Werbung

Nachricht vom 20.09.2019    

A-Junioren der JSG Laubachtal kamen unter die Räder

Oh je – was für ein Abend! Mit einer auch in dieser Höhe verdienten 2:7 Heimniederlage gegen die JSG Herschbach in der Meisterschaftsrunde der Bezirksliga wurden die A-Junioren der JSG Ellingen/ Melsbach/ Rengsdorf (JSG Laubachtal) aus dem eigenen Stadion gefegt. Die Gäste drückten von Beginn an mächtig aufs Tempo und rissen das Spielgeschehen an sich.

Symbolfoto

Straßenhaus. Wo Herschbach leidenschaftlich agierte, konnte die JSG Laubachtal selbst nur halbherzig reagieren. Folglich kannte die Partie nur eine Richtung, die aufs Laubachtaler Tor. Mit zwei kombinationsgleichen Angriffen über die linke Seite gingen die Gäste schnell mit 0:2 in Führung. Kurz vor der Pause keimte bei der JSG nochmals Hoffnung auf, als Dominik Nau per Kopf den Anschlusstreffer erzielte. Vorausgegangen war ein von Johannes Krehan gekonnt gezirkelter Freistoß. Mit etwas Glück hätte sogar noch der Ausgleich fallen können, allerdings scheiterte Nau nach einem Sololauf mit seinem Schuss am gegnerischen Torwart.

Nach der Pause präsentierte sich die JSG zunächst deutlich besser, wurde aber in dieser Drangphase von zwei Kontertoren des Gegners überrumpelt. Danach brachen bei den Gastgebern alle Dämme. Nahezu ohne Gegenwehr kassierte man in der Folge weitere Treffer zum zwischenzeitlichen 1:7. Den Schlusspunkt setzte Johannes Krehan mit seinem Tor zum 2:7 Endstand.

Alles was die JSG beim vorangegangenen Auswärtssieg in Ahrbach noch gut machte, wurde an diesem Abend gänzlich vermisst. Da war kein richtiges Zweikampfverhalten erkennbar und man hatte mehr als große Probleme im Kombinationsaufbau. Unter dem Strich war das ganze Defensivverhalten schlecht und nach vorne wurde null Gefahr ausgeübt. Es gab kaum Anspielstationen, so dass der kompletten Lauf- und Anspielbereitschaft ein schlechtes Zeugnis auszustellen war.

Insgesamt sollte das Spiel aber für den größtenteils unerfahrenen jüngeren Jahrgang als ein weiterer wertvoller Lernschritt gesehen werden. Das man nicht vor solchen Rückschlägen gefeit sein würde, war bereits vor der Saison klar. Der Umbau befindet sich in einem Prozess und man muss auch eine solche Niederlage abschütteln können. Insoweit ist es gut, dass die Spieler und das Trainer-/Funktionsteam bereits am Samstag, 21. September um 17 Uhr in Melsbach gegen die JSG Niederahr die Möglichkeit haben, diese schmerzliche Niederlage vergessen zulassen.

Im Kader standen:
Robin Velden, Armin Hasbach, Johannes Krehan, Lukas Alten, Leon Alten, Niklas Andernach, Dominik Nau, Luca Schaback, Christian Bamberger, Jan Dümmel, Leon Klingauf, Moritz Majchrzak, Noah Rinder, Marco Mai, Fynn Luca Klaassen, Adrian Missenger, Joseph Mücke

Vorschau:
In der 2. Runde des Rheinlandpokals kommt es am Mittwoch, 25. September auswärts zum Duell gegen den Kreisligisten JSG Herschbach II.
In der Meisterschaftsrunde geht es weiter mit den Partien am Samstag, 21. September um 17 Uhr in Melsbach gegen JSG Niederahr, am Mittwoch, 23. Oktober um 19:30 Uhr in Melsbach gegen SSV Heimbach-Weis und am Samstag, 26. Oktober um 17 Uhr auswärts gegen JSG Atzelgift.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: A-Junioren der JSG Laubachtal kamen unter die Räder

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 04.06.2020

Illegales Straßenrennen durch Innenstadt Neuwied

Illegales Straßenrennen durch Innenstadt Neuwied

Am 3. Juni, gegen 19 Uhr ereignete sich laut Zeugenaussagen in der Innenstadt von Neuwied ein illegales Autorennen mit drei beteiligten Fahrzeugen. Hierbei befuhren die Fahrzeuge mit augenscheinlich überhöhter Geschwindigkeit zunächst die Schloßstraße, bogen dann in die Kirchstraße ein und setzten ihre Fahrt in der Marktstraße fort.


