Werbung

Nachricht vom 13.08.2019    

Städtische Ferienbetreuung wurde gut angenommen

Sechs Wochen Sommerferien bedeuten nicht nur für Schüler eine Umstellung, sondern auch für die Eltern. Wenn der Nachwuchs mehr Freizeit hat, muss Beschäftigung her – deshalb hat die Stadtverwaltung Bendorf in diesem Jahr vom 29. Juli bis 9. August erneut ein Betreuungsangebot im Brexbachtal konzipiert, um für Entlastung auf der einen und Unterhaltung auf der anderen Seite zu sorgen.

Bürgermeister Michael Kessler besuchte die Kinder bei der Ferienbetreuung im Brexbachtal. Foto: Stadt Bendorf

Bendorf. Die Resonanz war hervorragend: 31 Kinder waren in der ersten Woche angemeldet, 32 Kinder in der zweiten – damit haben sich die Zahlen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. Bei überwiegend sonnigem Wetter genoss der Nachwuchs die Nähe zur Natur und das vielseitige Programm.

Davon konnte sich auch Bürgermeister Michael Kessler überzeugen, der Teilnehmern und Betreuerteam bei seinem Besuch ein leckeres Hörncheneis zur Abkühlung mitbrachte. Auf seine Frage, ob ihnen die Zeit im Brexbachtal gefalle, erhielt der Rathauschef von den Grundschülern nur Zustimmung. „Am liebsten spielen die Kinder im und am Bach“, berichtet Anita Bonk, die im Rathaus für Jugendangelegenheiten zuständig ist und die Ferienbetreuung leitet. Aber auch das Matschen und Basteln mit Lehm stand hoch im Kurs. Gemeinsam mit Stefan Brog vom Fördererwerk St. Georg e.V. wurde ein Lehmofen gebaut, in dem dann auch wunderbar gekocht werden konnte.

Gesunde Pizza, Burger, gefüllte Folienkartoffeln, Suppe, gegrillte Würstchen und Stockbrot – gemeinsam mit ihren Betreuerinnen Anita Bonk, Ines Lindemann-Günther, Maria Grams, Julia Grams und Petra Schmitz zauberten die Kinder sich jeden Tag ein leckeres Menü, um dann gut gestärkt bei den Ausflügen und Aktionen mitzumachen.

Neben Touren zum Geysir in Andernach und zum Zoo gab es spannende Waldausflüge mit Revierförster Johannes Biwer, Spiele mit dem Angelsportverein Bendorf und Erlebnisklettern mit Oliver Lumma. Die Kinder waren restlos begeistert. Viele sind sich jetzt schon sicher: „Wir kommen im nächsten Jahr wieder“.




Interessante Artikel




Kommentare zu: Städtische Ferienbetreuung wurde gut angenommen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Führungswechsel beim Amtsgericht in Neuwied

Neuwied. Zunächst dankte Mertin Bernhard Hübinger für dessen langjährigen Dienste: „Die Geschicke des Amtsgerichts Neuwied ...

Kids der Bambinifeuerwehr bestanden ihre erste Prüfung

Raubach. Es gab eine ganze Reihe von Aufgaben, die zu erledigen waren. Dazu gehörte das richtiges Verhalten im Notfall und ...

Stadt-Bibliothek Neuwied wünscht fröhliche "Leihnachten“

Neuwied. Mit einem Bibliotheksausweis erhält man Zugang zu Unterhaltung, Entspannung und Information und den Zugriff auf ...

Kooperation im Kinderschutz ist alternativlos

Neuwied. Sie Akteure verbindet das Engagement für Kinder und ihre Familien und im Kinderschutz. Genau so sieht es das Landesgesetz ...

Partnerin mit Springmesser bedroht – Großer Polizeieinsatz

Bendorf. Bei Eintreffen der Polizeibeamten vor Ort, kam der zunächst geflüchtete, hochaggressive und erheblich alkoholisierte ...

Gute Wanderlaune auch bei schlechtem Wetter rundum Kell

Neuwied. Los ging die Wandertour am Bürgerhaus in Kell, begleitet mit starken Windböen und Regen. Auch auf einem kurzen Teil ...

Weitere Artikel


Übungsleiter im Spagat: „Der Sportverein bleibt keine analoge Insel“

Region. Fragen, die auch die rund 300 Teilnehmer des 12. SBR-Übungsleiter-Forums beschäftigten, ehe sie sich zu Fuß in die ...

Hachenburgs Alternativen zu Plastikstrohhalmen

Hachenburg. In Deutschland landen jährlich geschätzte 40 Milliarden Strohhalme aus Plastik im Müll. Sie gehören neben Verpackungen, ...

Demokratie: Theater im Alten Bahnhof von Puderbach

Puderbach. Das Theater am Ehrenbreitstein erzählt in seiner jüngsten Premiere mit seinem Stück „Sie heisst Demokratie" in ...

Mehr Wildnis wagen

Waldbreitbach. „Häufig wird darüber diskutiert, welche aktiven Möglichkeiten Kommunen als auch jeder einzelne von uns hat ...

Traumhafte Wanderung rund um Kurtscheid

Kurtscheid. Vom „Birkenhof“ ging es durch Wälder und über Wiesenwege durch das Laubachtal bis zum ehemaligen Freibad in Ehlscheid. ...

Gesucht, gefunden: Aulie stürmt für den EHC

Neuwied. Der EHC Neuwied ist für den Mittelstürmer, der auch auf dem linken Flügel spielen kann, die erste Station außerhalb ...

Werbung