Werbung

Nachricht vom 06.04.2019    

Mit Pulse of Europe die EU in Brüssel live erlebt

53 europainteressierte Teilnehmer machten sich am 4. April mit Pulse of Europe Neuwied und Europe Direct Koblenz auf den Weg zur Europäischen Union nach Brüssel. Eine bunt gemischte Gruppe von Menschen unterschiedlichen Alters war es, die einen ereignisreichen und informativen Tag mit vielen positiven Eindrücken gemeinsam erlebte.

Die Teilnehmer der Fahrt. Foto: privat

Neuwied. Unterschiedlich waren auch die persönlichen Einschätzungen und Erwartungen. Zum Einen diejenigen, die den europäischen Einigungsprozess über viele Jahre selbst miterlebten und zum Anderen junge Leute, die schon als Europäer geboren wurden und sich ein Europa mit Grenzen gar nicht mehr vorstellen können.

Dass die europäische Einigung einen Glücksfall für Europa nach zwei furchtbaren, durch wahnhaften Nationalismus herbeigeführten Weltkriegen, darstellt, machten die Abgeordneten des Europäischen Parlamentes, Dr. Werner Langen und David Mc. Allister der Gruppe deutlich. Seitdem es die Europäischen Staaten vor 69 Jahren schafften sich schrittweise auf eine supranationale Gemeinschaft zu einigen, leben mittlerweile 500 Millionen Europäer in Frieden und Freiheit. Das alleine sei Grund unser geeintes Europa zu schützen und gegen nationalistische Kräfte von innen und außen zu verteidigen.

Gerade den jungen Menschen machte David Mc Allister, bekannt als ehemaliger niedersächsischer Ministerpräsident und selbst Doppelstaatler mit deutschem und britischem Pass, am Beispiel des desaströsen Brexit in Großbritannien deutlich, dass das Referendum in 2016 durch Falschinformationen und Lügen zustande gekommen sei. Besonders viele junge Briten hätten an der Abstimmung leider nicht teilgenommen, weil sich niemand einen tatsächlichen Austritt aus der EU hätte vorstellen können. Die Jugend werde jetzt durch den Brexit um seine Zukunft betrogen. Beide Politiker appellierten daher eindringlich und baten die Teilnehmer am 26. Mai an der Wahl teilzunehmen und für Europa zu stimmen.

Neben dem Europäischen Parlament lernte die Gruppe durch Vorträge, Austausch und Diskussion noch die Aufgaben der Europäische Kommission und des Europäischen Rates kennen. Am Nachmittag bestand die Möglichkeit das Haus der Europäischen Geschichte, das Parlamentarium oder das lebendige, junge Brüssel zu besuchen.

Ein Tag voller nachhaltiger Eindrücke und der Gewissheit, dass die EU, trotz zweifellos bestehender Probleme und Reformbedarf, ein starkes Bündnis darstellt, dass uns in einer Welt voller politischer und wirtschaftlicher Feindseligkeiten, kompetent vertritt und schützt.

Pulse of Europe Neuwied dankte den Teilnehmer für das Interesse, ganz besonders den 21 Schülern der Integrierten Gesamtschule Neuwied, die sich aktiv an den Gesprächen und Diskussionen beteiligten.

Pulse of Europe Neuwied demonstriert weiter für ein geeintes Europa. Die nächste Demo findet am Samstag, 27. April wieder von 11 bis 12 Uhr auf dem Neuwieder Luisenplatz, gegenüber American Sportsbar, statt. „ Am 26. Mai ist Europawahl - Du wählst Deine Zukunft, Aufstehen und wählen gehen!“ Mit dabei ist „Cat n´U“, die europäische Band aus Koblenz.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Mit Pulse of Europe die EU in Brüssel live erlebt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Reiserückkehrer schleppt Corona in Kreis Neuwied ein

Im Kreis Neuwied ist ein weiterer Positiv-Fall auf Corona registriert worden. Wie beim vorangegangenen Fall handelt es sich um einen Reiserückkehrer. Die Summe der Fälle im Kreis Neuwied liegt nun bei insgesamt 217 Fällen. Aktuell sind zwei Personen in aktiver Quarantäne.


Nach Unfall liefen große Mengen Betriebsstoffe auf B 256

Am frühen Mittwochabend (8. Juli, 17.52 Uhr) wurde der Löschzug Oberbieber, der Feuerwehr Neuwied auf die Bundesstraße B 256 Fahrtrichtung Neuwied nach einem Verkehrsunfall alarmiert. Es waren große Mengen an Betriebsstoffen auf die Fahrbahn gelangt.


