Werbung

Nachricht vom 29.05.2019    

Stadtteilgespräche: Der Weg vom Krankengeld zur Rente

Die Stadtteilgespräche sind Veranstaltungen, die von Bürgern für Bürger durchgeführt werden und sich den unterschiedlichsten Thematiken widmen. Am Dienstag, 18. Juni, referiert der Fachanwalt für Sozialrecht, Lothar Simanowski, zum Thema Langzeit-Erkrankung und der möglichen Verrentung mit ihren rechtlichen Aspekten. Anmeldung erforderlich.

Neuwied. Wenn durch einen Unfall oder eine Erkrankung eine langfristige Arbeitsunfähigkeit droht, sind die meisten Betroffenen erst einmal ratlos und stellen sich viele Fragen: Wie lange ist die Bezugsdauer des Krankengeldes? Wer bestimmt, dass man arbeitsfähig ist? Muss man sich bei drohender Aussteuerung arbeitslos melden? Darf die Krankenkasse ihren Versicherungsnehmer zwingen, einen Rentenantrag zu stellen? Und welche Rentenarten gibt es? Diese und weitere Fragen erklärt Lothar Simanowski von 18 bis 20 Uhr im Gemeinschaftsraum der Seniorenresidenz, Rheinstraße 46, Neuwied.

Die Veranstaltung ist kostenlos, es wird allerdings um Anmeldung bis zum 14. Juni im Stadtteilbüro, Rheintalweg 14, Neuwied, Telefon 02631 863070 oder unter stadtteilbuero@neuwied.de gebeten. Hier gibt es auch weiterführende Informationen zum Stadtteilgespräch.


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Sogenannter Dooring-Unfall in Linz am Rhein: 71-jähriger Radfahrer verletzt

Linz am Rhein. Als Dooring-Unfall bezeichnet die Polizei eine Situation, in der ein Fahrzeugführer die Tür just in dem Moment ...

Verkehrsunfallflucht in Bad Hönningen: Polizei sucht flüchtigen Unfallverursacher

Bad Hönningen. Am späten Nachmittag gegen 18.25 Uhr ereignete sich im Kreuzungsbereich der Rudolf-Buse-Straße und der Waldbreitbacher ...

Ferienfreizeit: Großer Andrang auf Seepferdchen-Schwimmkurse in Oberbieber

Neuwied-Oberbieber. Das Hauptaugenmerk der Neuwieder Bürgerstiftung liegt zurzeit auf der Schwimmausbildung. Im Juli und ...

Skull- und Dollenbruch, Linus David! Neuwieder ist bei der Ruder-WM in Kanada dabei

Neuwied. Bürgermeister Peter Jung wünschte Linus David jetzt alles Gute für den Wettkampf und verabschiedete ihn. Am 12. ...

Duo "Manos" zelebrierte den Flamenco in der Ev. Kirche in Niederbieber

Neuwied-Niederbieber. Pfarrer Martin Hassler begrüßte die Besucher in dem prächtigen spätromanischen Kirchenschiff. Bei Außentemperaturen ...

Bendorfer Freifläche wird zum Outdoor-Atelier: Jugendliche entdecken ihre Kreativität im Graffiti-Workshop

Bendorf. Unter der Anleitung des renommierten Graffiti-Künstlers Alex "Moha" Heyduczek, gestalteten die jungen Teilnehmer ...

Weitere Artikel


Viele Autofahrer fuhren in Neuwied bei Rot über die Ampel

Neuwied. In der Hermannstraße fuhren innerhalb einer Stunde sechs Verkehrsteilnehmer über die rote Ampel. An der Kreuzung ...

Michael Christ bleibt Fraktionsvorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion

Neuwied. „Unsere Verluste lassen sich nicht primär mit unserer Arbeit im Landkreis Neuwied erklären, sondern der Bundestrend ...

Mitmachen beim Ehrenamtstag in Bad Hönningen

Bad Hönningen. „Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement gehören zu den tragenden Säulen unseres gesellschaftlichen Miteinanders. ...

Klosterweg erneut als Premiumweg nachzertifiziert

Rengsdorf/Waldbreitbach. „Vielen Dank an unsere Wegewarte Wilfried Dietz und Dieter Kröll, die ständig auf dem Klosterweg ...

A 48, Reparatur auf Rheinbrücke Bendorf in der Baustelle

Bendorf. Hierzu wird der rechte Fahrstreifen der A 48 auf der Rheinbrücke Bendorf in Fahrtrichtung Koblenz zwischen den Anschlussstellen ...

Der neue Dierdorfer VG-Rat steht

Dierdorf. Der Verbandsgemeinderat in Dierdorf ist bunter geworden. Mit den Grünen und dem guten Ergebnis von 10,7 Prozent ...

Werbung