Werbung

Nachricht vom 16.09.2019    

Neuwied eiskalt: Bären testen in Herne

Endlich zurück im Wohnzimmer: Die Neuwieder Bären beziehen nach zwei Trainingswochen in Troisdorf jetzt im Icehouse ihr Quartier, stehen am Samstag zur Mittagszeit zumindest mit Teilen der Mannschaft zu einem optionalen Training erstmals auf heimischem Eis, um sich ein Gefühl für den Sonntagabend zu holen.

Spiele zwischen dem EHC und Herne haben Tradition - früher in der Oberliga und zuletzt vor einem Jahr bereits auf Testspielbasis. Am Wochenende treffen sich beide Teams erneut. Einmal am Gysenberg (Freitag) und einmal im Icehouse (Sonntag). Foto: Privat

Neuwied. Ab 19 Uhr endet dann auch in der Bärenhöhle die Sommerpause 2019, und zum Auftakt kommt mit dem Herner EV nicht nur ein ambitionierter Oberligist, sondern auch genau der Verein, mit dem der EHC seit kurzem eine enge Partnerschaft pflegt.

Mehrere talentierte Förderlizenzspieler, die dem HEV gehören und in Neuwied Spielpraxis in der Regionalliga sammeln sollen, schmieden eine enge Verbindung zwischen den Kufencracks aus der Deichstadt und vom Gysenberg. Torhüter Janek Prillwitz sowie die Angreifer Noah Bruns und Luca Schöpf haben beim EHC eine Förderlizenz, Bären-Angreifer Maximilian Herz in umgekehrter Richtung nach Herne. „Von dieser Kooperation profitieren wir beide“, ist sich Neuwieds Manager und Trainer Carsten Billigmann sicher.

Gleich zweimal treffen sich die ehemaligen Oberliga-Konkurrenten am bevorstehenden Wochenende. Am Freitag fällt der Puck um 20 Uhr in Herne, am Sonntag um 19 Uhr in Neuwied zum Eröffnungsbully. „Herne hat in der Vorbereitung zwar schon genauso wie wir gegen Krefeld verloren, aber ich glaube sie sind ein stärkeres Team. Wir werden auf jeden Fall zwei Spiele bekommen, in denen wir ein Stück weiterkommen und einiges lernen werden“, so Billigmann.

Natürlich wollen er und seine Spieler achtbare Ergebnisse gegen den NRW-Klub erzielen, aber noch wichtiger ist der eigentliche Sinn eines Vorbereitungsspiel. Billigmann: „Wir werden wie schon gegen Krefeld mit vier Reihen spielen. Solche Spiele sind gerade für unsere jungen Spieler wichtig. Hier haben sie die Möglichkeit vieles aufzusaugen.“ Im Herner Aufgebot stehen drei Spieler mit EHC-Vergangenheit: Neben den Torhütern Lukas Schaffrath und Björn Linda ist das Verteidiger Thomas Ziolkowski.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neuwied eiskalt: Bären testen in Herne

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Coronafall an der Römerwall-Schule - 120 Personen in Quarantäne

Nachdem am gestrigen Mittwoch kein neuer Fall gemeldet wurde, gibt es am heutigen Donnerstag, den 17. September vier neue Fälle. Darunter ist auch ein Fall an der Römerwall-Schule in Rheinbrohl. Aktuell sind 120 Kontaktpersonen der Kategorie 1 ermittelt und in Quarantäne versetzt worden. Die Testungen erfolgen zeitnah.


Feuerwehren retten gehbehinderten PKW-Fahrer aus misslicher Lage

In dem Isenburger Ortsteil Siedlung kam es am Donnerstag, den 17. September zu einem Unfall, der einen Feuerwehreinsatz erforderlich machte. Ein PKW war von der Straße abgekommen und erst in einem steilen Hang zum Stehen gekommen. Da der Fahrer gehbehindert ist, konnte er sich nicht selbst befreien.


