Werbung

Nachricht vom 27.03.2019    

FWG Kurtscheid will erfolgreiche Arbeit fortsetzen

In der Mitgliederversammlung der FWG Kurtscheid konnte der Vorsitzende und Versammlungsleiter Adalbert Hünerfeld zahlreiche, auch neue Mitglieder begrüßen. In seinem Rückblick auf die zu Ende gehende Kommunalwahlperiode mit dem von der FWG gestellten Ortsbürgermeister Ferdinand (Ferdi) Wittlich stellte er erfreut fest, dass viele Wahlziele der FWG erfüllt werden konnten.

Kurtscheid. Die Erfolge waren insbesondere den von der FWG gestellten Ortsgemeindeverwaltungsorganen, dem Ortsbürgermeister Ferdi Wittlich und dem 2. Ortsbeigeordneten Hans-Bernd Eckert zu verdanken.

So wurden die Erneuerung der Hochstraße, die barrierefreie Toilettenanlage in der Wiedhöhenhalle, die Umwandlung von Gemeindeflächen in Bauplätze abgeschlossen. Ferner konnte eine Verbesserung des Anschlusses an die B256 (Kurtscheider Stock) erreicht werden. Für die Nutzung des Wasserturms als Aussichtspunkt wurde ein Projektteam des Gemeinderates initiiert, das ein vor der Umsetzung stehendes Konzept erarbeitet hat. Die Erstellung eines Weges vom Friedhof zum Parkplatz Richtung Hegerhof wurde zur Umsetzung in die Unternehmensflurbereinigung eingebracht. Neben der Erneuerung der Hinweisschilder an den Kurtscheider Wanderwegen konnte der Ortsbürgermeister mit Unterstützung des Wegewartes FWG-Mitglied Reinhard Nitsche ein neuer Wanderweg „K5“ gekennzeichnet werden.

Adalbert Hünerfeld wies darauf hin, dass in der abgelaufenen Kommunalwahlperiode darüber hinaus weitere Maßnahmen mit erheblichem Investitionsbedarf einzuleiten und umzusetzen gewesen waren. Zu nennen wären insbesondere die Modernisierungs- und Instandsetzungsarbeiten der Wiedhöhenhalle sowie die Erweiterung und die schwierige Neugestaltung der Besitz- und Betriebsstrukturen der Kindertagesstätte in Kurtscheid.

Die dem Gemeinderat gemeinsam vom Ortsbürgermeister und allen Ortsbeigeordneten vorgelegten guten Entscheidungsvorlagen hätten in fast allen Fällen einstimmige Beschlussfassungen des Gemeinderates ermöglicht.

Die noch in Abwicklung befindlichen, nicht immer von der Gemeinde zu beeinflussenden Restarbeiten werden nach Auffassung von Ortsbürgermeister Ferdi Wittlich sich voraussichtlich bis zum Ende des Jahres hinziehen und damit auch Teil der Arbeit des neuen, zu wählenden Gemeinderates sein.

Ferdi Wittlich erklärte sich in der Versammlung bereit, erneut der Gemeinde als Ortsbürgermeister zur Verfügung zu stehen. Er wolle weiter, wie bisher, sich für die Belange aller Kurtscheider Bürger und Bürgerinnen einsetzen. Dabei möchte er – wie die FWG - dafür eintreten, dass die für ein gutes Gemeindeleben vorhandenen Strukturen gestärkt werden, die dazugehörenden Vereine unterstützt , die für die Sicherheit notwendigen Belange der Freiwilligen Feuerwehr Kurtscheid Berücksichtigung finden und die Jugend- und Seniorenarbeit nicht zu kurz kommt.

Ferdi Wittlich wurde seitens der FWG die volle Unterstützung seiner vorgetragenen Ziele zugesagt und in der anschließenden Wahl einstimmig zum Kandidaten der FWG für das Amt des Ortsbürgermeisters der Ortsgemeinde Kurtscheid bei den Kommunalwahlen am 26. Mai gewählt.

Für die erfolgreiche Fortsetzung der Arbeit der FWG im Gemeinderat Kurtscheid wurden danach folgende Kandidaten gewählt: Ferdinand Wittlich, Hans-Bernd Eckert, Helga Wittlich, Melanie Anhäuser, Klaus Weingarten, Mechthild Müller, Jan-Hendrik Eckert, Reinhard Buhr, Hermann-Josef Gersthahn, Adalbert Hünerfeld, Berthold Geisen, Norbert Becker.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: FWG Kurtscheid will erfolgreiche Arbeit fortsetzen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona: Kreis Neuwied hat sechs Todesfälle über Wochenende zu beklagen

Im Kreis Neuwied wurden seit Freitag insgesamt 52 neue Positivfälle sowie sechs weitere Todesfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 4.260 an. Aktuell sind 218 infizierte Personen in Quarantäne.


