Werbung

Nachricht vom 08.10.2019    

Inge Reiche moderiert Bürgerpark-Aktivitäten in Unkel

Inge Reiche ist Moderatorin der Lenkungsgruppe „Bürgerpark Unkel“. Auf der Konstituierenden Sitzung votierten die Mitglieder mehrheitlich für die Sprecherin der Interessengruppe „Organisation“, die künftig auch die Tagungen des Gesamt-Plenums leiten wird.

Im Bürgerpark hatten zu Anfang des Jahres freiwillige Helfer schon einmal Hand beim Großreinemachen mit Stadtbürgermeister Gerhard Hausen angelegt. Foto: Thomas Herschbach

Unkel. Die Diplom-Soziologin und Supervisorin Inge Reiche löst plangemäß den bisherigen Koordinator Thomas Herschbach ab, den die Stadt Unkel zum Management der Anlaufphase der organisierten Bürgerpark-Aktivitäten eingesetzt hatte und der sich künftig weiteren Projekten und Spezialaufgaben der Kulturstadt widmen wird. In diesem Zusammenhang würdigte Stadtbürgermeister Gerhard Hausen die stets ausgleichende und konstruktive Arbeit seines Sonderbeauftragten, der unter anderem relativ zügig eine Systematisierung der Einzelprozesse entwickelt habe.

So wurde etwa die Lenkungsgruppe installiert, die sich aus jeweils einem Vertreter der ebenfalls geschaffenen einzelnen Interessengruppen zusammensetzt. Hier waren es wiederum insgesamt neun Interessengruppen, die sich inhaltlich aus den Schwerpunktsetzungen der ersten Treffen heraus entwickelt hatten.

Neben den Einheiten „Finanzen“, „Immobilien-Management“ und „Organisation“ kristallisierte sich das Segment „Nutzung“ als besonders vielfältig heraus. Dementsprechend wurde es unterteilt in die Einzelgruppen „Fitness/Sport/Outdoor“, „Kunst und Kultur“, „Öko-Reservate“, „Soziales“, „Tourismus“ und „Veranstaltungen“. Nahezu alle Gruppen haben zwischenzeitlich zum Teil bereits schon mehrfach getagt.



NR-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Die Lenkungsgruppe bildet nun das „Scharnier“ zwischen diesen Interessengruppen und dem Stadtrat. Ihr gehören ergänzend der gewählte Stadtbürgermeister oder dessen Stellvertreter an.

Um die Gefahr einer Verselbständigung zumindest zu minimieren, ist im Strukturansatz vorgesehen, dass alle Maßnahmen, mit denen die einzelnen Interessengruppen in der Zwischenzeit beginnen möchten, transparent mit dem Stadtbürgermeister oder dessen Beigeordneten abgestimmt werden.

Ziel ist es, dass sich die Gruppen nunmehr eigenständig weiter organisieren, Vorschläge vertiefen und diese dann in den kommenden Monaten in umsetzbare Formen münden lassen. Angedacht ist, im angelaufenen letzten Jahresquartal ein konkretes, vorläufiges Bürgerpark-Konzept zu entwickeln, das dann Anfang kommenden Jahres dem Stadtrat präsentiert werden könnte.

„Es war es von vorneherein vorgesehen, die Aufgaben nach und nach den Mitgliedern den in der Arbeitsgruppe Bürgerpark engagierten Bürgerinnen und Bürgern anzuvertrauen. Jetzt warten wir ab, welches Erst-Konzept die Verantwortlichen vorlegen, das dann im Stadtrat erörtert wird“, erläutert Stadtbürgermeister Gerhard Hausen.


Lokales: Unkel & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!


Kommentare zu: Inge Reiche moderiert Bürgerpark-Aktivitäten in Unkel

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Geführte Wanderung zur Eisenbahnbrücke im Tal der Nister begeisterte 66 Teilnehmer

Nistertal. Die älteste Betonbrücke Deutschlands überspannt als Viadukt in einer Länge von etwa 300 Metern das Tal der Nister ...

Ein Jahr nach dem Tod der Freudenberger Schülerin Luise - Gemeinschaftlicher Rückblick und Ausblick

Freudenberg. Anlässlich des ersten Jahrestags (12. März 2023) des tragischen Ereignisses fand genau ein Jahr später ein Gespräch ...

Anstieg in den Kreisen Neuwied und Altenkirchen: Polizeidirektion veröffentlicht Unfallstatistik 2023

Kreis Neuwied/Kreis Altenkirchen. Im Jahr 2023 wurden in den Bereichen Neuwied und Altenkirchen insgesamt 9.731 Verkehrsunfälle ...

Unangemeldete Proteste bei SPD-Veranstaltung in Koblenz - Ermittlungsverfahren eingeleitet

Koblenz. Auf einem Fahrgastschiff am Konrad-Adenauer-Ufer fand am Montag (4. März) zwischen 17.30 und 20.00 Uhr eine Veranstaltung ...

Koblenz wird Schokoladenhauptstadt: Deutsche Meisterschaft der Chocolatiers lockt mit Genussmomenten

Koblenz. Schon der Duft verspricht ein Fest für die Sinne: Am 16. und 17. März verströmen Tafelschokolade, Pralinen, Trüffel ...

Unfallflucht in Dierdorf: Fuß eines Jugendlichen beim Ausparken überrollt

Dierdorf. Der Vorfall ereignete sich gegen 13.30 Uhr am Montag (4. März) in der Schulstraße in Dierdorf. Der oder die Unbekannten ...

Weitere Artikel


Bootshaus Neuwied präsentiert Ham & Egg

Neuwied. Thematisch aktueller denn je, nehmen sie – neben dem größten deutschen Fernverkehrsanbieter – auch den umsatzstärksten ...

Kita Rommersdorf „isst“ besser

Neuwied. Dieses Projekt wird nun gemeinsam mit Kindern und Eltern im Verlauf des aktuellen Kindergartenjahres umgesetzt. ...

Schwerer Verkehrsunfall mit zunächst eingeklemmter Person

St. Katharinen. In dem teilweise sehr abschüssigen und kurvigen Streckenverlauf von Vettelschoß in Richtung Linz verlor eine ...

Herbstbasar und Mitglieder-Event des Fördervereins der Kita und Grundschule Melsbach

Melsbach. Zum einen fand der beliebte Herbstbasar statt. Hierbei wurde gut erhaltene Ware, unter anderem auch viele Markenartikel, ...

Freie Fahrt mit Erpeler Nixe

Erpel. Zugleich konnte die DvOE für das gesamte Wochenende, an dem das Remagener Streetfoodfestival stattfindet, in Abstimmung ...

Herbstwanderung der CDU Unkel zum Haanhof

Unkel. Thema der Wanderung waren die Waldschäden, die am Wegesrand und auf der Höhe deutlich zu sehen waren. Auch Helmut ...

Werbung