Werbung

Nachricht vom 21.04.2019    

Begegnung der Kulturen: Römer, Kelten und Germanen

Am zweiten Wochenende im Mai, perfekt für den Muttertagsausflug, finden die diesjährigen RömerTage in der RömerWelt Rheinbrohl statt. Im Außengelände treffen diesmal die unterschiedlichen Kulturen der Römer, Kelten und Germanen aufeinander. Es wird spannend sein zu beobachten, wo die Unterschiede aber auch die Gemeinsamkeiten liegen.

Bei den RömerTagen in Rheinbrohl gibt es Historisches zu erleben. Foto: RömerWelt

Rheinbrohl. Mit der Cohorte XXVI CR Rheinbrohl sind die Auxiliarsoldaten vertreten, die sowohl militärisches Leben als auch Handwerk der Römer präsentieren. Auf der anderen Seite des Limes, optisch durch Palisaden dargestellt, zeigen die Inntalkelten wie die Salzgewinnung damals funktionierte, hier kann echtes Bergsalz gekostet werden.

Daneben schlagen die Brukterer ihr Lager auf. Germanische Lebensweise und die Handelsgüter sowie Handwerk kann bestaunt werden. Im keltischen Pavillon, erwartet die Besucher ein Kocherlebnis durch die Epochen, ebenso wie ein Mitmachweinsymposion. Prähistorische, römische und germanische Wurf- und Schusswaffen werden in regelmäßigen Vorträgen erläutert und vorgeführt. Interessant ist auch zu sehen wie eine Schleuder geflochten wurde oder wie antiker Schmuck hergestellt wurde.

Mehrmals am Tag finden Themenvorträge und Führungen durch die Ausstellung und das Gelände des Erlebnismuseums statt. Hier können große und kleine Besucher kostenlos teilnehmen. Im Backhaus werden die Öfen befeuert und mit schmackhaften Broten bestückt. Hier darf zugeschaut und auch gekostet werden. Ein Brot für zu Hause kann erworben werden. Im Handwerkshaus am Kräutergarten darf man an beiden Tagen dem Schmied und dem Steinmetz über die Schulter schauen und bei der Entstehung der Erzeugnisse mit dabei sein.

Eine kleine Kampfarena in der sich mutige Gäste gegeneinander beweisen können, sorgt sicher für Spannung und ein attraktiver Spielplatz auf dem Gelände macht selbst die kleinsten Besucher glücklich. Natürlich ist für einen ausgiebigen Pausenschmaus gesorgt.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Bad Hönningen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Begegnung der Kulturen: Römer, Kelten und Germanen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 21.02.2020

Blau-weiße Schlagerparty der Extraklasse

Blau-weiße Schlagerparty der Extraklasse

Bühnenshows von „Tobee“, „Melanie Müller“ und „Tim Toupet“, eine prachtvoll dekorierte Halle, hunderte gut gelaunte Karnevalisten und bunte Kostüme, so weit das Auge reicht – auch die fünfte Ausgabe von „Schlager trifft Karneval“ begeisterte auf ganzer Länge. Als eine der beliebtesten Karnevalsveranstaltungen im Umkreis zeigte die Feier der KuK Großmaischeid allen Anwesenden erneut, wie man richtig Karneval feiert.


Neuwieder Narren und Tollitäten bescheren den Möhnen tollen Schwerdonnerstag

Zum 12. Mal lud die die VR-Bank Neuwied-Linz zum karnevalistischen Warm-up in die Hauptgeschäftsstelle in der Neuwieder Innenstadt ein. Pünktlich um 11:11 Uhr marschierte das Prinzenpaar der Stadt Neuwied gemeinsam mit der Ehrengarde in die festlich geschmückte Geschäftsstelle ein. Nach dem Warm-up ging es durch die Säle.


Weiberdonnerstag im Dienstgebiet der PI Straßenhaus

Am Weiberdonnerstag ließen es die Möhnen auch im Dienstgebiet der Polizei Straßenhaus so richtig krachen, die Aufgabe der Polizei war, dies zu überwachen. Die Kontrolle des Jugendschutzes wird an Karneval bei der Polizei sehr groß geschrieben, bis auf diese Ausnahme waren die Beamten mit dem Feierverhalten des Nachwuchses sehr zufrieden.


