Werbung

Nachricht vom 27.09.2019    

Gegenseitige Unterstützung bei Ängsten und Depressionen

Mit Herbst und Winter beginnt wieder die dunklere Jahreszeit. Wer ohnehin unter Angst und Depressionen leidet, verspürt bisweilen eine Verstärkung der Symptome. Hier kann gegenseitige Unterstützung im Rahmen einer Selbsthilfegruppe hilfreich sein. Gleich mehrere Angebote bietet das Team des Selbsthilfenetzwerkes gemeindenahe Psychiatrie in Neuwied.

Im Selbsthilfenetzwerk gemeindenahe Psychiatrie in Neuwied sind noch Plätze frei. Symbolbild

Neuwied. „Die Teilnahme kann auch eine sehr gute Überbrückungshilfe sein, bevor ein Therapieplatz gefunden ist", weiß Vorstandsmitglied Michaela Biefel. Denn die Wartelisten der Psychotherapeuten sind lang.

„Aufwind“, so heißen die mittlerweile vier Selbsthilfegruppen in Neuwied. Alle vierzehn Tage treffen sich die Gruppenmitglieder. Bis zu zwölf Teilnehmer finden in einer Gruppe Platz. Hier erhalten sie die Gelegenheit, sich auszutauschen, gegenseitig Mut zuzusprechen und die Erfahrung zu machen, dass sie mit Ängsten und Depressionen nicht allein sind. "Aufwind bietet einen Ort für Gespräche, um wieder neuen Lebensmut zu schöpfen“, bringt es Erika Theis, erste Vorsitzende des Vereins Selbsthilfenetzwerk gemeindenahe Psychiatrie, auf den Punkt.

Treffpunkt ist die AWO-Kontakt- und Informationsstelle KIS, Marktstraße 12, 56564 Neuwied. Willkommen sind Betroffene jeglichen Alters, mit oder ohne Therapieerfahrung.

Hilfreich kann auch die Walking-Gruppe gegen Angst und Depression sein. Vorkenntnisse oder eine besondere Ausrüstung sind nicht nötig. Die Teilnahme ist mit oder ohne Stöcke möglich. Zwischendurch werden auch die Elemente Atemtechnik und Entspannung eingebracht. Es handelt sich um eine offene Gruppe, d. h. ein Einstieg ist jederzeit möglich. Die Teilnahme an der Walking-Gruppe ist kostenfrei. Sie trifft sich dienstags um 18 Uhr, die Dauer beträgt eine Stunde. Treffpunkt ist der Schwanenteich Neuwied-Oberbieber, Zum Aubachtal 99, in Nähe der Hütte mit der Aufschrift „Erfrischungen“/HotelCafé/Restaurant „Zum Schwanenteich“.

Info und telefonische Anmeldung für Selbsthilfegruppe und/ oder Walking-Gruppe bitte unter 0176/38328174.

Alle Angebote unter Selbsthilfenetzwerk gemeindenahe Psychiatrie e. V., Beverwijker Ring 2, 56564 Neuwied www.selbsthilfenetzwerk-psychiatrie.de.

(PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gegenseitige Unterstützung bei Ängsten und Depressionen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Im Kreis Neuwied sieben neue Corona-Fälle registriert

Aktuell befinden sich 28 Personen krankheitsbedingt in Quarantäne. Die Summe aller Fälle im Landkreis liegt nun bei 264. Landrat Achim Hallerbach ist über den Anstieg besorgt. Bei sechs Fällen besteht Zusammenhang mit einer Reiserückkehr aus Risikogebieten.


Spendenaufruf: Tragischer Unfall – Vier Schwerverletzte, Baby tot

Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es am Samstag, den 8. August kurz nach 19 Uhr auf der Autobahn A 5 in Höhe Unzhurst. Eine Familie aus Harschbach war von einer Freizeit kommend auf dem Nachhauseweg als der VW-Transporter aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam.


