Werbung

Nachricht vom 15.05.2019 - 22:36 Uhr    

Kinder werden in Neuwied zu Regisseuren

Unter professioneller Anleitung einen Film drehen: Diese Chance haben Neun- bis Zwölfjährige während der Sommerferien vom 8. bis 10. Juli, jeweils von 9 bis 16 Uhr, im Mensa-Gebäude und auf dem Außengelände der Robert-Krups-Schule in Irlich. Das Kinder- und Jugendbüro (KiJuB) der Stadt Neuwied bietet dann das medienpädagogische Projekt „Film ab! – Medienprojekt“ in Kooperation mit medien.rlp, dem Institut für Medien und Pädagogik e.V., an.

Symbolfoto

Neuwied. Die Kinder erfahren an diesen drei Tagen aktiv, welche Gewerke man für die Produktion eines Films braucht und wie er Schritt für Schritt entsteht. Punkt eins auf der Agenda der Mädchen und Jungen ist das Erstellen eines Handlungsrahmens, eines „Storyboards“, das sie filmtechnisch umsetzen. Dabei erfahren die Nachwuchsfilmemacher nicht nur Grundlegendes über Kamera- und Tontechnik, sondern auch, welche Effekte bestimmte Kameraeinstellungen, Licht und Ton haben, um Spannung zu erzeugen. Letztlich schneiden die Kinder ihren Film mittels eines Schnittprogramms am Computer auch noch selbst. Jedes Kind hat während der Film-Freizeit die Möglichkeit, sich als Regisseur, Schauspieler, Tontechniker und Kameramann zu erproben. Am Ende steht dann die Vorführung des fertigen Films, den jeder Teilnehmer zudem als DVD erhält.

Die Kosten für diese Freizeit betragen 30 Euro; darin eingeschlossen sind Getränke und Material. Anmeldung und weitere Infos beim Kinder- und Jugendbüro Neuwied, Pfarrstraße 8, 56564 Neuwied, Telefon 02631 802 170, E-Mail kijub@neuwied.de


---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kinder werden in Neuwied zu Regisseuren

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


E-Scooter kein Schlupfloch bei Alkohol- und Drogenfahrten

Hamburg. „Diese Gefahr ist nach unseren Erkenntnissen vielen Verkehrsteilnehmern bisher nicht bewusst“, sagte der Präsident ...

Der Linzer Männergesangverein renoviert das Sängerheim

Linz. Zusätzlich zu den Verschönerungsarbeiten kommt eine schalltechnische Optimierung, die Gestaltung der Dirigentenbühne, ...

Deutsche Bahn und Bundespolizei: Bahnanlagen sind kein Platz für Selfies

Region. Sicher durch die Sommerferien – Deutsche Bahn und Bundespolizei appellieren in einer gemeinsamen Pressemitteilung ...

Raubüberfall in Puderbach vor der Westerwald Bank

Puderbach. Über die genauen Umstände und Hintergründe des Überfalls in der Ortsmitte auf einen Mitarbeiter des Supermarktes ...

Sommerfest unterm Regenbogen gefeiert

Neuwied. Besonders freuten sich Kinder, Eltern und weitere Gäste aus der Nachbarschaft über den Besuch der im Aufbau befindlichen ...

Mindestens 30 Fahrzeuge in Rheinbreitbach mit Farbe besprüht

Rheinbreitbach. Im Verlauf des Vormittags belief sich die Anzahl der beschädigten Fahrzeuge auf insgesamt 30 Stück, wobei ...

Weitere Artikel


Kazmirek gewinnt Kopf-an-Kopf-Rennen im Regen

Neuwied. „Am Ende war ich platt", sagte der WM-Dritte. Nässe und Kälte hatten dem Lokalmatadoren, der sich insgesamt über ...

Förderkreis Rommersdorf zieht Bilanz

Neuwied-Heimbach-Weis. Der Fördererkreis- und Stiftungsvorsitzende Raimuns Bielefeld konnte rund 50 Mitglieder im Sommerrefektorium ...

Das Leben in Heddesdorf ein wenig attraktiver machen

Neuwied. Wobei das Gelände, das von der Stadt mit tatkräftiger Unterstützung aus dem Seniorenzentrum neu gestaltet worden ...

Schulausfall wegen Lehrermangel ist ein unhaltbarer Zustand

Kreis Neuwied. Das bedeutet, dass an diesen regulären Unterrichtstagen die Kinder aufgrund von Lehrermangel komplett zu Hause ...

Neue und alte Photovoltaik-Anlagen müssen eingetragen werden

Koblenz. Eine Neuanlage muss innerhalb eines Monats nach Inbetriebnahme online im Marktstammdatenregister eingetragen werden. ...

Jedem Sayn Tal - Raderlebnistag für die ganze Familie

Bendorf. Alle beteiligten Orte entlang der 25 Kilometer langen Strecke bieten in ihren Aktionszonen eine bunte Mischung aus ...

Werbung