Werbung

Nachricht vom 17.05.2019 - 21:20 Uhr    

„Climate Warriors" soll vor allem junge Menschen ansprechen

Am 18. Juni um 10 Uhr wird im Kino Neuwied, Heddesdorfer Strasse 2, 56564 Neuwied in Kooperation mit der Kreisverwaltung Neuwied der Film „Climate Warriors" gezeigt. Das Angebot richtet sich gezielt an Schulen. Das Thema betrifft besonders alle naturwissenschaftlichen Unterrichtsfächer sowie Schulfächer mit philosophischem und ethischem Charakter.

Neuwied. Im Anschluss findet eine Podiumsdiskussion mit dem Landrat des Landkreises Neuwied, Achim Hallerbach, Jan Einig, Oberbürgermeister der Stadt Neuwied, Udo Engel Geschäftsfeldleitung Energiewende der Stadtwerke Neuwied, sowie dem Fachbereichsleiter der Energieversorgung Mittelrhein, Marcelo Peerenboom statt.

„Es ist ein Film der zu einem bewussteren Umgang mit der Energie und unserer Erde führen soll, insbesondere ist dies für unsere nachfolgenden Generationen von erheblicher Bedeutung", betont Landrat Hallerbach und ergänzt: „Unsere bisherigen Veranstaltungen zum Thema Energie oder Lebensmittelverschwendung stießen jeweils auf eine so große Resonanz, dass wir uns bestätigt fühlen, hier nicht locker zu lassen."

Der Dokumentarfilm von Regisseur Carl- A. Fechner zeigt Menschen von beiden Seiten des Atlantiks, die sich für den Kampf gegen die globale Erwärmung engagieren. In dem Film werden mögliche Lösungen vorgestellt. Auch US- Senator Bernie Sanders und der ehemalige Gouverneur von Kalifornien und Schauspieler Arnold Schwarzenegger lässt Herr Fechner zu Wort kommen.

Ein Schwerpunkt des Films ist die These: „Wir könnten alle schon auf erneuerbare Energie umgestiegen sein, aber mit Kohle, Gas und Erdöl lässt sich besser Geld verdienen". Ein Film der zum Nachdenken des eigenen Verhaltens anregt und einen bewussteren Umgang mit der Energie und unserer Erde führen soll, insbesondere ist dies für unsere nachfolgenden Generationen von erheblicher Bedeutung.

Unter folgenden Link kann man sich vorab einen Eindruck verschaffen: https://www.youtube.com/watch?v=DDLLT9n9ilY
Die Kosten betragen 3,50 Euro pro Schüler. Beginn der Podiumsdiskussion im Anschluss des Filmes ist um ca. 11.30 Uhr.
Derzeit werden Anmeldebögen an entsprechende Schulen verschickt. Infos gibt es per E-Mail unter: gabi.schaefer@kreis-neuwied.de.




Carl-A. Fechner - Zur Person:

Climate Warriors ist der neueste Film von Carl-A. Fechner. Er ist Diplom-Pädagoge, Journalist, Filmemacher und Produzent. Sein Arbeitsschwerpunkt liegt auf der Produktion von Dokumentarfilmen zum Thema Nachhaltigkeit. Seit mehr als 25 Jahren engagiert sich Fechner Unternehmen für nachhaltiges Handeln mit einer Vielzahl von international preisgekrönten Dokumentarfilmen, Öffentlichkeitskampagnen und Medienprojekten. Als Träger des Europäischen Solarpreises und des B.A.U.M.-Umweltpreises ist Carl-A. Fechner schon lange überzeugt von der Notwendigkeit einer umfassenden Werte-Wende. Seit 2016 ist er im Vorstand von Protect the Planet – Gesellschaft für ökologischen Aufbruch.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Climate Warriors" soll vor allem junge Menschen ansprechen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Kurs „Enkeltauglich Leben“ in Neustadt

Neustadt. Das Mehrgenerationenhaus Neustadt für die VG Asbach bietet zu diesem Thema den einen Infoabend zum neuen Kurs „Enkeltauglich ...

Holger Kurz aus Melsbach wird neuer Kreisfeuerwehrinspekteur

Neuwied. Grund genug, frühzeitig die Nachfolge zu regeln. Dazu trafen sich die Wehrleiter der Verbandsgemeinden und der Stadt ...

Gute Ideen für Sicherheit und Gesundheit gefragt

Andernach. Die Unfallkasse möchte auf diesem Weg gute Beispiele zum Nachahmen in die Öffentlichkeit tragen. Der Präventionspreis ...

Amnesty International Neuwied zeigte Solidarität mit Nasrin Sotoudeh

Neuwied. Durch das Zeigen einer Verschleierung sowie einer Entschleierung, dargestellt durch das Schwenken der Tücher über ...

Glückliches Ende einer Personensuche in Dernbach

Dernbach. Die informierte Polizei setzte auch einen Hubschrauber mit Wärmebildkamera ein. Als der Mann gegen Mitternacht ...

Feuerwehr Kurtscheid feierte ihren 85. Geburtstag

Kurtscheid. Wehrführer Michael Wilbert konnte bei der Begrüßung auf eine mehr als gut gefüllte Halle blicken. Das Geburtstagsständchen ...

Weitere Artikel


Neuwieder Ruder-Gesellschaft siegt in 3 Klassen

Neuwied. Unter einem Mix aus Gegenwind, Regen und Hagel wurde vor allem eine hohe Konzentration und gutes Durchhaltevermögen ...

Die Kirmes in Heddesdorf findet am gewohnten Ort statt

Neuwied. Von Seiten der Verantwortlichen Bauleitung der SWN wurde den Anwesenden zugesichert, dass der geplante und genehmigte ...

20.000 Jahre Schmuck, Mode und Körperkult

Neuwied. Der interaktive Workshop „Ein Gesellschaftstier muss schön sein – Schmuck, Mode und Körperkult“ findet am 30. Mai ...

Vive l' europe auf dem „Neuwieder Europaplatz“

Neuwied. In ihrer Begründung führen sie aus, "dass aufgrund der toleranten Geschichte Neuwieds und der Lage am großen europäischen ...

Nackter Mann begeht Raub und Diebstähle

Neuwied. Der 33-Jährige raubte einem 60-jährigen Mann Teile seiner Kleidung. Kurze Zeit später fiel er unter der Rheinbrücke ...

Wärmebildkamera übergeben

Melsbach. Das Gerät mit Zubehör im Wert von knapp 2000,-€ wird im Einsatzfall mit einem Karabinerhaken an der Einsatzjacke ...

Werbung