Feuerwehr VG Puderbach innerhalb 12 Stunden drei Mal gefordert

Der erste Einsatz war am Dienstagabend in Urbach, dort war ein Keller durch Starkregen vollgelaufen. Weiter ging es direkt am heutigen Morgen mit der Unterstützung des Rettungsdienstes. Kaum war der Einsatz abgearbeitet, stand schon der nächste Auftrag an. Bei Woldert gab es durch abgeknickte und abgerissene dicke Äste Gefahr für den Verkehr auf der dortigen Kreisstraße.


Rechtstreit in Sachen Schulhallenbad Puderbach beendet

Seit 2011 ist das Hallenbad Puderbach wegen gravierender Mängel geschlossen. Der Rechtsstreit zog sich seitdem in die Länge. Diverse Gutachten wurden erstellt, Beweisanträge oder Vorschläge unterbreitet. Mit allen verfügbaren juristischen Mitteln wurde das Verfahren in die Länge gezogen. Nun gibt es eine endgültige Einigung.


Haben Fahrzeuge auf B 9 und B 256 Rennen gefahren? - Zeugen gesucht

Am 12. August gegen 17 Uhr meldete ein Zeuge der Polizei Neuwied, dass er hinter einer größeren Gruppe von Fahrzeugen herfahre, die sich offenbar ein Rennen liefern.




Aktuelle Artikel aus der Region


Deutschland im Gespräch mit Bürgern aus Neuwied und Güstrow

Neuwied. Bei „Deutschland im Gespräch - Online“ sind Bürger aus ost- und westdeutschen Partnerstädten, darunter auch Neuwied ...

Weiße Pfauenküken im Zoo Neuwied geschlüpft

Neuwied. Der weiße Pfau ist eine Farbvariante des Blauen Pfaus, die bereits im 18. Jahrhundert gezüchtet wurde. Im Zoo Neuwied ...

Haben Fahrzeuge auf B 9 und B 256 Rennen gefahren? - Zeugen gesucht

Neuwied. Die Fahrzeuge konnten im Anschluss in Neuwied-Engers gestellt und kontrolliert werden. Es besteht der Verdacht, ...

Fieberambulanz Neuwied öffnet am Samstag

Neuwied. Da die Sommerferien in Rheinland-Pfalz nun enden, haben die Verantwortlichen im Kreis Neuwied entschieden, dass ...

Im Kreis Neuwied sieben neue Corona-Fälle registriert

Neuwied. Aufgrund der stark ansteigenden Fälle appelliert Landrat Achim Hallerbach: „Jetzt heißt es Wachsam sein, denn die ...

Bewohner in Rheinbrohl in Wohnung angegriffen

Rheinbrohl. Der Streit mündete in einer Schussabgabe aus einer Gaspistole durch einen der Eindringlinge auf den 33-jährigen ...

Weitere Artikel


Spende für den Verein „Müllkinder von Kairo“

Waldbreitbach. Susanne Hospes lebt im Marienhaus Klinikum Haus St. Antonius in Waldbreitbach und hat unter Anleitung der ...

Auf den Spuren bekannter Neuwieder

Neuwied. Bei Führung das Lebenswerk von Persönlichkeiten kennenlernen: Eine Anmeldung für diese historische Spurensuche ist ...

KiJub bietet Sport und Spaß in den Herbstferien

Neuwied. Um an den Angeboten teilnehmen zu können, benötigen die Kinder Hallenschuhe mit heller Sohle. Eine Voranmeldung ...

Unkel und Bad Honnef machen ernst mit Klimaschutz

Bad Honnef. Die ersten Schritte für eine Kooperation der beiden Gemeinden wurden in die Wege geleitet. Gemeinsam können Maßnahmen ...

Freie Demokraten verschaffen sich Einblick

Kreis Neuwied. Zusammen mit der Delegation der Freien Demokraten nahmen auch eine große Delegation des Landfrauenverbands ...

Schüler engagierten sich beim „RhineCleanUpDay“

Neuwied. Die Schüler des Dierdorfer Martin-Butzer-Gymnasiums wollten im Rahmen ihres von der Europäischen Kommission geförderten ...

Werbung