um 8.15 Uhr wurden umgestürzte Bäume auf der Landstraße zwischen Puderbach und Steimel gemeldet. 24 Stunden später wurde die Feuerwehr Puderbach zu einem brennenden Strommast in Niederwambach gerufen.


Polizei Straßenhaus meldet zwei Einbrüche und ein Versuch

Am Samstag waren Einbrecher auf Tour. Sie schlugen in Windhagen, Oberhonnefeld und Dierdorf zu. Ob es einen Zusammenhang gibt, teilte die Polizei nicht mit. Alle Orte liegen entlang der Autobahn A 3.


Region, Artikel vom 15.12.2019

Walter Schlund - Einsatzfreude seit vielen Jahren

Walter Schlund - Einsatzfreude seit vielen Jahren

Walter Schlund ist seit 1978 Bürger der Ortsgemeinde Anhausen. Er hat sich schon sehr früh ehrenamtlich in Anhausen engagiert. Für sein vielfältiges Engagement erhielt er nun den Ehrenamtspreis der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach.




Aktuelle Artikel aus der Region


Wetter: Darum sind weiße Weihnachten so unwahrscheinlich

Kreisgebiet. Die Frage nach Weißen Weihnachten lässt kaum jemanden kalt und frühzeitige Prognosen gibt es jedes Jahr aufs ...

Tierisch Freude schenken - besondere Ideen vom Zoo Neuwied

Neuwied. Um seinen Freunden oder Bekannten den Zoo näher zu bringen, ist eine Freikarte oder ein Gutschein für eine Jahreskarte ...

„FLY & HELP Jubiläumsgala“ ermöglicht 20 neue Schulen

Köln/Kroppach. Fast 1.000 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Prominenz zeigten sich äußerst spendabel. Die Stiftung FLY & ...

Walter Schlund - Einsatzfreude seit vielen Jahren

Anhausen. Zum Beispiel war Walter Schlund Gründungsmitglied des Tennisvereins Kirchspiel Anhausen. Weiterhin war er ehrenamtlich ...

Umweltfrevel am Ölsbach – Vegetation entfernt, Wassertempo erhöht

Giershofen. Angefangen hatte es am Samstag, den 7. Dezember: Da wurden, wie die Recherchen unserer Zeitung ergaben, von vier ...

Gut besuchter "Weihnachtlicher Hüttenzauber" in Sayn

Bendorf. Wer das besondere Weihnachtsgeschenk suchte, war in der Gießhalle richtig. Das Ambiente des überdachten Industriedenkmals ...

Weitere Artikel


SG Grenzbachtal I fährt Sieg in Niederelbert ein

Niederelbert/Marienhausen. In der zweiten Minute bereits gab es einen Elfmeter für Grenzbachtal der leider das Ziel verfehlte. ...

Polizei Bendorf berichtet vom Wochenende

Bendorf. Bei einer weiteren Unfallflucht bitte die Polizei um Mithilfe: Im Zeitraum vom 18. Oktober, 19:20 - 19:45 Uhr, ...

Deutsch-Holländischer Stoffmarkt in Neuwied am 2. November

Neuwied. Das Nähen erlebt eine Renaissance, denn immer mehr Menschen sind auf der Suche nach individueller Kleidung. Aus ...

Polizei Linz stellt zwei Alkoholsünder

Verkehrsunfall unter Trunkenheit
St. Katharinen. Am frühen Sonntagmorgen. 20. Oktober befuhr ein 20-jähriger Mann aus Breitscheid ...

Fahrer von technisch marodem Minibus schlief während Kontrolle ein

Sessenhausen. Im Rahmen der Kontrolle wurde festgestellt, dass keine Genehmigung für die gewerbliche grenzüberschreitende ...

Ölspur zog sich durch mehrere Orte im Puderbacher Land

Oberdreis. Die Spur zog sich mit Unterbrechungen von Udert nach Neitzert und von dort Richtung Rodenbach. Auch in Oberdreis, ...

Werbung