A 3 - Zweiwöchige Teilsperrung der AS Neustadt/Wied

Das Autobahnamt Montabaur lässt in Kürze Instandsetzungsarbeiten am Überführungsbauwerk im Bereich der Anschlussstelle (AS) Neustadt/Wied ausführen. Hierzu wird die Anschlussstelle zum Teil gesperrt und eine Umleitung eingerichtet.


Französisches Flair lockt in die Innenstadt von Neuwied

Ein Juli in Neuwied ohne französisches Flair? Undenkbar! Obwohl die Corona-Pandemie dafür sorgt, dass auch der beliebte Französische Markt nicht wie geplant stattfinden kann, müssen die Neuwieder und ihre Gäste nicht ganz auf einen Gruß aus dem Nachbarland verzichten.


Politik, Artikel vom 09.07.2020

Leserbrief: Es kräht der Hahn

Leserbrief: Es kräht der Hahn

MEINUNG | Die Stadt Neuwied hat es endlich geschafft. Sie ist jetzt bundesweit und nicht nur in Rheinland-Pfalz skandalbekannt. Geschuldet nicht etwa einem halsstarrigen Bürgermeister, der nicht zurücktreten will. Geschuldet vielmehr einem Konglomerat von CDU und anderen Parteien und Gruppierungen. Leithammel dieser bunten Truppe ist der CDU-Fraktionsvorsitzende Martin Hahn. Seit Jahren städtischer Unruhestifter und handelnd nach dem Motto: "Kräht der Hahn auf dem Mist, ändert sich die Politik oder sie bleibt wie sie ist".




Aktuelle Artikel aus der Politik


Leserbrief: Es kräht der Hahn

Hahn hat die Lunte gelegt, die zur Abwahl des SPD-Bürgermeisters Michael Mang führen sollte. Fahrlässig handelnd, weil er ...

SPD/FDP bringt Digitalbotschafter nach Waldbreitbach

Waldbreitbach. „In Zeiten der Digitalisierung werden immer mehr Menschen in ihrem Lebensalltag mit digitalen Medien konfrontiert. ...

Programmmanagement Klimaaktivitäten der Stadt Bad Honnef

Bad Honnef. Das Programmmanagement ist die Basis, um die Einzelprojekte der Klimaschutz- und Klimafolgenanpassungs-Aktivitäten ...

Stellvertretender Kreiskämmerer Werner Meurer ist nun Pensionär

Neuwied. Den Übergang in den neuen Lebensabschnitt nahm der Landrat zum Anlass, Werner Meurers beruflichen Werdegang noch ...

Giershofen wird fein gemacht

Dierdorf-Giershofen. Der „Schöwer Rundwanderweg“, den die agilen Gruppenmitglieder angelegt und verschönert haben, hat bundesweite ...

Umfassende politische Unterstützung für Ortsumgehung Straßenhaus

Straßenhaus. Bundestagsabgeordneter Erwin Rüddel, der das Projekt seit Jahren nachdrücklich unterstützt, betont hierbei die ...

Weitere Artikel


Marianne Nußbaum mit Ehrenamtspreis der CDU ausgezeichnet

Unkel. „Marianne Nußbaum hat tiefe Spuren hinterlassen. Wie nur bei wenigen anderen verbindet sich ihr Name mit großem ehrenamtlichem ...

Auto nach Verkehrsunfall durch die Luft geflogen

Neuwied. Die Fahrer zweier PKW befuhren gegen 13.57 Uhr nebeneinander die Hermannstraße aus Richtung Rheinbrücke kommend ...

Eröffnung der Ausstellung „Farbe – Raum – Bewegung“

Neuwied. Schneider äußerte ihre Freude über die schönen farbintensiven Bilder, die die Flure beleben und den Besuchern und ...

Scheidender Seniorenbeirat lud zum Generationenkino

Neuwied. Als ersten Film zeigte man 2015 „Honig im Kopf“. In Kooperation mit den Filmtheaterbetrieben Weiler liefen seither ...

Stadt reagiert auf Pressemitteilung zu Sportplatz Feldkirchen

Neuwied. Die Stadt widerspricht damit dem Eindruck, der in einer Pressemitteilung der CDU entsteht, wonach die Regelung in ...

Die Liste der SPD für Segendorf

Segendorf. Mit dabei ist Jutta Zühlsdorf (59), sie lebt seit Geburt in Segendorf und ist durch ihr vielfältiges Engagement ...

Werbung