Verkauf von Non-Food-Artikel bei Discounter und Supermärkte

Der stationäre Einzelhandel ist fast vollumfänglich geschlossen, während Discounter und Supermärkte mit Mischsortiment Produkte verkaufen, die keine Lebensmittel sind. Ellen Demuth fordert den Einzelhandel zu schützen. Landesregierung muss klare Vorgaben machen.


Region, Artikel vom 19.01.2021

Missbrauch, Sachbeschädigung und Unfallflucht

Missbrauch, Sachbeschädigung und Unfallflucht

Kennzeichenmissbrauch und Verstoß gegen Pflichtversicherungsgesetz meldet die Polizei Straßenhaus in ihrer aktuellen Pressemitteilung. Daneben werden Zeugen in einem Fall der Sachbeschädigung und einer Unfallflucht gesucht.


Virtuelles Prinzenwiegen: Vereine mit kreativen Ideen gewinnen

Für die Karnevalsvereine und ihre Freunde fällt die Session aus. Auch das Prinzenwiegen der Stadtwerke Neuwied (SWN) kann wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden.


Region, Artikel vom 18.01.2021

Bau dir deine eigene Sitzung mit dem KCK

Bau dir deine eigene Sitzung mit dem KCK

Da die Corona bedingten Veranstaltungsabsagen auch die Sitzungen des Karnevalsclubs Kurtscheid 1967 e.V. (KCK) betreffen, können diese nicht wie gewohnt stattfinden. Dafür gibt es den Karneval für zu Hause.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Online-Veranstaltung zum Thema ÖPNV

Neuwied. Für den Kreis Neuwied als Grenzregion im nördlichen Rheinland-Pfalz sind besonders die Schüler und Studierenden ...

Verkauf von Non-Food-Artikel bei Discounter und Supermärkte

Linz. Die jetzige Regelung führt zu Frust im Einzelhandel. Ellen Demuth erklärt: „In der CDU-Landtagsfraktion sind wir uns ...

Virtuelle Bürgersprechstunde mit Rüddel zum Impfen

Region. „Diskussionen und Entscheidungen zum Fortgang des Lockdowns in der Pandemie, aber auch wichtige Entwicklungen zur ...

Integrationspreis des Rhein-Sieg-Kreises geht erneut nach Bad Honnef

Bad Honnef. In der Kategorie „Präventive Projekte und Maßnahmen“ konnte sich die Projektidee gegen zahlreiche Bewerbungen ...

Neuwied als Schulstandort weiter ausbauen

Torney. Bei einem Vor-Ort-Termin konnte sich der CDU-Landtagskandidat Pascal Badziong ein beeindruckendes Bild eines wegweisenden ...

Vorsicht beim Online-Shopping: Illegale Arzneimittel aus dem Netz

Koblenz. In zwei chinesischen Salben haben Fachleute des LUA nicht deklarierte kortisonähnliche Wirkstoffe nachgewiesen, ...

Weitere Artikel


A 48 – Rheinbrücke Bendorf: Abfahrtsast Bendorf in Fahrtrichtung AD Dernbach gesperrt

Bendorf. Hierzu ist es erforderlich, in Fahrtrichtung Autobahn-Dreieck Dernbach den Abfahrtsast von der A 48 in Richtung ...

Rettungshundestaffel Westerwald sucht Verstärkung

Neuwied. Rainer Schmidt mit seinen beiden Labradors Cane und Joe sowie Carsten Groth mit seinem Labrador Lasko haben wieder ...

Kinderrechte: Stadt und Land fördern Projekte

Neuwied. Sonja Jensen, die beim Kinder- und Jugendbüro (KiJuB) die Fachstelle für Partizipation innehat, beschäftigt sich ...

Volles Programm beim Reitverein Dierdorf

Dierdorf. Bereits im kommenden Monat, Mitte April und über das Osterwochenende, finden auf der Anlage Lehrgänge für Spring- ...

Erfolgreicher Dreck-weg-Tag in Straßenhaus

Straßenhaus. Vom Treffpunkt Marktplatz aus starteten die einzelnen Gruppen in verschiedene Richtungen und säuberten Straßenränder, ...

Versammlung des Fördervereins Freiwillige Feuerwehr Oberdreis

Oberdreis. Steffen berichtete vom Feuerwehrfest mit dem Tag der offenen Tür, dem Familientag und der alljährliche Weihnachtsfeier. ...

Werbung