Flammeninferno in Diez – 650 Feuerwehrleute im Großeinsatz

VIDEO | Am Mittwochabend, 3. Juni kurz nach 20 Uhr ist eine Papierrecyclingfirma im Diezer Industriegebiet in Brand geraten. Die Flammen breiteten sich sehr rasch über fast das gesamte Areal aus. Auch Feuerwehren aus den Kreisen Neuwied und Westerwald kamen zum Einsatz.


Warnhinweis - Hund möglicherweise durch Köder vergiftet

Am 2. Juni erhielt die Polizeiinspektion Straßenhaus Kenntnis über eine mögliche Vergiftung eines Hundes. Der Vorfall ereignete sich am 22. Mai in Asbach. Eine Blutuntersuchung ergaben Hinweise auf Vergiftung.


Politik, Artikel vom 04.06.2020

CDU im Gespräch mit Land schafft Verbindung

CDU im Gespräch mit Land schafft Verbindung

Am Samstag, den 30. Mai wurde der Vorstand des LSV Westerwald Taunus e.V. (i.Gr.) zu einem Treffen verschiedener Vertreter der CDU auf dem Hof Eudenbach in Waldbreitbach gebeten. Um dieses Gespräch wurde von Seiten der CDU gebeten.


Region, Artikel vom 04.06.2020

Bundeswehr unterstützt Fieberambulanz in Neuwied

Bundeswehr unterstützt Fieberambulanz in Neuwied

Anlässlich eines Besuches der vom Kreis Neuwied im Gewerbegebiet aufgebauten Fieberambulanz konnte sich Generalstabsarzt Dr. Stephan Schmidt, Kommandeur Kommando Sanitätsdienstliche Einsatzunterstützung, kürzlich von den Betriebsabläufen und der gelungenen Zusammenarbeit der Organisationen im Kreis mit der Bundeswehr überzeugen.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Lena Hoffmann bleibt ebenfalls beim VC Neuwied

Neuwied. Die 22-Jährige geht somit in ihr zweites Jahr beim VC Neuwied`77. Die angehende Verwaltungsinspektorin ist eigentlich ...

Kaiserbergstadion Linz erstrahlt in neuem Glanz

Linz. Nach 17 Jahren Spielbetrieb sei die Kunstrasenfläche im schlechten Zustand gewesen und habe den Spielen alles andere ...

VC Neuwied vermeldet weitere Entscheidungen

Neuwied. Das Spielerinnen-Karussell bei den Deichstadtvolleys geht in die zweite Runde: Nachdem mit Sarah Kamarah und Lisa ...

SG Ellingen II präsentiert erste Neuzugänge

Straßenhaus. Mit Florian Raasch konnten Trainer Michael Pieta und Claudio Schmitz aus der sportlichen Führung einen "verlorenen ...

Corona und wie es mit dem Fußball weitergeht in Ellingen

Straßenhaus. Das Positive zuerst, der Verein ist solide aufgestellt und wird auch durch die jetzt schon zehn Wochen anhaltende ...

Lisa Guillermard bleibt ein Deichstadtvolley

Neuwied. Genüsslich zeigte sich auch ihr Auftritt in der ersten Spielzeit beim Neuwieder Zweitligisten, den Deichstadtvolleys. ...

Weitere Artikel


Fahrzeuge per Internet zulassen

Neuwied. Zwei Jahre später bietet Stufe drei jetzt ab dem 1. Oktober diesen Jahres noch weitere Möglichkeiten wie die Neuzulassung, ...

Auf das WIE kommt es an - Fachtag der Katholische KiTa gGmbH Koblenz

Neustadt. Für rund 120 Mitarbeitende begann der Tag mit einem Wortgottesdienst in der Kirche St. Margarita in Neustadt. Gemeindereferentin ...

Werkstattsaison auf Flugplatz Dierdorf-Wienau eröffnet

Dierdorf. Auf rund 500 Mannstunden schätzt der Werksattleiter allein die Überarbeitung der in Holz-Gemischtbauweise erstellten ...

SRC Skilanglaufteam startet erfolgreich in Skilanglaufsaison

Neuwied. Mit mehr als acht Aktiven startete das SRC Skilanglauf Team und konnte auf Anhieb sehr gute Podestplätze belegen. ...

Herbstferienprogramm in der Römer-Welt

Rheinbrohl. Wie bei den römischen Soldaten wird dabei gemeinsam der Tag gestaltet. Dabei heißt es, nach einem „langen“ Marsch ...

Geschäfte in Neuwied sind Notinseln für Kinder

Neuwied. In Neuwied wurde das Projekt vom Jugendbeirat der Stadt Neuwied initiiert. Große Unterstützung erhielten sie dabei ...

Werbung