Kompletter Bretterverschlag oder Hütte im Wald entsorgt

Eine umfangreiche Menge Müll haben Unbekannte an der Kirchberghütte „entsorgt“. Dabei handelt es sich offenbar um Teile eines großen Bretterverschlags oder einer Hütte. Die Servicebetriebe Neuwied (SBN) mussten mit einem LKW anrücken, um die Teile einzusammeln und abzufahren.


Region, Artikel vom 17.09.2020

Kinderfahrräder vom Schulhof geklaut

Kinderfahrräder vom Schulhof geklaut

Dreister Diebstahl von zwei Kinderfahrrädern während des Verkehrsunterrichts auf dem Schulhof der Grundschule "Heddesdorfer Berg". Manche Sachverhalte machen auch Polizisten sprachlos.


Region, Artikel vom 18.09.2020

Museumsgärtner Philipp Messingfeld verstorben

Museumsgärtner Philipp Messingfeld verstorben

Mit großer Trauer hat der Vorstand des Heimatvereins Rheinbreitbach vom Tod seines ehemaligen Vorstandsmitglieds Philipp Messingfeld erfahren. Philipp Messingfeld packte stets hilfsbereit bei allen Vereinsveranstaltungen und Aktionen mit an.




Aktuelle Artikel aus der Sport


SG Ellingen spendet an KiTas und Grundschule

Straßenhaus, Man beschloss im Vorstand, neben einigen Trainingsmaterialien und einem Schaukasten, die restlichen „Scheine“ ...

KSC Puderbach – Größter Verein im Kinder und Jugendbereich

Puderbach. Auf alle Mitglieder (inclusive Erwachsene) ist das KSC Karate Team das drittgrößte im Land, nach Frankenthal und ...

Deichstadtvolleys gastieren beim TV 05 Waldgirmes

Neuwied. "Wir haben in den zurückliegenden Wochen den Fokus absolut auf uns gelegt. Es war eine wirklich kurze Vorbereitung, ...

SG Grenzbachtal musste in Fernthal Federn lassen

Marienhausen. In der ersten Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel, in der 27. Minute gelang dem Gastgeber der Treffer ...

Wie Sie mit Sport Ihr Immunsystem stärken

Horhausen. Muss der Körper diese Prozesse regelmäßig wiederholen, lernt er dadurch, sie immer effizienter auszuführen. Das ...

Junge Mehrkämpfer bescheren der LG sieben Heimsiege

Neuwied. Am Samstag übernahmen die 10- bis 13-Jährigen das Kommando im Neuwieder Rhein-Wied-Stadion. Die LG freute sich jahrgangsübergreifend ...

Weitere Artikel


Klimafreundlich Kochen: Von der Kochgrube zur Kochkiste

Neuwied. Das Garen von Nahrung mittels Hitze war ein Meilenstein in der menschlichen Evolution. Zunächst auf offener Flamme ...

Licht-Räume und Sonne bei Kunstausstellung der Künstlergruppe Farbenkraft

Neuwied/Andernach. Zahlreiche Besucher kamen per Fahrrad zum einladenden Hofgut Nettehammer und genossen dort die Vielfalt ...

Gesprächsbedarf über Toiletten in Neuwied

Neuwied. In der Stadtratssitzung im April 2019 hat die SPD einen Antrag zur Thematik der öffentlichen Toiletten gestellt. ...

Italienischer Besuch an Nelson-Mandela-Schule

Dierdorf. Dazu besuchten sie den Unterricht verschiedener Klassen von der 5. bis zur 10. Klassenstufe, die entweder die ersten ...

Hochwasser-Partnerschaft Wied-Holzbach

Neustadt. Um sich an Wied und Holzbach gegen Hochwasser zu wappnen, haben sich die Stadt Neuwied, die Verbandsgemeinden Rengsdorf-Waldbreitbach, ...

Urlaub vom Arbeits- und Wohnheimalltag

Neuwied. Daneben fand ein abwechslungsreiches Tagesprogramm statt, bei dem jeder auf seine Kosten kam: Während die einen ...

Werbung