Werbung

Nachricht vom 24.06.2019    

Neuer Lebensraum für Biene, Hummel und Co.

Wer häufiger auf dem Traumpfad Saynsteig unterwegs ist, hat das bunte Treiben vielleicht schon entdeckt: Auf der „Herrschaftlichen Loh“ tummeln sich zahlreiche Insekten inmitten farbenfroher Wildblumen. Nachdem im letzten Jahr aufgrund der Trockenheit noch kein wirklicher Erfolg aufgetreten ist, hat ein von Revierförster Johannes Biwer angelegter Blühstreifen sich inzwischen prächtig entwickelt.

Die bunte Farbenpracht bringt viele ökologische Vorteile mit sich. Foto: Stadt Bendorf

Bendorf. Im Vorfeld waren Verhandlungen mit einem Landwirt nötig, denn das zum Wegekörper gehörende städtische Bankett wurde zunächst als Acker bestellt. Nachdem der Landwirt der Umnutzung zugestimmt hat, entwickelte Förster Johannes Biwer ein Konzept zur Bepflanzung des Randstreifens. Unterstützt wurde er von Andreas Deurer, der die Fläche Ende 2017 fräste.

Im April 2018 wurde per Hand gesät. Mit einer ausgedienten Sportplatzwalze wurde die Saat behutsam angedrückt. Auch als der Blüherfolg im heißen Sommer ausblieb, wurden keine weiteren Eingriffe unternommen. Lediglich die unteren 100 Meter zum Lusthäuschen hin wurden neu bestellt und eingesät. Nun zeigt sich, dass sich die Geduld gelohnt hat: der Blühstreifen entfaltet inzwischen seine volle Pracht.

Dank der verwendeten Saatmischung finden sich dort u.a. Schafgarbe, Kornblumen, Wilde Malve, Wilde Möhre, Klatschmohn, Gewöhnlicher Dost, Rote Lichtnelke, Wiesen-Salbei, Koriander, Buchweizen und Ringelblumen.

Nutznießer des 650 m langen Blühstreifens sind vor allem Wildbienen, Hummeln, Honigbienen, Schmetterlinge und Käfer. Zudem gesellen sich Libellen als räuberische Insektenfresser, Hase und Rehwild und andere Wildtiere zur Pflanzenäsung.



Kommentare zu: Neuer Lebensraum für Biene, Hummel und Co.

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Inzidenzwert im Kreis Neuwied steigt weiter - jetzt bei 83,7

Im Kreis Neuwied ist die Summe aller Fälle am Wochenende weiter auf 810 angestiegen. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz nun bei 83,7. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


Unfälle, Drogen und freundschaftliche Schlägerei

Die Polizei Neuwied berichtet in ihrer Pressemitteilung vom Wochenende über Unfälle, Drogendelikte, einen brennenden Bauzaun und einer freundschaftlichen Schlägerei. Zu einer Unfallflucht werden Zeugen gesucht.


Randalierer in Rheinbrohl ermittelt - Warnung vor falschen Polizisten

Der Wochenendpressebericht der Polizeiinspektion Linz schildert mehrere Anrufe von falschen Polizeibeamten in Erpel und Dattenberg. Weiter wird von einer Unfallflucht und einem Randalierer in Rheinbrohl berichtet. Dieser hinterließ Sachbeschädigungen und konnte von der Polizei geschnappt werden.


Bürgermeisterwahlen in Bad Hönningen und Stebach brachten klare Ergebnisse

Am Sonntag, den 25. Oktober waren die Bürgerinnen und Bürger in der Verbandsgemeine Bad Hönningen, in Bad Hönningen und in Stebach aufgerufen einen neuen Orts- beziehungsweise Verbandsbürgermeister zu wählen. In der VG Bad Hönningen und in Stebach gab es jeweils drei Bewerber. In Bad Hönningen kandidierte nur Reiner W. Schmitz.


Junge Fahrerin überschlug sich mit PKW und wird verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in Bad Honnef-Aegidienberg wurde am Sonntag, den 25. Oktober eine 23-jährige Autofahrerin verletzt. Sie musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die junge Frau war von der Fahrbahn abgekommen und überschlug sich mit ihrem Fahrzeug.




Aktuelle Artikel aus der Region


Junge Fahrerin überschlug sich mit PKW und wird verletzt

Bad Honnef. Nach dem derzeitigen Sachstand war die Frau gegen 17:30 Uhr auf der Rottbitzer Straße von Asbach in Richtung ...

Randalierer in Rheinbrohl ermittelt - Warnung vor falschen Polizisten

Wiederholte Betrugsversuche durch "Falsche Polizeibeamte"
Linz. Am Freitag, den 23. Oktober 2020, im Zeitraum zwischen ...

Inzidenzwert im Kreis Neuwied steigt weiter - jetzt bei 83,7

Neuwied. Die Pandemie hat eine gewisse Dynamik entwickelt, die es gilt zu bremsen. Wenn man nur auf die Warnkarte des Landes ...

Unfälle, Drogen und freundschaftliche Schlägerei

Neuwied. Durch die Rettungsleitstelle wurde der Polizei Neuwied am Freitag mitgeteilt, dass ein Bauzaun in der Julius-Remy-Straße ...

Nicole nörgelt… über Klopapier-Hamster

Region. Also, ich persönlich kenne kein einziges leckeres Rezept für aufgerollten Zellstoff. Paniert? In Olivenöl geröstet? ...

Müll liegen lassen ist immer noch doof!

Neustadt. Es war klar – die Aktion muss nochmal stattfinden. Nun wurde die Frage von Kindern an den “Mittelpunkt Familie” ...

Weitere Artikel


Neuer Vorstand bei der Karnevalsgesellschaft "KG Mir hale Pohl"

Leutesdorf. Der Vorstand setzt sich aus folgenden Personen zusammen: 2. Präsident Torsten von Strünck, Schriftführer Uwe ...

Karate: Dreimal Edelmetall in Österreich

Salzburg/Österreich. Seifert kämpfte sich bei den U16 Jungs bis ins kleine Finale, welches er für sich entschied. Mujezinovic ...

25 Jahre Haus des Kindes

Bendorf. So hatte man sich im Vorfeld viel Mühe gegeben, um einen attraktiven Rahmen für den besonderen Tag zu schaffen: ...

Krupp und die Sayner Hütte: Vom Wirtschaftskrimi zum Erholungsheim

Bendorf-Sayn. Alfred Krupp erwarb 1865 vom Königlich Preußischen Bergfiskus die Sayner Hütte, den Sayner Oberhammer und u.a. ...

14. Sommer-Sportcamp in Niederbieber: Noch freie Plätze

Neuwied. Nach 13 erfolgreichen Veranstaltungen in den vergangenen Jahren steht das Sportcamp 2019 ganz im Zeichen der Fußball-Weltmeisterschaft ...

Franziska Schneider Zweite beim Europalauf in Hennef

Hennef / Waldbreitbach. Franziska Schneider, die in den beiden letzten Jahren den Siebengebirgscup für sich entscheiden konnte, ...

Werbung