Werbung

Nachricht vom 10.07.2019    

Warum finanzielle Allgemeinbildung für das Leben so wichtig sein kann

Man sagt, dass die Bereitschaft zur Sparsamkeit der Deutschen recht groß wäre. Was aber nicht der Fall sein soll ist, dass auch viele ihr Geld renditeträchtig anlegen. Wer einmal finanziellen Erfolg haben möchte, der sollte dazu bereit sein, sich das notwendige Wissen anzueignen. Wer über eine gewisse finanzielle Bildung verfügt, den kann es später freier und unabhängiger machen. Sicher hört sich dieses Thema – gerade, wenn man jung ist – zunächst recht trocken und eher langweilig an. Sich dafür zu interessieren und sogar zu begeistern, kann dann sicherlich schwer fallen. Aber man kann das auch anders sehen und sich damit motivieren.

Foto und Quelle: nattanan23 | pixabay.com

Sich mit gewissen Finanzthemen zu beschäftigen und sein Wissen dahingehend zu erweitern und zu ergänzen, ist kein Selbstzweck. Denn man kann für sich persönlich sehr viel damit erreichen. Schließlich erlangt man dadurch auf die eigene finanzielle Lage einen viel größeren Einfluss und somit auch auf sein ganzes Leben. Es hilft dabei, die ganz persönlichen Wünsche und Ziele zu erreichen. Es müsste doch ein großer Anreiz sein, dass man mit der sogenannten finanziellen Allgemeinbildung seine Lebensziele und Lebensträume besser umsetzen könnte.

Was bedeutet finanzielle Allgemeinbildung?

Bei der finanziellen Allgemeinbildung, die man auch Finanzkompetenz nennt, handelt es sich um die Allgemeinbildung, die einen als Verbraucher ohne spezielle Ausbildung für die Finanzbranche befähigen soll, im Alltag Aufgaben im Bereich der Finanzdinge eigenständig und eigenverantwortlich zu lösen. Hierfür muss man sich das nötige finanzwirtschaftliche Wissen aneignen. Vor allem für die Privathaushalte, die damit ihre Finanzen besser und planvoller verwalten könnten, kann das eine große Hilfe sein. Websites wie zum Beispiel deinefinanzen.de, können für den finanziellen Durchblick einiges dazu beitragen.

Die finanzielle Allgemeinbildung ist mit Sicherheit eine sehr wichtige Aufgabe und ein wichtiger Teil im Gebiet der ökonomischen Bildung. Diese trägt dann natürlich zur generellen Allgemeinbildung bei und sollte deswegen auch schon Kindern nahegelegt werden. Denn wie man so schön sagt, „früh übt sich“. Die generelle Allgemeinbildung sollte ja auch der Teil der Bildung für den Menschen sein, der jedem zukommt. So soll allen die selbständige sowie mitverantwortliche Teilnahme in allen gesellschaftlichen Bereichen des Lebens ermöglicht werden. Ein nicht ausreichendes Wissen und das Fehlen von nötigen Kompetenzen betreffend den Umgang mit dem Geld, den Finanzdienstleistungen und den eigenen Konsumwünschen kann dazu führen, dass sich viele Haushalte überschulden.

Die finanzielle Bildung als Schlüssel für die eigene Finanzlage

Jeder hat ganz individuelle Träume und Lebensziel. Das kann beispielsweise die eigene Immobilie, ein teures Auto, eine Auszeit durch eine Weltreise oder der vorzeitige Ruhestand mit einer stabilen Rente sein. Es ist egal, welcher dieser Wünsche nun auf einen zutrifft, für alles benötigt man letztendlich das nötige Geld. Wer dann also nicht ein hohes Gehalt bezieht oder eine große Erbschaft gemacht hat, muss selbst dafür sorgen, dass man das benötigte Geld mit der Zeit ansammeln kann. Der Schlüssel hierfür ist die richtige finanzielle Bildung. Denn nur mit diesem wichtigen Wissen kann man einen aktiven Einfluss auf die finanzielle Zukunft nehmen und diese gestalten. Ein weiterer großer Vorteil dabei ist, dass man sich nicht total in die Abhängigkeit von externen Finanzberatern begeben muss. Denn diese verfolgen schließlich hauptsächlich ihre eigenen Interessen wie zum Beispiel die Erfüllung von Verkaufszielen oder hohe Abschlussprovisionen.



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Wie wirkt sich die bundeseinheitliche Notbremse auf den Kreis Neuwied aus?

