Werbung

Nachricht vom 02.07.2019    

Trauungen in der RömerWelt Rheinbrohl

Das Standesamt Bad Hönningen eröffnet noch eine weitere Außenstelle, um sich trauen zu lassen. Ab dem 2. Juli 2019 ist es möglich, sich in der RömerWelt Rheinbrohl das "Ja-Wort" zu geben. Der Veranstaltungsraum „Aula Nova“ des Erlebnismuseums, der auch für Tagungen und Firmenevents gemietet werden kann, wird nun auch als Trauraum hergerichtet und bietet eine außergewöhnliche Kulisse für eine standesamtliche Trauung mit Blick ins Grüne bis hin zur anderen Rheinseite auf die Burg Rheineck.

In der Römerwelt darf man sich auch trauen. Foto: Privat

Rheinbrohl. Außerdem steht mit dem Außengelände und einem überdachten Bereich genügend Platz zur Verfügung um anschließend das Brautpaar hochleben zu lassen.
Die Eheschließungen können dienstags bis donnerstags in der Zeit von 10 bis 16 Uhr, freitags von 10 bis 12 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr in der RömerWelt erfolgen, der Trauungstermin muss vorher aber mit dem Standesbeamten abgesprochen werden.

Eine außergewöhnliche Location für einen außergewöhnlichen Tag.
Ergänzend zur standesamtlichen Trauung können weitere Arrangements hinzu gebucht werden.

Auf Wunsch organisiert das Team der RömerWelt einen anschließenden Sektempfang mit Produkten aus unserer Region um auf das Glück des Brautpaares anzustoßen.
Außerdem können römische Rahmenprogramme wie Führungen oder Workshops hinzu gebucht werden, eine gute Alternative für die Gäste, während das Brautpaar die Kulisse unseres Außengeländes für besondere Hochzeitsfotos nutzt.

Das Anfrageformular ist auf der Homepage der RömerWelt www.roemer-welt.de herunterzuladen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Bad Hönningen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Trauungen in der RömerWelt Rheinbrohl

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Tausende Zuschauer beim Veilchendienstagszug in Heimbach-Weis

Der Zug in Heimbach-Weis am Veilchendienstag ist ein Magnet für die Zuschauer. Dicht gesäumt standen sie teils kostümiert am Straßenrand und winkten den rund 2.500 Teilnehmern des Zuges zu. 16 Musikgruppen sorgten zudem für eine tolle Stimmung. In Heimbach-Weis gab es ein verstärktes Sicherheitskonzept der Einsatzkräfte.


Erhöhtes Sicherheitskonzept beim Karnevalszug in Großmaischeid

Als Reaktion auf den gestrigen Anschlag beim Rosenmontagszug in Volkmarsen, erstellten Polizei und Feuerwehr ein Zugkonzept mit zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen: Während des Umzugs waren acht Polizisten mit drei Einsatzautos, 30 Feuerwehrleute und die SEG Dierdorf mit vier Kräften im Einsatz, um einen gefahrlosen Ablauf zu gewährleisten. Als dann noch gerade rechtzeitig die Sonne auf den Ort schien, fühlten sich alle Aktiven und Besucher zufrieden.


Bei Schlägerei in Linz wird Polizeibeamter verletzt

Am Rosenmontag, gegen 20:20 Uhr, meldeten Gäste einer Linzer Gaststätte, dass es zu einer Schlägerei gekommen sei, es seien mehrere Personen beteiligt. Zunächst begaben sich Linzer Einsatzkräfte zum Marktplatz in Linz.


Betrunken Schilder umgefahren und Karnevalsgeschehen in Asbach

Am Dienstag, 25. Februar, 0:22 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Straßenhaus durch einen Zeugen ein abgestellter, stark unfallbeschädigter PKW Mercedes-Benz im Lindenweg in Asbach gemeldet. Bei Eintreffen der Polizeibeamten war der Fahrer des verunfallten PKW nicht mehr vor Ort.


Region, Artikel vom 25.02.2020

LKW brennt auf A 3 bei Neustadt aus

LKW brennt auf A 3 bei Neustadt aus

Die Feuerwehr Neustadt wurde am Dienstag, den 25. Februar um die Mittagszeit auf die Autobahn A3 alarmiert. Auf der Anfahrt konnte schon eine weithin sichtbare Rauchentwicklung ausgemacht werden. Im Ausfahrtsbereich zum Rastplatz Pfaffenbach stand ein rumänischer Sattelzug der mit einem Seecontainer beladen war.




Aktuelle Artikel aus der Region


RKK-Gold für Werner Caratiola Heimbach-Weis

Neuwied. 1956 in die KG eingetreten, ist der 81-Jährige seit 1964 bis heute ein Aktivposten der Gesellschaft. Seine KG-Vita ...

Bei Schlägerei in Linz wird Polizeibeamter verletzt

Linz. Wie die eingesetzten Beamten ermitteln konnten, kam es zunächst in der Gaststätte zu Auseinandersetzung zwischen Gästen ...

LKW brennt auf A 3 bei Neustadt aus

Neustadt. Das Fahrerhaus brannte bei Eintreffen der Feuerwehr in voller Ausdehnung. Der Fahrer hatte es noch rechtzeitig ...

Heinrich-Haus: Öffentliche Karnevalssitzung im BBW

Neuwied. Bei dem anschließenden abwechslungsreichen Programm jagte ein Highlight das nächste. Die Kindertanzgruppe der KG ...

Betrunken Schilder umgefahren und Karnevalsgeschehen in Asbach

Asbach. An dem Fahrzeug stellte die Polizei einen massiven Frontschaden, hauptsächlich im Bereich der Beifahrerseite, fest. ...

Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters definiert Versorgungsauftrag eindeutig

Dierdorf/Selters. Kleinere Kliniken sollten nach Auffassung der Bertelsmann Stiftung unter andrem auch deshalb geschlossen ...

Weitere Artikel


Amnesty International: "Europa muss sicherer Hafen sein!"

Neuwied. Die EU-Staaten nähmen ihre Pflicht, Menschen aus Seenot zu retten, nicht so wahr wie es den menschenrechtlichen ...

Ein schattiges Plätzchen auf dem Schulhof

Straßenhaus. Mit freundlicher Unterstützung der Firmen Walter Klassen aus Straßenhaus, Alba und Kalek, beide aus Dernbach ...

Feuerwehren im Einsatz: Waldbrand nahe Funkenhausen

Neustadt/Wied. Während der Löscharbeiten mussten, um auch entlegene Glutnester zu erreichen, Bäume beseitigt werden. Die ...

4970 Stunden für die Allgemeinheit

Linz am Rhein. Außer den bekannten Terminen in Linz und Umgebung waren die Sanitäter auch bei weiteren regionalen und überregionalen ...

Waldbreitbacher Klostergarten: Kräuterwanderungen im Juli

Waldbreitbach. Am 13. Juli 2019 von 9 bis 12 Uhr sind alle Interessierte in die Klostergärten auf dem Waldbreitbacher Klosterberg ...

Erfolgreiche Studien- und Ausbildungsabschlüsse bei der SGD Nord

Vallendar. Zur festlichen Feierstunde in der Stadt- und Kongresshalle Vallendar waren zahlreiche Vertreter aus Politik und ...

Werbung