Clementinen jeck und prall feierten lustig Karneval

Zum dritten Mal bewiesen die Dierdorfer Möhnen der Katholischen Kirchengemeinde St. Clemens, dass sie stilvoll zu feiern verstehen. Das Komitee - Stefanie Adams, Mariola Eisen, Lisa Henn, Monika Hühnerbein, Heike Marzi, Uschi Schneider und Sandra Quint - hatten das Katholische Pfarrheim und die Tische liebevoll dekoriert mit Ballons, Girlanden, Blumen, Kerzen und Platznummern auf (vollen) Pikkolo-Flaschen. Sogar die selbst genähten alkoholgefüllten Orden bewiesen Einfallsreichtum.


Neuwied verliert Derby gegen EG Diez-Limburg auf Augenhöhe

Es bleibt dabei und hat sich auch am vorletzten Spieltag der Pre-Playoffs bestätigt: Der EHC „Die Bären" 2016 ist die Mannschaft in der Eishockey-Regionalliga West, die der EG Diez-Limburg am ärgsten zusetzt. Die Rockets haben durch den 4:3-Sieg vor 874 Zuschauern den ersten Platz auf dem Weg ins Playoff-Halbfinale vor dem abschließenden Spieltag am Sonntag so gut wie sicher.




Aktuelle Artikel aus der Region


Ortsbürgermeister Ferdi Wittlich überfallen - Kühlhausschlüssel erbeutet

Kurtscheid. Laut Präsidenten war diese Aktion notwendig, da es nicht sichergestellt ist, ob der neue Hallenwart mit den Gepflogenheiten ...

Clementinen jeck und prall feierten lustig Karneval

Dierdorf. In diesem prächtigen Ambiente gestalteten die engagierten Frauen an Weiberfastnacht ganz ohne Garden- und Prinzenpaar-Einzug ...

Neuwieder Narren und Tollitäten bescheren den Möhnen tollen Schwerdonnerstag

Neuwied. Vorstandssprecher der VR-Bank Andreas Harner empfing gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Narrenschar. ...

Die Seilbahn Koblenz startet in die Saison 2020

Koblenz. Zum Saisonstart hält die Seilbahn Koblenz für ihre Besucher viele Überraschungen an der Talstation bereit. Ab dem ...

Blau-weiße Schlagerparty der Extraklasse

Großmaischeid. Wie auch in den vergangenen Jahren füllte sich nach dem Einlass um 17:11 Uhr die große, blau-weiß dekorierte ...

Weiberdonnerstag im Dienstgebiet der PI Straßenhaus

Straßenhaus. Außerhalb der Veranstaltungen wurden einige Jugendliche mit hochprozentigem Alkohol angetroffen, nach entsprechender ...

Weitere Artikel


Angebote für Familien? Elternbefragung im Kreis

Kreis Neuwied. „Für die Unterstützung der Familien in ihren alltäglichen Aufgaben konnte der Landkreis Neuwied daher in den ...

Kulturstadt machte sich frühlingsfein

Unkel. Zugleich war an jenem Samstag im April auch für Vereine der Kulturstadt alles im grünen Bereich für aktive Mitarbeit: ...

Projekt „jugendmacht“ tagte im Martinus Gymnasium

Linz. „Heute werden Entscheidungen getroffen, die die Zukunft unserer Generation in unserem ganz persönlichen Umfeld betreffen. ...

Räuber an Ostern: Bäckerei in Anhausen überfallen

Anhausen. Mit dem Widerstand der Verkäuferin hatten die Räuber allerdings nicht gerechnet: Nachdem durch sie die Herausgabe ...

Betrunkener Radfahrer erleidet Kopfverletzungen

Neuwied. Ermittlungen der Polizei ergaben einen Wert von 1,59 Promille. Es wurde eine Blutprobe angeordnet und eine Strafanzeige ...

WW-Lit: Annegret Held macht „Heimat Westerwald“ zum Thema

Unkel/Region. „Heimat Westerwald“ ist der Titel einer Veranstaltung der Westerwälder Literaturtage (WW-Lit) mit der Wäller ...

Werbung