Das Infektionsgeschehen im Landkreis Neuwied ist leider weiterhin hoch. Auch wenn nach starkem Anstieg glücklicherweise an den vergangenen drei Tagen vergleichsweise moderate Neuansteckungszahlen zu verzeichnen waren, liegt die Sieben-Tages-Inzidenz immer noch bei 163.


Region, Artikel vom 20.04.2021

Im DRK Krankenhaus Neuwied entspannt aufwachen

Im DRK Krankenhaus Neuwied entspannt aufwachen

Im Neuwieder DRK Krankenhaus können die Patienten nun sehr entspannt in einem neuen Aufwachraum zu sich kommen. Während der Anbau der Klinik, in dem unter anderem ein fünfter OP-Saal entsteht, langsam Formen annimmt, sind einige Bereiche schon fertig.


Region, Artikel vom 21.04.2021

Inzidenzwert im Kreis Neuwied sinkt auf 163

Inzidenzwert im Kreis Neuwied sinkt auf 163

Im Kreis Neuwied wurden 39 neue Coronafälle sowie ein weiterer Todesfall am Mittwoch, den 21. April registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 7.136 an.


Region, Artikel vom 20.04.2021

Inzidenzwert im Kreis Neuwied weiter rückläufig

Inzidenzwert im Kreis Neuwied weiter rückläufig

Am Dienstag, den 20. April wurden im Kreis Neuwied 23 neue Coronafälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 7.097 an.


Einsatz Rettungshubschrauber: Motorradfahrer kollidiert mit Leitplanke

Am Dienstagnachmittag kam es zu einem schweren Unfall eines Motorradfahrers. Er musste in die Klinik geflogen werden.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Gewinnsparer der VR Bank Rhein-Mosel gewinnt Elektroauto

Rheinbrohl. Freudestrahlend nahmen Karin und Jürgen Scherhag das e-Mobil von Christian Kehr, Bereichsleiter Regionalmarkt ...

Volle Auftragsbücher: 540 Baugenehmigungen im vergangenen Jahr

Neuwied. Außerdem soll ein Modell für die Entschädigung der sogenannten Wegezeit, also der langen, meist unbezahlten Fahrzeit ...

IHK Koblenz gegen Notbremse und Ausgangssperre

Koblenz. „Wir verstehen zwar grundsätzlich die Notwendigkeit, Maßnahmen zwischen den Ländern und Regionen besser abzustimmen ...

Seminar: Einsatz, Absatz, Umsatz - Marketing-Mix und Online-Verkauf

Linkenbach. Das Projekt „Phönix“, gefördert durch das Arbeitsministerium Rheinland-Pfalz aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, ...

Solaranlagen weiterhin effizient nutzen

Frankfurt/Region. Gleichzeitig stehen viele Anlagenbetreiber vor der Frage: Wie kann ich meine Solaranlage weiterhin effizient ...

Frühjahrsumfrage 2021 der Handwerkskammer Koblenz

Koblenz. Nach dem deutlichen Rückgang der Konjunkturergebnisse im Frühjahr 2020 präsentiert sich die Wirtschaftslage im Handwerk ...

Weitere Artikel


Ältere Dame mit Smart beschädigt Straßenlampe und flieht

Bad Hönningen. Demnach ereignete sich der Verkehrsunfall bereits um 8:52 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt stand ein roter Smart mit ...

„Neuwied erschmecken“: Nächster Markt am 18. Juli

Neuwied. Das Motto „Neuwied erschmecken“ ist dabei wörtlich zu nehmen. So serviert das Leutesdorfer Weingut Gotthard Emmerich ...

Bau des Pflegedorfs der Lebenshilfe in Flammersfeld schreitet voran

Flammersfeld. Der Geschäftsführer Jochen Krentel der Lebenshilfe im Kreis Altenkirchen sowie der Bereichsleiter Pflege Martin ...

Konstituierende Sitzung des Ortsgemeinderates Dürrholz

Dürrholz. Im Anschluss händigte Ulrich Neitzert als 1. Beigeordneter der wiedergewählten Ortsbürgermeisterin die Ernennungsurkunde ...

„Sozial engagierte Jungs“ wurden ausgezeichnet

Neuwied. Ivan Haj Amin, Daniel Nwokocha, Lukas Rieken, Felix Würtz, Johannes Hachemer und Mick Atzrodt haben in den letzten ...

CDU begrüßt Angebot des Innenministeriums zur Gebietsreform

Bad Hönningen. Der CDU-Gemeindeverband ist außerordentlich erfreut, dass sich damit seine Vorstellungen durchgesetzt haben, ...

Werbung